Gaydelight auf dem Wasen Bunte Jubiläumsparty mit Helene-Fischer-Double

Stuttgart – Die Gaydelight-Party auf dem Cannstatter Volksfest ist eine echte Institution. Am Donnerstagabend fand daher die große 20-jährige Jubiläumsparty auf dem Wasen statt.

Feiern darf bei der Gaydelight-Sause natürlich jeder, aber die Party gehört ganz klar zu den größten Gay-Happenings in Stuttgart.

Alle Informationen und Bilder rund um das Cannstatter Volksfest finden Sie hier.

Für die richtige Stimmung sorgt am Abend im Festzelt Wasenwirt die Partyband Grafenberger und SWR3-DJ Michael Leupold. Star Drag Queen Lady Michl La Troya/Ibiza führt durch das Bühnenprogramm und wird dabei von CSD-Vorstand Chris Michl tatkräftig unterstützt. Als Showstar tritt standesgemäß ein Helene-Fischer-Double auf.

Klicken Sie sich durch die Bilder der Gaydelight Party auf dem Wasen.

Cannstatter Volksfest Lesben und Schwule feiern 15 Jahre Gaydelight

Stuttgart – 15 Jahre Gaydelight: Dieses Jubiläum ist am Donnerstagabend für die schwul-lesbische Community und ihre Freunde ein ganz besonderer Anlass gewesen, es auf dem Cannstatter Volksfest ordentlich krachen zu lassen.

Am letzten Donnerstag feiern beim Wasenwirt traditionell Schwule und Lesben auf dem Cannstatter Wasen. Gaydelight-Erfinder Theo von Pagliarucci und die Organisatoren des Christopher Street Day nennen die Party einen Höhepunkt im schwul-lesbischen Kalender.

Hier sind die Fotos von der Gaydelight-Party auf dem Cannstatter Wasen.

 Cannstatter Volksfest Lesben und Schwule feiern 15 Jahre Gaydelight

Volksfest in Stuttgart Gaydelight auf dem Cannstatter Wasen

Stuttgart – Am Donnertsag standen die Zeichen auf dem Wasen auf LSBTTIQ. Bei der schwullesbischen Frühlingsfestparty „Gaydelight“ feierten Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Transsexuelle, Intersexuelle, Queere und alle anderen Gays ausgelassen im Festzelt Wasenwirt. Zu den Beats von SWR3-DJ Royal und Live-Musik von der Band Hautnah tanzten die Wasengänger durch die Nacht – natürlich in Dirndl und Lederhose.

 Volksfest in Stuttgart Gaydelight auf dem Cannstatter Wasen

Gaydelight auf dem Volksfest

Die Gaydelight erfreut sich seit mittlerweile 20 Jahren größter Beliebtheit und zeigt immer wieder aufs Neue, wie vielfältig der Stuttgarter Kessel ist. Gemeinsam wird geschunkelt, getanzt und der „Mut zur Freiheit“ gefeiert.

Nach der Zelt-Sause auf dem Cannstatter Volksfest geht’s natürlich noch zur bis in die frühen Morgenstunden für den perfekten Partyausklang.

 Gaydelight auf dem Volksfest

Stuttgarter Frühlingsfest Gaydelight – Die schwul-lesbische Gemeinde feiert auf dem Wasen

Stuttgart – Wenn die schwul-lesbische Gemeinde zur Gaydelight-Party auf den Cannstatter Wasen lädt, regieren Vielfalt, Offenheit und eine gehörige Portion Lebensfreude das Festzelt. Am Donnerstagabend traf man sich auf dem Stuttgarter Frühlingsfest zur 25. Ausgabe der schwul-lesbischen Bierzelt-Party im Festzelt „Zum Wasenwirt“.

 Stuttgarter Frühlingsfest Gaydelight - Die schwul-lesbische Gemeinde feiert auf dem Wasen

Gaydelight Stuttgart

2019 ist das 20. Jahr für die Festzeltsause Gaydelight im Festzelt Wasenwirt auf dem Stuttgarter Wasen. Grund genug für Macher Theo von Pagliarucci, nicht nur zum Frühjahrs-Wasen kräftig zu feiern – zum Herbst-Wasen gibt’s jetzt noch einmal ein fulminantes Geburtstagsspektakel in bester Bierzelt-Schunkel-Manier!

Für den passenden Soundtrack sorgen die Partyband „Die Grafenberger“ und der SWR3-DJ Michael Leupold und für den queeren Glamourfaktor steht Lady Michel, die zusammen mit ihrem (fast) Namensvetter Chris Michl vom CSD-Verein durch das Showprogramm führt. Und weil keine Festzeltsause ohne Helene auskommt, gibt’s als Höhepunkt Deutschlands bestes Helene Fischer Double live on Stage.

Gaydelight Stuttgart

Wenn um 23 Uhr im Festzelt die Lichter ausgehen, ist noch lange nicht Schluss: Mit der Gaydelight-Carry-On-Party im King’s Club kann man mit Chart-Hits, House und Gay Classics vom DJ-Team Elly und Lady Michel bis zum Sonnenaufgang weiterfeiern. Echt gut!

Stuttgarter Frühlingsfest Regenbogen-Sause sorgt für gute Stimmung

Auf dem Cannstatter Wasen hieß es am Donnerstagabend mal wieder „Party für alle“. Bei der queeren Party Gaydelight zeigen die Besucher Flagge für Vielfalt und Toleranz. Wir haben die Bilder der bunten Feier.

Stuttgarter Frühlingsfest Gaydelight-Party feiert 15-Jähriges

Die Gaydelight-Party beim Wasenwirt ist der Garant dafür, dass sich die Bierbänke gewaltig biegen: Hier wird gefeiert, was das Zeug hält. Mittlerweile schon stolze 15 Jahre lang.

Gaydelight-Party beim Frühlingsfest Wenn das Wasenwirt-Festzelt brodelt

Die Stimmung auf der Gaydelight-Wasenparty ist legendär. Seit über 13 Jahren feiern Schwule und Lesben beim Wasenwirt auf dem Stuttgarter Frühlingsfest – wir haben die Bilder!

Stuttgarter Frühlingsfest Ausgelassene Partystimmung bei der Gaydelight

Heiße Beats vertreiben die Kälte vor dem Zelt: Im Festzelt Wasenwirt beim Stuttgarter Frühlingsfest feiern nicht nur Schwule und Lesben die traditionelle Gaydelight.

Cannstatter Volksfest Gaydelight: Lesben und Schwule feiern

15 Jahre Gaydelight, das sind auch 15 Jahre Kampf um Gleichberechtigung und Anerkennung von Lesben und Schwulen. Am Donnerstag hat die Gay-Community beim Wasenwirt auf dem Cannstatter Wasen gefeiert.

Gaydelight beim Cannstatter Volksfest Schwule und Lesben lassen es krachen

Zum Anbeißen: Schwule und Lesben haben am Donnerstag beim Wasenwirt auf dem Cannstatter Volksfest ihre legendäre Gaydelight-Party gefeiert.

Gaydelight auf dem Wasen Bunte Jubiläumsparty mit Helene-Fischer-Double

Bereits seit 20 Jahren wird auf dem Cannstatter Volksfest die Gaydelight-Party gefeiert. Zum großen Jubiläum treten besondere Gäste im Festzelt Wasenwirt auf.

Stuttgart – Die Gaydelight-Party auf dem Cannstatter Volksfest ist eine echte Institution. Am Donnerstagabend fand daher die große 20-jährige Jubiläumsparty auf dem Wasen statt.

Feiern darf bei der Gaydelight-Sause natürlich jeder, aber die Party gehört ganz klar zu den größten Gay-Happenings in Stuttgart.

Alle Informationen und Bilder rund um das Cannstatter Volksfest finden Sie hier.

Für die richtige Stimmung sorgt am Abend im Festzelt Wasenwirt die Partyband Grafenberger und SWR3-DJ Michael Leupold. Star Drag Queen Lady Michl La Troya/Ibiza führt durch das Bühnenprogramm und wird dabei von CSD-Vorstand Chris Michl tatkräftig unterstützt. Als Showstar tritt standesgemäß ein Helene-Fischer-Double auf.

Klicken Sie sich durch die Bilder der Gaydelight Party auf dem Wasen.

Volksfest in Stuttgart Gaydelight auf dem Cannstatter Wasen

Im Festzelt Wasenwirt haben am Donnerstag Lesben, Schwule, Transgender und mehr bei der großen „Gaydelight“-Party gefeiert. Wir haben die Bilder des bunten Abends auf dem Cannstatter Wasen.

Stuttgart – Am Donnertsag standen die Zeichen auf dem Wasen auf LSBTTIQ. Bei der schwullesbischen Frühlingsfestparty „Gaydelight“ feierten Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Transsexuelle, Intersexuelle, Queere und alle anderen Gays ausgelassen im Festzelt Wasenwirt. Zu den Beats von SWR3-DJ Royal und Live-Musik von der Band Hautnah tanzten die Wasengänger durch die Nacht – natürlich in Dirndl und Lederhose.

Bunte Partys

Mit der „Gaydelight“ ziehen regelmäßig bunte Partys für alle sexuellen Orientierungen in die Stuttgarter Partylandschaft ein. Unter anderem wird sie auch vom „Christopher Street Day“ unterstützt. Die „Gaydelight“ gibt es seit 15 Jahren. Die Bilder der „Gaydelight“ Frühlingsfestparty sehen Sie in unserer Fotostrecke. Video: Karussell-Test auf dem Wasen:

Bunte Partys

Mit der „Gaydelight“ ziehen regelmäßig bunte Partys für alle sexuellen Orientierungen in die Stuttgarter Partylandschaft ein. Unter anderem wird sie auch vom „Christopher Street Day“ unterstützt. Die „Gaydelight“ gibt es seit 15 Jahren. Die Bilder der „Gaydelight“ Frühlingsfestparty sehen Sie in unserer Fotostrecke. Video: Karussell-Test auf dem Wasen:

Oktoberfest (München)

Als größtes Volksfest der Welt ist das Oktoberfest in Bayerns Hauptstadt München wohl in aller Munde. Selbstverständlich gibt es auch hier die ein oder andere Veranstaltung für die schwul-lesbische Zielgruppe. Wer noch nie in München oder auf dem Oktoberfest war, muss das mal erlebt haben. Besucher aus anderen Städten sind immer wieder überrascht: Party mitten am Tag. Kurz nach 23 Uhr ist Schluss – dann machen die Zelte zu und es geht zu den Aftershow-Partys in den lokalen Clubs, vorausgesetzt man ist dazu noch fähig.

Highlight ist hier der „Gay Sunday“ mit mehreren tausend Gästen, größtenteils männlich. Wer teilnehmen möchte, sollte nicht verschlafen: Wenn das Zelt Bräurosl gegen 9 Uhr eröffnet, ist die Schlage schon gigantisch. Für besondere Plätze müssen die Karten rechtzeitig vorher im Vorverkauf erworben werden.

Canstatter Volksfest (Stuttgart)

Immer am letzten Donnerstag des Cannstatter Volksfestes zieht die Szene aus, um eine gemeinsame Party zu feiern. Seit mehr als 15 Jahren findet der Event „gaydelight“ im Wasenwirt-Festzelt statt. Um die 3.500 Plätze bietet das Festzelt.

Das im Herbst (Ende September / Anfang Oktober) auf den Canstatter Wasen stattfindende Volksfest lockt jedes Jahr um die drei Millionen Besucher auf den Stuttgarter Festplatz. Ähnlich wie in München stehen auch hier Trachten und Dirndl auf dem Bekleidungskalender.

Schützenfest (Hannover)

Das größte Schützenfest der Welt findet in Hannover statt. Oft nicht geglaubt, aber wahr. Dabei ist es natürlich so, dass Schützenfest nicht gleich Volksfest heißt, das größte Volksfest ist woanders (nämlich das Oktoberfest München).

Dennoch hat Hannover hier etwas, was sonst keine andere Stadt bietet: Ein Gayzelt. Das heißt nicht nur ein Tag als Sonderveranstaltung im „Hetero“-Zelt, sondern über die gesamte Laufzeit von zehn Tagen sind Party und Show angesagt. Besonderes an den beiden Wochenenden (meist gegen Ende Juni / Anfang Juli) ist das Zelt auch bei anderen Besuchern hochfrequentiert. Die Stimmung ist klasse, das Bier schmeckt. Im Laufe des Abend gibt es zwei bis drei Show-Teile aus Travestie und Gesang mit täglich wechselnden Künstlern.

Gaywiesn-Veranstaltungen

Die Idee mit der Queer-Veranstaltung zum Oktoberfest haben zahlreiche andere Städte, darunter Berlin, Hamburg & Hannover, adaptiert und ein eigenes schwul-lesbisches Oktoberfest geschaffen. Vom Konzept her ähnlich zu München, doch mit gewissen Unterschieden. An einem Tag (meist einem Sonntag oder vor einem Feiertag) beginnt es gegen späten Nachmittag in einer bayerischen Location. Mit Fassanstich, Essen und jeder Menge Bier wird bis in die Nacht geschunkelt und gelacht. Selbstverständlich standesgemäß in Lederhosen und Dirndl.