Autorenvorstellung: Gayle Forman

Im Rahmen der Contemporary Young Adult-Challenge von Bücherdiebin und PaperTrail darf und soll jeder Teilnehmer eine Autorin oder einen Autor aus diesem Genre vorstellen. Ich habe mich natürlich für eine meiner liebsten Autorinnen entschieden: Gayle Forman.

© Benjamin Decoin/Visual Press Agency (mit freundlicher Genehmigung des Verlags)

Gayle Forman ist Amerikanerin, lebt mit ihrem Mann und 2 Kindern in Brooklyn, New York und hat ursprünglich als Journalistin gearbeitet. Für das Seventeen Magazine schrieb sie vor allem über Jugendliche und deren Probleme sowie über soziale Belange. Später wurde sie freie Journalistin und veröffentlichte unter anderem in der Elle, der Cosmopolitan und der Glamour. Aus ihrem Erlebnissen auf einer Weltreise, die sie gemeinsam mit ihrem Mann 2002 unternahm, entstand ihre erstes Buch. Mehr über ihre Reise könnt ihr hier nachlesen.

Als die beiden von ihrer Reise zurückkehrten, spürte Gayle Forman, dass sie ihr Leben nicht wie bisher weiterführen wollte. Schon bald darauf wurde Tochter Willa geboren und anstatt für ihre Reportagen um den Globus zu reisen, erkannte die Journalistin, dass sie auch von ihrem Schreibtisch zuhause aus Reisen unternehmen konnte. Und so entstand, basierend auf einem ihrer Artikel aus dem Seventeen Magazine, Gayle Formans erster Roman. Weitere 3 sind bisher erschienen, für welche die Autorin mit den unterschiedlichsten Preisen überhäuft wurde.

Reiseerinnerungen der Autorin von der 2002 unternommenen Weltreise mit ihrem Mann, die ich leider noch nicht gelesen habe.

Für die 16-jährige Brit wird ein Alptraum wahr, als ihr Vater sie nach Red Rock bringt, einer Einrichtung für „rebellische Teenager“. Während ihre Familie denkt, Red Rock sei die einzige Möglichkeit, Brit zu helfen, sieht sich das Mädchen dort unfähigem Personal und einer grausamen Aufseherin gegenüber. Verrat untereinander ist dort an der Tagesordnung, denn wer in Red Rock seine Mitinsassen anschwärzt, wird mit Privilegien belohnt. In dieser schwierigen Situation finden sich V, Bebe, Martha, Cassie und Brit zusammen. Gemeinsam versuchen die 5 Freundinnen, sich gegen die grausame Realität in Red Rock aufzulehnen, ohne dabei sich selbst zu verlieren.

Mia hat alles, was es zum Glücklichsein braucht: eine tolle Familie, einen wunderbaren Freund und die Liebe zur Musik, denn Mia ist begeisterte Violinistin. Doch eines Tages hat die Familie einen schweren Autounfall. Ihre Eltern und Mias kleiner Bruder sterben, nur Mia bleibt zurück, gefangen in einem Zustand zwischen Leben und Tod. Kann und will sie wirklich ohne ihre Familie weiterleben? Ist die Liebes ihres Freundes Adam stark genug, sie ins Leben zurückzuholen?

Mia hat sich für das Leben entschieden, doch die Beziehung zwischen ihr und Adam ist schon vor Jahren zerbrochen. Zufällig treffen sich die beiden wieder. Mia ist eine gefeierte Violinistin, aber unglücklich, Adam zieht mit seiner Band durch die Lande, immer auf der Suche nach sich selbst. Warum Mia ihn verlassen hat, kann er bis heute nicht begreifen. Haben die beiden vielleicht noch eine Chance?

Erzählt die Geschichte der beiden aus Willems Perspektive, einsetzend nach seinem Verschwinden in Paris. Ich kann es kaum erwarten, bis das Buch endlich erscheint!

Leider sind bisher außer den beiden Bänden um Mia & Adam, die im Deutschen „Wenn ich bleibe“ und „Lovesong“ heißen, keine weiteren Bücher der Autorin übersetzt. Aber ich denke, dass nach dem Erfolg der beiden Bände zumindest noch mit einer Übersetzung von „Just one day“ zu rechnen ist. Und denjenigen von euch, die gerne Englisch lesen, kann ich sowieso nur die Originalausgaben ans Herz legen.

Eine schwierige Frage, denn Lesen ist bei mir ja an sich eine Herzensangelegenheit. Trotzdem will ich versuchen in Worte zu fassen, was ich an Gayle Formans Romanen so liebe:

Ich hoffe, ich konnte ein wenig von meiner Liebe zu dieser Autorin mit euch teilen. Solltet ihr Gayle Forman und ihre Bücher noch nicht kennen, dann lest doch einfach mal rein. Für mich ist sie wirklich eine der Größten im Genre Contemporary Young Adult!

Irgendwas von dir

Der neue Roman der Bestseller-Autorin Gayle Forman nach NUR EIN TAG … UND EIN GANZES JAHR und MANCHMAL MUSST DU EINFACH LEBEN Es ist wahre Freundschaft – aber es gibt ein großes Geheimnis Ich bedaure, Euch mitzuteilen, dass ich meinem Leben ein Ende setzen musste. Dieser Entschluss hat mich schon eine lange Zeit begleitet, und ich habe ihn allein getroffen. Es ist nicht Eure Cody und Meg waren unzertrennlich – beste Freundinnen für immer. Sie wussten alles voneinander. Jedenfalls dachte Cody das. Bis sie die E-Mail bekommt und mit einem Mal nichts mehr so ist wie vorher. Wer war Meg wirklich? Cody begibt sich auf die Suche nach Antworten und findet, was sie nicht erwartet – Freundschaft und Liebe. Ein einfühlsames und bewegendes Buch über den Mut, den es braucht, um nach einem schrecklichen Verlust weiterzuleben und an die Liebe zu glauben. Als ihre beste Freundin Meg sich in einem Motelzimmer umbringt, ist Cody völlig geschockt. Sie und Meg haben sich immer alles anvertraut – wieso hat sie nichts geahnt? Aber als sie zu Megs College in Tacoma, nahe Seattle, fährt, um deren Sachen zusammenzupacken, entdeckt sie, dass es vieles gibt, von dem Meg ihr nie erzählt hat. Cody wusste nichts von ihren Mitbewohnern, von Ben, dem geheimnisvollen Typen mit der Gitarre und dem spöttischen Grinsen. Und sie wusste nichts von der verschlüsselten Datei, die sie nicht öffnen kann – und die, als sie es doch schafft, plötzlich alles, was sie über den Tod ihrer Freundin zu wissen glaubt, in Frage stellt.

Irgendwas von dir

Ihre Suche nach „gayle forman“

I Have Lost My Way / Viking Books for Young Readers

 Ihre Suche nach „gayle forman“

Buchbesprechung: Gayle Forman „Lovesong“

Gayle Formans „Wenn ich bleibe“ war für mich im letzten Jahr eines der überraschendsten Bücher. Das Familiendrama um Mia, deren Familie bei einem Autounfall ums Leben gekommen war und die selbst mit dem Leben rang, war nicht nur faszinierend geschrieben, sondern hat zugleich eine ungewöhnliche Familie beschrieben. Nun ist der zweite Band der Geschichte über Mia und Adam erschienen, und ich war eher skeptisch, was die Fortsetzung angeht. Aber anschauen musste ich sie mir natürlich trotzdem …

Buchbesprechung: Gayle Forman „Lovesong“

Gayle Forman — Irgendwas von dir

Die ame­ri­ka­ni­sche Autorin Gayle For­man, die vor allem mit dem Titel “Wenn ich blei­be” erfolg­reich wur­de, hat ein neu­es Buch ver­öf­fent­licht: “Irgend­was von dir”. Ein Roman über Freund­schaft, Sui­zid und eine Spu­ren­su­che. Bewe­gend geschrie­ben, aber mit Schwä­chen. Für Jugend­li­che ab 14 Jah­ren und inter­es­sier­te Erwachsene.

Sie kann­ten sich seit dem Kin­der­gar­ten. Sie waren unzer­trenn­lich. Fast wie Schwes­tern. Cody und Megan. Doch jetzt ist die 18-jäh­ri­ge Cody allein. Denn Megan, genannt Meg, wur­de tot in einem Motel auf­ge­fun­den. Sie hat sich Gift im Inter­net besorgt und sich das Leben genom­men. In einem Abschieds­brief sagt sie, dass es ganz allein ihre Ent­schei­dung war und nie­mand dar­an Schuld hat. Doch das ist ein­fa­cher gesagt, als gedacht. War­um hat Cody von den Sui­zid-Gedan­ken ihrer bes­ten Freun­din nichts mit­be­kom­men? War­um hat Meg sich ihr nicht anver­traut? , in der Meg zuletzt gewohnt hat, um ihre Sachen abzu­ho­len. Dort erfährt sie nicht nur von zwei klei­nen Kätz­chen, derer Meg sich ange­nom­men hat­te, und um die sich jetzt jemand küm­mern muss, son­dern auch von Ben, dem Sän­ger einer Band. “Ben ist ein Arsch. Er hat mit Meg geschla­fen und sie dann abser­viert, und jetzt, wo sie tot ist, hat er ein schlech­tes Gewis­sen und ist nett zu mir, um es irgend­wie wie­der gera­de­zu­bie­gen.” (Zitat S.109) Doch auf ihrer Suche nach der Wahr­heit, was mit Meg pas­siert ist, kommt sie Ben unwei­ger­lich näher…

Das Cover von “Irgend­was von dir” ist sehr gelun­gen und anspre­chend. Wenn man genau­er hin­sieht, kann man win­zi­ge Moti­ve in die Blü­te ein­ge­baut erken­nen, die in dem Buch eine Rol­le spie­len. Ich muss zuge­ben, dass ich zu Beginn des Buches mit der sprö­den und bit­te­ren Art der Prot­ago­nis­tin Schwie­rig­kei­ten hat­te. Cody, die die Beer­di­gungs­fei­ern hasst und Sät­ze äußerst wie:  (Zitat S.30) Die Suche nach der Wahr­heit liest sich unter­halt­sam, aller­dings fehl­te mir manch­mal ein wenig der Pfiff. Es ist inter­es­sant, ja, aber die­ser win­zi­ge Fun­ke, dass die Geschich­te wirk­lich mit­rei­ßend wird, der war lei­der nicht immer da. Die Haupt­per­son bleibt lei­der auch sehr blass und die Grün­de ihrer sich von­ein­an­der ent­frem­den­den Freund­schaft waren mir nicht ganz aus­ge­reift. Am Ende offen­bart sich noch eine klei­ne, über­ra­schen­de Wendung.

Fazit: Inter­es­san­ter Plot, aber an er Umset­zung da hapert es für mich leider.

Gayle Forman — Irgendwas von dir

Und ein ganzes Jahr / Allyson & Willem Bd.2

Der zweite Teil des Roman-Duos NUR EIN TAG … UND EIN GANZES JAHR der Bestseller-Autorin Gayle Forman. Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst? Eine große, überwältigende Geschichte von Entscheidungen und Zufällen – und vom Glück, wenn beides zusammenkommt. Wer ist Willem wirklich? Was ist in diesem Jahr passiert? Und – was ist noch zwischen ihnen? Jetzt erzählt er seine Geschichte!…mehr

Teil 1

Der erste Teil des Roman-Duos NUR EIN TAG … UND EIN GANZES JAHRder Bestseller-Autorin Gayle Forman. Wenn du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden.Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Als freier, ungebundener Schauspieler ist er all das, was die 18jährige Allyson nicht ist, und als er sie einlädt, mit ihm nach Paris zu kommen, trifft sie spontan eine für sie untypische Entscheidung. Sie ändert ihren Plan und geht mit ihm. Allyson erlebt einen Tag voller Abenteuer und Romantik, Freiheit und Nähe – bis Willem am nächsten Morgen nicht mehr da ist. Ein überwältigendes Buch über Liebe, Identität und die Zufälle des Schicksals. Er sieht mich an und ich spüre, wie ein Flattern meinen Körper erfasst. Werde ich das wirklich tun?„Also? Was sagst du? Möchtest du für einen Tag nach Paris fahren?“Das ist total verrückt. Ich kenne ihn nicht mal. Und ich könnte erwischt werden. Und wieviel kann man an einem Tag von Paris sehen? Es könnte in so vielerlei Hinsicht katastrophal schieflaufen. All das ist richtig. Ich weiß. Aber das ändert nichts daran, dass ich fahren möchte.Anstatt nein zu sagen, probiere ich diesmal etwas anderes sage ja.

6 Kommentare zu “Autorenvorstellung: Gayle Forman”

Ist ja gut, ich leg mir ja eins ihrer Bücher zu :)) Danke für den Einblick ^^

Juchu, die erste Autorenvorstellung, danke für deinen Link!Von „Sisters in Sanity“ hatte ich bisher noch gar nichts gehört, aber gerade der Inhalt spricht mich sehr an. Das werde ich mir definitiv merken!

Schön, dass eine Neuentdeckung für Dich dabei war, das freut mich! ?

Gayle Forman

Gayle Forman, geboren 1971, begann ihre journalistische Karriere beim ›Seventeen Magazine‹ und arbeitete dann für grosse Zeitschriften wie ›Cosmopolitan‹, ›Glamour‹ und ›Elle‹, bevor sie anfing, Romane zu schreiben. Inzwischen hat sie etliche Bestseller veröffentlicht. Sie lebt mit ihrer Familie in Brooklyn, New York.

Serieninfos zur Reihe

Die -Reihe wurde vor über fünf Jahren von Gayle Forman (*05.06.1970) erdacht. Sie hat sich von da an auf insgesamt zwei Bücher vermehrt. Zusätzlich zur Buchreihe gibt es eine Kurzgeschichte. Los ging die Reihenfolge im Jahr 2013. Im gleichen Jahr erschien auch der aktuell letzte Band. Hier hat die Serie 47 Bewertungen mit durchschnittlich 3,7 Sternen erhalten. Es entspringt im Übrigen nicht nur hiesige Reihe der Feder von Gayle Forman, sondern auch die Buchreihe Wenn ich bleibe.

Produktdetails

Sie werden nach Klick auf den Button zur Anmeldung weitergeleitet, um den Artikel auf einem Merkzettel hinzufügen zu können

Der erste Teil des Roman-Duos NUR EIN TAG – UND EIN GANZES JAHRder Bestseller-Autorin Gayle Forman.

Wenn du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden.

Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Als freier, ungebundener Schauspieler ist er all das, was die 18jährige Allyson nicht ist, und als er sie einlädt, mit ihm nach Paris zu kommen, trifft sie spontan eine für sie untypische Entscheidung. Sie ändert ihren Plan und geht mit ihm. Allyson erlebt einen Tag voller Abenteuer und Romantik, Freiheit und Nähe – bis Willem am nächsten Morgen nicht mehr da ist. Als sie sich auf den Weg macht, ihn zu suchen, findet sie sich selbst.

Ein überwältigendes Buch über Liebe, Identität und die Zufälle des Schicksals.

Er sieht mich an und ich spüre, wie ein Flattern meinen Körper erfasst. Werde ich das wirklich tun?“Also? Was sagst du? Möchtest du für einen Tag nach Paris fahren?“Das ist total verrückt. Ich kenne ihn nicht mal. Und ich könnte erwischt werden. Und wieviel kann man an einem Tag von Paris sehen? Es könnte in so vielerlei Hinsicht katastrophal schieflaufen. All das ist richtig. Ich weiß. Aber das ändert nichts daran, dass ich fahren möchte.Anstatt nein zu sagen, probiere ich diesmal etwas anderes sage ja.

Gayle Forman, geboren 1971, begann ihre journalistische Karriere beim „Seventeen Magazine“ und arbeitete dann für große Zeitschriften wie „Cosmopolitan“, „Glamour“ und „Elle“, bevor sie anfing, Romane zu schreiben. Inzwischen hat sie etliche Bestseller veröffentlicht. Sie lebt mit ihrer Familie in Brooklyn, New York.

Dieses eBook wird im versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

tolino Reader Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im herunter oder übertragen Sie das eBook auf Ihr tolino Gerät mit einer kostenlosen Software wie beispielsweise Adobe Digital Editions.

Sony Reader und andere eBook Reader Laden Sie das eBook am PC/Laptop aus dem herunter und übertragen Sie es anschließend per USB-Kabel auf den eBook-Reader.

Tablets und Smartphones Installieren Sie die tolino Lese-App für Android und iOS oder verwenden Sie eine andere Lese-App für epub-eBooks.

Lesen Sie das eBook direkt im Browser mit dem tolino webreader, der in Ihrem verlinkt ist. Oder laden Sie die Datei herunter und öffnen Sie das eBook in einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook? Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Interview mit Gayle Forman

Gayle Forman im Interview mit LovelyBooks vom 06. Juni 2011.

1. Seit wann schreibst du eigene Geschichten, und wie kam es dazu, dass dein erstes Buch veröffentlicht wurde?

Ich habe mir Geschichten ausgedacht, seit ich sprechen konnte und geschrieben, seit ich schreiben konnte. Aber ich hätte nie gedacht, dass ich eine Romanautorin werden könnte, bis ich meinen ersten Roman geschrieben hatte (Sister ins Sanity), da war ich in meinen 30ern. Zu dieser Zeit war ich bereits seit vielen Jahren professionelle Journalistin und hatte ein Sachbuch geschrieben. Ich hatte auch eine kleine Tochter und wollte nicht mehr länger auf Reisen gehen, die ich für meine journalistische Arbeit machen musste. Außerdem brauchte ich Geld um meine Hypothek abzuzahlen. Jemand empfahl mir ein Buch für junge Erwachsene zu schreiben, und so wurde ich unbeabsichtigterweise zu einer Autorin. Das witzige daran ist, dass das Schreiben solcher Bücher meine Berufung ist. Ich habe einfach meinen Weg dorthin gefunden.

Darauf gibt es nicht nur eine Antwort! Über die Jahre gesehen, gab es so viele Autoren, die ich geliebt habe, von Raymond Carver über Willa Cather hin zu Phillip Roth oder Harper Lee zu Michael Chabon und Junot Diaz hin zu Jhumpa Lahiri… und jetzt lese ich so viele Bücher für junge Erwachsene und bin ein großer Fan vieler Autorinnen wie Libba Bray, Jandy Nelson, Sarah Dessen usw. Ich glaube, jedes Mal wenn ich etwas besonderes lese, nehme ich etwas daraus für mich mit, ob ich es nun möchte oder nicht, und so werde ich auf eine gewisse Art und Weise durch alle Bücher die ich je gelesen habe – die guten wie die schlechten – beeinflusst.

3. Woher nimmst du die Inspiration für deine Bücher?

Von ganz unterschiedlichen Orten. Mein erster Roman, Sisters in Sanity, wurde durch einen Artikel inspiriert, den ich als Journalistin über Verhaltensveränderung von Jugendlichen in Bootcamps geschrieben hatte. „Wenn ich bleibe“ (If I stay) beruht leider auf Inspirationen durch eine wahre Geschichte, einem Autounfall, der gute Freunde von mir tötete, eine vieköpfige Familie. Es passierte vor Jahren, aber eines Tages erschien ganz plötzlich die Figur der Mia in meinem Kopf, komplett geformt und erdacht, um eine Frage zu beantworten, die mich seit dem Unfall verfolgte: Was würdest du tun, wenn du wüsstest, dass deiner Familie etwas katastrophales passiert ist und du dich entscheiden müsstest zu leben oder zu sterben? „Lovesong“ (Where she went) war weniger inspiriert als erforderlich. Nachdem ich „Wenn ich bleibe“ geschrieben hatte, hatte ich nicht die Absicht eine Fortsetzung zu schreiben. Aber Adam und Mia hatten da eine andere Idee. Es stellte sich heraus, dass sie unglücklich mit dem Ort waren, an dem ich sie zurück gelassen hatte und sie begannen auf einer Trommel in meinem Kopf rumzuschlagen, mit der Forderung ihre Geschichte zu beenden. Das war also die Inspiration zu „Lovesong“.

Meistens kommen sie in Kontakt zu mir. Ich bin bei Facebook, Twitter und es gibt einen Link zu meiner Mailadresse auf meiner Website. Manchmal bekomme ich auch Briefe, die mir über meinen Verlag geschickt werden, aber ich bin sehr langsam dabei, sie zu beantworten.

Ich lese jeden Tag! Manchmal Zeitschriften, meistens Romane – einen Mix aus Büchern für Junge Erwachsene und Erwachsenenromanen. Erst vor kurzem habe ich A VISIT FROM THE GOON SQUAD von Jennifer Egan ausgelesen, das einfach großartig lese ich einige Leseexemplare der Herbstneuerscheinungen, zum Beispiel „Crossed“ (aus der Reihe „Cassia & Ky“) von Ally Condie. Ich liebe es diese Jugendromane zu lesen, nicht nur um auf dem neusten Stand in meinem Genre zu bleiben, sondern weil dort so viele gut geschriebene Bücher veröffentlicht werden.

6. Wie hat es sich angefühlt, dein erstes eigenes Buch in den Händen zu halten?

Das erste Mal, als ich „Wenn ich bleibe“ in den Händen hielt, das aber nicht mein erstes Buch überhaupt war, sich aber in vielerlei Hinsicht so angefühlt hat, da es das erste war, dem jemand Aufmerksamkeit schenkte, war es total unwirklich. Der ganze Prozess ging so schnell, zumindest bei der Herstellung nach US-Standars. Ein Jahr verging vom Verkauf der Rechte an bis zum offiziellen Erscheinen. Es wurde in viele andere Länder verkauft und auch über eine Filmversion wurde nachgedacht. Als ich das erste Exemplar bekam, konnte ich nicht aufhören, über das Cover zu streichen. Ich konnte einfach nicht glauben, dass es echt war.

Ich habe viele Ratschläge und sie variieren, je nachdem um welchen Autor es geht und an welchem Punkt seiner Karriere er sich befindet. Jungen Autoren empfehle ich viel zu lesen (aus den Gründen, die ich oben bereits erwähnte) und einfach wegen der Freude am Schreiben zu schreiben. Ich weiß, dass es einige Wunderkinder gibt, die ihr erstes Buch bereits mit 17 Jahren herausbringen, aber ich denke, die meisten von uns sind Normalsterbliche, und das zu erreichen ist ein ziemlich unrealistisches Ziel. Also schreibe um des Schreibens willen, nicht wegen einer Veröffentlichung. Schreib‘ alles, was dir gefällt: Gedichte, Artikel, Blogbeiträge, Romane.Schreib‘ und schreib‘ noch mehr. Dein Schreibstil wird nur besser, je häufiger du das tust, je mehr Lebenserfahrung du sammelst. Ich denke auch, dass es wichtig ist, Gedichte laut zu sprechen. Der Duktus geht so in Fleisch und Blut über, bleibt dort für Jahre und wird Teil deines Schreibstils. Ich biete auf meiner Website noch viel genauere Hilfe an.

8. Welche Figur ist bisher deine liebste in deinen Büchern?

Das ändert sich ständig, wodurch meine Lieblingsfigur immer aus dem Buch ist, an dem ich gerade schreibe. Als ich also „Wenn ich bleibe“ geschrieben habe, war Mia ganz eindeutig meine liebste Figur. Aber in „Lovesong“ bin ich so sehr in Adams Kopf und an Adams Seite, dass ich böse auf Mia geworden bin, für das was sie Adam angetan hat. Das ist natürlich verrückt, weil ich Mia liebe. Und ich kenne den Grund für das, was sie getan hat. Aber so ist es nun mal. Jetzt im Moment gehören meine Lieblingsfiguren zu einer Dreiergruppe aus meinem aktuellen Buch, über das ich jetzt noch nicht reden kann.

9. Was gehört zu den interessantesten Dingen, die du beim Schreiben deiner Bücher gelernt hast?

Dass Figuren ihren eigenen Kopf haben! Das ist wirklich mein Lieblingsaspekt am Schreiben. Du setzt dich mit einer ungenauen Idee für ein Buch und einer starken Idee für eine Figur hin und es ist fast, als würde sie dich an der Hand nehmen, dich zu Orten mitnehmen, an die du als du selbst niemals gehen würdest, bringt dich dazu Dinge zu sagen, die du als du selbst, niemals sagen würdest. Zum Beispiel in „Wenn ich bleibe“ gibt es eine Szene, in der Mia und Adam sich gegenseitig wie Musikinstrumente spielen. Ich war so überrascht, als ich diese Szene schrieb. Es ist nichts, an das ich je gedacht hätte. Aber Adam dachte daran und es war perfekt für ihn, wie er versuchte Mia auf diese Weise auszuziehen. Dieser Prozess ist niemals langweilig.

10. Schreibst du bereits an einem weiteren Roman und kannst du uns verraten, worum es darin geht?

Ich habe einen neuen Roman beendet, den ich gerade zum ersten Lesen an meine Lektorin weitergegeben habe. Bis sie mir eine positive Rückmeldung gibt, werde ich nichts darüber verraten. Sorry.

11. Welche sind zur Zeit deine Lieblingslieder? Hörst du Musik während zu schreibst?

Ich höre sehr oft Musik während ich schreibe und sie variiert von Buch zu Buch. Für „Wenn ich bleibe“ hörte ich mir immer dieses eine Lied an, bevor ich mit dem Schreiben anfing: „Falling slowly“ aus dem Film Once. Jedes Mal wenn ich es hörte, musste ich weinen und es brachte mich in die richtige Stimmung fürs Schreiben. Ich hörte auch massenhaft andere Musik für das Buch, aber dieses Lied war mein Antrieb. „Lovesong“ schrieb ich fast in kompletter Stille, bis zu dem Zeitpunkt im Buch, an dem Adam, der sich der Musik sehr entfremdet hat, wieder beginnt Musik zu brauchen. Sobald er anfing Musik zu hören, machte ich das auch. Ich bemerkte es nicht mal, bis ich mit dem Schreiben fertig war. Während ich an meinem aktuellen Buch schrieb, das gerade fertig geworden ist, hörte ich von Mumford & Sons ‚Sigh No More‘, das momentan mein Lieblingslied ist. Das Lied war wie der Soundtrack dieses Buches. Es gibt eine Zeile zu Beginn des Liedes, die wie eine Hymne für mein Buch und fürs Leben im Allgemeinen war: „Love it will not betray, dismay or enslave you, it will set you free“.

Rezension zu „vonGayle Forman

Mia ist mit ihrer Familie auf dem Weg zu einem Ausflug als der Wagen von einem Transporter gerammt wird, plötzlich findet sich Mia Körperlos neben ihren Körper und kann mit ansehen wie sie von Sanitäter in ein Krankenhaus gebracht wird und gerettet wird, sie selbst kann nichts machen, in ihrem Zustand ist sie körperlos, machtlos und emotionslos…

Ich habe das Buch vor mich hergeschoben, keine Ahnung warum… es war sehr schön, hat mir aber teilweise Gänsehaut beschwert, wenn man sich probiert in die Lage der Protagonistin zu fühlen…

Das Buch ist nur aus Sicht der Protagonistin geschrieben, und man hat jeweils zwei Zeitlinien, die in der sie nach dem Unfall ums Überleben kämpft und die ihrer Erinnerungen, sprich man springt jeweils zurück, wenn sich die Protagonistin an eine Geschichte ihrer Vergangenheit erinnert. Diese Erinnerungen waren sehr gut eingeflochten und zu keinem Zeitpunkt verwirrend… Die Medizinischen fakten stimmten nicht immer, dies ist aber ein Detail, dass verzeihbar ist, sogar für mich als Krankenschwester…

Mia war sehr angenehm und ihre Gedanken und Gefühle gut beschrieben, zusätzlich kam noch ihre Leidenschaft zur klassischen Musik was irgendwie sehr zu ihr gepasst hat, traurige Ausgangslage in der man sich immer wieder Fragt ob in diesem Buch ein Happy End überhaupt möglich ist…

Für alle die ein trauriges Jugendbuch mit schwerem Schicksal und einem Hauch von Liebesgeschichte suchen

Rezension zu „vonGayle Forman

Eins der Jugendbücher, die mit einem spannenden Setting und gutem Plot unterhalten, deren Charaktere aber nicht über die genügende Tiefe verfügen.

Die Geschichte wird aus Brits Sicht erzählt und mit ihr zusammen lernt man das Bootcamp für „trotzige Mädchen“ kennen. Hier wird mit psychischen und physischen Druck die Mädchen wieder auf die Spur zu bringen, so wie sie von der Familie und der Gesellschaft gewünscht werden. Mich überraschte, dass es bei der Anzahl von Mädchen mit psychischen Problemen oder traumatischen Erlebnissen nicht viel mehr Ausfällen und Unglücksfällen gegeben hat. Aber dies liegt vielleicht daran, dass die Geschichte sich hauptsächlich auf Brit und ihre vier Wegbegleiterinnen konzentriert. Leider bleiben auch V, Bebe, Martha und Cassie in dem Buch sehr blass. Jede von Ihnen steht für ein vermeintlich psychisches Grundproblem (wie Übergewicht, Homosexualität, Vernachlässigung und Angstörung), darüber hinaus erlangen sie keine Tiefe oder Schattierungen und wenig Aussicht auf die Überwindung ihrer Probleme.

Stück für Stück erfährt man mehr von Brits Vergangenheit und warum sie im Camp gelandet ist. Sie scheint die meiste Zeit als völlig gesund in ihren Gedanken und Taten. Und so erscheinen die Gründe, warum ihr Vater sie im Camp abgeliefert hat, bis zum Schluss als zu schwach. Es wundert mich generell, wie viel Vertrauen Eltern in die unbekannte Einrichtung setzen, ohne sich persönlich ein Bild zu machen, wie es den Mädchen geht und ohne vor Ort sich andere Hilfe gesucht zu habe. Mag sein, dass dies in Amerika üblich ist, mir erschien es wenig unglaubhaft, dass sich so viele Eltern so verantwortungslos verhalten.

Ab der Mitte mausert die Geschichte sich aber zu einer spannenden Coming-of-Age Erzählung mit einem guten Spanungsbogen und effektiver Suspense.

Rezension zu „vonGayle Forman

Es gibt sogar einen Film dazu, jedoch hat mich das Buch mehr überzeugt.

Es geht bei diesem Buch nur nebensächlich um eine Liebesgeschichte der Protagonistin. 

Mia die Protagonistin, ist ein Wunderkind im Bereich Cello spielen und hat große Aussichten für ihre Zukunft. Doch bevor sie eine Ab- oder Zusage ihrer Traumuniversität Julliard erhalten kann, hat sie einen schweren Autounfall mit ihrer Familie. Ich verrate an dieser Stelle nicht, wer alles überleben bzw. sterben wird.

Mia liegt ab dahin im Koma, kann jedoch ihre Umgebung als Geist sehen und hören. Sie bekommt also alles mit. Freunde und Familienmitglieder besuchen sie und erinnern sie an glückliche Zeiten aus der Vergangenheit, aber auch traurige. Der Leser erfährt dadurch sehr viel über Mia aber auch ihre Familie. Es ist extrem rührend und herzerwärmend geschrieben. Auch ihr Freund Adam versucht alles, Mia aus dem Koma zu wecken, wird es ihm oder jemanden gelingen, oder wird Mia loslassen, denn sie weiß, wie es um ihre Familie steht und somit ihre Zukunft aussehen könnte.

Ich habe geheult in diesem Buch. Viel. Und das ist eigentlich gar nicht mein Stil. Dieses Buch hat mich emotional wirklich mitgenommen. Es ist traurig aber auch schön. Es zeigt, dass man vor allem die schönen Situationen im Leben genießen sollte und wie schnell doch alles vorbei sein kann. Tolles Buch, aber haltet die Taschentücher bereit.

Deutsche Übersetzung zu Just One Day

Bei den deutschen Ausgaben der Reihenfolge handelt es sich um Übersetzungen. Die Originalausgabe des ersten Bandes lautet beispielsweise „Just One Day“. In die deutsche Sprache übersetzt wurden alle Bücher.

Teil 1 von 2 der Nur ein Tag Reihe von Gayle Forman.

Band 1: Nur ein Tag

Der erste Teil des Roman-Duos NUR EIN TAG … UND EIN GANZES JAHR der Bestseller-Autorin Gayle Forman. Wenn du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Weiterlesen

Band 2: Und ein ganzes Jahr

Der zweite Teil des Roman-Duos NUR EIN TAG … UND EIN GANZES JAHRder Bestseller-Autorin Gayle Forman. Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst? Eine große, überwältigende Geschichte von Entscheidungen und Zufällen – und vom Glück, wenn beides zusammenkommt. Weiterlesen

Nur diese eine Nacht

Adam ist erfolgreicher Rockmusiker. Gemeinsam mit seiner Band „Shooting Star“ darf er auf Tournee gehen, die Fans liegen ihnen zu Füßen und die Journalisten geben alles für ein Interview mit ihnen. Doch der Schein trügt, denn Adam ist einsam und ausgebrannt. Die Bühne macht ihm Angst und er fühlt sich jedes Mal einsam, deshalb schluckt er Pillen. Der Grund für all das, ist die Trennung von Mia, die sich nach ihrem Unfall und der erfolgreichen Reha ein neues Leben in New York aufgebaut hat und ihn nicht mehr in ihrem Leben haben wollte. Als er nun den letzten Abend vor dem Auftakt einer langen Tournee in New York verbringt, sieht er ein Plakat, das für ein Cello-Konzert von Mia wirbt. Ohne groß nachzudenken, geht er hin und sieht sich ihr großartiges Konzert an. Nach dem Abend lässt sie ihn zu sich rufen und für Beide beginnt ein Abend, den sie wohl nie mehr vergessen werden…

Gayle Forman schreibt wunderbar. Ihre emotionalen Romane sind nie banal oder vorhersehbar. Die Sprache ist flüssig und so einfach, dass man nicht mit Fremdworten oder kompliziertem Satzbau kämpfen muss. 

Dieser zweite Teil hat mich total begeistert, denn er knüpft perfekt an den ersten Teil an, obwohl er komplett anders gestaltet ist. Hier ist Adam der Erzähler, nicht mehr Mia. Er schildert die vergangenen Jahre aus seiner Sicht und der Leser erfährt so von den vielen traurigen Wendungen im Leben der beiden Protagonisten. Mich hat diese Fortsetzung mehr gepackt als der erste Teil und sie hat deshalb 4,5 Sterne von mir bekommen!

If I Stay

Das Buch “If I stay” wurde von Gayle Forman geschrieben . Es handelt sich um ein Mädchen namens Mia die eine wichtige Entscheidung in ihr Leben treffen muss .

Das Buch fing erst spannend an und um so mehr man Gelsen hat um so langweiliger wurde es. Es ist alles sehr monoton und es gibt kein wirklichen Höhepunkt. Auch habe ich persönlich nicht verstanden wie die Geschichte aus ging , weil es so plötzlich passiert ist .

Ich würde das Buch nur an die Personen empfehlen die es mögen Bücher zu lesen , die eher monoton sind .  

Nur ein Tag

Ein wundervolles Hörbuch und man merkt,daß es aus der Feder von Gayle Forman stammt.

Allyson verlebt mit ihrer Freundin Melanie ein paar Wochen in Europa und in den letzten Tagen treffen sie auf Willem.

Allyson wächst über sich hinaus und reist zusammen mit ihm nach Paris für einen Tag.

Das soll ihr schönster Tag werden,doch er endet dramatisch und erst ein Jahr später fasst Allyson sich ein Herz und reist zurück nach Paris.

Ein wunderschöner Roman in dem eine junge Frau die Liebe kennenlernt und sich selbst, aber auch das Leben und die Menschen.

Man wird überrascht sein, wie hilfsbereit selbst ein Arzt werden kann,wenn es um die Liebe geht.

Ein absolutes Hörvergnügen,gelesen von Jodie Ahlborn.

Bewertung:

Auch wenn einen die Geschichte anfangs vielleicht erst mal auf eine andere Fährte setzt und es nicht so aussieht: Gayle Formans Fortsetzungsband entpuppt sich als Liebesroman – einer, der erst in der zweiten Hälfte sein wahres Gesicht zeigt. Liebesromane gehören im Großen und Ganzen, um das ehrlicherweise vorab zu sagen, nicht unbedingt zu meinem bevorzugten Genre. Aber Gayle Forman hat es mal wieder geschafft, mich trotzdem mit ihrem Buch zu fesseln. Man mag es kaum glauben: Ich habe „Lovesong“ (Übersetzung: Bettina Spangler) innerhalb eines Tages ausgelesen, weil ich einfach nicht damit aufhören konnte.

Dass ich nicht der typische Liebesroman-Leser bin, merkt man auch daran, welcher Teil des Buches mir am besten gefallen hat: Das ist nämlich eindeutig die erste Hälfte des Romans, denn hier spielt Gayle Forman, wie ich finde, ihre Stärken besonders gut aus: Im Mittelpunkt stehen Adam und seine irgendwie vermurkste Karriere als Rockmusiker. Dass das, wovon so viele Jugendliche träumen, ein hartes, ja gnadenloses Geschäft ist, wird genau beschrieben. Adam leidet an der Berühmtheit, daran, dass alle ihm etwas abringen wollen, und Gayle Forman vermag das mit ihrem untrüglichen psychologischen Gespür eindrücklich zu beschreiben.

Überhaupt mag ich an Gayle Formans Büchern, dass in ihnen Stimmungen und Gefühle und damit auch Personen so lebendig und nie abgeschmackt dargestellt werden. Dass es ab und zu ein kleines bisschen schmalzig wird, wenn romantische Dinge ins Zentrum rücken, sei dem Buch verziehen. Bei „Lovesong“ ist es von daher die zweite Hälfte des Buches, in der die Liebesgeschichte von Adam und Mia im Vordergrund steht, die mich weniger als die erste Hälfte beeindruckt hat. Doch Gayle Forman übertreibt es mit der Liebesgeschichte glücklicherweise nicht und bleibt hier vergleichsweise dezent.

Das literarische Konstrukt, das Gayle Forman verwendet, ist nicht gerade neu, aber es funktioniert und passt zur Geschichte. „Lovesong“ ist fast durchgängig nach einem bestimmten Muster aufgebaut: Es wechseln sich Kapitel, die von der Gegenwart handeln, mit Kapiteln, in denen Adam sich an frühere Ereignisse erinnert, ab. So erfährt man immer wieder etwas über die Hintergründe der früheren Beziehung zwischen Adam und Mia sowie über beider Familien – vor allem aber auch über die Trennung der beiden. Kurz vor Ende des Buchs hat sich, finde ich, dieser Aufbau des Roman ein bisschen totgelaufen: Um die zweihunderste Seite herum hat das Buch einen kleineren Hänger – doch er ist glücklicherweise von kurzer Dauer.

Fazit:

4-einhalb von 5 Punkten. Ich kann mir vorstellen, dass viele Leser von „Lovesong“ das Buch anders als ich bewerten werden, denn die Zielgruppe des Buchs liegt auf der Hand: Das sind eindeutig Mädchen und junge Frauen, und sie werden vor allem die Liebesgeschichte mögen. Mich dagegen hat an dem Buch etwas anderes beeindruckt: Die psychologische Dichte, mit der Gayle Forman Figuren beschreiben kann. Für mich ist von daher die Darstellung von Adams Situation auch der spannendere Teil des Romans.

Vergleicht man „Lovesong“ mit „Wenn ich bleibe“, so hat mir Letzteres noch ein wenig besser gefallen, und das liegt vor allem daran, dass Mias Familie darin eine zentrale Rolle spielt und gerade deren Beschreibung mich besonders fasziniert hat. Auch die Idee, dass Mia als Komapatientin wie ein Geist durch die Räume schweben kann und alles mitbekommt, was in der Klinik um sie herum geschieht, hat etwas Faszinierendes, was „Lovesong“ so nicht zu bieten hat. Dennoch: Auch „Lovesong“ ist ein gutes Buch, das selbst mich als weniger für Liebesgeschichten anfälligen Leser interessiert hat.

Eine Empfehlung noch zum Schluss: Wer „Lovesong“ lesen will, dem sollte ans Herz gelegt werden, dass er sich zuvor „Wenn ich bleibe“ vornimmt. Denn mit den Hintergründen aus Buch 1 (auch wenn man es nicht unbedingt kennen muss, um Band 2 zu verstehen) ist „Lovesong“ in jedem Fall ein größerer Genuss.

Keine Kommentare vorhanden

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu „I Was Here“.

The Inheritance Cycle 4-Book Trade Paperback Boxed Set

I Have Lost My Way / Viking Books for Young Readers

Autor: Gayle Forman Altersempfehlung: Ab 12 Jahre270 Seiten, Maße: 13 x 19,8 cm, Taschenbuch, EnglischVerlag: Simon + Schuster UKISBN-10: 1471124398ISBN-13: 9781471124396Erscheinungsdatum: 29.01.2015