Datenblatt

Hersteller / Destillerie: Mount Gay Distilleries Ltd.

Und hier im Video der direkte Vergleich zum Mount Gay Old Cask Selection

Zusammenfassung

Da bleibt eigentlich nicht mehr viel zu sagen außer: Hervorragender Rum, weiter so!

Der Mount Gay XO Reserve Cask gehört zu den besten Rums die ich kenne. Edles Erscheinungsbild, sehr angenehmer Geruch, typischer Barbados Rum Geschmack mit Karamell- und Vanillearomen in einem hervorragend feinen Zusammenspiel. Und das ganze dann auch noch komplett ohne Zusätze. Dieses Paket erhält man zu einem Preis von regulär rund 35€. Also ich finde, da gibts absolut nichts auszusetzen und da könnte sich der ein oder andere OA mal eine Scheibe von abschneiden. Was man da teilweise an Rum für 50€ und mehr vorgesetzt bekommt, ist verglichen mit dem Mount Gay XO schon fast eine Frechheit.

Man sieht also, auch ohne Zusatzstoffe, lässt sich ein absolut hervorragender Rum kreieren, der sich nicht vor der gezuckerten Mainstream Konkurrenz in Form von Botucal Reserva ExclusivaRon Zacapa 23Plantation 20th AnniversaryDon Papa 7 und Co. verstecken muss. Ganz im Gegenteil sogar. Obwohl ich selbst ja eigentlich auch eher der Süßrumfraktion angehöre und beispielsweise einem sehr stark gezuckerten A.H. Riise Reserve Rum ab und zu nicht abgeneigt bin, finde ich den Mount Gay XO eine absolute Bereicherung und kann ihn so auch bedenkenlos den Leuten empfehlen, welche bisher nur gezuckerten Rum kennen und mögen.

Zusammenfassung

Mount Gay Rum XO Triple Cask Blend 43% 0,7l

Fassw�rze im Duft, auf der Zunge sehr wenig s��, daf�r sehr w�rzig, leichte Fruchtaromen, recht starke alkoholische Sch�rfe. Der Nachklang ist recht lang und w�rzig, dann leichte S��e und Vanille. Toller Rum f�r Liebhaber trockener Rums, f�r mich – obwohl kein S��rumfan – doch etwas zu wenig s��.

Ein absoluter Klassiker. Mein Lieblingsrum (im Moment). Die �lteste Rumdestillerie der Welt, aus Barbados, dem Zuhause des guten Rums. Wenn man nur einen Rum trinken soll, dann sollte das dieser sein. Ein sehr komplexer geschmack, sehr w�rzig, jedes Mal entdeckt man was Neues. Wenn man schon denkt, man wei�, wie er schmeckt, kommen neue Aromen und Geschm�cker. Heute sind s��ere Rums mehr in Mode, aber wer dem Mount Gay XO eine chance gibt und versucht, ihn wirklich zu verstehen, wird belohnt!

Very pleasant rum. Has a great smell and taste, not sweet but with lots of flavor. Smooth and very easy to drink neat. Well worth the price. Recommended.

Dies war der erste richtige Rum in meinem Leben und durch ihn habe ich Rum erst lieben gelernt. Top! Auch wenn man sonst eher Single Malts bevorzugt eine Offenbarung!

Der Mount Gay XO hat die Leichtigkeit, dass die Aromen klar in den Vordergrund treten. Weder ist er zu S�ss, noch zu scharf, noch zu holzig. Alles ist perfekt eingebunden und nicht �berladen. Milde und Fruchtigkeit stehen einer seri�sen Struktur gegen�ber. Besser geht es nicht.

Dieser Rum ist mein absoluter Lieblingsrum. Er ist nicht sehr S��, trotzdem aber sehr mild. Seine Aromen sind sehr vielschichtig. Wenn man dem Rum die n�tige Zeit im Glas gibt, kommt er voll zur Geltung. Trotz der komplexen Aromen wirkt er aufgrund der fehlenden S��e sehr leicht. F�r Neulinge im Bereich der h�herwertigen Spirituosen ist er nur eingeschr�nkt zu empfehlen. Wer jedoch nicht auf S��e steht oder nach einem s��en Einstieg in den Rumgenuss nach einem Rum sucht, der nicht s�� ist, ist hier genau an der richtigen Adresse. Dieser Rum eignet sich als Einstieg hervorragend f�r Whiskytrinker, die einmal �ber den Tellerrand hinausschauen m�chten.

Sehr gute Eigenschaften, geschmacklich deutlich und mild

Exklusiver Rum, der an den Premiumstandards gemessen werden kann und besteht. Konzentriert sich auf wesentliche Zutaten und kann diesen einen intensiven und weichen Geschmack abringen, der wirklich au�ergew�hnlich ist.

Der Mount Gay XO ist ein ausgesprochen aromatischer Rum. Das Bouquet ist kr�ftig und w�rzig. Vanille, Anis und Eiche sind dominante Noten. Auf der Zunge ist er sehr W�rzig, Pfeffer und Leder. Sehr mild und weniger s�� als andere.

Ein absolut runder und geschemidiger Rum, mit tollen Aromen.

kein zucker keine s��e aber ein volles aroma rum geschmag lecker

einer der eher (inzwischen) seltenen ungezuckerten rumsorten. voller geschmack, keine „�bers��e“.

Deine Alternative zu Havana Club 7!G�nn Dir einen der Besten der Welt!

Schmecke das GOLD!2018 – Grand Gold – FIT, Germany2017 – Gold – CWSA, China2017 – Best in Class – WRA, England2016 – Doppel Gold – CWSA,�China�2016 -�Best in Class�- WRA, Englanduvm

Mount Gay Rum XO Triple Cask Blend 43% 0,7l

Mount Gay XO Reserve Cask Rum

Eine exklusive Balance und vollmundige Reifearomen sind im Mount Gay Extra Old Barbados Rum vereint. Mit dem Geschmack von reifer Banane, Vanille, Toast, warmen Gewürzen und frischem Gebäck auf der Zunge lässt sich von karibischen Stränden träumen. Die komplexe Tiefe und holzige Definition kann nur durch viele Jahre der Holzfass-Reifung entstehen. Auch der fabelhaft samtige Nachklang und ein runder Körper sind der Vermählung von älteren Fässern, die vor allem mit traditionell gebrannten „Double Copper-Pot“-Destillaten gefüllt sind, zu verdanken. Seit 1703 schafft es Mount Gay, diese prächtige Insel-Atmosphäre in seinem Rum einzufangen. Auf Barbados ist mit dem hohen Melasseüberschuss aus der Zuckerproduktion ein meisterhafter Werdegang für die Rumherstellung eingetreten. Diese lange Entstehungsgeschichte des Barbados Rum lässt eine erstklassige Handwerkskunst erblühen, die sich im anmutigen Geschmack des Mount Gay XO entdecken lässt.

Mount Gay XO Reserve Cask Rum

Mount Gay XO Reserve Cask Rum 0,7l

Der Mount Gay XO Reserve Cask ist ein opulenter Blend aus handverlesenen Rum-Fässern, die 8 -15 Jahre reifen durften. Wie der Mount Gay Eclipse ist er ausgeprägt blumig und fruchtig, hat aber durch den Charakter der älteren Fässer deutlich mehr Komplexität, Fülle und Aroma. Dieser Rum von der Karibikinsel Barbados schmeckt herrlich nach reifen und gerösteten Bananen, Vanille und karibischen Kräutern. Man nimmt beim Mount Gay XO Reserve Cask deutlich Eichenholz-Aromen und eine gewisse Schärfe wahr, die Ihnen sowohl für den Pur-Genuss als auch für edle Cocktails prädestinieren. Sein Abgang ist weich und Gay Rum stammt von der Karibikinsel Barbados. Die Brennerei stellt diesen Rum bereits seit 1703 nachweislich her. Deshalb wird der Rum von Mount Gay als auch der älteste Rum der Welt beworben. Der Name Mount Gay stammt von einer Anhöhe bei St. Lucy im Norden der Insel, auf welcher sich eine Zuckerrohrplantage befindet. Das dort seit dem 17.Jahrhundert angebaute Zuckerrohr gilt als besonders hochwertig und ist die ideale Grundlage für herausragenden Rum. Die Brennerei Mount nutzt für die Destillation seit 1703 traditionelle Double-Copper-Pot-Stills und lagert den Rum in ehemaligen Jim Beam Eichenfässern.

CLS Remy Cointreau, Carrefour Molière, 49124 Saint-Barthélemy-d’Anjou, Frankreich

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Telefonische Bestellung und Beratung:037467 – 790000Mo-Fr, 08:00 – 13.00 Uhr

Bitte senden Sie mir den Sonder-Aktions-Newsletter (besondere Aktionen, kommt nur 4-5 mal im Jahr, jederzeit kündbar)!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben.**Statt-Preise und durchstrichene Preise sind unsere Verkaufspreise welche vor und nach der Aktion gelten. Alle aktuellen Aktionen enden am 30.04.2021

Mount Gay XO Reserve Cask Rum 0,7l

Mount Gay Rum im Online Shop von Spirituosen-Superbillig

Es ist in so vielen L�ndern zu beobachten: Galt man in den vergangenen Jahrhunderten als Hochburg f�r eine Spirituose, so wuchs die Konkurrenz aus anderen Regionen stetig und gewann im Laufe der Zeit sogar die �berhand. Das l�sst sich u. a. bei Barbados feststellen, der karibischen Wiege der Rumproduktion. Auf der Insel ist nicht einmal mehr eine Handvoll an Destillerien aktiv. Doch man kann sich zum Gl�ck Produkte wie den Mount Gay Rum erfreuen, der bereits seit 1703 produziert wird. Insbesondere die Eclipse-Serie zum Mischen erfreut sich gro�er Beliebtheit und verbindet hohe Qualit�t mit unvergesslichem Genuss. Was macht den Mount Gay Rum aus Barbados speziell? Die Destillerie aus der Karibik wurde angeblich schon Mitte des 17. Jahrhunderts gegr�ndet und ist damit l�nger im Gesch�ft als alle anderen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde der Mount Gay Eclipse Rum � mehrfacher Goldmedaillengewinner � auf den Markt gebracht, wobei auch der lobenswerte Extra Old Rum als Meisterwerk gilt. Komplexe, geschmeidige, harmonische und reiche Noten verw�hnen den Genie�er.

Im Jahr 2018 stellt die Mount Gay Distillers den Mount Gay Eclipse Silver, Eclipse Gold, Black Barrel, Extra Old und den Mount Gay 1703 Master Select her. Ferner hat die Brennerei zwei Sonderabf�llungen aufgelegt. Und zwar den Mount Gay XO Cask Strength mit 63 % Volumen, sowie den Mount Gay 2 x 350 ml. Limited Edition. Hier handelt es sich um zwei Rumsorten, die sich Mount Gay Copper Pot Rum und Mount Gay Copper Column Still Rum nennen. weiterlesen �

Mount Gay XO Reserve Cask 43% 1L

Mount Gay XO Reserve Cask reift bis zu 12 Jahre in ausgesuchten Eichenfässern auf Barbados, bevor er mit großer Aromafülle in Flaschen gefüllt wird. Mount Gay XO Reserve Cask zählt zu den besten Abfüllungen der Insel.

Köstliche Nuancen von Banane, Vanille, Kakao und Aprikosen erzeugen komplexe Aromen, wie sie nur Weltklasserums bieten können. Großartig!

Über Mount Gay: Komplexe Geschmacksrichtungen, 300 Jahre Erfahrung, ein uraltes Wissen in Verbindung mit der Kreativität von Generationen auf einer erstaunlichen Insel- Mount Gay Rum hält was er verspricht. Die Geschichte von Mount Gay Rum beginnt auf der karibischen Insel Barbados bereits im Jahre 1703, laut Selbstbezeichnung ist Mount Gay somit die älteste Destillerie der Welt. Die Zutaten, die die Insel zur Verfügung stellt, machen den Rum so einzigartig, nicht zuletzt aufgrund der idealen Klima und Bodenbedingungen. Aufgrund der ungewöhnlichen Ergiebigkeit wird das Zuckerrohr der Insel auch „Black Gold“ genannt. Außerdem zählt es zu den feinsten der Welt. Der kräftige Geschmack des Rums entfaltet sich letztendlich durch eine Destilliermethode, die seit 1703 angewandt wird. Anschließend wird Mount Gay Rum in Eichenfässern gelagert. Wer mehr erfahren möchte, kann die Destillerie auch besuchen und sich ein eigenes Bild machen. Also ab nach Barbados!

Mount Gay XO Reserve Cask reift bis zu 12 Jahre in ausgesuchten Eichenfässern auf Barbados, bevor er mit großer Aromafülle in Flaschen gefüllt wird. Mount Gay XO Reserve Cask zählt zu den besten Abfüllungen der Insel.

Köstliche Nuancen von Banane, Vanille, Kakao und Aprikosen erzeugen komplexe Aromen, wie sie nur Weltklasserums bieten können. Großartig!

Über Mount Gay: Komplexe Geschmacksrichtungen, 300 Jahre Erfahrung, ein uraltes Wissen in Verbindung mit der Kreativität von Generationen auf einer erstaunlichen Insel- Mount Gay Rum hält was er verspricht. Die Geschichte von Mount Gay Rum beginnt auf der karibischen Insel Barbados bereits im Jahre 1703, laut Selbstbezeichnung ist Mount Gay somit die älteste Destillerie der Welt. Die Zutaten, die die Insel zur Verfügung stellt, machen den Rum so einzigartig, nicht zuletzt aufgrund der idealen Klima und Bodenbedingungen. Aufgrund der ungewöhnlichen Ergiebigkeit wird das Zuckerrohr der Insel auch „Black Gold“ genannt. Außerdem zählt es zu den feinsten der Welt. Der kräftige Geschmack des Rums entfaltet sich letztendlich durch eine Destilliermethode, die seit 1703 angewandt wird. Anschließend wird Mount Gay Rum in Eichenfässern gelagert. Wer mehr erfahren möchte, kann die Destillerie auch besuchen und sich ein eigenes Bild machen. Also ab nach Barbados!

Mount Gay Rum

I did a quick search through the archives of Malt and realized the one and only review of Mount Gay rum was by Mark, last year. Naturally, I thought it was about time to show the birthplace of Caribbean rum some love and respect, so I bought samples from local bars that had them. I also just found out that the brand has decided to reformulate their Black Barrel and XO, which makes it a good time to review these before the old releases become completely phased out.

Mount Gay Eclipse is the cheapest of the aged regular offerings. I’d like to note that there is an Eclipse Silver, but they are less common. I don’t know much about this, as it doesn’t get talked about even amongst the cocktail drinkers of the rum community. I’m not sure why, but more are just drawn to the Black Barrel. According to the distillery’s website, it’s a blend of pot and column, then aged in ex-bourbon casks and bottled at 40% ABV. A local website prices this bottle at about $24, but I can’t find this specific release at the well-known UK online stores like The Whisky Exchange (TWE) anymore. All I’m seeing is this new Eclipse Heritage Blend, which is going for £20 via The Whisky Exchange, £19.60£15.50.

The Mount Gay Black Barrel was released in the UK in 2014. The “Black Barrel” part of the name comes from its being finished in heavily charred ex-bourbon casks for one month. It’s bottled at 43% ABV and said to be a blend of rum aged from two to seven years in American whiskey casks. The Fatrumpirate’s review from five years ago says this is priced at about £30 to £45. A local online seller still has it for under $40. The reformulated version will have a higher ratio of pot-distilled rum in the blend. It is also made up of rum aged from three to seven years and is finished in heavily charred ex-bourbon casks for six months. This is available from The Whisky Exchange for £36.95, Master of Malt have it for £36.84, or Amazon demand £29.

The Mount Gay XO Reserve Cask is the premium regular offering from the distillery. The XO is simply a borrowed term from French spirits, and thus bears no legal meaning. This is said to be a blend of eight to 15 year old rum, is bottled at 43% ABV and goes for $55 at online store has this for around $50. The new version is now being called a Triple Cask with the new packaging pictured below. This retails for £49.95 from The Whisky Exchange, with Master of Malt asking £53.75£49.95.

The Mount Gay 1703 is the distillery’s most premium regular offering. It’s said to be a blend of 10 to 30 year old rum. Like the rest of the regular offerings, this is a blend of pot and column. It has added coloring and is sadly bottled at 43% ABV. I wasn’t told which year this 1703 is from, but you can buy the 2019 release from TWE for £175, or from Master of Malt for £174.95.

Produkte von Mount Gay

Montag bis Freitag von 9 bis 18:30 Uhr und Samstags von 8 bis 14 Uhr07721 – 70984

Abonnieren Sie den kostenlosen Wein-Riegger Newsletter und werden regelmäßig über unsere Monatsangebote, neue Artikel und Sonderangebote informiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben

© 2017 – 2021 Viktor Riegger GmbH – All Rights Reserved. Made by GATACA GmbH

Mount Gay XO Extra Old

Mount Gay Extra Old (often written „OX“) is a blend of rums aged between 8 and 15 years in American bourbon barrels.

Mount Gay Distilleries is the oldest operating distillery in the Americas – producing rum in Barbados since 1703. It’s original name was Mount Gilboa, and in 1801 renamed Mount Gay after the distillery’s manager Sir John Gay Alleyne.

A Whiskey Drinker’s Tasting of Four Aged Mount Gay Rums

If you keep up with ’s drink reviews, then you know I find myself drinking a lot of bourbon and rye—the dedicated drinker needs a spiritual counterbalance to all of that craft beer, after all, and over the last seven years or so, I found it in American whiskey.

It so happens, of course, that my own immersion into whiskey occurred at the same time when the segment was blowing up in terms of sales. After stagnating and spiraling downwards throughout the ‘80s and ‘90s, American distillers managed to recapture the hipness of brown spirits in the 2000s and 2010s. Fueled by the search for hype bottles, unique small batches, the rise of rye, the mixology boom and overproof releases, the American whiskey market became much more interesting … and much more saturated.

Enter, the world of aged rums. A few months ago, while sampling a few drams of aged rum a friend had brought back from a trip to the Caribbean, I had something of an “aha moment”—this aged spirit could be a natural progression from the world of whiskey, and one where you can still get in on (relatively) the ground floor. Rum in general is on the rise—just look at the surging popularity of tiki-centric cocktail bars, which are doing the heavy lifting in terms of convincing the American drinker that high-quality rum is worth paying a premium for.

But how much difference is there, really, between entry level and premium rum? Well, the only way to answer that is the way we answer everything at : With a booze tasting. One that happens to coincide with National Rum Day, in fact—Thursday, Aug. 16.

Thanks to the folks from Mount Gay Rum, who generously forwarded some samples our way, I was able to conduct an illuminating, four-bottle horizontal tasting from the world’s oldest commercial rum distillery, with bottle prices ranging from the affordable ($20) to the decadent ($150).

Mount Gay Rum, Barbados

Die Destillerie�ist also seit sage und schreibe mehr als 300 Jahren aktiv und damit eines der bewundernswerten Urgesteine des Rum-Universums. Umso beeindruckender ist es, dass manche ein noch fr�heres Datum als die Geburtsstunde von Mount Gay Rum aus Barbados ansehen. So wird n�mlich auch die Jahreszahl 1663 mit der Marke und mit der Rumproduktion auf der Insel in Verbindung gebracht. So oder so ist sicher, dass der Betrieb auf eine unsagbar lange Erfolgsgeschichte zur�ckblickt und es geschafft hat, sich �ber den Zeitraum hinweg gegen die niemals ruhende Konkurrenz zu behaupten.

Rum von den Mount Gay Distilleries ist f�r viele die �lteste Rummarke der Welt und �bernimmt eine Vorbildfunktion. Zwei britische Offiziere legten einst den Grundstein f�r das Unternehmen: Leutnant William Gay – Namensgeber des Bergs und der in dessen N�he befindlichen Destillerie – und F�hnrich Abel Gay. Sp�ter �bernahm Sir John Gay die Leitung �ber eine bis dahin unbekannte Brennerei und widmete sich fortan mit Leib und Seele der Rumherstellung. Er verfeinerte das Produktionsverfahren. An Rohstoffen f�r die Blends mangelte es nicht, denn das Klima und die fruchtbaren B�den des Karibikstaats machten den Anbau von Zuckerrohr leicht und profitabel. Die Destillerie liegt im n�rdlichsten Teil des Landes, wobei Barbados die �stlichste Insel der West Indies ist. Die unter den Insulanern angesehene Familie Ward k�mmert(e) sich um die Produktion. Ein Gro�teil der Aktien geh�rt dem Spirituosenkonzern R�my Cointreau. Gegenw�rtig wird Mount Gay Rum von Barbados aus in 110 L�nder exportiert.

Mount Gay XO Reserve Cask Rum 43% vol. 0,70l

Bei der Edition Mount Gay Extra Old handelt es sich um einen exzellenten Blended Rum aus Barbados. Diese Abfüllung hat die komplete Reifezeit in feinen Eichenholzfässern verbracht. Das fein duftende Aroma wird von leicht rauchigen Nuancen durchzogen. Geschmacklich zeichnet er sich vorallem durch sein sanftes und süßes Aromenspiel aus. Am Gaumen kommen auch die fruchtigen Noten schön zur Geltung. Durch seinen leicht rauchigen Geschmack, gewinnt diese Abfüllung einen schönen Geschmacksabstand zu anderen Rumsorten der gleichen Preisklasse. Aber die Rauchnote schadet dem Rum überhaupt nicht und lässt seine Eigenständigkeit hochleben. Egal ob als Basis für einen Longdrink, auf Eis oder Pur. Dieser Rum ist immer eine Versuchung wert.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben 1 aktuelle oder ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers inklusive Mehrwertsteuer.2 bezieht sich auf die Abnahme der größten Staffelmenge

Beschreibung

Der Mount Gay XO Reserve Cask ist ein absoluter Premium Blend, bei dem Rums in einem Alter zwischen 8 und 15 Jahren zusammengekommen sind. Er überzeugt mit seinem luxoriösem und vollmundigem Geschmack am Gaumen und seinen geschmeidigen Aromen. Ein Rum zum Pur-Genießen.

Ein Premium XO Blend zum Pur-Genießen. Schenken Sie sich einen großzügigen Schluck doch gleich ein.

Mount Gay Extra Old Reserve Cask Rum

Mount Gay Extra Old or XO as they seem to have re-branded it. For those in the know Mount Gay Extra Old is often known as MGXO. The XO notation on the Mount Gay is pretty standard across the rum and spirits industry to denote an aged spirit (without actually noting how old it is!).

As the Mount Gay Distillery is the oldest official distillery in the world established 1703 as the label denotes, I don’t think we need to worry too much about the heritage and authenticity of the contents of this Extra Old rum.

The more established distilleries use labels such as XO because they cannot guarantee the exact blend of rum’s which will be used in every batch of rum produced. Each cask will be different and the skill in making rum “uniform” comes in the shape of the master blender.

The master blender at Mount Gay is in the shape of Allen Smith who has been with the distillery over 20 years. Again this adds a guarantee as to what you will get in the glass.

Mount Gay have recently re-branded their bottles and introduced a few new lines in the shape of Black Barrel and a few limited edition cask finish editions have also appeared.

The new presentation of the Mount Gay Extra Old Cask Reserve Rum is in keeping with the Eclipse (Mount Gay’s entry level offerings). The bottle is slightly shorter and rounder. It also has a very nice cork stopper. Like the Eclipse the MGXO has Mount Gay Distilleries etched into the glass of the bottle, as pictured.

I like the presentation of the MGXO and I also like the robust card sleeve which the rum is housed in. It isn’t cheap and flimsy and gives some nice information regarding the heritage of MGXO. Things like cork stoppers and cardboard sleeves may seem slightly superfluous but sometimes they can be very important when deciding which rum to take to the counter and buy.

Another nice touch regarding the MGXO is the product of Barbados seal on the lid of the cork. It’s very nice and like the green Guarantia labels on Havana Club adds a little extra bit of authenticity to proceedings.

MGXO is very highly regarded amongst the rum fraternity yet is often overlooked by rum snobs and the new breed of rum drinkers who have been influenced by “Premium” and “Super Premium” rums. MGXO is available for around £35-40 in the UK for a 70cl bottle and it is 43% ABV (slightly higher than most but not uncommon amongst the longer aged Bajan rums).

As mentioned earlier the rum does not have an age statement. The website states it is a blend of rums aged between 8 and 15 years. I personally have no problem with this. It has been suggested the quality of this rum has diminished over the years due to the competitive nature of the rum market and the aggressive advertisting used by Diageo and the huge tax subsidies afforded to the likes of Diageo. Nevertheless at the £35-40 price point I do not feel I am being conned. Age wise this is still a decent rum for your money.

So on with the tasting. I have deliberately been trying Jamaican and Bajan rums recently. Before publishing reviews on staples such as Appleton Reserve (8 Year Old) and R L Seale’s 10 Year Old I felt I had to have a good feel for those kind of rum’s. I also enjoyed revisiting a few (Appleton VX). In light of my impressions with this rum I have also decided to revist Mount Gay Eclipse. I have found in time that a few of my initial impression on rum have changed.

In the glass the rum exhibits itself to be a lot lighter than in the bottle. However it still shows to be a lot darker than the Eclipse. It is a nice dark reddish brown colour. Nicely aged.

The nose is very fruity. Raisin, prunes and currants with a little banana and some tropical fruits a little pineapple perhaps. There is good evidence of ageing on the nose with nice woody notes. There is still a very spirit like smell present but it is nothing in comparison to the Eclipse.

As part of the nosing (and tasting process) I also tried the R L Seale’s and Captain Bligh XO. Of the three rums I found Mount Gay to be in the middle in terms of fruit aroma’s. It was also in the middle in terms of oaked notes. Captain Bligh has a slightly more fruity sherried approach (much like Doorly’s XO). R L Seale’s more complex and woody to the nose with fruit only intermittently coming through.

Tastewise I found the Mount Gay to be very nice and quite easy going despite the 43% ABV. Whilst an ice cube wasn’t necessary due to the smoothness of the spirit I found it opened it up a little. I also found leaving the rum on the radiator for a short while enhanced it (especially on a freezing English winter afternoon). The rum does have a slightly sherried taste with strong fruit flavours. It is spicy especially on the finish and a little bit short. It’s not quite as dry or oaky as R L Seale’s but it is close in terms of overall profile.

I’ve found it really difficult splitting R L Seale’s, MGXO and Captain Bligh XO. In terms of presentation it is a two horse race between Seale’s odd ball offering and Mount Gay’s more contemporary approach. However, I don’t really give marks to the presentation (it might overall influence things subconsciously). In terms of taste I found MGXO to be slightly more to my taste’s than R L Seale’s. The difference however wasn’t enough for an extra mark or half mark!

In terms of my taste test I probably should have brought Cockspur 12 or even Doorly’s XO or Rum Sixty Six into the proceedings. Thing is these Bajan rum’s due to the fact they cannot be altered are quite similar. Much like the Jamaican and Demerara rum’s you get a very definite feel about these Bajan style rum’s. In all honesty in a blind taste test I would probably struggle to guess them apart.

MGXO is smooth, complex rum which is definitely best enjoyed without cola (if you want a Bajan mixer Cockspur Fine Rum has no equal). It is without doubt an excellent rum which anyone who is serious about rum should seek out.

However, in my scoring I found personally found a little extra something in the Captain Bligh XO (not even a Bajan but very similar in style). Still MGXO come’s very highly recommended. It is a beautiful well balanced classic rum.

�ltester Rum der Welt

Gef�hrt wurde die Brennerei von Sir John Gay. Er war ein F�hrer und Gesch�ftsmann und begann mit der Rumproduktion. Zum damaligen Zeitpunkt wurden jedoch leider sehr viele Sklaven zur Zuckerrohrernte und Produktion eingesetzt. Barbados selbst ist ein warmes freundliches Land mit vielen nat�rlichen Ressourcen. Das Wort Barbados stammt aus dem Portugiesischen. Es ist das ideale Land f�r die Zuckerrohrproduktion. Der Name der Brennerei leitet sich davon ab, dass das erste Anbaugebiet Mount Gay hie�. Es befindet sich in der N�he von St. Lucy im Norden. Zuvor hie� das Gebiet Mount Gilboa. Das Gebiet wurde jedoch um 1747 an John Sober verkauft. Da dieser jedoch zumeist in England lebte, �bernahm sein Freund John Gay Alleyne die Verwaltung. Im Jahr 1801 starb Alleyne und das Gebiet wurde zu seinen Ehren umbenannt in Mount Gay. Im Jahre 1989, zweihundert Jahre sp�ter wurde die Mount Gay Distilleries Ltd. an Remy Cointreau verkauft. Die Mount Gay Distillery befindet sich auf Barbados in der Stadt Bridgetown. Die Brennerei liegt etwas unterhalb des Paradies Beach und Brighton Beach bei Deacons. Gleich gegen�ber befindet sich der Hafen und Atlantis Submarines Barbados Inc.

Mount Gay XO Reserve Cask Rum 43% vol. 0,70l

Bei der Edition Mount Gay Extra Old handelt es sich um einen exzellenten Blended Rum aus Barbados. Diese Abfüllung hat die komplete Reifezeit in feinen Eichenholzfässern verbracht. Das fein duftende Aroma wird von leicht rauchigen Nuancen durchzogen. Geschmacklich zeichnet er sich vorallem durch sein sanftes und süßes Aromenspiel aus. Am Gaumen kommen auch die fruchtigen Noten schön zur Geltung. Durch seinen leicht rauchigen Geschmack, gewinnt diese Abfüllung einen schönen Geschmacksabstand zu anderen Rumsorten der gleichen Preisklasse. Aber die Rauchnote schadet dem Rum überhaupt nicht und lässt seine Eigenständigkeit hochleben. Egal ob als Basis für einen Longdrink, auf Eis oder Pur. Dieser Rum ist immer eine Versuchung wert.

* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben 1 aktuelle oder ehemalige unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers inklusive Mehrwertsteuer.2 bezieht sich auf die Abnahme der größten Staffelmenge

Mount Gay Eclipse – review

On the nose: Light fruity and floral scents that make me think of peaches, coconuts, golden kiwi and apples. Midway through, the ethanol becomes more pronounced and contends with the other scents.

In the mouth: Instant coconut juice and hints of coconut milk. The ethanol becomes more pronounced. More coconuts again, but showing bits of incoherent tastes of canned peaches, honey, vanilla, cinnamon and nectarines.

Mount Gay Black Barrel – review

On the nose: Immediately very pleasant scents of coconuts, apricots, marzipan and banana syrup emerge. The banana syrup and marzipan are the most pronounced, yet they’re gentle scents. Behind those two are undertones of vanilla, cinnamon, honey, pineapple syrup, oolong tea and canned peaches.

In the mouth: A very interesting texture for the low ABV. It has a certain viscosity that outclasses most 40% to 43% ABV Scotch I’ve come across. On the nose, for example, I get coconuts, apricots, marzipan banana syrup and pineapple syrup. It’s a bit more peppery compared to the Eclipse, but the ethanol doesn’t blanket the other flavors. I still get undertones of vanilla, cinnamon, honey and canned peaches after the more pronounced syrup tastes, but these are not so strong, and the tastes are pleasantly stretched out.

Mount Gay XO Reserve Cask – review

On the nose: Initially a bit peppery and hot, but I quickly forget about it as I get pronounced and lasting scents of oranges and marzipan. Next, I take in a hard-to-define yet pleasant mix of smells reminiscent of butterscotch, banana syrup, toffee, nutmeg, peach jam, cinnamon, honey, and vanilla, with cloves in the supporting role.

In the mouth: A lot less peppery and hot. In the same way as the nose, orange has a pronounced character, but more so here. The marzipan takes a back seat. This gets a lot less complex in the mouth. The incoherent mix is a lot more pleasant but is also less concrete. Honey, toffee, and more oranges, marzipan, cinnamon, coconut syrup, banana syrup, vanilla and cloves at the end.

Mount Gay 1703 – review

On the nose: A bit of pepper followed by pronounced scents of marzipan, stone fruit jam, orange peels, orange jam, dried apricots, dried fruits and honey. There are undertones of vanilla and cinnamon behind the fruits. I pick up very faint scents of cloves, thyme, bell peppers and pickled veggies, too.

In the mouth: Confectionary and fruits! Very pleasant mouthfeel and very easy to drink. What I taste is very similar to the nose, except the cinnamon and vanilla are more vocal upfront. They’re also accompanied by an undertone of clove. Then I get mostly marzipan, dried apricots, butterscotch, toffee, orange peels, orange jam, lemon-flavored Nerds and honey. Some marzipan and coconut sugar syrup sneak up from behind too.

Beschreibung

Aus den wertvollen, besonders lange gelagerten Reserven von Mount Gay auf Barbados entsteht MOUNT GAY XO Reserve Cask Rum 43% Vol., eine opulente Mischung der besten alten Destillate. Langsam und mit viel Geduld in Eichenfässern aus Kentucky gereift ist der MOUNT GAY XO Extra Old das Ergebnis sorgfältiger Destillierung nach einem Jahrhunderte lang bewährten Verfahren. So entsteht ein aussergewöhnlicher Rum, der mehr Preise gewonnen hat als jeder andere Rum auf der Welt. Es handelt sich um einen finessereichen Blend aus Destillaten, die rund 10 Jahre lang gelagert wurden.

Farbe: Tiefes GoldbraunBukett: Komplexes Bukett. Noten nach reifen Bananen, Pastete, Toast mit feiner MolassenwürzeGaumen: Opulenter Körper. Aromen nach Bananen, Toast gefolgt von Vanillearomen und etwas pfeffrigen AromenFinish: Warmherzig und sauber im Aroma

MOUNT GAY XO gewann Gold bei den Rum Masters 2017 und 2005 bei der “San Francisco World Spirits Competition” Doppelgold und wurde 2008 vom “Beverage Testing Institute” mit 95 Punkten bewertet.

Mount Gay wird seit 1703 in der ältesten Rumdestillerie der Welt auf der Karibikinsel Barbados hergestellt. Diese Spezialität steht für Spitzenqualität und höchsten Genuss, dies belegen zahlreiche Auszeichnungen. Basis für die Herstellung von Mount Gay ist Zucker. Er wird aus dem Zuckerrohr der Insel gewonnen und gilt als einer der feinsten der Welt. Nachdem er zu Melasse weiterverarbeitet wurde, wird ihm frisches, kristallklares Wasser aus der hauseigenen Quelle zugesetzt. So entsteht die Maische, die anschliessend zur Gärung gebracht wird. Den entstandenen Zuckerwein destilliert man danach zweifach nach einem seit Generationen unveränderten Verfahren in handgefertigten Brennblasen. Entscheidenden Einfluss auf Qualität, Geschmack, Aroma und Farbe hat die Reifung des Rums in Fässern aus weisser Kentucky-Eiche, in denen zuvor Bourbon gelagert wurde. Bekannt wurde Mount Gay vor allem durch amerikanische Segelsportler, die in den 20er Jahren das Gebiet rund um Barbados als bevorzugtes Revier entdeckten und dabei Mount Gay kennen und schätzen lernten. Mount Gay spiegelt wie kaum ein anderes Produkt das karibische Flair von Sonne, Sommer, weissen Stränden und türkisblauem Meer wider und steht für überschäumende Lebensfreude, Leidenschaft und luxuriösen Genuss.

Rum: Mount Gay XO Reserve Cask

This premium sipping rum earned Gold medals for the Super-Premium rum category at the 2014 and 2015 Rum Masters.

Barbados und der Rum

Barbados war das erste Land, wo englische Kaufmänner realisierten, dass sie aus Zucker Millionen machen können. Sie galt als fantastische, ertragreiche Insel, wo ohne große Anstrengungen ein Vermögen angehäuft werden konnte. Mittlerweile ist der Zuckerexport stark zurückgegangen, stattdessen wird das Zuckerrohr auf der Insel selbst weiterverarbeitet, in erster Linie für die Rum-Produktion. Heute arbeiten drei Destillerien auf der Insel – Mount Gay, die West Indies Rum Distillery und Foursquare. Für die Einheimischen bedeutet der Rum ein Stück ihrer Identität, sie sind stolz darauf, dass Rum aus Barbados auf der ganzen Welt bekannt ist.

Mount Gay Eclipse (Gold)

Note that in this tasting we’ve eschewed the venerable Mount Gay Silver, which is an unaged rum, and skipped straight to the first entry in the distillery’s aged series, Eclipse. As with most aged rums, this one is a blend of many separate rums of various ages, brought together to form a harmonious whole. It can be had pretty cheap—around $20 on average, but you can occasionally find it as low as $15, putting it into the same price point as most solid bottom shelf whiskeys, such as Evan Williams or Old Crow.

On the nose, this one is a real banana bomb. Sweet and a bit on the “overripe” side, it’s bursting with lots of banana, plantain and a bit of stone fruitiness, with a slight “heavy syrup” note to the sweetness ‘ala canned fruit and a fair amount of alcohol heat.

On the palate, it has a slight, but distinctly “doughy” character, along with notes of vanilla extract, green apple, slight grassiness and molasses richness. This is an accessible rum, but a bit rough around the edges in my estimation, with a finish that is intriguingly vinous in character. Although I’m often happy to drink bottom-shelf whiskey neat, the thinner body and rougher edges of Eclipse (in comparison with the older bottles from Mount Gay) means I see this stuff as more appropriate for mixing. To test that point, I whipped up a classic daiquiri with it, which was tasty indeed.

You could drink this neat, but it’s more at home making classic rum cocktails.

Mount Gay Black Barrel

No product in the Mount Gay lineup makes the brand’s marketing and demographic intentions so clear as Black Barrel, which all but screams “I am a rum for whiskey drinkers.” This one is finished in used bourbon barrels, and is bottled at a slightly higher strength than the Eclipse, 43% ABV (86 proof)—which is also the proof of Mount Gay XO Reserve and Mount Gay 1703 Master Select. Bottles can be had in the $30 range, making it comparable price-wise to solid, everyday bourbon selections such as Elijah Craig Small Batch or Buffalo Trace. And that’s exactly where they’re clearly trying to compete—a reasonably priced, mid-range rum that will appeal to the drinkers (exactly like myself) who got interested in whiskey during the bourbon and rye boom.

On the nose, the first thing one immediately notices here is the increased oak presence, which really comes through distinctly. There is honestly more “whiskey” influence here than I was expecting, with impressions of caramel, vanilla and a wisp of smoke.

On the palate, Black Barrel is likewise fairly oaky, in a pleasantly familiar sort of way, with a more obvious sense of “roast” and toasted oak than the Eclipse. Spice notes are also accentuated here, with notes of clove and especially cardamom backing up the caramel, while the fruit impressions are more reined in than the candy-like banana of the Eclipse. It’s still slightly thin of body, but I find this a more enjoyable neat drinking experience than the Eclipse.

You could easily consume this neat for a change of pace, but I find myself curious as to how it would do as a whiskey replacement in several classic whiskey cocktails. That could be quite interesting indeed—further research required here.

Mount Gay Extra Old (XO) Reserve

This is where the Mount Gay line starts getting serious, in a blend of rums aged between 8 and 15 years. That extra time of course means a higher price tag, around the $50 mark, which puts it in the same tier as a number of small-batch, independent or likewise well-aged whiskeys—not breaking the bank, but probably not an “everyday drinker,” either. At this price point, you’re certainly expecting to buy something you enjoy drinking neat. Like the Black Barrel, this is a comfortable 43% ABV (86 proof).

On the nose, it’s clear that the extra age has brought some new facets out to play. There’s much more complexity here than in the Eclipse, and more subtlety than the Black Barrel, which is more dominated by oak. Extra Old, on the other hand, has a very pleasant bouquet of rich, caramelized sugar, baking spices and fruitiness—think apple compote/pie filling, banana cream and sweet spice.

On the palate, what stands out is harmony—the flavors are much more integrated than in the Eclipse, flowing from one into the other in a way that is more subtle and effortless. Cinnamon sugar sweetness and very well-hidden alcohol heat make the XO frighteningly drinkable—it’s certainly the easiest-drinking dram out of the four bottles. Everything here has simply been enhanced in a way that is elegant and refined, without any one flavor note gaining particular dominance.

Extra Old is a balanced, nicely complex aged rum that does well in justifying a higher price tag. It drinks extremely easily, with enough subtlety to reward introspection. An obvious choice for neat drinking, and one that more whiskey drinkers should probably explore. It compares favorably with plenty of bourbon I’ve had in the $50 range.

Mount Gay 1703 Master Select

And here’s your “ultra premium” entry: 1703 Master Select, which can boast a complex blend of 10 to 30-year-old rums, released once a year in limited quantities to preserve the company’s stocks of its oldest rums. A bottle here will run you around $150, which obviously puts it into the same “your mileage may vary” camp of overproof or very limited whiskey releases. As with whiskey, value is a difficult proposition to determine here, and largely comes down to individual perception.

Personally, I wondered whether there would really be much of a perceptible jump between the profile of the Extra Old and that of the Master Select, but as it turns out, there is in a few key ways. Much of the profile could be described as “Extra Old, ,” but the most interesting aspect that Master Select teases out with its oldest rums is a distinct trio of wood/smoke/tobacco decadence that isn’t present in the XO. Also greatly amplified is the spice profile, as the Master Select can boast a very complex, long-last finish that is awash in notes of anise, black licorice, cinnamon and nutmeg—almost Chai spice-like. But it’s the wood—those subtle impressions of cedar cigar box that make this rum feel like it’s already had a cigar dipped in it—that make Master Select stand out the most in my mind, as a quality that only age can provide.

Obviously, this bottle is intended for neat drinking, and I can safely say that it’s a lovely, rich experience, on par with many of the expensive, limited whiskey releases I’ve tasted—and at a proof that doesn’t necessitate a bunch of ice or water, like so many barrel proof bourbons. The age of the rums involved shine through more clearly, each time you revisit it.

A decadent sipper that still maintains admirable drinkability thanks to its moderate proof, Master Select is wonderfully evocative in terms of its wood/spice profile. It may or may not justify a $150 price tag, depending on your personal means, but it’s worth going out of your way to sample.

Produktinformationen zu Mount Gay Rum, Barbados:

Das mehrfach pr�mierte Aush�ngeschild der Marke ist die Produktserie Mount Gay Eclipse Rum, unter der mehrere Abf�llungen erh�ltlich sind. Der kr�ftige Eclipse Silver ist ein junger, ungereifter Blanco, der sich f�r Longdrinks und Cocktails eignet. Gras, Frucht und Zuckerrohr pr�gen den lebhaften Genuss. Der Eclipse Gold ist ein mehrfacher Goldmedaillengewinner und ebenfalls f�rs Mixen geeignet, wobei er auch pur schmeckt. F�r ihn gab es 2008 vom „Beverage Testing Institute“ 90 Punkte. Der Eclipse Black – ein Blend aus einem zwei Jahre und einem sieben Jahre gereiften Destillat – und der erst k�rzlich ver�ffentlichte Black Barrel – 2014 von „Wine Enthusiast“ mit hohen 94 Punkten beehrt – sind ebenfalls hoch bewertete Glanzst�cke, die Kenner �berzeugen. Hier handelt es sich um komplexen, finessereichen Sipping Rum, den man sich am besten pur g�nnt. Dasselbe gilt f�r den exklusiven Mount Gay Rum XO Reserve. Der Blended Rum beinhaltet bis zu 17 Jahre gelagerte Destillate. Er ist das am h�chsten bewertete und am meisten mit Awards bedachte Meisterwerk der Destillerie. 2005 gewann er bei der „San Francisco World Spirits Competition“ Doppelgold und 2008 erhielt er vom „Beverage Testing Institute“ stolze 95 Punkte.

Capn Jimbo’s Rum Project

It is absolutely true that MGXO has been cheapened as a blend. At The Project we were fortunate to have a very old bottle (purchased 9 years ago) and a new bottle. It used to promoted as a blend of 10-17 yr. old rum, and now the blend is younger. What isn’t addressed is the proportions – based on the taste comparisons made by a number of talented tasters, the new MGXO does not stand up to the old.

Unfortunately Mount Gay has fallen to the massive, multi-billion dollar subsidies given to Diageo, Fortune and Bacardi and the company has been sold in pieces. Mount Gay now jobs out their distilling to others – this is sure death to continuity and control.

The flagship of Bajan rum rightfully now passes to Seales and any of his offerings. This is not to say that the current MGXO is bad – it appears they are saving the honest, good old stuff for the 1703 which is perhaps the finest Bajan rum we have ever experienced, period.

BTW, the term “XO” is perhaps one of the most abused and meaningless stamps every used. Like “premium” and “super premium” it is practically meaningless. Mount Gay never used age statements and didn’t have to for so many years. To be fair rogue rum’s age statements were never enforced and are mostly made up. Reporting color is another fool’s errand, as rum is widely and often heavily colored (and altered).

While MGXO is still very good, it is no longer a five-star rum, perhaps now a four-star. Seales 10 year puts it to shame. And 1703? Tremendous, a six-star if there ever was such a category.

Fr�her hie� der Mount Gay Rum auch Kill-Devil

Wie in vielen s�dlichen L�ndern so �blich, brachte nicht nur die Sklaverei Unheil �ber das Land, sondern der Alkohol selbst auch. Viele Menschen verlieren Ma� und Verstand bei Alkohol und so war es auch um 1710 in Barbados. Der Rum wurde �Kill-Devil� genannt. Killerteufel. Warum kann sich jeder selbst ausmalen. Die charakterstarke Spirituose �berlebte alle und wird weiterhin aus Zuckerrohr von Barbados hergestellt und mit gefiltertem Wasser verd�nnt. Dazu werden Korallen genutzt, um das Wasser zu filtern. Die Distillery selbst pr�sentiert sich im Jahr 2018 als Rumbrennerei im saftig-gr�nen Garten. Die Geschichte der Insel und der Brennerei k�nnen bewundert werden. Durch die lange Geschichte sind sogar Cocktail-Mixkurse, bajanische Mittagessen und Segelausfl�ge zu buchen. Seefahrt war schon immer ein Teil der Insel und die Full Signature Rum Tour kann f�r derzeit 50 USD immer am Montag um 11.00 Uhr gebucht werden. Das Bajan Buffet gibt es Dienstag und Donnerstag und ein spezielles Abendevent. Der Preis hierf�r ist jedoch gesalzen hoch mit 130 USD pro Person. Spirituosen-Superbillig f�hrt zumeist alle verf�gbaren Rumsorten von Mount Gay im Onlineshop. F�r R�ckfragen oder eine Beratung stehen wir jederzeit sehr gerne zur Verf�gung.

Old Monk 12 Jahre Gold Reserve Rum 0,7 l

Das Aroma des exzellenten ist so verführerisch wie kaum ein anderes. Dahinschmelzende Schokolade, cremiges Karamell und zuckersüße Vanille verbinden sich in der Nase miteinander und verwöhnen die Geruchssinne.

Die fruchtigen Noten im Beiklang vermengen sich mit Tabak, Fenchelsamen und Eichenholz und erweitern den Charakter des Mount Gay XO Rum somit ins Unermessliche. Den Gaumen verwöhnt der Rum sanft mit frischen Fruchtnuancen und Tropenfrüchten. Zusätzlich sind der Geschmackssymphonie milde Gewürze und Cashewnüsse zu entnehmen, die das vollmundige und komplexe Aroma des Rums unterstreichen.

Für einen unwiderstehlichen Genuss bietet es sich vor allem für Rumgenießer an den Mount Gay XO Rum pur zu verkosten, um den starken Charakter nicht abzuschwächen.

Mount Gay XO Rum stammt von der karibischen Trauminsel Barbados. Hier sollen einst die Grundbausteine für die karibische Rumproduktion gelegt worden sein. Nach und nach haben sich die Brennereien auch auf den Nachbarinseln ausgebreitet, auch, weil die meisten Destillerien auf Barbados schließen mussten.

Mount Gay wird als die älteste Brennerei der Welt betitelt. Da der Mount Gay XO Rum das älteste Prachtexemplar des Unternehmens ist, könnte man von dem „Ältesten der Alten“ sprechen.

Der Blended Rum wird hauptsächlich zweifach in Pot Stills destilliert und entwickelt im Vergleich zum Mount Gay Eclipse Rum ein noch kräftigeres Aromen während seiner Reifungsphase von bis zu 10 Jahren. Das Wasser, das für die Herstellung verwendet wird, wird mehrfach durch Sandstein gefiltert, um so weich und rein wie nur möglich zu sein.

Mehrere Auszeichnungen schmücken den Rum. 2001 wurde der Rum auf der International Spirits Challenge in London ausgezeichnet.

Im Jahr 2005 gewann er auf der San Francisco World Spirits Competition Doppelgold und drei Jahre später bekam er vom Beverage Testing Institute 95 von 100 Punkten.

Außerdem wurde der Mount Gay XO Rum bereits fünfmal mit Gran Gold auf der Monde Selection in Brüssel geehrt.

A good staple 8 out of 10

Mount Gay is a quality product to the world of rum. Mount Gay serves a great bridge point to all drinkers. It is not sweet enough to scare away those who prefer earthy/dry spirits (scotch drinkers). It also is not dry/earthy enough to scare away a sweeter preferring drinker. It is the best balance of sweet and dry rum I might ever have. It’s characters of the bourbon barrel are very distinguished and give this rum 90% of its characters. The issue with mount gay is the ingredients do not stand out as much as they should. The rum straight is pretty simple in this regard with a little harshness in the back. This is best served with a light amount of cola or ice to get rid of the slight harshness. Mount gay is a great addition to the collection if it is a decision between this or zacapa 23 (2 commonly available top shelves) take this. A perfect analogy of this rum is the good but not best looking girl in the class who happens to be relatively smart and sweet. Is she the knockout with the bold fiesty personality. No, she just prefers to let her quality characteristics sell herself. If mount gay ever got brave and added more boldness to the rum (larger amounts of ingredients per batch ) we could be looking at a perfect rum.

Mount Gay is a quality product to the world of rum. Mount Gay serves a great bridge point to all drinkers. It is not sweet enough to scare away those who prefer earthy/dry spirits (scotch drinkers). It also is not dry/earthy enough to scare away a sweeter preferring drinker. It is the best balance of sweet and dry rum I might ever have. It’s characters of the bourbon barrel are very distinguished and give this rum 90% of its characters. The issue with mount gay is the ingredients do not stand out as much as they should. The rum straight is pretty simple in this regard with a little harshness in the back. This is best served with a light amount of cola or ice to get rid of the slight harshness. Mount gay is a great addition to the collection if it is a decision between this or zacapa 23 (2 commonly available top shelves) take this. A perfect analogy of this rum is the good but not best looking girl in the class who happens to be relatively smart and sweet. Is she the knockout with the bold fiesty personality. No, she just prefers to let her quality characteristics sell herself. If mount gay ever got brave and added more boldness to the rum (larger amounts of ingredients per batch ) we could be looking at a perfect rum.

Best so far 10 out of 10

Just tried Mount Gay XO for the first time. As someone who has never tried rum that costs more than $30 per bottle, you’d rightly expect I am incredibly impressed. Mount Gay XO has a lovely cinnamony woody aroma, and a nice full flavor in my mouth place. The swallowing action was pleasing to the throat, with a nice warmth. Nothing like that horrible tasteless burn from cheaper rums. I trust I will gain an even higher appreciation for this rum after sampling more rums of similar quality. For now, it’s a solid 10 until I try something better. I enjoyed this drink neat with some chocolates

Just tried Mount Gay XO for the first time. As someone who has never tried rum that costs more than $30 per bottle, you’d rightly expect I am incredibly impressed. Mount Gay XO has a lovely cinnamony woody aroma, and a nice full flavor in my mouth place. The swallowing action was pleasing to the throat, with a nice warmth. Nothing like that horrible tasteless burn from cheaper rums. I trust I will gain an even higher appreciation for this rum after sampling more rums of similar quality. For now, it’s a solid 10 until I try something better. I enjoyed this drink neat with some chocolates

Mount Gay XO – excellent taste, perfect! 10 out of 10

Postedover 5 years agoby Rum-Schnacker fromGermanywith131 ratings

molasses. dry.i smell some dark fruits. pepper, ginger, barbados!i taste fruit and tons of spice. pepper. ginger. some hints of vanilla and chocolate.10/10 – drop 5 from this score if you love sweet bodied powerhouse for a very really fair price. if one god exists and would ask me: take three rums with you to heaven, i think, one of them would be this!

molasses. dry.i smell some dark fruits. pepper, ginger, barbados!i taste fruit and tons of spice. pepper. ginger. some hints of vanilla and chocolate.10/10 – drop 5 from this score if you love sweet bodied powerhouse for a very really fair price. if one god exists and would ask me: take three rums with you to heaven, i think, one of them would be this!

Make it the ultimate gift? Add Options:

Encase your bottle in this luxury velvet drawstring holder. The perfect gift.

This product is available in: AZ, CA, CO, CT, DC, DE, FL, IA, IL, IN, LA, MA, MD, MN, MO, MT, NC, ND, NE, NH, NJ, NM, NV, NY, OK, OR, RI, SC, TX, VA, WA, WI, WV, WY.

Mount Gay XO is a small-batch blend of carefully selected mature rums distilled in traditional copper pot and column stills. This round and complex rum is matured between 5 to 17 years in American whiskey, bourbon and cognac casks. XO is an exceptional round and complex rums with notes of dark chocolate, salted caramel, baked figs and cloves. Savor the complex and smooth flavors of Extra Old within the Original Old Fashioned recipe or simply on the rocks.

This product is only available for delivery in the following states: Arizona, California, Colorado, Connecticut, District of Columbia, Delaware, Florida, Iowa, Illinois, Indiana, Louisiana, Massachusetts, Maryland, Minnesota, Missouri, Montana, North Carolina, North Dakota, Nebraska, New Hampshire, New Jersey, New Mexico, Nevada, New York, Oklahoma, Oregon, Rhode Island, South Carolina, Texas, Virginia, Washington, Wisconsin, West Virginia, Wyoming.

Erster Eindruck

Vor jedem Tasting gucke ich mir erst einmal das Produkt an und gebe eine Einschätzung zu meinem ersten Eindruck.

Der Mount Gay XO Reserve Cask Rum kommt in einer schlichten, aber edlen Verpackung daher und suggeriert schon von außen „etwas Besonderes“. Die Flasche fügt sich gut in dieses Bild ein. Schlichte, aber elegante Flaschenform. Die Labels entsprechen eins zu eins dem Design der Verpackung, was aber nichts Schlechtes ist, da es wie erwähnt edel wirkt. Abgerundet wird das gute Gesamtbild durch einen Echtholzverschluss samt echtem Korken und einem Siegel, welches die Herkunft garantieren soll. Wie man merkt, mir gefällt das Design sehr gut und ich finde er macht sich allein optisch schon hervorragend in jeder Vitrine / Sammlung.

Tasting

Der erste Schluck überraschte mich ein wenig, denn ich wusste ja bereits vorher, dass beim Mount Gay XO Rum, im Gegensatz zu vielen anderen Rums, kein Zucker zugesetzt wurde. Ich hatte also eigentlich keinerlei süßen Geschmack erwartet. Doch wow! Er ist sehr mild und tatsächlich leicht süßlich im Mund. Was der typische Barbados Rum Geruch schon vermuten ließ, bestätigte sich auch im Geschmack. Man schmeckt Karamell, Vanille und ein wenig Butterscotch. Den Abgang würde ich als mittellang bezeichnen und mit deutlich ausgeprägten Vanille und Toffee Aromen.

Insgesamt recht feine Aromen wie ich finde. Da kommt nichts mit der Brechstange oder sonst wie übermäßig. Die beschriebenen Aromen treten alle nur sehr sanft heraus. Das liegt wohl auch daran, dass der Geschmack hier nicht künstlich durch Zucker oder Aromen gepusht wurde. Ist daher ein sehr ehrlicher Rum und ich finde diesen Unterschied schmeckt man auch. Das kein Zucker zugesetzt wurde, schmeckt man ebenfalls und dennoch hinterlässt er im Mund eine leicht süße Note. Wie auch schon der Geruch, so ist auch der Geschmack insgesamt sehr angenehm und vor allem ausgewogen. Für 43% ist der Mount Gay XO für mein Empfinden sehr mild. Beim Geruch schon kaum sprittig, tritt der Alkohol auch im Mund zu keiner Zeit scharf hervor. Insgesamt geschmacklich ein recht gefälliger Rum und gleichzeitig einer der Besten, die ich kenne.

Blindkauf ?

Wer nicht gerade ausschließlich auf High-Ester Jamaika Rums steht, dürfte mit dem Mount Gay XO Rum auch blind grunsätzlich nichts falsch machen. Allerdings muss man natürlich dazu sagen, dass er nicht nachgesüßt wurde. Er kommt somit auch nicht an die Süße, der in Deutschland viel verkauften, nachgesüßten Rums heran. Typische Beispiele wären hier Ron Botucal Reserva ExclusivaRon Zacapa 23Don Papa 7Ron Centenario 20Plantation XO 20th Anniversary, ist allerdings dennoch auf natürliche Art durch die Fassreife süßlich und typisch Barbados ohne Extravaganzen. Dazu für seine 43% erstaunlich mild. Ich bin ja selbst Freund süßer Rums und wurde vom Mount Gay XO absolut positiv überrascht, wie gut Rum ohne Zuckerzusatz schmecken kann. Besonders bei dem geringen Preis bin ich also der Meinung, dass man auch ohne vorher probiert zu haben nahezu risikolos zugreifen kann.

Inverkehrbringer:

R�my Cointreau 21, Bd Haussmann 75009 Paris Frankreich

Mit �ber 300 Jahren ist Mount Gay die �lteste, noch existierende Rum Marke der Welt. Lies jetzt mehr �ber Mount Gay und die Origin Series.

Der R. L. Seales 10 Jahre 46% tritt gegen den Mount Gay XO im ultimativen Spirituosen-Battle an. Wer gewinnt das Duell? Erfahre es hier im Magazin.

Mount Gay XO Reserve Cask Rum Tasting Notes

Perfect balance of ripe banana and toast, followed by vanilla, pastry and warm spice.

Distillery Information

Mount Gay Distilleries Ltd. of Barbados, the easternmost island of the West Indies. The oldest surviving deed for the company is from 1703, making Mount Gay Rum the world’s oldest commercial rum distillery. The current majority shareholder of Mount Gay Distilleries since 1989 is Rémy Gay Rum is sold in 110 countries, and its primary export market is the United States of America.