Das ausgezeichnete Sicherheitskonzept GAYKO®

Wir von GAYKO haben uns seit Jahrzehnten mit dem ganzheitlichen Thema Konstruktion sowie Sicherheit beschäftigt und daraus das Beste gemacht. Wir sind überzeugt, dass wir die stabilsten und sichersten Fenster bauen können.

Vertrauen zu jeder Tages- und Nachtzeit in eine Technologie, die unsere Fenster und Haustüren von anderen Anbietern deutlich differenziert und damit Ihr Zuhause so sicher macht wie eine Festung. Unsere seit Jahren bewährte und patentierte Spitzentechnologie hat bereits zahlreiche Einbrüche wirksam verhindert und bietet neben erhöhtem Einbruchschutz gleich noch weitere Vorteile – Energiesparen, Komfort und Behaglichkeit für Ihr Zuhause.

Nur das Zusammenspiel aller Einzelkomponenten gibt echte Sicherheit und schützt wirkungsvoll vor Einbrechern.

Werksbesichtigung beim Kunststofffenster-Hersteller Zu Besuch bei Gayko in Wilnsdorf

Der Fensterbauer Gayko verspricht seinen Kunden Kunststofffenster auf hohem Niveau. GFF hat sich im Wilnsdorfer Gayko- Werk ein Bild von der Fertigung und den Produkten gemacht.

Langsam schiebe ich den zehn Zentimeter breiten Holzkeil in die schwarze Gummidichtung zwischen Rahmen und Fensterflügel. Ein kräftiger Ruck und mit einem plötzlichen „Plopp“ springt der Schließzapfen über den Sicherungsbeschlag. Ich wiederhole die Prozedur. Einmal, zweimal, dreimal, insgesamt vier weitere Schließpunkte heble ich aus. Nach 25 Sekunden steht das weiße Kunststofffenster komplett offen. So leicht knacken Einbrecher sicher geglaubte Fenster und Terrassentüren. „Verarbeiter und Monteure, die in unserem Testlabor den Einbruchtest machen, sind immer total überrascht und geschockt, wie einfach sich Fenster aufbrechen lassen“, sagt Marco Messingfeld vom Wilnsdorfer Fensterhersteller Gayko. „Probieren Sie das Gleiche mal mit unserem Gayko-Sicherheitsfenster“, fordert Messingfeld. Ich schreite zur Tat, setze den bewährten Holzkeil an und rüttle ein paar Mal. Der Kunststoff verbiegt sich leicht. Wenige Millimeter bewegt sich der Flügel im Rahmen. Nach 30 Sekunden sitzen noch alle Schließpunkte in ihrer Position. Ein Brecheisen muss her. „Krack“, das Metall bohrt sich in den Kunststoff und hinterlässt Dellen und Kratzspuren. Vergeblich. Auch nach mehr als einer Minute bleibt das Fenster zu.

Gründe dafür sind das gegenläufige Verschlusssystem Gayko GVS und die stabile Profilverschraubung Gayko ESP. Beim GVSSystem rasten die Pilzkopfschließzapfen gegenläufig in die Schließstücke. Dadurch ist laut Anbieter ein Verschieben des Flügels beim Aushebeln nicht möglich. Bei der Gayko-ESP-Technologie verstärkt ein Hart- PVC-Einschiebling zwischen Stahlarmierung und Profilkonstruktion die Beschlagverschraubung um das Dreifache. Gayko- Fenster sind konstruktiv so verstärkt, dass sie stärksten Belastungen, wie sie beim Schlagen des Flügels bei Zugluft gegen die Fensterlaibung auftreten oder bei Aushebelversuchen eines Einbrechers, standhalten. Laut einer Studie der Uni Bochum gibt ein Langfinger durchschnittlich nach fünf Minuten auf, wenn er bis dahin keinen Zugang zum Gebäude aufgebrochen hat. „Das Thema Sicherheit wird von immer mehr Kunden nachgefragt“, sagt Messingfeld.

Abgesehen davon birgt die Profilverschraubung von ESP einen weiteren Vorteil. Im Zusammenspiel mit extra verstärkten Scharnierbändern erreicht das System laut Anbieter eine Ausreißfestigkeit von mehr als 8.500 Newton im Scherenlager. Von dieser Angabe überzeuge ich mich selbst. Den Kopf des Brecheisens schiebe ich in die Halteöffnung des Scharnierbandes und drücke mit meinem gesamten Körpergewicht auf die Metallstange. Leicht wölbt sich der Kunststoffrahmen nach außen. Der Metallstift des Scharniers verbiegt sich. „Krack!“. Plötzlich, ohne Vorwarnung, bricht das Scharnier. Die Profilverschraubung hat die Gewaltaktion dagegen ohne Schaden überstanden. „Mit dem stabilen ESP-System sind wir gut gerüstet für die immer schwereren Flügelgewichte, die durch den Trend zur Dreifachverglasung auch künftig steigen“, kommentiert Messingfeld.

Generell sieht sich Gayko mit seinen Produkten gut im Markt positioniert. Mit den 200Mitarbeitern produziert das Unternehmen seit 1981 Fenster und Haustüren aus Kunststoff und Aluminium. Der Aluminiumanteil macht aktuell zirka zehn Prozent aus. Dazu zählen auch Aluminiumvorsatzschalen, die Gayko als optisches Gestaltungsmittel für Kunststofffenster und Türen anbietet. Besonders Architekten haben gegenüber dem Material Kunststoff oftmals Vorurteile. Mit einer ansprechenden Aluminiumoptik öffnet der Fensterfachmann gerade bei Objekten bisher verschlossene Türen. Für Holzliebhaber bietet Gayko mit der EDS-Technik ein Kunststofffenster- und Türensystem mit Eckdesign, das optisch der handwerklichen Verzapfungstechnik von Holzfenstern oder -türen gleicht. Für die Innengestaltung der Profile stehen Dekorfolien in Holz- und Unitönen zur Auswahl. Die Oberflächen sind fein strukturiert und aus der Entfernung nicht von einem Holzfenster zu unterscheiden.

Um die Qualität der Produkte zu gewährleisten, investiert das Unternehmen regel – mäßig in seinen Maschinenpark. Erst vor Kurzem ist eine neue Maschine in Betrieb genommen worden, die nach Ideen und Anforderungen von Gayko individuell entwickelt wurde. Mit der modernen Produktionstechnik fertigt Gayko alles von Großbestellungen bis zum Einzelstück. Den Servicegedanken lebt der Fens terhersteller mit regelmäßigen Fortbildungskursen für Gayko- Partnerbetriebe und Werbematerial. Mit dieser Qualitäts- und Mehrwertstrategie ist Gayko erfolgreich. Nach einer guten Entwicklung wuchs der Umsatz auch Anfang 2010 zweistellig. Den Aufschwung trägt vor allem die Gebäudesanierung. Für die Zukunft erwartet Geschäftsführer Klaus Gayko auch wieder anziehende Auslandsmärkte. Aktuell liegt der Exportanteil bei 15 Prozent. Klaus Gayko ist überzeugt von einem dauerhaften Aufschwung: „Gute Unternehmen wachsen auch in einem insgesamt rückläufigen Markt. Dazu ge hören gute Mitarbeiter, gute Produkte und gute Kunden. In Deutschland gibt es viele gute Fensterhersteller, und wir zählen uns dazu.“

GFF hat nachgefragt bei Klaus Gayko, Geschäftsführer

GFF: Herr Gayko, was unterscheidet Gayko und seine Produkte von der Konkurrenz?Gayko: Wir bieten nicht nur Standard, sondern bauen Fenster und Türen direkt nach Kundenwünschen. Unsere Produkte kombinieren innovative Spitzentechnologie mit Designvielfalt. Sie sollen emotionalisieren und mit einem ganzheitlichen Ansatz überzeugen. Fenster sehen äußerlich vielleicht gleich aus, aber auf die inneren Werte kommt es an. Denn erst die Kombination hochwertiger Einzelkomponenten mit unseren patentierten Spitzentechnologien ergibt ein Qualitätsfenster, das Maßstäbe setzt. Auch unsere Partnerbetriebe müssen ihre Kunden vor Ort ganzheitlich beraten und Lösungen finden, die wirklich zu den Vorstellungen der Interessenten passen. Mit unserer modernen Produktion verfolgen wir den Grundsatz: Qualität vor Durchsatz.

GFF: Warum sollten Verarbeiter Fenster und Türen bei Gayko kaufen?Gayko: Wir unterstützen unsere Kunden mit Materialien und Infos zur Absatzförderung und Vermarktung sowie mit regelmäßigen Fortbildungsseminaren. Speziell für Monteure bieten wir Schulungen nach RALStandard an. Wir haben mehrere Außendienstler im Einsatz, die bei technischen Problemen und Fragen sofort Hilfe leisten. Zudem arbeiten wir mit Projektberatern zusammen, die unseren Kunden bei der Planung von Objekten mit CAD-Zeichnungen und einer Architekten-CD helfen. Die Qualität unserer Produkte lassen wir regelmäßig vom bekannten Institut für Fenstertechnik (ift) Rosenheim prüfen. Gerade für die verschiedenen Anforderungen im Renovierungsmarkt bieten wir viele individuelle Produkt-Kombinationsmöglichkeiten.

GFF: Wo sehen Sie technisches Entwicklungspotenzial bei Fenstern und Türen?Gayko: Die großen Herausforderungen warten in der Glastechnologie und einer Weiterentwicklung der Lüftungstechnik. Der Beschlag muss eine Öffnung behalten, und die Verbesserungsmöglichkeiten sind in diesem Bereich ziemlich ausgereizt. Die Branche braucht ganz neue Lüftungsideen.

Der Beitrag beschreibt die Eindrücke eines Vor-Ort-Besuchs bei Kunststofffenster-Hersteller Gayko in Wilnsdorf. mehr

 Werksbesichtigung beim Kunststofffenster-Hersteller Zu Besuch bei Gayko in Wilnsdorf

Mit GAYKO Ihr Zuhause rundum absichern!

Dabei gibt es viele Vorkehrungen, um eine so unliebsame Erfahrung eines Einbruchs nicht machen zu müssen. Ein gesundes Misstrauen, richtige Aufklärung, individuelle Fachberatung sowie „ganzheitlich“ geprüfte Qualitätsprodukte sind dabei Grundvoraussetzung für ein sicheres Zuhause!

Die polizeilichen Beratungsstellen empfehlen nach DIN 1627ff geprüfte Fenster und Türen, die mindestens nach Widerstandsklasse RC 2 bzw. WK 2 zertifiziert sind.

Mit GAYKO Ihr Zuhause rundum absichern!

Fenster – Ihre Sicherheit ist uns wichtig

Fenster von der Firma GAYKO sind nach RAL geprüfte Qualitätsfenster und als DIN geprüfte Sicherheitsfenster erhältlich. Viele Qualitätsvorteile stechen durch die einzigartige Konstruktion der GAYKO-Fenster hervor. GAYKO schafft dadurch eine neue Fenstergeneration, die für neue Anforderungen an Wärmedämmung bis zum Passivhaus entwickelt wurden.

Fenster - Ihre Sicherheit ist uns wichtig

„In Krisenzeiten zeigt sich der wahre Wert einer Partnerschaft!“

Klaus Gayko, der geschäftsführende Gesellschafter von Gayko Fenster-Türenwerk GmbH zeigt sich im Telefoninterview positiv, wenn man ihn auf eine vermeintlich heranziehende Absatzkrise anspricht: Seine Geschäfte laufen gut und auch für die Zukunft sieht er sein Unternehmen gut gerüstet. 

„In Krisenzeiten zeigt sich der wahre Wert einer Partnerschaft!“

2 Antworten

Ich kann über Gayko Fenster nur possitiv berichten. Wir hatten in 2006 neue Fenster für unser Einfamilienhaus geordert. im Erdgeschoß haben wir alles mit SafeGa 5000 ausgestattet. Im Obergeschoß mit 500 plus. Gayko war der einzige Anbieter der alles in geprüfter Qualität anbieten konnte und er hat aucheigene Patente. Die Montage hatte ganz gut geklappt nur etwas länger gedauert als kalkuliert aber das war mir egal weil wir einen Festpreis hatten. Die Qualität jetzt nach zehn Jahren ist absolut Top, ich habe auch einen Wartungsvertrag , der Gayko Händler kommt alle zwei Jahre undschaut alles durch. Kostet zwar ein paar Euro dafür habe ich 30 Jahre Garantie . Das bietet kein anderer Anbieter am Markt , glaube ich jedenfalls. Vieleicht war das bei dem anderen Kommentar eine Montagsbaustelle. Ich habe nähmlich auch zwei gute Freunde die haben nach mir noch Fenster bekommen und sind auch voll zufrieden. Vieleicht hilft der Kommentar jemand, würde mich freuen. Gruß an alle dei mich nicht kennen

Nimm einen Hersteller aus deiner Nähe. Sonst gibt es bei Reklamationen immer Probleme…

Wohnkomfort

Steuerung per PC, Tablet oder Smartphone möglich mit der GAYKO A-Drive Technology.

GAYKOSafeGA®5000SL ermöglicht das Lüften im gekippten Zustand mit der bewährten GAYKOSafeGA® Spitzentechnologie.

GAYKO

Warum sind GAYKO Fenster und Haustüren so einzigartig und bieten alles in einem?

Ihr eigenes Zuhause steht für uns im Mittelpunkt und das seit über 35 Jahren. Die einzigartige Spitzentechnologie von GAYKO setzt auf intelligente Technik, die alles in einem bietet: Ausgezeichnete Sicherheit, durchdachter Wärmeschutz, perfekten Komfort und lange Lebensdauer. Unsere qualifizierten Fachbetriebe vor Ort beraten Sie, warum GAYKO Produkte mehr bieten als herkömmliche Fenster und Haustüren. Treffen Sie die richtige Kaufentscheidung, denn einen Fenster- oder Haustürwechsel macht man nur einmal. GAYKO Fenster und Haustüren aus Aluminium und Kunststoff sind gebaut für Generationen.

Das Eckdesign GAYKO EDS bietet durch die täuschend echte Holzoptik eine Alternative zum traditionellen Holzfenster, sodass Umwelt und Wälder nachhaltig geschont werden.

»Die Freiheit alles zu können« – Entdecken Sie unseren Einhefter und die Beiträge in der in der Ausgabe 03-2021.

10 Antworten

Eine unterscheidung der Qualitäten ist für den Laien bei Fenstern und Türen recht schwer. Meistens werden die Kunstoffprofile von 2 Herstellern Produziert, und dann zur weiteren Verarbeitung an dir Fensterhersteller ausgeliefert. Somit sehen die Fenster von Außen betrachtet gleich aus. Entscheident über die Haltbarkeit und Qalität ist was in den Fenstern drin steckt, Stahlverstärkungen in Rahmen und Flügel, mechanische Eckverbindungen. Ausreißschutz für Schaniere, Einstellbarkeit des Flügels und der Verriegelung. Wir verarbeiten fast auschließlich Fenster der Firma Gayko. Bisher haben sie mich immer in allem Überzeugt. Letztendlich soll das Fenster ja auch noch in ein paar Jahren auf und zu gehen und auch ansonsten seinen Zweck erfüllen.

Hey, genial deine Antwort! Herzlichen Dank. Hast du etwas damit zu tun? Machst du Fenstereinbauten? Wo bist du?

Ja ich mache es beruflich. Und befinde mich im ganz hohen Norden zwischen Kiel und Flensburg 😉

Ich kann von Gayko abraten. Ich habe sehr schlechte Erfahrung mit Gayko-Vertragspartner und Gayko-Produkte selbst. Wir wohnen in Hannover und haben letztes Jahr (08.2015) für ca. 32.000€ alle Fenster und Türen mit RC2 erneuert. Hier ein Überblick: – Beginn der Arbeit war Mitte Oktober 2015. Ende war mit viel Nachbesserungen Mitte Januar 2016. Am 27.05.2016 habe ich einen Riss im Fensterrahmen des Badezimmers festgestellt. Also wir sind immer noch nicht fertig – Von 17 gekauften Fenstern waren 4 falsch gemessen. In Höhe bzw. in Bereit zwischen 2cm bis 5cm zu kurz – Ein Fenster wurde erst gar nicht geliefert – Bei 3 Fenstern waren falsche Dichtungen eingebaut. Sie mussten aufwendig ausgetauscht werden. Beim Austausch sind die Scheiben und Rahmen der Fenster beschädigt – Wir hatten Fenster mit Aluschallen bestellt. Bei einem Fenster War die Schalle ausgefallen und bei weiteren 7 mussten die Aluschallen nachgebessert und geklebt werden. Ob 20 Jahre halten, habe ich inzwischen mein zweifel – Ein Fenster wurde mit Rissen in Scheibe geliefert – Bei zwei Balkontüren haben sie gänzlich vergessen die Griffe einzubauen – Kosten für Gutachter 1.045€. Es hört sich viel an, war es aber Wert. Er hat fast bei jedem Fenster bei Montage festgestellt – Anwaltskosten hatte ich nicht. Er ist mein Kollege. Dafür musste ich sein Home-Netzwerk auf Vordermann bringen Wer eine ausführliche Mängelliste von zwei Seite haben, möchte kann sich an mich wenden Gayko möchte ein Premium-Produkt sein ist aber nicht. Dafür ist aber min. ca. 30% teurer als gleichwertige Produkte. Man kann sagen, dass die Montage und die Qualität der Fenster zwei verschieden Schuhe sind. Ist es aber nicht. Die Firma in Hannover wurde von Gayko mir empfohlen und sonst in Hannover gibt es kein weiterer Handelspartner.

Hallo zusammen! Kann dir von Schüco nur abraten. Es wurden über Jahre hinweg mangelhafte Fenster ausgeliefert. Ich war anscheinend der erste, der es nach über 1,5 Jahren bemerkt hat. Dann wurde noch mehrfach versucht, alles zu vertuschen. Da stecken dann Hersteller und Lizenzgeber (Schüco produziert nicht selber, sondern lässt Fensterhersteller für sich produzieren) unter einer Decke. Laut Gutachter wäre es hier die Aufgabe der Produktionsfirma gewesen, eine Dichtung einzubauen, was halt nicht geschehen ist. So ein Fenster würde nie zugelassen werden. Auf dem Bild kannst Du den Lichteinfall schön erkennen, da fehlt eine Dichtung. Du hast hier eventuell Schimmelprobleme, aber das ist ja wieder nicht das Problem von Schüco und Co.

Ich hatte einige Zeit mit dem Fensterbau zu tun und weiss daher dass Schüco die Materialien zum Fensterbau auch zumindest an örtliche Fensterbauer lieferte. Die Fenster waren qualitativ gleichwertig, sehr viel preiswerter aber eben keine „Schüco“-Fenster mehr. „Koemmerling“ sagt mir in dem Zusammenhang nichts.

Koemmerling wird glaube ich, in MG von der Fa Müllers hergestellt. Mein früherer Vermieter hat immer mit denen gearbeitet. Eine sehr gute, perfekte eine andere, für mich sehr sympatische Fa hihihi, als Frau achtet man auf solche Eigenschaften:-) hat mir eine KV mit Schüco-Fenster , was soll ich bloß machen? Herzlichen Dank für deine prompte Antwort.

Ich hab mit beiden Fenstern bis her keine wirklich guten Erfahrungen gemacht. Bei Schüco liegt es daran das sie keine Fensterhersteller im eigentlichen Sinne sind. Sie beliefern Firmen quasi mit den Baugruppen, und dort werden sie dann zusammengebaut. Eine wirkliche Qualitätskontrolle, wie es bei richtigen Fenster und Türenwerken üblich ist, wird dort nicht durchgeführt. Problematisch ist bei Schüco auch das sie ihre eigenen Bauteile herstellen, und sich nicht an die DIN halten, so kann man zb. bei Schüco nur einen Griff von Schüco anbauen. Ein Fremdhersteller die ansonsten alle untereinander Kompatibel sind, passen dort nicht. Auch haben die Getriebe bei Schüco oft probleme. Selbstverständlich stellt Schüco das Teil auch nur begrenzt her, so das eine Ersatzteilsuche nach 10 Jahren zwangsläufig zum Austausch des ganzen Fensters führen kann.

Ein Fenster besteht aus mehreren Baugruppen, Das Profil, die Beschläge etc. , die meisten Hersteller greifen dort auf Fremdfirmen zurück, was natürlich die Ersatzteilbeschaffung extrem erleichtert.

herzlichen doch besser die Fa die auch die Fenster dirket herstellt und auch einbaut.

Wohnkomfort

Steuerung per PC, Tablet oder Smartphone möglich mit der GAYKO A-Drive Technology.

GAYKOSafeGA®5000SL ermöglicht das Lüften im gekippten Zustand mit der bewährten GAYKOSafeGA® Spitzentechnologie.

GAYKO

Die GAYKO Fenstervielfalt

Jeder Mensch hat einen ganz persönlichen Stil, der in allem, was er gestaltet, sichtbar wird. Fenster prägen das Bild einer Fassade wesentlich und sorgen in Innenräumen wie kaum ein anderes Bauelement für Atmosphäre. GAYKO bietet Ihnen ein umfangreiches Programm an Fenstertypen und Designrichtungen aus Kunststoff und Aluminium. Jede Linie ist aus aufeinander abgestimmten Ausstattungsstufen aufgebaut – von der soliden Grundversion bis zur Komfortlösung – und kann jederzeit mit Sonderausstattungen und hochwertigem Zubehör nachgerüstet werden.

Fenstergeneration

Für Neubauten eignet sich am besten die GAYKO Fenstergeneration 82 mit einer Bautiefe von 82 mm. Eine breitere Bautiefe garantiert eine hohe Wärmedämmung und verhindert Kältebrücken von Außen in den Innenraum. Die Breite des Fensterprofils wird außerdem durch die Verglasung bestimmt: moderne Fenster verfügen über eine Doppel- oder Dreifachverglasung, welche ebenfalls eine entsprechende Bautiefe benötigt. Der Wärmeschutz ist bei GAYKO Fenstern mit einer Breite von 82 mm hoch effektiv und senkt von Anfang an Energiekosten. GAYKOLife Passiv 82 ist sogar für Passivhäuser zertifiziert. Wählen Sie ganz nach Ihrem Geschmack zwischen drei Profillinien mit abgestimmten Ausstattungsoptionen hinsichtlich Wärmeschutz, Schallschutz und Sicherheit aus.

Fenstergeneration

Die Bautiefe von 70 mm beschreibt die Stärke des Fensterprofils und ist ein wichtiges Bestimmungsmaß beim Einbau von Fenstern. Moderne Fenstersysteme haben eine Mindestbautiefe von 70 Millimeter und finden häufig Einsatz bei Renovierungen. Ältere Fenster, die ausgetauscht werden sollen, haben meist eine geringere Bautiefe. Daher wird ein neues Fenster nach einem Umbau wahrscheinlich mehr Platz benötigen, als das ältere Modell. Dies sollte bereits in der Planungsphase berücksichtigt werden. Die Fenstergeneration 70 von GAYKO eignet sich daher perfekt für Sanierungen von Bestandsimmobilien und bieten für jeden Geschmack drei Profillinien mit abgestimmten Ausstattungsoptionen hinsichtlich Wärmeschutz, Schallschutz und Sicherheit.

Energetische Modernisierungen werden von der Bundesregierung auf vielfältige Weise mit günstigen Krediten oder Förderungen von der KFW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) gefördert. So lässt sich die Finanzierung energieeffizienter Fenster und Haustüren erheblich vereinfachen. Unser Tip: Erkundigen Sie sich, ob Ihre Kommune zusätzliche Förderungen anbietet.

Viele einbruchhemmende Maßnahmen sind ebenfalls förderfähig wie beispielsweise der Einbau von nach DIN 1627ff geprüfte Fenster und Türen, die mindestens nach Widerstands­klasse RC 2 bzw. WK 2 zertifiziert sind. GAYKO Fenster und Türen sind nach diesen Vorgaben mit Prüfzeugnis ausgestattet und somit förderfähig.

Sanierungen für alters- und rollstuhlgerechtes Wohnen werden von öffentlicher Seite gefördert. Wer sein Zuhause schon zeitig für die Zukunft fit machen möchte, erhält zinsgünstige Kredite und Investitionszuschüsse für den barrierefreien Bau und Umbau über die KfW-Bank, spezifische Förderprogramme der Länder oder über ein Wohn-Riester-Programm. Unser Tip: Erkundigen Sie sich, ob Sie Umbaumaßnahmen bei Ihrer Pflegekasse beantragen können.

Gayko – Rasante Entwicklung in knapp 40 Jahren

Streng genommen begann die Geschichte der Gayko Fenster und Türenwerk GmbH bereits Ende der 1970er Jahre. Damals war der Siegener Klaus Gayko 22 Jahre alt und er arbeitete bei einer Handwerksfirma in Dreis-Tiefenbach. Sie stellte Kunststofffenster her und machte enorme Gewinne. Schon damals war der junge Mann von den Produkten begeistert. Aus Interesse eignete er sich Fachwissen an und fuhr mit auf Messen. „Da habe ich gemerkt, dass das mein Ding ist und dass ich genau das machen will.“

Weiterhin Impulse setzen

Eine weitere Herausforderung sei der Fachkräftemangel, der schon länger ein Thema in der Branche sei. Um den Mangel an Fachkräften auszugleichen, hat Gayko in den letzten drei Jahren 7 Millionen Euro in Kapazitätserweiterungen investiert. Klaus Gayko: „Immerhin machen wir alles auftragsbezogen und produzieren keine Standard-Fenster. Dadurch haben wir einen hohen Lohnanteil in der Produktion und in der Dienstleistung,  weil Fenster im Laufe der Zeit immer mehr können müssen.“ So halten zum Beispiel Smart-Home-Systeme, also die Vernetzung von Fenstern mit der gesamten Haustechnik, Einzug in die Häuser. Folglich hat sich auch Gayko auf dem Gebiet der Elektronik weiterentwickelt. Klaus Gayko geht davon aus, „dass wir deshalb demnächst auch weitere Mitarbeiter in der Abteilung Elektronik, zum Beispiel aus der Automobilbranche, einstellen werden“. Er ist sich bewusst, dass er Anreize setzen muss, wenn er Fachkräfte in eine ländliche Region wie das Siegerland holen will. Daher unterstützt seine Firma (potenzielle) Mitarbeiter bei der Wohnungssuche, zeigt ihnen die Vorteile des Unternehmens auf. Auch die sozialen Aspekte, die bei Gayko großgeschrieben werden: „Bei uns bekommt jeder Mitarbeiter während der  Arbeitszeit kostenlos Wasser und Obst zur Verfügung gestellt. Zudem haben wir attraktive Arbeitsplätze mit Klimaanlagen in allen Büros. Das hört sich banal an, aber ein moderner Arbeitsplatz ist  wichtig. Des Weiteren erhalten unsere Mitarbeiter auch zahlreiche Weiterbildungen und Schulungen.“ Wichtig sei außerdem, die Attraktivität der Region deutlich zu machen. „Ich als Siegerländer glaube, dass es sich hier qualitativ gut wohnen lässt.“ Aber das sehen offenbar nicht alle so. Klaus Gayko musste in den letzten Jahren immer wieder erfahren, dass das Unternehmen zwar für Fachkräfte interessant war, das Kultur-, Schul- oder Kita-Angebot aber nicht ausreichte, um die Interessenten zu einem Umzug zu  überreden. Er findet es deshalb wichtig, immer wieder für die Berufe in seinem Unternehmen zu werben.„Diese Berufe haben nichts mehr mit schweißtreibender Arbeit zu tun – ganz im Gegenteil: Es handelt sich dabei um hoch interessante Berufe.“ Wer es trotz Anstrengungen nicht schafft, genügend Fachkräfte für das eigene Unternehmen zu gewinnen, kann als weitere Maßnahme gegen den Fachkräftemangel natürlich selbst ausbilden. Auch deshalb beschäftigt Gayko bis zu 15 Auszubildende. „Die werden zum größten Teil auch von uns übernommen“, betont der Geschäftsführer. 

Trotz dieser zahlreichen Herausforderungen ist der Firmenchef positiv gestimmt, wenn er an die Zukunft denkt. Der Bedarf an Fenstern sei schließlich weiterhin ungebrochen und in Deutschland würden jährlich 14 Millionen Fenster verbaut. Laut Verbandsstatistik müssen noch 230 Millionen Fenster in Deutschland, die vor 1995 gebaut worden sind, ausgetauscht werden, da sie technisch veraltet sind. Dabei sieht sich Gayko gut aufgestellt und hat eine klare Strategie: „Wir werden den Endmarkt weiter mit hochwertigen Produkten beliefern. Dabei unterstützen wir unsere Fachbetriebe und setzen auf regionales Marketing und Kommunikation.“

Diesen Weg will Gayko in Zukunft auch weiterhin mit starken Partnern gehen. So waren die Fachbetriebe und Zulieferer des Unternehmens kürzlich zu einem großen Treffen nach Wilnsdorf eingeladen, um vor Ort mit rund 100 Gästen über Smart-Home-Systeme zu diskutieren. Die Teilnehmer waren sich einig, dass Smart-Home-Systeme die Zukunft sind und dass Fenster und Haustüren künftig per Tablet oder Smartphone gesteuert und überwacht werden können. Doch digital miteinander vernetzte Fenster sind nur ein kleiner Teil des Produktportfolios von Gayko. Auch auf die Fenster mit der SafeGA-Sicherheitstechnologie ist der Inhaber besonders stolz: „Seit 20 Jahren verarbeiten wir hochwertige Sicherheitssysteme in unseren Fenstern. Alle Einbruchversuche, die an Fenstern mit SafeGATechnologie passiert sind, scheiterten.“

Mittlerweile arbeitet Klaus Gayko seit mehr als 40 Jahren in der Fensterbranche. In dieser Zeit hat er Höhen und Tiefen erlebt. Er kennt die Herausforderungen der Zukunft, bleibt weiter  optimistisch und hat noch immer große Träume. „Eigentlich brauchen wir ein größeres Logistikzentrum. Das können wir am Standort Wilnsdorf aber aus Platzgründen nicht umsetzen. Von daher schauen wir uns stetig um, wo und wie wir uns erweitern können. Denn das Unternehmen ist bisher immer gewachsen – und soll es auch weiterhin.“ Mut zur stetigen Weiterentwicklung und neue Schritte trotz unklarer Parameter wagen – diese Charaktereigenschaften haben Klaus Gayko immer ausgezeichnet. Und bisher haben sie ihn noch nie im Stich gelassen. n

Garantie statt Versprechen

Wir versprechen nicht, GAYKO garantiert es Ihnen: Über die vorgeschriebene Gewährleistung (lt. BGB) hinaus gewährt der Hersteller eine fünfjährige Garantie auf Rahmenmaterial, Isolierglas, Beschläge und Dichtungen. Auf GAYKOESP gibt GAYKO sogar eine Garantie von bis zu 30 Jahren*.

Voraussetzung für diese GAYKO-Sonderleistung ist neben einer sachgerechten und bestimmungsgemäßen Produktnutzung und der richtigen Pflege eine fachgerechte 2-jährige Wartung sowie die Montage auf dem Stand der Technik – zum Beispiel durch den Meisterbetrieb SCHWARZE.

Auf diese Garantie können Sie sich verlassen.

Bei GAYKO erhalten Sie über die gesetzliche Gewährleistung hin­aus eine zehnjährige Garantie auf Isolierglas, Folien und Farben. GAYKO gibt eine Garantie von 30 Jahren auf Rahmenmaterial, Funktion, Schlag- und Eckfestigkeit*. Voraussetzung für diese GAYKO-Garantie ist neben einer sachgerechten Produktnutzung und der richtigen Pflege eine fachgerechte 2-jährige Wartung sowie die Montage auf dem Stand der Technik durch Ihren GAYKO-Fachpartner.

GAYKO Aluminium-Fenster Höchste Qualität und zeitloses Design

Aluminium ist nicht nur ein extrem witterungsbeständiges und haltbares Material, sondern besticht zudem durch hohe Stabilität. Mit der Vielzahl an Farbvarianten sind der modernen Architektur kaum noch Grenzen gesetzt – Aluminium-Fenster vereinen höchste Qualität mit zeitlosem Design.

GAYKOESP

GAYKOESP steigert die Belastbarkeit der Beschlagskomponenten um das Vierfache. Wie ein Rückgrat ziehen sich Hart-PVC-Leisten durch den Blendrahmen und die Flügelteile. Die Schrauben der Beschlagteile sowie die Eck- und Scherenlager bohren sich tief in den Kunststoff. Die Schrauben sitzen fest wie Dübel in der Wand.

GAYKOGVS

GAYKOGVS verhindert wirkungsvoll, dass der Fensterflügel bei einem Einbruchsversuch am Fenster soweit verschoben werden kann, dass sich die Stahl-Pilzzapfen aus den speziell dafür entwickelten Sicherheitsschließstücken schieben lassen.

Die innovative Kombination

Mit GAYKO-Systems gestalten Sie Ihr Zuhause nach Ihren Vorstellungen.

GAYKOEDS

GAYKOESP präsentiert als einziges Kunststofffenster- und Türensystem ein exklusives Eckdesign, das an die handwerkliche Verzapfungstechnik von Holzfenstern oder -türen erinnert. Ein bildschönes Detail, das Liebhaber stilvollen Wohnens zu schätzen wissen. Die neue GAYKO-Produktgeneration mit dem außergewöhnlichen Eckdesign schafft ein Ambiente zum Wohlfühlen.

GAYKOFUSION

GAYKOFUSION sind Vorsatzschalen aus Aluminium, die fest mit den Kunststoffprofilen verbunden werden. Mit ihren sorgfältig gestoßenen rechten Winkeln garantieren sie eine exklusive Oberflächenoptik. Ihre hochwertige Pulverbeschichtung überzeugt mit Pflegeleichtigkeit und extremer Witterungsbeständigkeit. So sehen Ihre Fenster auch nach Jahren noch so gut aus wie am ersten Tag.

Zufall spielte eine Rolle

Von der Leidenschaft für Fenster gepackt, wollte Klaus Gayko knapp drei Jahre später seine eigene Fensterfirma gründen. Das Problem: Das Dreis-Tiefenbacher Unternehmen hatte im Siegerland einen Gebietsschutz, weshalb der damals 25-Jährige kein konkurrierendes Geschäft eröffnen durfte. Durch einen Zufall bekam er dann aber mit, dass in Elkenroth im Westerwald ein Fensterunternehmen gekauft werden konnte. Der Unternehmer schlug zu und gründete trotz fehlenden Eigenkapitals im April 1981 die Firma Gayko Fenster und Türen. Doch der Start in die Selbstständigkeit war steinig. „Wenn Sie als Westerwälder Unternehmen Produkte ins Siegerland verkaufen wollen, ist das gar nicht so einfach“, erzählt Gayko rückblickend. Doch als sein Konkurrent aus Dreis-Tiefenbach in die Insolvenz ging, kam der damalige Jungunternehmer schneller als gedacht zurück ins Siegerland. Der Gebietsschutz wurde aufgehoben, und der gebürtige Siegener baute eine Zweigstelle in seiner Heimatstadt auf. Sechs Jahre später zog die Firma Gayko mit inzwischen 35 Mitarbeitern nach Freudenberg – und hatte erneut Glück. Sie profitierte davon, dass am 9. November 1989 die Mauer fiel, denn durch die Wiedervereinigung und die Grenzöffnung startet in Ostdeutschland eine große Renovierungswelle. „Plötzlich wurden wir mit Aufträgen überrannt“, erzählt Klaus Gayko. „Wir haben an Hotels und Plattenbauten gearbeitet und haben sogar eine Niederlassung in Chemnitz gegründet.“ Insgesamt war Gayko im Zeitraum von 1990 bis 1998 an der Sanierung von fast 8000 Wohnungen alleine in Chemnitz beteiligt. Durch die planbaren Umsätze wuchs das Unternehmen weiter. Der Standort Freudenberg wurde zu klein, sodass ein Teil der Produktion im Jahr 1992 nach Kirchen umzog. 1996 folgte dann der Umzug des Unternehmens an den jetzigen Standort Wilnsdorf. „Damals sind wir wirklich rasant gewachsen. 1996 hatten wir 90 Mitarbeiter und einen Umsatz von umgerechnet 11 Millionen Euro, nur zwei Jahre später waren wir schon bei 140 Mitarbeitern und 22 Millionen Euro Umsatz.“

Fast zeitgleich mit dem Umzug nach Wilnsdorf ließ allerdings auch der Bauboom langsam nach. Er wich einer Konjunkturkrise. So brach der Markt bis zur Jahrtausendwende um rund 30 Prozent ein. Klaus Gayko entschied sich aus diesem Grund für einen Paradigmen-Wechsel. „Wir haben ab da keine eigene Montage mehr gemacht, sondern wir sind Kooperationen mit Fachbetrieben in ganz Deutschland eingegangen, die unsere Produkte verkaufen.“ Das hat sich bewährt: Mittlerweile arbeiten bundesweit 150 Fachbetriebe mit Gayko zusammen. Auch international hat sich das Familienunternehmen mit Kunden und Fachbetrieben in Luxemburg, Belgien und den Niederlanden einen Namen gemacht. Die Produkte von Gayko sind aber auch im amerikanischen Markt gefragt, „weil wir in der Lage sind, Hurrikan-Fenster zu bauen, die in manchen  Regionen der USA dringend benötigt werden“. Insgesamt beliefert Gayko heute über 200 Fachbetriebe im In- und Ausland, beschäftigt rund 200 Mitarbeiter und macht 35 Millionen Euro Umsatz.

Trotzdem kein Grund für das Unternehmen, sich auf den Lorbeeren auszuruhen. In den kommenden Jahren wird die größte Herausforderung für Gayko sein, den Umsatz zu sichern und weiter auszubauen. Dabei gibt es viele Hindernisse, die überwunden werden müssen. „Die ganze Branche befindet sich in einer wahnsinnigen Wettbewerbssituation“, sagt Klaus Gayko. „Im Moment werden viele Arbeitsplätze nach  Osteuropa ausgelagert.“ Der Importanteil aus Osteuropa liege schon bei 25 Prozent, Tendenz steigend. Gerade im Neubau gehe der aktuelle Bauboom an den deutschen Herstellern vorbei, da hier meistens über den Preis gekauft wird. Auch im Renovierungsbereich sei der Markt alles andere als einfach. Die Nachfrage nach Wohnungen gerade in Ballungsräumen sei so hoch, dass Vermieter ihre Wohnungen nicht zwangsläufig renovieren müssten. „Die finden immer jemanden, der die Wohnung nimmt, egal in welchem Zustand zum Beispiel Fenster oder Türen sind“, erzählt der 62-Jährige. 

GAYKO SafeGA ®Fenster – Erhöhte Sicherheit für Ihr Zuhause

GAYKO entwickelt seit über 35 Jahren einbruchhemmenden Lösungen für Ihr Sicherheitsbedürfnis. Die deutschlandweit einzigartige und intelligente GAYKOSafeGA-Sicherheitstechnologie setzt dabei Branchenmaßstäbe – gebaut nach bewährten und geprüften Richtlinien, die schon viele Einbrüche verhindert haben. GAYKOSafeGA ® Fenster und Türen sind bis RC3 geprüft und zertifiziert erhältlich und so sicher wie eine Festung.

Nur das Zusammenspiel aller Einzelkomponenten gibt echte Sicherheit und schützt wirkungsvoll vor Einbrechern.

Testen Sie live in unserer Ausstellung – Fenster ist nicht gleich Fenster!

GAYKO SafeGA ®Haustüren – Erhöhte Sicherheit für Ihr Zuhause

GAYKO entwickelt seit über 35 Jahren einbruchhemmenden Lösungen für Ihr Sicherheitsbedürfnis. Die deutschlandweit einzigartige und intelligente GAYKOSafeGA-Sicherheitstechnologie setzt dabei Branchenmaßstäbe – gebaut nach bewährten und geprüften Richtlinien, die schon viele Einbrüche verhindert haben. GAYKOSafeGA ® Fenster und Türen sind bis RC3 geprüft und zertifiziert erhältlich und so sicher wie eine Festung.

Wir sind froh, dass wir mit den bedeutendsten Systemlieferanten der Branche zusammenarbeiten und sind im engen Austausch mit den Entwicklungsabteilungen der angesprochenen Häuser. Auch wir als Hersteller machen uns Gedanken um Alleinstellungsmerkmale. Das war uns in der Vergangenheit immer wichtig und da werden Sie in nächster Zeit sicher noch mehr von uns hören. Schließlich haben wir bei Gayko das Kunststofffenster nicht erfunden, aber wir haben das Beste daraus gemacht. Und diesem Motto wollen wir auch in Zukunft gerecht werden. Wir müssen dem Fenster eine Wertigkeit geben und diese auch kommunizieren. Das gilt übrigens nicht nur für uns, sondern für viele andere Fensterbauer in Deutschland auch. Wichtig ist doch, dass wir nicht über den Preis argumentieren, sondern über tolle, sehr schöne und anspruchsvolle Fenster und Türen. Wie wollen wir denn sonst weiter ausbilden und gute Leute für unsere Branche gewinnen? Ich kann doch nur Qualität erzeugen, wenn ich auch Qualität bezahle.

Qualität, Verarbeitung und Ausstattung

Fenster leisten einen wichtigen Beitrag für Ihr schönes, komfortables und sicheres Zuhause. Daher sollten Sie besonderen Wert auf ausgesuchte Qualität, hochwertige Verarbeitung und solide Ausstattung legen.

Unser Partner GAYKO ist einer der führenden Hersteller für Qualitätsfenster „made in Germany“. Uns – und viele unserer Kunden – haben die intelligenten Lösungen überzeugt. Denn es kommt auf viele Details an, damit Ihr Fenster Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit, Wärmedämmung, Schallschutz und Wohnkomfort bietet. Im Folgengenden sehen Sie einige davon.

Fenster mit Rückgrat: GAYKOESP

Mehrfachverglasung ist die beste Lösung, um maximale Werte zu erzielen. Das bedeutet aber zugleich höheres Scheibengewicht und somit fast das dreifache an Flügelgewicht! Die patentierte Extrem Stabile Profilverschraubung (ESP) von GAYKO ist dieser Aufgabe gewachsen. Die verstärkte Konstruktion sorgt für massiven Halt, Stabilität und lange Lebensdauer.

Gegen Kältebrücken: Warme Kante

Kältebrücken an den Fenstern sind die häufigste Schwachstelle bei der energetischen Betrachtung eines Hauses. Durch die „Warme Kante“ von GAYKO wird der Verlust im Randverbund der Scheibe auf ein Minimum reduziert. Die „Warme Kante“ verhindert hier zuverlässig die Bildung einer Kältebrücke. Die Oberfläche des Glases behält auch im Randbereich dieselbe Temperatur, wie zum Beispiel in der Mitte. Eine clevere Lösung, die Ihnen auf lange Sicht bares Geld spart. Besuchen Sie unsere Ausstellung in Essen – wir zeigen Ihnen genau, wie es funktioniert.

Kompromisslose Sicherheit: GAYKOGVS

Die Zahl der Einbrüche steigt stetig. Daher ist es wichtig, sein Zuhause zu schützen – zum Beispiel mit dem Gegenläufigen Verschluss System (GVS) von GAYKO. Es wird zu Recht als Meilenstein in der Sicherheitstechnik bezeichnet.

Dank ausgefeilter Technik wird mit weniger Schließpunkten eine wesentlich höhere Sicherheit als bei herkömmlichen Fenstern erreicht. Gleichzeitig sorgt GVS für eine verbesserte Laufeigenschaft des Fensterflügels und somit für hohe Bedienfreundlichkeit beim Öffnen und Schließen des Fensters, auch bei schweren Flügeln.

+ Optional:Thermische Trennung GAYKOTGS

Fenster sind eine wichtige Komponente im Energiespar-Konzept eines Hauses. Denn nicht nur über das Glas verliert das Fenster Wärme. Der Randverbund und das Fensterprofil bilden Kältebrücken, die für ungünstige thermische Verläufe sorgen. Im schlimmsten Fall sind Kondensat- und Schimmelbildung die Folge. Auch für dieses Problem bieten wir Ihnen eine gut durchdachte Lösung. Bei GAYKOTGS wird der Stahlkern thermisch in zwei Hälften geteilt. So werden Kältebrücken wirksam verhindert. Wichtig ist natürlich auch der fachgerechte Einbau. Dafür sorgt das erfahrene SCHWARZE-Team.

+ Optional:Eck-Design-System GAYKOEDS

GAYKOEDS ist ein exklusives Eckdesign, das an die handwerkliche Verzapfungstechnik von Holzfenstern erinnert. Mit einer Holzdekorfolie Ihrer Wahl veredelt, sieht es einem Holzfenster zum Verwechseln ähnlich. Ein bildschönes Detail, das Liebhaber stilvollen Wohnens sicher zu schätzen wissen. Doch überzeugen Sie sich selbst in unserer Muster-Ausstellung in Essen.

+ Optional:Das Design-Plus GAYKOFUSION

Gönnen Sie sich ein Extra an schickem Design. GAYKOFUSION sind Vorsatzschalen aus Aluminium, die fest mit den Kunststoffprofilen verbunden werden. Mit ihren sorgfältig gestoßenen rechten Winkeln garantieren sie eine exklusive Oberflächenoptik und lassen sich hervorragend mit GAYKOEDS kombinieren. Wie es wirkt, erfahren Sie bei Ihrem Besuch in unserer Ausstellung.

+ Optional:Unsichtbarer Fensterfalzlüfter

Das Fensterfalz-Lüftungssystem von GAYKO wird verdeckt im Fensterfalz eingebaut und bleibt nach außen unsichtbar. Der Fensterfalzlüfter reagiert selbstständig auf Winddruckänderungen am Gebäude und führt automatisch immer die richtige Menge an Frischluft zu. Er benötigt keine Energieversorgung und arbeitet wartungsfrei und unabhängig.

Die relative Luftfeuchte in den Räumen wird je nach Wohnverhalten auf ein unkritisches Niveau gesenkt, Schimmelbildung zuverlässig vermieden und Schadstoffe kontinuierlich abgeführt. Gerne demonstrieren wir Ihnen die Wirkungsweise in unserer Ausstellung in Essen.

GAYKO AD

Gut zu wissen:

Alle Fenstertypen lassen sich auf Wunsch so ausrüsten, dass sie auch die hohe Norm der Widerstandsklasse 3 erfüllen. Mehr erfahren Sie bei Ihrem Besuch in Essen.

Markenfenster von GAYKO für uns erste Wahl. Sie erfüllen unsere hohen Maßstäbe, damit Ihre Investition sich in jedem Fall auszahlt.