Top 3: Das sind die besten Gay Dating Apps

Gay Dating Apps, also Dating Apps für Lesben und Schwule sowie den Rest der LGBTQA Community, sind total angesagt. Sie sind die willkommene Alternative zu den herkömmlichen Dating Apps, die eher auf ein heterosexuelles Publikum ausgelegt sind. Direkt auf die Gay Community ausgelegte Dating Apps bieten somit auch eine höhere Erfolgschance für die schwule und lesbische Partnersuche. So macht das Online Dating sowie die mobile Suche nach einem Flirt, der großen Liebe und einer festen Partnerschaft wieder Spaß! In diesem Beitrag findet ihr die besten Gay Dating Apps mit Erklärungen zu jedem Angebot.

Schwule Apps: Tinder, Gayromeo App, Grindr und vieles mehr!

Egal ob Mann nur Spaß haben will, einfach mal wieder ein Date möchte oder sich nach einer festen Beziehung sehnt, für so ziemlich jedes Bedürfnis gibt es mittlerweile die richtige App. Bei der Fülle an Möglichkeiten verliert man schnell die Übersicht. Deswegen stellen wir euch hier die vier wichtigsten Apps für homosexuelle Männer (und Frauen) vor, die Gleichgesinnte suchen.

Schwule Apps: Tinder, Gayromeo App, Grindr und vieles mehr!

All You Need Is Gaudi

Gaudi is the new hyperlocal chat and dating app for gay, bisexual and queer men. Explore our unique & open-minded gay community and find guys you’ll want to meet.

 All You Need Is Gaudi

Besten kostenlosen Dating-Apps

Die Dating-Szene hat sich schnell von physischen Treffen mit Menschen zur Nutzung von Online-Sites entwickelt. Es gibt eine große Auswahl an kostenlosen Dating-Apps, mit denen Sie einen Partner finden können.

Während sie ihre Herausforderungen haben, zum Beispiel Sie einem Risiko aufgrund von Datenschutzverlusten auszusetzen, haben einige Menschen große Erfolge mit Dating-Apps erzielt. Wir werden einige der kostenlosen Anschluss-Apps überprüfen und die guten und schlechten Aspekte hervorheben.

Besten kostenlosen Dating-Apps

Übersicht über die besten Dating-Apps

Sehe auch unsere sublime Übersicht über Partnerbörsen und Singlebörsen. 

Wir machen darauf aufmerksam, dass Affiliate-Links auf der Seite vorhanden sind. Das bedeutet, dass wir Kommission erhalten, falls du ein Profil für eine der untenstehenden Dating-Apps erstellst.

Übersicht über die besten Dating-Apps

Die 8 beliebtesten und besten Dating Apps in Deutschland

Es sind glorreiche Zeiten für alle Bros in Deutschland angebrochen.

ENDLICH hat sich unsere Menschheit evolutionär so weiterentwickelt, dass Online Dating nicht mehr nur von verzzweifelten Katzentanten verwendet wird. Oder von ewigen Jungfrauen, die im Internet auf verzweifelter Suche nach ihrer Seelenverwandten sind.

Das schäbige Image, das auf Online Dating haftet, beginnt sich offiziell aufzulösen. In einer Studie aus den Vereinigten Staaten halten 87% der amerikanischen Männer und 83% der Frauen Online Dating für „sozial akzeptabel“.

Du willst richtig gut im Flirten auf WhatsApp und Tinder werden? Dann hol dir jetzt meinen gratis WhatsApp Spickzettel mit den 25 besten Tipps, die du finden kannst.

Kurzum, diese große Herde von Menschen, die wir als „Gesellschaft“ bezeichnen, sieht dich endlich nicht mehr als Loser, wenn du Frauen im Internet klarmachst…

Um es noch deutlicher auszudrücken: Ich halte dich persönlich für einen Wahnsinnigen, wenn du die Möglichkeiten nicht nutzt, die diese Dating Apps jungen (und notgeilen) Männern wie mir bieten.

Du verpasst so viel… ich könnte weinen (nicht wirklich, aber fast).

Wer Frauen nur im wahren Leben verführt, verpasst viele Schönheiten.

Sind wir mal ehrlich! Wie vielen WIRKLICH schönen Frauen begegnest du, wenn du auf der Toilette sitzt? Oder wenn du um 22:00 abends in deinen schmutzigen Boxershorts auf der Couch sitzt und eine Folge Southpark anschaust?

Der einzige Ort, wo sie dann erscheinen, ist auf dem Bildschirm deines Smartphones.

Vorausgesetzt, du hast ein Smartphone und die RICHTIGE Dating App.

Vorher musst du wissen, auf welche Dating App du setzen solltest.

Deshalb, mein Freund, habe ich wieder einmal (wie üblich) für dich recherchiert und unzählige Apps getestet.

Also auf auf Tinder Troopers, bewaffnet euch und erobert mit den von Tinder-Feldherr Klaus entwickelten Schlachtplänen die anderen Dating Apps, auf dass wir glorreiche Siege feiern werden (in Form von Dates und Hook-ups mit Frauen aus dem Internet).

Ruf schonmal den Chiropraktiker an und sag ihm, dass er Überstunden machen muss…

Denn ich habe die 8 beliebtesten Dating Apps aufgelistet, die nur darauf warten, von einem jungen Tinder Trooper wie DIR erobert zu werden!

Die besten Dating-Apps 2021 im Vergleich

Die Zeiten sind längst vorbei, als Singles abends und am Wochenende losziehen mussten, um irgendwo ein schnelles Abenteuer zu finden oder vielleicht die große Liebe zu treffen. Dank des Online-Datings können Flirtwillige heutzutage bequem von zu Hause aus mit dem PC auf Partnersuche gehen. In den letzten Jahren kam vor allem unter jüngeren Nutzern ein neuer Trend hinzu: die Dating-App für das Smartphone. Sind Flirt-Apps seriös und eignen sie sich auch für ältere Menschen? Im Folgenden möchten wir unsere Erfahrungen mit den bekanntesten Dating-Apps an unsere Leser weitergeben.

Dating-Apps – die Alternative zu klassischen Kontaktbörsen. Illustration: © Kontaktbö

Gay Dating: Singlebörsen & Dating Plattformen im Vergleich

Gay Dating ist für homosexuelle Menschen eine optimale Gelegenheit, um Gleichgesinnte kennenzulernen. Dabei ist es heutzutage ganz gleich, ob Sie tatsächlich auf der Suche nach einer homosexuellen Beziehung sind oder lediglich eine lockere Affäre suchen. Selbst dann, wenn Sie vielleicht lediglich ein paar Erfahrungen mit dem gleichen Geschlecht machen wollen, werden Sie beim Online Dating für Gays fündig. Wichtig ist dabei allerdings für den Gay Chat bzw. das Dating Portal, dass es sich um einen seriösen und vertrauenswürdigen Anbieter handelt. PlattformWissenswertes  Und wer in diesem Zusammenhang einmal das Angebot auf dem Markt untersucht, wird schnell auf eine große Auswahl stoßen. Doch wie lässt sich die beste Gay Partnerbörse ausfindig machen? Unser Vergleich hilft, gleichzeitig wollen wir aber auch verraten, worauf es beim Vergleich der Plattformen ankommt.

Die besten Dating-Apps für Android

Dank Internet und Apps schließt man im Nu neue Bekanntschaften. Egal ob Ihr neue Freunde kennen lernen, nur etwas Spaß haben wollt oder die Liebe fürs Leben sucht: Wir haben für Euch die besten Dating-Apps für Android zusammengestellt.

Kostenlose Dating-Apps: Hier sind zehn Alternativen zu Tinder

Hamburg. Alternativen zu Tinder: Hunderte Dating-Apps gibt es in den Marktplätzen von Google und Apple. Wir stellen zehn vor.

Die wohl bekannteste Dating-App Tinder steht in starker Konkurrenz auf den App-Marktplätzen. Es gibt etliche kostenlose Alternativen, die aber zum Teil ein anderes Prinzip verfolgen, um Nutzer zu verkuppeln. Hier stellen wir einige vor:HILY

GuySpy im Test 2021

Statistiken zeigen, dass rund 70 Prozent der schwulen Männer eine Person datiert haben, die sie über das Internet kennengelernt haben. Dank der Einführung von Dating-Apps oder Websites wird das Finden einer Übereinstimmung weniger kompliziert. Es ist nicht unmöglich, Ihren Lebensgefährten hier zu treffen. Viele Benutzer haben dies bereits getan. Jetzt bist du dran.

Aber als Sie sich nach der besten Gay-Dating-Website umgesehen haben, sind Sie auf GuySpy gestoßen, und es hat plötzlich Ihre Aufmerksamkeit aufgrund seiner attraktiven Versprechen erregt – von Funktionen über Preise bis hin zu einer Liste möglicher Partner. Ist dies jedoch für Sie konzipiert? Ist es sicher und gesichert? Wie wäre es mit den Vor- und Nachteilen? Lassen Sie sich von dieser Bewertung helfen, eine fundierte Entscheidung zu treffen!

Bist du bereit für ein Date oder einfach ein paar coole Typen zu treffen? Dann ist GuySpy der ideale Ort!

GuySpy wurde 2010 von Stark Mobile gegründet und ist eine der am schnellsten wachsenden Online-Gay-Dating-Apps, die zum Herunterladen und Installieren in einem Webbrowser, Android und iOS verfügbar sind. Es wurde 2011 offiziell für das WinterPride-Festival von GayWhistler eingeführt und 2017 von Pink Triangle Press mit mehr als 1 Million Nutzern weltweit gekauft.

Ziel dieser Website ist es, Benutzern den Austausch von Chat-, Video- oder Sprachnachrichten mit bisexuellen Männern und heißen Schwulen zu ermöglichen. Kostenlos und einfach zu bedienen und zu navigieren. Finde einheimische Schwule, um dich darauf vorzubereiten, zu chatten, dich zu treffen, dich zu verabreden oder dich zu treffen. Wer nur einen schwulen Freund haben will, kann sich auch darauf verlassen. Es bietet einige der coolsten Funktionen, die eine Online-Dating-Website haben sollte, von Favoritenlisten und Sprachgrüßen bis hin zu einem Reisemodus und Suchfilteroptionen.

Die besten Mobile Dating-Apps im Test – per Smartphone zum Flirt

Die besten Mobile Dating-Apps im Test – per Smartphone zum Flirt

Wie so viele Bereiche unseres Alltags beeinflusst das Smartphone auch die Art und Weise wie wir flirten und neue Partner kennenlernen. Mittlerweile gilt es als völlig normal, sich Online nach dem Traumpartner umzusehen. So erfreuen sich auch Online-Dating-Apps immer größerer Beliebtheit. Der Reiz des Online-Datings auf dem Smartphone liegt sicherlich in der Einfachheit der Flirt-Apps, der riesigen Auswahl potentieller Dating-Partner sowie der Aussicht, schnell und unkompliziert interessante neue Bekanntschaften zu machen – idealerweise sogar direkt in der näheren Umgebung.

Dementsprechend groß ist die Auswahl an verschieden Mobile Dating-Apps. Neben den großen Platzhirschen unter den Dating-Portalen wie Tinder oder Lovoo gibt es weitere spannende Kennenlern-Apps, die zwar noch weniger bekannt sind, aber mit innovativen Konzepten auf sich aufmerksam machen. Dadurch findet jeder die Dating-App, die zu einem passt.

Doch auch das Flirten per Smartphone will gelernt sein, denn wie im echten Leben wartet auch hier so manches Fettnäpfchen. Neben einer Vorstellung der besten Dating-Apps, liefert dieser Artikel daher einige wichtige Tipps für mehr Erfolg auf Tinder und Co.

Gay Dating App 1: GayParship schneidet im Test sehr gut ab

Sowohl die Seite als auch die App von GayParship sind vielversprechend. Während die App vor allem bei der mobilen Suche nach dem richtigen Match sorgt, hilft die übersichtliche Webseite für PC, Laptop und Tablet, das Profil umfangreich auszustatten. Denn das ist der Nachteil bei ausschließlich mobil als App angebotenen Dating und Flirt Diensten wie Grindr und Co: am Smartphone lassen sich nur dürftige Profile erstellen. Eine umfangreiche Partnersuche, aufwändige Fragebögen und die schöne Gestaltung seines Profils geht man lieber an der Desktop-Version an. Danach hilft die App bei der mobilen Partnersuche. Dass es sich um ein gutes Angebot handelt, steht auch in diesem Test von GayParship.

Gay Dating App 2: als weitere Alternative zu Tinder, Grindr und Co

Eine genauso gute Gay Dating App ist jene von Die Dating App für Schwule ist ebenfalls in einem aktuellen Test aus 2017 als sehr gut befunden worden. Auf findet ihr alle Informationen, Details und Konditionen von Es werden alle Vorteile und Nachteile der Online Dating Seite für Schwule sowie von der Dating App für Android dargelegt. Das Gute dabei: der Test mit den umfangreichen Erfahrungen ist aus 2017, also ganz aktuell. Neue Männer über eine Dating App für Schwule kennen lernen? Das könnt ihr mit diesem Angebot. Klickt euch einfach mal in den Test rein.

Gay Dating App 3: Grindr als meistgenutztes Angebot der Community

Natürlich kommt keine Liste mit den besten Gay Dating Apps ohne Grindr aus. Wer Schwule in seiner Umgebung sucht und einen Flirt, Online Dating, ein heißes Offline Date oder sogar die große Liebe sucht, der wird zumindest um einen Versuch, mit Grindr zu punkten, nicht herum kommen. Diese App gehört einfach zur Standardausrüstung, egal ob auf einem Android Smartphone oder auf dem iPhone von Apple. Wer hier nicht fündig wird, der braucht sich nicht ärgern. Die beiden, oben aufgezeigten Alternativen helfen euch garantiert dabei, eine bessere Hälfte zu finden. Partnersuche via Apps? Geht!

Kostenlose Dating Apps für Schwule: Die Top 6 – inklusive Gayromeo und Grindr

Das hier sind die vier populärsten Dating-Apps von schwulen Männern und wofür sie im Schnitt genutzt werden – für Android und iPhone:

Grindr

Trotz der Sicherheitslücken, die 2014 bekannt wurden, ist Grindr immer noch die beliebteste und am weitesten verbreitete Dating-App für homosexuelle und auch bisexuelle Männer. Das Gute an Grindr ist, dass sie einem anzeigt, welcher schwule Mann sich gerade in eurer Nähe befindet. Problem an diesem unglaublich praktischen Feature war die Tatsache, dass man Standorte auch dann ausfindig machen konnte, wenn man nicht eingeloggt war. Von Regierungen, die Homosexuellen kritisch gegenüberstehen, kann das perfekt ausgenutzt werden, um bestimmte Bevölkerungsgruppen ausfindig zu machen. Die Firma ließ damals verlautbaren, dass man proaktive Maßnahmen unternehmen würde und die Entfernung automatisch verstecken werde. Händisch deaktivieren konnte man diese Funktion schon immer – wenn man eben will. Die App eignet sich, um unverbindliche und spontane Abenteuer zu finden.

Tinder

Natürlich sind schwule Männer auch auf Tinder aktiv. Aber anders als Heterosexuelle. Für Schwule ist Tinder eher die App für jeden, der nach etwas Ernstem sucht – eine Beziehung eben. Es gibt zwar keine eigene Tinder-Gay-Version, allerdings könnt ihr eure Präferenz in den Einstellungen umstellen. Dort wählt ihr beim Feld Anzeigen einfach Männer aus (oder bei einer Bi-Orientierung könnt ihr euch auch Profile beider biologischen Geschlechter anzeigen lassen). Dass das sogenannte Gay-Tinder recht fruchtbar ist, zeigen verschiedene Erfahrungen der Nutzer. So findet ihr im entsprechenden Reddit-Thema viele Rückmeldungen, dass homosexuelle Männer deutlich häufiger auf Matches und Nachrichten reagieren und auch zurückschreiben, um sich zu treffen.

Nearox

Sucht ihr Alternativen, könnte auch Nearox etwas für euch sein. Diese Pinnwand für Schwule hält euch über Events und News in Channels auf dem Laufenden, ihr könnt aber auch an Events in eurer Nähe teilnehmen oder Chats mit anderen sexy Gays starten. Die App zur mobile Gay-Community gibt es als kostenlosen Download.

Kostenlose Lesben Apps: Wie steht es um die Frauen?

Für Frauen, die auf Frauen stehen, haben wir hier drei Apps mit denen ihr garantiert jemanden findet. Legt einfach ein Profil an, ladet Bilder hoch und los geht die Suche.

Wenn ihr queer, bisexuell oder lesbisch seid, könnt ihr mit der Her-App weltweit nach gleichgesinnten Freunden oder Partnerinnen suchen. Ähnlich wie bei Nearox werden euch auch LGBTQ-Events angezeigt.

4. FlirtBuddies

FlirtBuddies ist eine Dating-App für Erwachsene und richtet sich an Personen, die nach echten Beziehungen suchen. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und Sie können entscheiden, was die Leute über Sie wissen sollen. Die App ordnet Sie automatisch einem potenziellen Partner zu. Wenn sie jedoch nicht Ihren Erwartungen entspricht, können Sie mithilfe der Suchfilter ein eigenes Profil der Person erstellen, die Sie treffen möchten. Wenn Sie bessere Funktionen wünschen, können Sie Ihre Mitgliedschaft entweder auf Gold oder VIP aktualisieren. Sie haben auch die Möglichkeit, 6 Monate lang unbegrenzt SMS-Nachrichten zu versenden und Profile anzuzeigen. Die Website hat strenge Sicherheitsmaßnahmen, aber Sie müssen auch darauf achten, sich nicht auszusetzen.

5. AffairAlert

AffairAlert richtet sich an diejenigen, die mit verheirateten Menschen ausgehen möchten. Mit der App können Sie Ihre Fantasien erkunden, während Sie sich hinter der Privatsphäre des Internets verstecken. Die Website ist daher sehr kontrovers und es ist sehr wichtig, dass der Benutzer bei der Nutzung der Website Diskretion bewahrt. Interessanterweise scheint es viele Menschen zu geben, die bereit sind, eine Affäre zu haben, aber möglicherweise nicht den Mut haben, dies außerhalb des Internets zu tun. Die Website richtet verschiedene Mechanismen ein, um Vertrauen aufzubauen, bevor sich die Paare treffen können. Es ist eine sehr Nischen-Dating-Website und richtet sich an eine ganz bestimmte Art von Menschen.

Sie schützen Benutzerdaten mit speziellen Softwareprodukten. Die Registrierung ist schnell, aber Sie müssen sich auf bestimmte Dinge einigen, z. B. werden Sie keine Informationen über andere Mitglieder offenlegen, wenn Sie diese kennen, und Sie werden die sexuellen Wünsche der anderen Mitglieder respektieren. Sie benötigen einen eindeutigen Benutzernamen und ein Passwort. Die App bietet Ihnen die Möglichkeit, Alter, Ort und die Entfernung, die Sie zurücklegen möchten, zu verwenden, um einen potenziellen Partner zu finden. Für detailliertere Suchfunktionen müssen Sie Ihre Mitgliedschaft aktualisieren. Sie haben die Möglichkeit, Fotos und Videos zu verwenden, die automatisch auf privat gesetzt werden.

9. Down

Die App ermöglicht es Ihnen, schnelle Sexualpartner zu finden und ist auch gut, wenn Sie nach langfristigen Beziehungen suchen. Die App befasst sich nicht nur mit heterosexuellen Paaren, sondern richtet sich auch an die LGBTQ-Community. Es ermöglicht Wischfunktionen nach oben und unten in Ihrem Profil. Wenn die Person nach oben wischt, bedeutet dies, dass sie ein Date mit Ihnen vereinbaren möchte. Wenn sie nach unten wischt, bedeutet dies, dass sie mit Ihnen schlafen möchte.

Die App zeigt keine Fremden in Ihrer Nähe an, sondern verwendet die Facebook-Freundesliste, um sich mit Personen zu verbinden. Sie müssen sich daher mit Ihrem Facebook-Konto verbinden, wenn Sie sich bei der App anmelden. Das Beste daran ist, dass es eine doppelte und unbegrenzte Funktion hat, was bedeutet, dass Sie die andere Person nur kennenlernen, wenn sie auch in Ihrem Profil nach oben oder unten wischt.

10. HER

HER ist eine lesbische Dating-App, mit der Sie Freunde finden, Verabredungen treffen, Veranstaltungen in der Nähe finden oder einfach mit anderen Frauen sprechen können. Das Einrichten des Profils ist sehr einfach und minimalistisch und verfügt über eine übersichtliche Benutzeroberfläche, sodass Sie sich nicht mit der Erledigung von Aufgaben herumschlagen müssen.

11. Grindr

Dies ist eine Gay-Dating-App, die Geo-Targeting verwendet, um Benutzer zu finden. Es hat eine einfach zu bedienende Oberfläche, obwohl einige argumentieren könnten, dass es aktualisiert werden muss. Sie können sie mit Ihren Social-Media-Konten verknüpfen, sodass Sie die Person, mit der Sie kommunizieren, leichter sehen können. Sie können die Grindr Xtra-Funktion zu einem monatlichen Preis von 5 US-Dollar erwerben, mit dem Sie weitere Profilinformationen der Benutzer anzeigen können.

Es schneidet durch den Flaum, indem Sie wählen können, ob Sie sich jetzt für gelegentliche Begegnungen mit jemandem treffen oder für eine längerfristige Beziehung nach jemandem suchen möchten. Wenn Sie also nur eine schnelle Verbindung wünschen, steht Ihnen diese Option zur Verfügung. Die Site verfügt über eine große Datenbank mit bis zu sechs Millionen aktiven Benutzern.

12. OkCupid

OkCupid eignet sich für eine Vielzahl von Dating-Anforderungen, darunter Flings, Casual Dating und Serious Dating. Sie müssen so viele Informationen wie möglich über Sie geben, indem Sie einige Fragen beantworten, anhand derer die Kompatibilitätsprozentsätze mit anderen potenziellen Übereinstimmungen berechnet werden. Identische Antworten generieren einen hohen Prozentsatz an Kompatibilität. Solche Benutzer können sich dann mögen und mit den sozialen Aspekten wie dem Einrichten von Daten usw. fortfahren.

Vor- und Nachteile von Online-Anschluss-Apps

Sie haben jetzt unsere Bewertung einiger der Top-Dating-Apps. Bevor Sie jedoch auf klicken und den Registrierungsprozess starten, müssen Sie die Vor- und Nachteile der Verwendung von Online-Anschluss-Apps berücksichtigen. Denken Sie daran, dass die Erfahrungen der Menschen mit diesen Apps sehr unterschiedlich sind, während einige potenzielle Partner treffen und sich tatsächlich niederlassen konnten. andere haben keine sehr guten Erfahrungen gemacht.

Ähnliche Fragen

ich suche Chaträume für Schwule (oder generell Homosexuelle). Gibt es ein paar Alternativen ausser und

Kennt ihr andere, wenn ja, welche, könnt ihr mir welche empfehlen?

Und sogenannte „Dating – oder Kennenlern – Apps“ sind ja meistens erst ab 18.. oder?

Und damit meine ich Dating-Apps für, die aber auch für jüngere so ab 14 gedacht sind.

Hallo, ich suche derzeit nach Apps (vllt. auch Internetseiten) die für jüngere Homosexuelle gerichtet sind, aber auch für ältere. Muss nicht unbedingt eine Dating App sein, kann auch ein Chat/Forum sein. Selber bin ich 16 und z.B auf DBNA, aber ich suche mehr.

Ich bin 12 und suche nach einer Dating App. Am besten wo Leute sind die so alt wie ich oder älter sind.

Wenn ihr Apps oder Seiten aus dem Internet kennt Antwortet bitte.

Kennt ihr gute Bi-Gay dating Websiten/Apps ab 16 (bin selbst 17) wo nicht nur wie bei Grindr 60 jährige am Chatten sind ? Ihr könnt mir die namen auch privat schreiben.

Ich würde gerne mal wissen ob es außer Lovoo,Jaumo,Tinder, auch eine Sinnvolle Dating app gibt. Denn meine Erfahrung mit Lovoo, Jaumo, Tinder war bis jetzt so.

Ich Schreibe jemanden an und die Empfängerin ließt die Nachricht nur oder lehnt die Chat-anfrage von mir, direkt ab. Und das so-gar beim Match!.

Gibt es auch noch Dating Apps, wo die Frauen wirklich auf Partnersuche sind und nicht nur Feedback wollen um ihr Ego zu Pushen?

Ich suche schon lange nach einer guten Gay-Dating und/oder Chat-Webseite.

gibt es dating apps oder chatt apps bei denen man als geschlecht „sonstiges“ oder sogar „agender“ „genderqueer“ oder „nonbinary“ angeben kann?

Welche dating apps gibt es noch außer LOVOO, Badoo oder jaumo?

Sind Dating-Apps wie Tinder Haram? Also ist es Haram so eine App zu benutzen? Eigentlich sollte man Sabr bleiben und nicht suchen also sollte so eine App Haram sein oder?

Die beliebtesten kostenlosen Dating Apps

Wenn du eine kostenlose Dating App suchst, hast du viel Auswahl – und verlierst schnell den Überblick. Deshalb haben wir für dich eine Liste mit den 20 besten kostenlosen Dating Apps für dein Smartphone erstellt.

Wie findest du die beste kostenlose Dating App?

Wenn du eine kostenlose Dating App suchst, die zu dir passt, solltest du einige Dinge im Vorfeld berücksichtigen. Glücklicherweise kannst du alle kostenlosen Apps zunächst testen, sodass du in Ruhe herausfinden kannst, welche für dich die passende App ist. Worauf solltest du achten?

Die Wahl der Dating App hängt von deiner Intention ab

Zum Schluss: Was für dich die beste Dating App ist, hängt auch von deiner persönlichen Intention ab. Nicht jeder sucht in einer Dating App nach einer dauerhaften Beziehung. Einige Menschen wollen nur swipen, hatten oder sich unverbindlich treffen. Suchst du eine feste Beziehung? Dann solltest du das schon bei der Wahl der Dating App berücksichtigen.

Entscheide dich in diesem Fall zum Beispiel für eine kostenlose Dating App, die Teil einer größeren Dating Plattform ist und zu einer umfassenden Datingseite gehört.

Dating-Apps-Ratgeber & Tests: So wählen Sie das richtige Produkt

Ob unterwegs oder bequem von der Couch aus: Dating-Apps sind eine praktische Lösung, wenn Singles ihr Dasein nicht mehr allein fristen wollen.

Sie versprechen nicht nur schnelle Flirts, sondern auch zwanglose Bekanntschaften oder sogar den Partner für das Leben.

Ein Wisch nach rechts und mit etwas Glück entsteht ein „Match“, „Crush“ oder „Volltreffer“, hinter dem sich die große Liebe verstecken könnte.

Neben den üblichen Chat-Funktionen zeigt die App passende Mitglieder in der Nähe an, sodass sich ein virtueller Flirt schnell in ein Date verwandeln kann.

Während die Registrierung und die Grundfunktionen für gewöhnlich kostenlos sind, müssen Mitglieder für unbegrenzte Kontaktmöglichkeiten und Zusatzfeatures meist zahlen.

Beschreibung

Die App um schwule Männer in deiner Nähe zu treffen!- Finde Gay Männer, die deinen Erwartungen entsprechen: Alter, Aussehen, Beruf, Interessen.- Sende Nachrichten an diejenigen, die dich interessieren- Entdecke ihre Persönlichkeit und ihre Interessen- Tausche Fotos aus- … und bleibe auf dem Laufenden über diejenigen, die dein Profil besuchen und sich auch für dich interessieren!=========Getmale ist immernoch kostenlos, und die besten Features sind immernoch gratis! Allerdings können Sie mit der Premiummitgliedschaft erweiterte Feature freischalten um Ihr Erlebnis auf Getmale noch mehr zu Premiummitgliedschaften sind erhältlich in 1, 3, 6-Monats und 1 Woche-Paketen. Bitte bedenken Sie dass das Folgende für alle Pakete gleich gilt:- Die Gesamtsumme wird nach Bestätigung des Kaufes von Ihrem iTunes Account abgezogen.- Die Premiums sind auf automatisches Abonnement eingestellt. Sie können das Abonnement abschalten. Bitte beachten Sie dass das Abonnment mindestens 24 Stunden vor Ablauf der 1 ,3, 6 Monate oder 1 Woche abgeschalten werden muss.- Abbruch des laufenden Premiums ist nicht erlaubt.Für weitere Informationen:

Per App flirten und verlieben

Jeder, der bereits Dating-Apps benutzt hat, weiß, wie sehr es schmeichelt, wenn das erste Match in der Dating-App blinkt. Teilweise heißt es sogar „It´s a match – Silvi Star steht auf dich“, „Du hast einen Crush – Ihr mögt euch beide“ oder „Volltreffer – Alex Kid mag dich auch“. Das Ego wird poliert und die Möglichkeit, einen tollen Menschen kennenzulernen, ist greifbar nah.

Bis zum ersten Flirt ist es nicht weit. Auch das erste Date rückt immer näher. Das Kribbeln im Bauch ist spürbar, doch oft ist die Überraschung ebenso groß wie die Euphorie zu Beginn. Alles ist möglich: Von der großen Liebe bis zur Riesenenttäuschung. Die Flirt-Apps machen aus dem Kennenlernen einen spielerischen Zeitvertreib.

Am PC ein Profil beim ausgewählten Anbieter erstellen, dann die Dating-App herunterladen, einloggen und unterwegs flirten!

In kürzester Zeit lassen sich sehr viele Singles über Dating-Apps kennenlernen, teilweise melden sich sogar mehr Interessenten als es dem ein oder anderen Nutzer lieb ist. Bei der Vielzahl an Treffern zu passenden Partnern, sogenannten Matches, den Überblick zu behalten, wird von Match zu Match schwerer. Dennoch macht einfach unglaublich viel Spaß in dieser Art und Weise über die Dating-Apps zu flirten.

Tipp: Die Candidate App – „Dein Dating Spiel!“

Dating Apps können auch anders funktionieren. Bei der Candidate Dating App geht es beispielsweise ums Spielen. Als User kann man anderen Singles bis zu fünf Fragen zu Themen stellen, die einen interessieren. Natürlich kann man auch selbst Fragen anderer „Candidates“ beantworten – und sich so Leute herauspicken, deren Antworten man gut findet. Hinzu kommt, dass diese Dating App völlig kostenlos ist.

Das Projekt zur Entwicklung der Candidate Dating App wurde übrigens von dem Österreicher Markus Mellmann ins Leben gerufen. Derzeit gibt es die Candidate App für Android und iPhone.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengenommen, sind derzeit um die 400.000 Nutzer bei Candidate (zwischen 18 und 35 Jahre alt) aktiv. Nimmt man weitere Länder, wie Dänemark usw. hinzu, kommt man sogar auf über 900.000 Nutzer. Hauptmarkt der Candidate-App ist Deutschland, darum kann es in Österreich manchmal noch zu ein wenig Engpässen bei der Partnersuche kommen. 

Die Dating-App bietet zwei verschiedene Spielmodi an:

Die beliebtesten DATING APPS

Ich verbringe jede freie Minute meines Lebens damit, die tollsten Frauen, die ich auf diesem Planeten finden kann, kennenzulernen. Meine Leidenschaft dafür ist so dermaßen groß, dass ich es tatsächlich zu meinem Beruf gemacht habe, anderen Bros diese Superheldenfähigkeiten beizubringen.

Mein ganzes Leben dreht sich um die Psychologie zwischen Mann und Frau (und um Herr der Ringe).

Doch obwohl ich mein Leben so führe, gibt es dennoch Momente, in denen ich mich in einer Umgebung befinde, in der weit und breit keine einzige Frau vorzufinden ist (diese sollten übrigens gesetzlich verboten werden, dort ist doch niemand glücklich).

Doch glücklicherweise leben wir in einem Zeitalter von epischen Technologien. Dem Himmel sei Dank! Das Universum hat es für Player wie mir möglich gemacht, sexy Frauen über ein Gerät kennenzulernen, das du sogar in deine Hosentasche stecken kannst – > dein Smartphone.

Diese tolle Erfindung sorgt dafür, dass ich den ganzen Tag mit einem Halbsteifen herumlaufe. Was ich liebe!

Da ich viel und gerne reise, war ich sehr dankbar für die folgenden Informationen, die ich aufgegabelt habe. Das Unternehmen „BBC“ hat zu Beginn des Jahres 2016 die Analyse-App „Annie“ eingesetzt, um zu sehen, welche Dating App weltweit die Beliebteste ist.

In ihrer Studie haben sie die 50 meist gedownloadeten Apps ermittelt. Im Jahr 2015 dominierten zwei Anwendungen die Dating-Welt: Badoo und Tinder.

In 10 Jahren hat es Badoo geschafft, sich in 21 Ländern als die häufigst heruntergeladene Dating App hervorzuheben.

Der größte Konkurrent Tinder ist in 18 Ländern die Dating App mit den meisten Downloads und das macht sie weltweit zur Nummer Zwei, Bruh!

Ich verbringe die meiste Zeit in unserem gemütlichen Europa. Tinder dominiert die nordischen Länder, während Badoo der Top-Favorit im Osten und Süden ist. In den deutsch-sprachigen Ländern ist Lovoo die Nummer Eins.

Es ist nicht so, dass Tinder in Länder, in denen Badoo oder Lovoo dominiert, nicht verwendet wird. Tinder ist nämlich dicht auf den Fersen!

Aus diesem Grund ist in meinen Augen der Big Boss unter den Dating Apps mein treuester online Freund, meine erfrischende Oase in der Wüste und unerschöpfliche Quelle heißer Frauen: MOTHERFUCKING Tinder.

#1: Tinder

Heutzutage weiß fast jeder, was Tinder ist. Alle unterschiedlichen Bedürfnisse können hier entdeckt werden.

Viele gegenwärtige Beziehungen sind durch Tinder entstanden, was viele Umfragen und Statistiken bestätigen können.

Aber was, wenn du ein notgeiler Fuckboy bist (wie ich gelegentlich) und so schnell und einfach wie möglich eine Fremde flachlegen willst? Was, wenn du nicht die Frau deiner zukünftigen Kinder, sondern die Frau finden willst, bei der du deinen Kinderlein (=Spermazellen) Freilauf geben kannst?

Dann, mein Freund, kann dir der König unter den Dating Apps weiterhelfen:

Im Jahr 2015 waren es bereits 50 Millionen Menschen weltweit und zwei Millionen deutschlandweit, die Gebrauch von Tinder gemacht haben und die Zahl wächst von Tag zu Tag!

Von allen Nutzern sind die meisten in ihren Zwanzigerjahren. Das heißt ganz viele junge, sexy Frauen, die auf der Suche nach Schwänz…eeeeh Männern sind. ?

#2: Lovoo

Kommen wir zur erfolgreichsten Dating App im deutschsprachigen Raum: Lovoo.

Auch wenn ich ein starker Verfechter der Tinder-Abteilung bin, muss ich zugeben: Lovoo ist dope!

Das Unternehmen behauptet von sich selbst, dass über 65 Millionen Nutzer ihre App verwenden. Ich würde Lovoo allzugerne als billiges Tinder-Imitat bezeichnen, aber Zahlen wie diese lassen mich meinen Hut ziehen. Chapeau!

Lovoo verfügt mittlerweile über ein Matchsystem, das dem von Tinder sehr ähnelt. Wo sie das wohl her haben…

Was Lovoo Tinder allerdings voraus hat, ist ein Live-Radar, mit dem du sehen kannst, wie viele weibliche Lovoo-Nutzerinnen sich in deinem Umkreis befinden.

Und das geniale und gleichzeitig gruselige daran ist: du kannst dich mit der Hilfe der App grob in die Richtung einer vom Live-Radar angezeigten Frau bewegen. Das ist besonders auf Festivals oder Events verdammt nützlich.

Lovoo bietet außerdem mehr Möglichkeiten, um dein Profil zu pimpen, als Tinder. Zusätzlich zu deinem Profiltext, kannst du versuchen, Frauen mit deinem „Steckbrief“ zu überzeugen. Hier kannst du Dinge über dich offenbaren, die eigentlich niemanden interessieren, wie zum Beispiel Körpergröße, Arbeit oder Religion (Hey Girl, du bist evangelisch, ich bin evangelisch… lass uns Liebe machen?!).

Statt den tinderischen fünf Bildern, lässt Lovoo eine viel größere Anzahl an Profilfotos zu. Das heißt, es gibt für Männer mehr zu gaffen. ?

Es gibt eine Funktion der App, die für geistreiche Player, die Frauen mit einer einzigen originellen Nachricht verführen können, wie gemacht ist: Der ICEBREAKER.

Jeder User hat einmal pro Tag die Möglichkeit (VIP-User dreimal), eine Frau ohne vorheriges Matchen anzuschreiben. Wähle weise, mein Freund. Wenn ihr dein „Icebreaker“ gefällt, dann könnt sofort anfangen, miteinander zu schreiben.

An alle Hippies, die sich weigern, sich ein Facebook-Konto zuzulegen, aber den Online Dating Spaß nicht verpassen wollen: Du kannst dich bei Lovoo auch mit einem Google-Konto registrieren.

Wenn du zu gut aussiehst für diese Welt und dir Frauen nie glauben, dass einer wie du wirklich existiert, kannst du deinen Account per Handynummer verifizieren lassen. So erhältst du den Verifiziert-Status, nach dem du bei den Frauen übrigens auch Ausschau halten solltest. Du willst dich ja schließlich nicht auf ein Date mit einer heißen Frau freuen, aber dann stattdessen Eberhard vortreffen. ?

Im Gegensatz zu Tinder ist Lovoo kostenfrei so sehr eingeschränkt, dass man fast gezwungen ist, VIP-User zu werden und das kostet 11,99€ im Monat.

#3: Badoo

Das ist weltweit die größte Dating App, die aktuell von mehr als 326 Millionen Usern genutzt wird (Stand 2017).

Ich weiß, was du dich jetzt fragst. JA! Ich bin ein Fan von Badoo. Es ist wie Tinder auf Steroiden und ist mit weiteren, nützlichen Extra-Funktionen ausgestattet. Tinder zeigt eure gemeinsamen Freunde an, aber Badoo geht hier noch einen Schritt weiter. Es bringt dein soziales Netzwerk zum Einsatz und ist gleichzeitig eine Dating-Website.

Du kannst entweder die App oder die Website verwenden. Die App funktioniert für mich als Online Dating Süchtling ganz gut, der überall Frauen kennenlernen will und MUSS.

Das Geniale an Badoo ist, dass es die besten Features aus Tinder und Hppn (meine zwei Go-To-Dating-Apps) kombiniert und eigene, wertvolle Ergänzungen vorlegt.

#5: Happn

Diese Dating App sieht aus wie Badoo und Tinder, funktioniert aber etwas anders.

Sie unterscheidet sich in dem Punkt, dass dir nur Frauen angezeigt werden, die sich während eines bestimmten Tages in 250 Metern Entfernung von dir befanden.

Happn ist, laut Bewertungen der Nutzer, momentan die beliebteste Dating App. Die Androidversion schmückt sich derzeit mit satten 4,4 von 5 Sternen.

Trotz Beliebtheit, könnte Happn allerdings mehr User vertragen. In den meisten Gebieten Deutschlands wirst du wohl wenig Auswahl haben. In Großstädten ist die App allerdings ein Spitzenreiter.

Als ich Happn damals installierte, fiel mir sofort auf, wie gebrauchsfreundlich sie ist und wie einfach sie es macht, in ein Gespräch mit Frauen zu kommen. Für spontane Dates in der Stadt, wenn du mal zwischendurch eine Stunde frei hast, ist Happn ideal!

#5: eDarling

Hierbei handelt es sich um das erfolgreichste Partnervermittlungsportal in Deutschland, das ebenfalls eine dazugehörige App besitzt.

ElitePartner, Parship und LoveScout 24, die ähnlich funktionieren, sind ebenfalls bekannte Gesichter im Bereich Online Dating, die schon viele Menschen zusammengeführt haben.

Ganz und garnicht, mein Freund. Ich bin mit der Seite zufrieden und die App funktioniert einwandfrei. Aber ich muss gestehen, dass ich, als junger Mann in seinen 20ern, Angst davor habe, meiner Mutter oder einer meiner Tanten auf einem dieser Portale zu begegnen (die diese Seiten eher verwenden als ich). Nichts gegen Partnervermittlungsseiten, aber der Altersdurchschnitt ist dort höher als der in den zuvor vorgestellten Dating Apps. ?

Bist du ein Mann, der schon seit 30 Jahren oder länger auf unseren Planeten wandelt und auf der Suche nach einem festen Partner ist? Dann sind diese Apps für dich, Bro. Du wirst Frauen finden, die viel Zeit in ein aufwendiges Profil investiert haben, um ein gutes Bild von sich selbst zu machen.

#6: OkCupid

OkCupid startete 2004 als Dating Website. Es verwendet eine Reihe an Fragen, um Aspekte deiner Persönlichkeit zu offenbaren; zum Beispiel: „Wenn du sterben würdest, wäre derjenige, der deine Sachen erbt, schockiert darüber, was er vorfindet?“ oder „Würdest du Sex beim ersten Date haben?“

Die Antworten werden in einen Wert umgewandelt und es besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit auf ein Match mit einer Frau mit einem ähnlichen Wert.

Der Rest funktioniert wie Tinder, mit dem Unterschied, dass du einer Frau schreiben kannst, OHNE dass ihr euch vorher gegenseitig geliked haben müsst.

#7: Bumble

Bumble wird oft als Dating App der Feministinnen bezeichnet. Warum? Weil es funktioniert wie Tinder mit dem großen Unterschied, dass nur die Frauen die erste Nachricht schreiben können.

Erst wenn sie das getan haben, kannst du mit ihr chatten.

Es ist keine Überraschung, dass Bumble Tinder sehr ähnelt, wenn man bedenkt, dass sich einst eine ehemalige Tinder-Angestellte von dem Unternehmen abwandte und ihre eigene Dating App entwickelte.

(Eine weitere heuchlerische Nörglerin, die der Meinung ist, dass zu viele Creeps auf Tinder herumlaufen… Eh.. ok?)

Sie hätte sie mit ihren swipe-geilen Fingern ja nicht liken müssen.

Wie dem auch sei, das Konzept von Bumble ist, dass die Rollen vertauscht sind. Aus „ich Tarzan, du Jane“ wird „ich Jane, du Tarzan“, das heißt, dass die Frauen die Männer anschreiben. Die Entwickler finden, dass die anderen Dating Apps voll von Creeps und Scheusalen sind, die den Frauen Nachrichten schreiben, die diese nicht so toll finden.

Dem will die App entgegenwirken, indem die Frau den ersten Schritt machen muss.

Das Problem, dass du sie mit einem originiellen Eröffnungstext beeindrucken musst, nimmt dir Bumble ab, denn nur sie kann das Gespräch beginnen.

Ist das ein Vorteil? Wenn du dich vertieft mit Online Dating (INCLUDE OTHER ARTICLE) beschäftigt und meine anderen Artikel dazu gelesen hast, dann weißt du, wie erfolgreich man online sein kann, wenn man ein Gespräch wie ein Pimp eröffnet.

Besonders in der heutigen Zeit, in der jeder auf die Frage „wie gehts?“ mit einem „gut, bin aber beschäftigt“ antwortet, solltest du als Mann dein Schicksal selbst in die Hand nehmen. Vorallem weil Frauen oft davon absehen, den ersten Schritt zu machen.

Ich kann die App also nicht empfehlen, wenn du wie ich neue Frauen wie am Fließband kennenlernen willst.

#8: Hater

Du merkst schon, die oben genannten Apps haben ähnliche Funktionsweisen. Wenn du einer der Menschen bist, die Tinder und Co satt haben, könnte Hater das Richtige für dich sein.

Diese Dating App basiert nicht auf gemeinsamen Interessen oder Hobbys, sondern auf Dinge, die ihr beide hasst.

Und das ist nicht einmal eine schlechte Idee, wenn man die heutigen Erkenntnisse aus der Psychologie in Erwägung zieht. Es gibt tatsächlich Studien , die zeigen, dass sich zwei Menschen nach einer geteilten negativen Einstellung gegenüber einer dritten Person näher verbunden fühlen.

Ich kann das aus meiner Erfahrung nur bestätigen: Es gibt nichts Schöneres, als wenn jemand meinen Hass gegenüber viel zu kitschigen Pärchen teilt.

Bei Hater kann es dabei um alberne Dinge wie „Zwiebeln schneiden“ oder „extra zahlen für Ketchup“ gehen, aber auch um seriösere Themen wie politische Einstellungen.

Hater ist die Schöpfung eines ehemaligen Bänkers, der seinen Job kündigte, um Comedian zu werden. Anfangs sollte es lediglich ein Sketch für eine Show sein, doch dann realisierte er, dass Hater tatsächlich das Potenzial hat, eine App zu sein. Wenn das mal keine komödiantische Story ist.

Es ist nicht so, dass man alles haten kann. Die Themen werden vom Hater-Team vorgegeben, nicht von den Nutzern. So sollen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus von der App abgehalten werden.

Wenn du keine Meinung zu einem bestimmten Thema hast, kannst du es überspringen. Die App fügt ständig neue Dinge hinzu, die du hassen kannst, sodass dein Hassprofil konstant wächst.

Ok, aber muss ich alle Apps herunterladen und einen Account erstellen?

Wie du sehen kannst, gibt es viele Ähnlichkeiten zwischen den verschiedenen Dating Seiten und Apps.

Deshalb liegt es an dir, dich selbst zu fragen: Nach was suchst du?

Suchst du nach etwas Festem, das Zukunft hat? Versuch es mit Partnervermittlungen wie eDarling, Parship oder LoveScout 24. Auch okCupid kann sich dafür eignen.

Wenn du zwar etwas Seriöses suchst, aber noch jung bist, probier es mit Happn, Bumble oder Badoo.

Bist du ein kaltherziger Player wie ich, dessen absolute Leidenschaft es ist, ständig neue Frauen kennenzulernen? Dann kann ich dir Tinder oder Badoo empfehlen.

Was ist mit dem Rest?

Es gibt noch eine Reihe weiterer Dating Apps, die ich hier nicht besprochen habe. Und jeden Monat kommen neue hinzu. Derzeit sind diese acht die interessantesten auf dem Online-Dating-Markt.

Wer weiß, welche davon in der Zukunft noch Bestand in unserer schnelllebigen Welt haben werden. Du musst nicht jede einzelne App herunterladen und ein Profil erstellen, aber ich empfehle dir, zu lernen, wie man allgemein ein absoluter Online-Dating-Boss wird. Auf unserer Seite findest du mehr Artikel dazu, als du es dir erträumen könntest.

Vergleich der Dating-Apps

Auf dem Dating-Markt tummeln sich für jeden Geschmack die passenden Online-Plattformen. Neben heterosexuellen Singles gibt es auch Kontaktbörsen speziell für Lesben und die Gay Community. Darüber hinaus haben sich Portale für Teenager, für Mollige oder für die Altersklassen Ü30Ü40 und Ü50 etabliert. Einige Partnervermittlungen und Singlebörsen bieten zum Flirten unterwegs eine eigene App an. Die Mitglieder können sie kostenlos im App Store oder bei Google Play herunterladen und ohne Anmeldung verwenden.

Darüber hinaus gibt es reine Dating-Apps, die sich vor allem an ein jüngeres Zielpublikum richten. Der besondere Reiz liegt in der unkomplizierten Bedienung und der großen Auswahl potenzieller Partner. Mit etwas Glück lernt man rasch neue, interessante Leute aus der näheren Umgebung kennen. Welche für Sie die beste Dating-App ist, hängt vor allem davon ab, was Sie genau suchen. Wir können deshalb keine individuellen Empfehlungen aussprechen. Am besten melden Sie sich kostenlos an und finden dann im Test selbst heraus, welcher Anbieter Ihnen zusagt.

Wie funktioniert eine Dating-App?

Das Funktionsprinzip ist bei allen Dating-Apps gleich: Der Nutzer lädt die App auf das eigene Smartphone und registriert sich dann über Facebook, per E-Mail oder Telefon. Anschließend legt man sein Profil an und fügt mindestens ein Bild hinzu. Bei der Anmeldung über den Facebook-Account zieht sich die Dating-App einige der dort hinterlegten Daten herüber. Zusätzlich macht man persönliche Angaben wie Alter und Wohnort sowie die Vorstellungen über den Wunschpartner. Je nach Anbieter zählt dazu Geschlecht, Aussehen, Altersspanne, persönliche Interessen, Raucheigenschaften oder Religionszugehörigkeit. Um Singles in der Umgebung zu finden, grenzt man am besten noch die Entfernung zu den potenziellen Kandidaten ein. Die meisten Dating-Apps verfügen über eine Suchfunktion und schlagen passende Partner vor.

Was sind die Vorteile und Nachteile von Dating-Apps?

Dating-Apps haben verschiedene Vor- und Nachteile gegenüber klassischen Singlebörsen. Der größte Vorteil liegt in der Möglichkeit der flexiblen Nutzung unterwegs. Ob während der Mittagspause im Büro, bei Freizeitaktivitäten oder im Urlaub: Die Flirt-App zeigt an, welche registrierten Singles sich gerade in der Nähe aufhalten. Im Gegensatz zu den meisten Singlebörsen sind die wichtigsten Funktionen der Dating-App kostenlos. Dazu gehört vor allem das unbegrenzte Versenden und Empfangen von Nachrichten. Die kostenpflichtigen Features der Flirt-Apps gibt es in der Regel deutlich günstiger als bei der Partnersuche mit PC und Laptop.

Eine Premium-Mitgliedschaft sowie die sogenannten Coins sind für eine Kontaktaufnahme nicht zwingend notwendig. Sie bieten einen besseren Komfort und dienen dazu, andere Singles auf sich aufmerksam zu machen. Das Konzept der Dating-Apps ist auf jüngere Singles ausgerichtet. Das Durchschnittsalter der meisten Nutzer liegt zwischen 18 und 35 Jahren. Wer bereits das 40. Lebensjahr überschritten hat, sollte sich eher bei einer seriösen Singlebörse, einem Partnervermittlung umsehen. Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass viele Dating-Apps das Hauptaugenmerk auf die Profilbilder legen. Persönliche Informationen sind eher spärlich und es geht bei der Auswahl fast ausschließlich um den optischen Eindruck.

Als Nutzer verliert man viel Zeit damit, Profile auszusortieren, die nicht dem individuellen Geschmack entsprechen. Das Niveau der Mitglieder ist sehr unterschiedlich. Einige weibliche Singles haben schlechte Erfahrungen gemacht und beschweren sich über plumpe oder anzügliche Sprüche männlicher User. In puncto Datensicherheit schneiden Dating-Apps deutlich schlechter ab als klassische Kontaktbörsen. Wer die Anmeldung über Facebook vornimmt, sollte sich darüber im Klaren sein, dass alle Daten kommerziell genutzt werden. Deshalb ist es wichtig, genau abzuwägen, welche persönlichen Dinge man einer Flirt-App anvertrauen möchte.

Auf Partnersuche mit der Dating-App

Die Partnersuche mit der Flirt-App lohnt sich vor allem dann, wenn man als Single in einer Großstadt lebt und arbeitet. In einer Kleinstadt oder auf dem Land haben sich in der Regel nicht genügend Nutzer angemeldet, sodass man kaum geeignete Partner antrifft. Unser Dating-App Vergleich sowie die Erfahrungsberichte und Tipps der Leser können Ihnen dabei helfen, die beste Flirt-App zu finden. Zurzeit führen unsere Tester den Dating-App Vergleich 2018 durch. Alle wichtigen Anbieter werden von uns einer kritischen Prüfung unterzogen. Im Anschluss geben wir eine Bewertung ab und küren den Testsieger. Die folgende Übersicht enthält alle wichtigen Dating-Apps, die wir im Augenblick testen.

Wie sicher sind Dating-Apps?

Im Jahre 2015 haben kriminelle Hacker die persönlichen Daten von 32 Millionen Mitgliedern des kanadischen Seitensprung-Portals Ashley Madison gestohlen und den Betreiber damit erpresst. Spätestens seit diesem Skandal wird das Thema Datensicherheit beim Online-Dating im Internet kontrovers diskutiert. Aufgrund der Vielzahl an privaten Informationen sind Flirt-Apps für kriminelle Angreifer noch wertvoller als Online-Portale. Wer mithilfe einer Dating-App auf Partnersuche geht, sollte sich deshalb der Risiken bewusst sein. Kaspersky, eines der bekanntesten Unternehmen für Cybersicherheit, hat neun beliebte Flirt-Apps überprüft und mögliche Bedrohungen für die Nutzer aufgedeckt.

Fast die Hälfte aller getesteten Dating-Apps macht es den Kriminellen leicht, die Identität von Usern anhand der bereitgestellten Daten auszuspionieren. Wenn die App auf die GPS-Funktion des Smartphones zugreift, lässt sich sogar der genaue Aufenthaltsort herauszufinden. Nach Ansicht der Tester von Kaspersky gehen viele Dating-Apps zu leichtsinnig mit den vertraulichen Nutzerdaten um. Zu einem ähnlich negativen Ergebnis kommt auch die Stiftung Warentest in ihrer Ausgabe 3/2018 der Zeitschrift „test“. Die Verbraucherorganisation untersuchte das Datensendeverhalten der wichtigsten Android- und iOS-Apps. Das Ergebnis: 20 von 22 Dating-Apps weisen erhebliche Schwächen bei mindestens einer der beiden App-Varianten auf.

Bei Badoo, Tinder und ElitePartner werden sogar beide App-Versionen als kritisch eingestuft. Ist es deshalb ratsam, ganz auf die Nutzung von Dating-Apps zu verzichten? Die Antwort der Sicherheitsprofis von Kaspersky lautet nein. User sollten die Schwächen ihrer Flirt-App kennen und sich darüber informieren, wie man mögliche Risiken vermindert. Am besten kaufen flirtwillige Singles ein günstiges Smartphone und nutzen es ausschließlich für das mobile Dating. Wenn weder Telefonnummern noch Fotos oder sonstige persönliche Daten auf dem Handy gespeichert sind, kann die App auch keine sensiblen Informationen an Unbefugte übermitteln.

Jaumo – Dating-App

Die Dating-App Jaumo für Android und iOS wurde im Jahr 2011 von zwei Stuttgartern entwickelt. In Deutschland haben sich bisher rund 2,5 Millionen Mitglieder registriert mit einem Durchschnittsalter zwischen 20 und 33 Jahren. Alle Funktionen, die zum Flirten und Daten erforderlich sind, lassen sich kostenfrei nutzen. Nach Aussage des Betreibers soll das auch in Zukunft so bleiben. Neben der Suchfunktion wird eine Liste aller Mitglieder angezeigt, die in diesem Augenblick die Flirt-App verwenden. Für ein passgenaues Matching gibt es bei Jaumo den freiwilligen Persönlichkeitstest.

Eine kostenpflichtige VIP-Mitgliedschaft sowie der Kauf von Coins sorgen für eine bessere Platzierung des Profils bei der Suchfunktion und bieten zusätzliche Extras wie die Lesebestätigung für verschickte Mitteilungen. Im Vergleich zu anderen Singlebörsen ist die VIP-Mitgliedschaft bei Jaumo sehr günstig. Hinzu kommt, dass sie sich am Ende der Laufzeit nicht automatisch verlängert. Anmelden kann man sich über Facebook sowie per E-Mail. Der Betreiber von Jaumo verspricht den Nutzern eine weitgehende Anonymität sowie ein konsequentes Vorgehen gegen Love Scammer und Fake-Profile.

Jaumo Dating-App herunterladen:Link IOS-Version | Link Android-Version

Badoo – Dating-App

Mit weltweit mehr als 380 Millionen Usern ist Badoo die größte Dating-App weltweit. Seit der Gründung im Jahr 2006 haben sich in Deutschland rund 3 Millionen Mitglieder registriert. Für die Anmeldung ist ein Facebook-Account erforderlich. Nicht alle Nutzer sind Singles, die nach einem festen Partner oder einem flüchtigen Abenteuer suchen. Viele Mitglieder möchten einfach nur neue Leute für Sport- und Freizeitaktivitäten kennenlernen. Um Kontakt zu anderen Mitgliedern aufzunehmen, gibt es bei Badoo zwei Features: die Umkreissuche und das Volltreffer-Spiel. Bei der Umkreissuche zeigt die Dating-App alle Nutzer in der näheren Umgebung oder in der Stadt an, wo man sich gerade aufhält. Durch Antippen gelangt man auf das Profil der betreffenden Person.

Als noch einfacher erweist sich das Volltreffer-Spiel, das auf dem bekannten Prinzip ja/nein beruht: Nacheinander werden Bilder verschiedener Singles gezeigt, die man mag (Like) oder wegklickt. Bei gegenseitigem Gefallen, dem Volltreffer, können beide mit dem Chatten loslegen. Die Dating-App bietet bereits in der kostenlosen Version alle Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. Allerdings wird das Flirten auf 10 Mitglieder pro Tag begrenzt. Bei Badoo ist der sogenannte Rang dafür verantwortlich, wie oft ein Hinweis auf das eigene Profil bei anderen Nutzern im Display auftaucht. Durch eine Premium-Mitgliedschaft oder den Kauf von Badoo-Punkten kann man seinen Rang verbessern oder zusätzliche Funktionen nutzen. Dazu zählt, unsichtbar zu surfen oder die Ablehnung von Mitgliedern beim Volltreffer-Spiel rückgängig zu machen.

Badoo Dating-App herunterladen:Link IOS-Version | Link Android-Version

Tinder – Dating-App

Im September 2012 startete die amerikanische Dating-App Tinder und erreichte Anfang 2014 auch den deutschsprachigen Raum. Rund drei Millionen User aus Deutschland haben sich seitdem bei der bekannten Flirt-App angemeldet. Das Konzept von Tinder ist denkbar einfach: Die Dating-App schlägt potenzielle Partner aus dem näheren Umfeld mit einem Foto, dem Vornamen sowie der Altersangabe vor. Gefällt dem Nutzer der Vorschlag, schiebt er das Bild nach rechts. Bei Nichtgefallen wird das Foto nach links gewischt. Wenn beide User Interesse zeigen, erscheint die Nachricht „It´s a Match!“ und schon kann der Flirt beginnen. Das Wischen auf dem Display trägt auch die Bezeichnung swipen oder Swipe.

Da die Auswahl der Mitglieder im Wesentlichen auf dem äußerlichen Eindruck beruht, gilt Tinder als oberflächlich. Die meisten Nutzer haben kein Interesse an einem festen Partner, sondern suchen nach einem schnellen Abenteuer. Entsprechend eindeutig sind die Nachrichten insbesondere der männlichen User. Der größte Teil der Mitglieder registriert sich über den eigenen Facebook-Account bei Tinder. Seit dem Sommer 2017 ist die Anmeldung auch per E-Mail oder Telefonnummer möglich. Das Tinder-Profil kann mit Spotify und Instagram verbunden werden. Alle Funktionen der Flirt-App lassen sich kostenlos nutzen. Inzwischen stellt Tinder einige kostenpflichtige Zusatzfunktionen (Tinder Plus, Tinder Gold, Boosts) zur Verfügung. Der Preis hängt vom Alter des Nutzers ab.

Tinder Dating-App herunterladen:Link IOS-Version | Link Android-Version

Happn – Dating-App

Die französische Dating-App Happn möchte diejenigen Singles zusammenzubringen, die sich bereits zuvor über den Weg gelaufen sind. Wie oft passiert es, dass man einen interessanten Mann beziehungsweise eine attraktive Frau auf der Straße oder im Supermarkt trifft und sich einfach nicht traut, den anderen anzusprechen. Happn kann einen Ausweg aus diesem Dilemma aufzeigen. Mithilfe der GPS-Ortungsfunktion des Smartphones erkennt die Dating-App alle Nutzer, deren Wege sich irgendwann gekreuzt haben. In der sogenannten Timeline zeigt die App das Mitgliederprofil sowie Datum, Uhrzeit und Ort an, als sich die User in einer maximalen Entfernung von wenigen Hundert Metern zueinander aufgehalten haben. Wer mit einem der angezeigten Profile chatten möchte, klickt auf das kleine Herz unterhalb des Bildes.

Wenn beide Singles Interesse aneinander haben („Crush“), steht einer Kontaktaufnahme nichts mehr im Weg. Das Profil lässt sich schnell einrichten. Neben verschiedenen Fotos kann man Angaben zu seinem Alter, dem Beruf und den persönlichen Interessen hinzufügen. Wer will, richtet das Profil über Facebook ein. Auch eine Verbindung mit Instagram und Spotify ist möglich. Die Happn App gibt es seit 2014. Bisher hat sie weltweit rund 40 Millionen begeisterte Nutzer. In Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammen registrierten sich allerdings erst 50.000 User. Die wichtigsten Funktionen der Dating-App sind kostenlos. Geringe Kosten in Form von Credits entstehen nur dann, wenn man sein Interesse bekunden möchte, ohne dass der oder die andere auf das Herz geklickt hat.

Happn Dating-App herunterladen:Link IOS-Version | Link Android-Version

Zoosk – Dating-App

Nach Badoo ist die amerikanische Kontaktbörse Zoosk weltweit der zweitgrößte Dating-App-Anbieter. In Deutschland haben sich etwa 750.000 Nutzer angemeldet. Das Durchschnittsalter liegt zwischen 23 und 32 Jahren. Die Flirt-App wird hauptsächlich von den Mitgliedern ergänzend verwendet, die ein Premium-Account bei der PC-Version von Zoosk eingerichtet haben. Wer sich nur die App herunterladen will, kann das kostenlos tun. Das sogenannte Karussell stellt eine gute Möglichkeit dar, mit anderen Singles in Kontakt zu treten. Im ersten Schritt erscheinen Bilder von Zoosk-Nutzern, auf die man spontan mit Ja (will ich treffen) oder Nein reagieren muss.

In dem Tab „Interessiert“ kann man erkennen, welche Mitglieder ihr Interesse signalisiert haben. Nur wenn beide zustimmen (Match), kann die Kontaktaufnahme erfolgen. Diese Funktion ist allerdings kostenpflichtig, sodass man bereits für die erste Nachricht bezahlen muss. Das patentierte Feature „Smart-Date“ schlägt den Zoosk-Nutzern täglich neue Singles vor. Dieses Feature gibt es kostenfrei für die Dating-App. Um Nachrichten schreiben und empfangen zu können, ist eine Premium-Mitgliedschaft erforderlich. Für virtuelle Geschenke und andere kostenpflichtige Features benötigen die Nutzer darüber hinaus Zoosk-Münzen.

Zoosk Dating-App herunterladen:Link IOS-Version | Link Android-Version

Lovoo – Dating-App

Die Flirt-App Lovoo aus Dresden gibt es auf dem Dating-Markt bereits seit dem Jahr 2011. Die gut gemachte App hat einen ungewöhnlich hohen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen. In Deutschland liegen bis heute mehr als 15 Millionen Anmeldungen vor. Zur Zielgruppe gehören vor allem junge Singles zwischen 20 und 30. Herzstück von Lovoo ist das Live-Radar, das alle Singles in der Nähe ortet. Wenn sich zwei Mitglieder gegenseitig geliked haben, geht es mit dem Chatten und Flirten los.

Die Anmeldung bei Lovoo kann über Facebook vorgenommen werden. Wer dort keinen Account besitzt, hat auch die Möglichkeit, sich unkompliziert mit einer E-Mail-Adresse zu registrieren. Die Grundfunktionen der Dating-App sind kostenlos verfügbar. Dazu gehört auch das Lesen und Schreiben von Nachrichten. Durch den Abschluss einer Premium-Mitgliedschaft oder den Kauf von Credits kann man zusätzliche Features in Anspruch nehmen, die das eigene Profil gegenüber anderen Mitgliedern hervorheben.

Die Dating-App Lovoo hat in der Presse bereits für negative Schlagzeilen gesorgt: Im Jahr 2015 ermittelte die Staatsanwaltschaft Dresden gegen 12 Mitarbeiter des Unternehmens. Sie standen im Verdacht, zahlreiche männliche Nutzer mit weiblichen Fake-Profilen zum Kauf von Credits verleitet zu haben. Insgesamt entstand ein Schaden von 1,2 Millionen Euro. Ende 2016 wurde das Verfahren gegen die Zahlung hoher Geldauflagen eingestellt.

Lovoo Dating-App herunterladen:Link IOS-Version | Link Android-Version

Candidate – Dating-App

Die in Österreich entwickelte Dating-App Candidate ist seit dem Herbst 2015 online. Im deutschsprachigen Raum gibt es zurzeit rund 400.000 Nutzer. Nach dem Download der App kann man sich über Facebook, mit seiner Handynummer oder per E-Mail anmelden. Anstatt die Bilder von Mitgliedern zu verschieben, setzt Candidate auf ein kurzweiliges Frage-Antwort-Spiel. Das Ziel besteht darin, auf kreative Weise die Fragen anderer Nutzer zu beantworten und selbst interessante Fragen zu formulieren. Der Fragesteller vergibt anschließend Punkte und entscheidet sich auf diese Weise für die Topantwort.

Erst am Schluss erhalten beide (Fragesteller und beste Antwort) den Zugriff auf das Profil des anderen und sie haben die Möglichkeit, miteinander zu chatten. Der Vorteil des Frage-Antwort-Spiels liegt darin, dass man die Auswahl passender Kandidaten nicht über das Aussehen trifft. Zu den entscheidenden Eigenschaften zählen Kreativität, Schlagfertigkeit und Humor, um andere Singles auf sich aufmerksam zu machen. Anmeldung, Profil einrichten, Fragen stellen und chatten sind bei Candidate ohne Kosten möglich. Die Anzahl der Frage-Antwort-Spiele ist in der kostenfreien Version begrenzt. Um die Dating-App in vollem Umfang nutzen zu können, benötigt man ein kostenpflichtiges Abo oder sogenannte Coins.

Candidate Dating-App herunterladen:Link IOS-Version | Link Android-Version

Once – Dating-App

Die Dating-App Once startete im Jahr 2014 und konnte bisher mehr als sechs Millionen Nutzer weltweit von ihrem Dating-Prinzip überzeugen. In Deutschland haben sich zurzeit 20.000 Singles registriert. Der Name Once (auf Englisch einmal) deutet es bereits an: Anstatt täglich eine große Zahl an Profilbildern nach rechts oder links zu swipen, erhalten die Nutzer alle 24 Stunden nur einen einzigen Partnervorschlag. Wenn ein beiderseitiges Interesse besteht, öffnet sich ein Chatfenster und man kann unbegrenzt Nachrichten austauschen. Lehnt einer der Singles ab, kommt kein Kontakt zustande und beide müssen auf neue Partnervorschläge am nächsten Tag warten. Was auf den ersten Blick eher langweilig klingt, bietet einen großen Vorteil. Die große Zeitspanne von 24 Stunden sorgt dafür, dass man jeden Vorschlag prüft und sich intensiv mit dem Profil des anderen beschäftigt.

Anders als bei den übrigen Dating-Apps werden bei Once die Partnervorschläge von realen Personen zusammengestellt. Im deutschsprachigen Raum gibt es zurzeit 400 sogenannte Matchmaker, die nach Gemeinsamkeiten der Mitglieder suchen. Bei der Auswahl spielen zwar die Profilbilder eine wichtige Rolle, entscheidend ist jedoch das Bauchgefühl der erfahrenen Dating-Profis. Erfreulicherweise wird dieser Service komplett kostenlos angeboten. Wer persönliche Wünsche berücksichtigen möchte, kann sich selbst an die Matchmaker wenden. Gegen Bezahlung (Kronen) suchen die Mitarbeiter dann nach einem individuellen Match. Darüber hinaus bietet Once noch weitere Leistungen an, die mit Kronen bezahlt werden. Dazu zählt die Lesebestätigung verschickter Mitteilungen oder die Möglichkeit, die vorgeschlagenen Profile auch noch später kontaktieren zu können.

Once Dating-App herunterladen:Link IOS-Version | Link Android-Version

Bumble – Dating-App

Im Jahr 2014 wurde Bumble von einer ehemaligen Tinder-Mitarbeiterin auf den Markt gebracht. Bis heute haben sich weltweit 21 Millionen User auf der Dating-App angemeldet. In Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es insgesamt nur rund 10.000 Mitglieder. Das Dating-Konzept funktioniert genau wie bei Tinder: Fotos nach rechts swipen signalisiert Interesse, der Wisch nach links bedeutet nein danke. Die Besonderheit bei Bumble besteht darin, dass bei einem Match die Initiative von den weiblichen Mitgliedern ausgehen muss. Die Frauen haben insgesamt 24 Stunden Zeit, mit dem Chatten zu beginnen. Verstreicht diese Frist ungenutzt, dann verfällt die Verlinkung.

Männliche Nutzer haben die Möglichkeit, durch einen kostenpflichtigen SuperSwipe auf sich aufmerksam zu machen. Wenn man auf das Herzsymbol klickt, erhält die Angebetete eine Benachrichtigung. Wer aus Versehen zu schnell nach links gewischt hat, kann diese Entscheidung problemlos korrigieren. Alle drei Stunden dürfen die Mitglieder drei Mal einen Widerruf in Anspruch nehmen. Die Anmeldung bei Bumble lässt sich über den Facebook-Account oder die Handynummer bewerkstelligen. Alle Funktionen der Dating-App können kostenlos genutzt werden. Als kostenpflichtige Zusatzfeatures gibt es Coins für die SuperSwipes sowie das Premium-Abonnement Bumble Boost, mit denen man die eigenen Erfolgschancen verbessert.

Bumble Dating-App herunterladen:Link IOS-Version | Link Android-Version

– Dating-App

Die Dating-App Twoo gehört wie die Singlebörsen und Lovescout24Secret zur Meetic-Gruppe. Ursprünglich stammt die Flirt-App aus Belgien und wurde im Jahr 2011 gelauncht. Twoo verbindet über 180 Millionen Menschen in 200 Ländern. Nach Aussage des Betreibers werden jeden Tag mehr als eine Million Kontakte zwischen den Usern geknüpft. Die Altersspanne der meisten Mitglieder liegt bei 25 bis 35 Jahren. Nicht alle Mitglieder sind auf der Suche nach einem heißen Flirt, einige möchten neue Freunde für gemeinsame Freizeitaktivitäten finden. Die Registrierung bei Twoo ist per E-Mail und über den eigenen Facebook-Account möglich.

Neben der Profilerstellung erlaubt die kostenlose Mitgliedschaft auch die Nutzung der Suchfunktion und das Versenden von Nachrichten (Chat). Einen guten Einstieg bietet die Funktion „Entdecken“. Das Prinzip ist das Gleiche wie bei Tinder. Angezeigt werden Foto, Alter, Name, Stadt und die prozentuale Übereinstimmung der Profildetails. Bei Interesse wischt man das Bild nach rechts, ansonsten nach links. Wenn sich ein Match ergibt, kann gechattet werden. Wer auf sich aufmerksam machen will, kommt um die kostenpflichtigen Zusatztools nicht herum. Das Upgrade ist in Form von Credits oder als Premiummitgliedschaft (Twoo Unlimited) erhältlich.

Twoo Dating-App herunterladen:Link IOS-Version | Link Android-Version

– Dating-App

Die Dating-App YoCutie der Firma App Fiction GmbH aus Berlin ging 2013 an den Start. In Deutschland hat sie zurzeit mehr als 100.000 aktive Mitglieder. Die Flirt-App richtet sich vor allem an Singles im Alter von 25 bis 35, die auf der Suche nach der großen Liebe oder einem flüchtigen Abenteuer sind. Die Anmeldung ist über Facebook, Google Plus oder per E-Mail möglich. Alle Funktionen der Dating-App kann man zu 100 Prozent kostenlos nutzen. Finanziert wird der Service über Werbeeinblendungen. Das Kennenlernen bei YoCutie funktioniert ganz einfach: Man durchsucht die Mitgliederdatenbank nach interessanten Profilen und verschickt ein sogenanntes Yo, wenn Interesse an einem Kontakt besteht.

Antwortet der oder die Betreffende ebenfalls mit einem Yo, entsteht ein Match und beide können miteinander chatten. Vor allem weibliche Mitglieder werden auf diese Weise vor unerwünschten Nachrichten geschützt. Eine Besonderheit bei YoCutie ist das Dating-Video, mit dem sich die Nutzer von ihrer besten Seite präsentieren können. Die freiwillige Bild-Verifizierung beweist, dass es sich bei dem Profil um ein von Hand geprüftes Mitglied handelt. Nach eigener Aussage geht der Betreiber aktiv gegen Fake-Profile und Love Scammer vor.

YoCutie Dating-App herunterladen:Link IOS-Version | Link Android-Version

POF – Dating-App

Mit mehr als 90 Millionen registrierten Mitgliedern gilt Plenty of Fish (POF) als größte Singlebörse im englischsprachigen Raum. Gegründet wurde sie 2003 in Kanada. Rund 125.000 deutsche Nutzer haben sich bisher bei POF angemeldet. Die meisten Singles sind zwischen 18 und 40 Jahren alt. Für iOS und Android gibt es eine kostenlose Dating-App. Der wesentliche Unterschied zu anderen Singlebörsen liegt in dem sogenannten Chemistry Test (POFCP). Mit diesem Tool soll überprüft werden, ob die Chemie zwischen zwei möglichen Partnern stimmt. Bewertet werden folgende fünf Persönlichkeitsmerkmale: Selbstbewusstsein, gesellschaftliche und soziale Einstellungen, Selbstkontrolle, Offenheit und Toleranz, familiäre Bindungen.

Plenty of Fish ermittelt die individuellen Vorstellungen und Bedürfnisse anhand von 73 Fragen, sodass die User eine passgenaue Suche durchführen können. Die Anmeldung auf der Webseite von ist im Vergleich zu anderen Kontaktbörsen sehr aufwendig. Alle Funktionen der Webseite und der Dating-App lassen sich vollkommen kostenlos nutzen. Dazu zählen auch die umfangreichen Suchmöglichkeiten und die Kommunikation mit anderen Singles. Finanziert wird die Singlebörse durch Werbeeinblendungen. Wer eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft abschließt, profitiert von zusätzlichen Features. Unter anderem werden Premium-Mitglieder bei den Suchanfragen bevorzugt berücksichtigt und können täglich drei virtuelle Geschenke versenden.

POF Dating-App herunterladen:Link IOS-Version | Link Android-Version

Eigene Erfahrungen mit Dating-Apps teilen

Wer bereits eigene Erfahrungen mit verschiedenen Dating-Apps gemacht hat, sollte seine Erkenntnisse mit anderen teilen. Ein ehrlicher Kommentar kann anderen Lesern dabei helfen, die passende Dating-App für sich zu finden.

Kontaktbö ist Ihr Vergleichsportal für Online-Partnersuche. Wir stellen ihnen die wichtigsten Kontaktbörsen vor und bewerten sie fair, objektiv und unbestechlich.

© 2015-2021 Kontaktbö | Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Die Inhalte unserer Website sind nach ICRA und jusPRog klassifiziert.

Gay Online Dating: Nervenkitzel, Abenteuer und Schmetterlinge erleben

Wer auf der Suche nach der gleichgeschlechtlichen Liebe ist, der wird online bei zahlreichen Anbietern fündig. Mittlerweile haben zahlreiche Männer das Internet für sich als Flirt-Hilfe entdeckt und sich bei einer der verschiedenen Plattformen angemeldet. In erster Linie handelt es sich dabei um Männer, die hier auf der Suche nach der großen Liebe und ernsthaften Beziehungen sind. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn Sie sich bei einer Singlebörse für Gays anmelden. Darüber hinaus können Sie aber zum Beispiel auch ganz lockere Flirts eingehen und vielleicht eine heiße Affäre starten. Hierfür eignet sich eher das Casual Dating, wo sich überwiegend Personen anmelden, um ein knisterndes Abenteuer zu erleben.

Sicherlich ebenfalls interessant zu wissen dürfte für Sie sein, dass Sie auch dann bei einer Gay Plattform richtig sind, wenn Sie zum Beispiel als bisexueller Mann Ihre geheimen Vorlieben ausleben wollen und lediglich gewöhnlich auf der Suche nach Kontakt zu anderen Männern sind. In allen Fällen können Sie sich darauf verlassen, dass Sie online interessante Menschen kennenlernen werden und sicherlich viele passende Partner für Ihre Ausrichtung treffen.

Welche Gay Dating Plattform ist die beste?

Wie eingangs bereits erwähnt, gibt es mittlerweile zahlreiche Plattformen für das Gay Dating. Wer sich zum ersten Mal mit dem Angebot beschäftigt, dürfte daher schnell den Überblick verlieren und nicht unbedingt leicht entscheiden können, welche Plattform wirklich gut geeignet ist. Aus diesem Grund haben wir im Folgenden einmal alle Kriterien aufgeführt, die in einem Gay Test einer Plattform für den Vergleich eine Rolle spielen – und worauf Sie dabei besonders achten sollten:

Worauf sollte ich beim Gay Dating achten?

Reguläres Dating und Gay Dating unterscheiden sich im Prinzip nicht wesentlich voneinander. Haben Sie erst einmal die passende Plattform gefunden, sind lediglich ein paar wenige Punkte zu beachten. Natürlich sollten Sie ein paar Informationen über sich preisgeben, um sich so für andere Mitglieder interessant zu machen. Gleichzeitig sollten Sie überlegen, ob und was für Bilder Sie von sich auf die Plattform hochladen wollen. Gerade beim Gay Cruising oder dem Gay Chat ist dies für viele Menschen ein heikles Thema. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Sie natürlich auch mit einem Bild deutlich Ihre Aussichten auf Erfolg steigern können. Zusätzlich dazu hilft es in vielen Fällen tatsächlich auch, kostenpflichtige Ergänzungen eines Anbieters zu nutzen. So können Sie zum Beispiel Ihr eigenes Profil hervorheben, Fotos in geheimen Galerien ansehen oder möglicherweise überhaupt erst andere Mitglieder kontaktieren.

Fazit: Passende Plattform finden und losflirten

Elitesingles, Hornet, Planetromeo und Co. Gay Portale gibt es mittlerweile viele auf dem Markt. Dabei werden alle Personen fündig, ganz gleich, ob sie lediglich eine lockere Affäre oder eine ernsthafte Beziehung suchen. Damit Sie allerdings beim Gay Dating auch wirklich erfolgreich sein können, sollten Sie sich genau mit den unterschiedlichen Angeboten beschäftigen. Dann nämlich trennt sich recht schnell die Spreu vom Weizen und Sie werden sehen, wo Ihnen das beste Angebot zur Verfügung gestellt wird. Darüber hinaaus beantworten wir die Frage: „Welche Gay Dating App ist die beste?“ und welche Gay Chat Apps gibt es überhaupt? So finden Sie die perfekt Ergänzung zur Desktop-Plattform und können auch von unterwegs aus Kontakt zu anderen Menschen aufnehmen.

Tinder: Der Platzhirsch

Tinder ist wohl eine der, wenn nicht die bekannteste Dating-App der Neuzeit. Den Machern zufolge wird die App täglich von 26 Millionen Nutzern verwendet, die bisher über 30 Milliarden Matches gefunden haben. Bei Tinder meldet Ihr Euch mit Facebook oder Eurer Mail-Adresse an. Dann erstellt ein Profil, bestehend aus einigen Bildern, Eurem Namen, Beruf und Alter und einem kurzen Text über Euch. Darüber hinaus gebt Ihr an, was Ihr sucht, wie jung/alt Euer Wunschgeschlecht sein darf und gebt dann noch einen Umkreis an, in dem gesucht werden soll.

Anschließend wischt Ihr selber durch die Profile potenzieller Partner in Eurer Umgebung. Ein Swipe nach rechts ist ein Like, ein Swipe nach links das Gegenteil. Wischen beide Nutzer das Profil des jeweils anderen nach rechts, kommt ein Match zustande und Ihr könnt miteinander Chatten. Solange Euer Interesse nicht erwidert wird, erfahren die anderen Nutzer/innen nichts von Eurem Like.

Antippen des jeweiligen Fotos öffnet das Profil. Dort seht Ihr im Idealfall weitere Fotos, Angaben zur Person und durch Facebook ermittelte gemeinsame Interessen oder sogar Freunde. Angaben wie Körpergröße oder ein Link zum Instagram-Profil scheinen gerade besonders beliebt zu sein. Aber aufgepasst: Leider tummeln sich bei Tinder auch viele Fake-Profile, die Euch in die Porno-Sexfalle locken wollen. Ihr könnt sie aber einfach über die App melden und dann die Verbindung entfernen, damit Ruhe ist.

Tinder ist kostenlos, aber wenn Ihr einige Premium-Funktionen nutzen möchtet, müsst Ihr bezahlen. Dazu gehören die Möglichkeit, ein in die falsche Richtung gewischtes Profil erneut anzusehen oder Profile außerhalb des Aufenthaltsorts zu begutachten.

Once: Das Gegenkonzept zu Tinder

Genau ein Vorschlag am Tag – mehr nicht. Once macht Schluss mit dem inflationären Gewische und unterbreitet Euch täglich nur einen Vorschlag. Der kommt von einem menschlichen Matchmaker, der sich vorher Euer Profil und Eure Interessen angeschaut hat. Die Quote liege bei 1:3 und dabei weit höher als bei vielen anderen Dating-Apps.

Die erste Verwendung der App ist kostenlos. Binnen weniger Minuten ist der erste Match für Euch bereit. Once nutzt Bio-Feedback: Mit der Smartwatch oder dem Fitnessarmband fühlt die App nach, ob Euer Puls beim Anblick des Vorschlages steigt und lässt es Euch wissen.

Per In-App-Kauf könnt Ihr quasi schummeln und den nächsten Vorschlag schon früher anzeigen lassen. Eine Once-Krone kostet circa einen Euro. Für ihre Verwendung gibt es die folgenden Optionen:

Es gibt wenig Möglichkeiten, schon vorher etwas über die Person gegenüber herauszufinden. Viel muss im ersten Gespräch geklärt werden. Einzig die Gretchen-Frage kann man vorher abschließend klären, damit zumindest auf spiritueller Ebene kein Konfliktpotenzial besteht.

Lovoo: Dating-App macht ohne VIP wenig Spaß 

Lovoo ist eine erfolgreiche Flirt-App, die in Deutschland entwickelt wurde. In der App selbst könnt Ihr über das Radar Lovoo-Nutzer in Eurer Nähe finden. Aber Ihr könnt Euch auch unabhängig vom aktuellen Standort nach Singles in anderen Städten in anderen Ländern umsehen. Die Profil-Infos sind eher knapp gehalten. In den „Steckbrief“ genannten Profilen findet Ihr Angaben zu Wohnort, Beziehungsstatus, Interessen, Beruf, Wohnsituation, Familienstand, Rauchverhalten, Ausbildung und Religion.

Probleme gibt es aber, wenn man versucht Erstkontakt zu einem Single herzustellen. Abseits dessen, dass für den sogenannten „Icebreaker“ 250 Zeichen ohnehin eher zu kurz erscheinen, um sich selber vorzustellen, bekommt man regelmäßig die Ansage, dass das Postfach der anderen Person voll sei. Aber natürlich hat Lovoo auch eine Lösung dafür: den kostenpflichtigen VIP-Zugang. Denn dann kann man dafür sorgen, dass die Nachricht trotzdem ankommt.

Insgesamt kann Lovoo ziemlich teuer werden, wenn Ihr eifrig auf Partnersuche seid. Denn ohne Geld zu investieren scheint Lovoo wenig attraktiv. Wer Profilbesucher und Matchvotes aufdecken oder mehr als einen Icebreaker pro Tag verschicken will, muss Geld ausgeben. Allerdings gibt es vermehrt Kritik am Credit-System, da diese oft nicht richtig angerechnet werden. Immerhin ist der VIP-Zugang günstiger als beispielsweise Tinder Plus. Im Google Play Store wird sich zudem oft über die große Anzahl an Fake-Profilen beschwert. 

Helfen soll hier die Live-Funktion, mit der man einen echten Einblick in das Leben des Lovoo-Nutzers bekommen soll. Da man damit auch Geld verdienen kann, indem man die von Zuschauern zugesendeten digitalen Diamanten in Bares umwandelt, wird die Funktion zumeist eben leider nur dafür missbraucht. 

FYI: Dem Unternehmen wurde im Jahr 2016 gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen, bei dem Fake-Profile mit Chatbots genutzt worden sein sollen, um Nutzer zum Ausgeben von Geld zu bewegen. Das Verfahren wurde gegen Zahlung von Geldauflagen, ohne Feststellung von Straftaten, eingestellt. Mittlerweile wurde Lovoo  für rund 60 Mio. Euro an den US-Wettbewerber The Meet Group verkauft

OkCupid: Akkurate Matches

Der Matching-Algorithmus von OkCupid ist wesentlich ausgeklügelter als der von Lovoo und Badoo und man ist noch nicht komplett auf der Kommerz-Schiene gelandet, denn abgesehen von einem Profil-Boost für mehr Sichtbarkeit bekommt man dort alles kostenlos, was der Partnersuche dienlich ist.

Für dieses Online-Datingportal müsst Ihr etwas mehr Zeit mitbringen, aber es lohnt sich! Meldet Euch an, füllt Euer Profil so ausführlich wie möglich aus, ladet Bilder hoch und beantwortet anschließend Fragen, die die App Euch stellt. Anhand derer ermittelt OkCupid nämlich potenzielle Matches, die besonders gut zu Euch passen (jedenfalls in der Theorie). Aber Ihr könnt auch einfach so das Angebot durchstöbern oder Euch Leute in Eurer aktuellen Umgebung anzeigen lassen.

OkCupid ist besonders für weltoffene Typen interessant, denn besonders viele Flirtpartner werden Euch hier auf Englisch anschreiben. Inzwischen ist die App auf deutsch verfügbar, sodass die Zahl der deutschsprachigen Teilnehmer steigen dürfte. In einer großen Stadt mit vielen internationalen Bewohnern wird OkCupid sehr gut funktionieren. In Gebieten mit weniger internationalem Zuzug solltet Ihr auf eine andere Dating-App setzen.

FriendScout24: Der Held aus Deutschland

Friendscout hat seine Benutzeroberfläche komplett neu gestaltet und beinhaltet jetzt Material-Design-Elemente. Außerdem wird Euer Profil mit Hilfe eines schönen Assistenten eingerichtet; wenn auch nur spärlich. Für die Feinheiten müsst Ihr selbst noch sorgen. Die Annoncen sehen mehrheitlich sehr glaubwürdig aus. Jedoch hatten wir zum Testzeitpunkt Probleme mit der Performance festgestellt, sodass ein ausführlicher Test noch ansteht.

Hinter diesem klangvollen Namen verbirgt sich einer der Klassiker unter den Dating-Portalen in Deutschland. Im Prinzip funktioniert es wie OkCupid, jedoch gibt es hier keinen auf Fragen basierenden Matching-Algorithmus. Füllt Euer Profil aus, macht Angaben zu Eurer Person und schon könnt Ihr Euch auf die Suche nach dem passenden Deckel machen. Bei FriendScout24 tummeln sich vor allem deutsche User. Aber auch hier sollte man vorsichtig sein, denn mein Kollege Stephan versicherte mir, dass sich hier auch einige verrückte Personen tummeln. Aber macht Euch am besten selbst ein Bild!