Gay clubs, bars and queer parties in Hamburg

Hamburg is not only the home of Northern Germany’s largest LGBT + community, the popular Elbe metropolis is also destination to queer visitors and travelers from all over the world throughout the year.

No wonder that Germany’s second-largest city offers a colorful range of trendy bars, shops and clubs like hardly any other European metropolis. In the hip district of St. Georg there are countless gay bars and queer hot spots.

The legendary street Lange Reihe is the perfect nightlife spot for party fans and a great place to meet friends or just get to know new ones!

Pink Inc. Party

Patroc Europa Gay Guide  |  Kontakt – Impressum – Datenschutz  |  Advertise  |  Copyright© 2021 | Freitag, 19. Februar 2021

Pink Inc. Party

In der Wunderbar wird Ihr Silvester wunderbar

Allgemein:Die Wunderbar ist Hamburgs bekannteste Gay-Bar und befindet sich mitten auf St. Pauli. Nur wenige Meter von der Reeperbahn entfernt ist sie jedes Wochenende proppevoll.  Seit über 25 Jahren macht sie ihrem Namen alle Ehre und stellt den Anlaufort für alle Männer auf der Suche nach Männern dar. Gern als Hamburgs „schwules Wohnzimmer“ bezeichnet, sticht die Bar mit ihrer rot-goldenen Opulenz aus der Masse heraus. Die besten Partys der Stadt machen jedoch nicht nur schwulen Männern Spaß: in der WunderBar ist jeder herzlich willkommen, der eine große Portion Toleranz und Fröhlichkeit mitbringt.

Ihre Vorteile:Der Größte Vorteil ist wohl, dass Sie hier unter Männern mit den gleichen Interessen sind! Die beste Gelegenheit, das alte Jahr nicht alleine zu beschließen und jemanden Neues kennenzulernen. Kontaktfreude wird in der kuscheligen Atmosphäre dieser Kiez-Legende groß geschrieben. Zudem beinhaltet das Silvesterticket eine Getränkeflatrate für drei Stunden bis 01:00 Uhr. Ganz zu schweigen von der tollen Lage direkt an der Reeperbahn, dem Epizentrum aller Hamburger Silvesterpartys. 

Direkt an der Bar gibt es aus Sicherheitsgründen kein Feuerwerk. Jedoch haben Sie die Möglichkeit, einen kleinen Spaziergang die Reeperbahn hinunter bis hin zu den Landungsbrücken am Hafen zu machen. Dort können Sie das große öffentliche Feuerwerk über der Elbe beobachten. Das Mitbringen eigener Feuerwerkskörper ist untersagt!

Speisen und Getränke:Drei Stunden lang sind die Drinks all inclusive (ganze Flaschen ausgenommen)! Nutzen Sie diese Zeit voll aus. Da die Party um 22 Uhr beginnt, wird davon ausgegangen, dass Sie sich vorher bereits gestärkt haben, was die Verpflegung anbelangt. Kleine Snacks für zwischendurch, ob süß oder salzig, wird es zudem noch geben.

Sitzplätze/Tischreservierungen:Sitzen? Quatsch! Tanzen! Feste Sitzplätze sind hier überflüssig. Es gibt einige Sitzgelegenheiten in der Bar, doch gefeiert wird auf der Tanzfläche.

Musik/DJ/Tanzfläche:Musiktechnisch ist alles mit dabei: Ein bunter Mix aus Hits aller Genres. Vom Schlager über Charts bis hin zu RnB können Sie hier Feiern, bis der Arzt kommt. DJ Morex wird die Tanzfläche heiß machen. Mitsingen, mitfeiern, mittanzen – alles ausdrücklich erwünscht!

Dresscode:Locker lässig wird hier die Party gestartet! Das ist Ihr Abend in Ihrem Kiez-Wohnzimmer. Sie sollen sich wohlfühlen. Ziehen Sie sich also so an, wie Sie sich selbst am liebsten leiden mögen. Ob casual oder freaky: alles ist erlaubt.

Anreise:Die Wunderbar liegt direkt auf St. Pauli. Am Einfachsten erreichen Sie die Silvesterparty mit der S-Bahn bis zur Station „Reeperbahn“. Von dort aus sind es nur noch wenige Meter bis zur Location. An Silvester kommt man hier mit dem Auto nicht wirklich gut durch. Wir raten dringend zu den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Preis:€ 40,90 All you can drink31.12.201822:00 bis open endGetränke drei Stunden inklusiveEintritt ab 22:00 UhrGetränke lt. Karte drei Stunden inklusive 22 – 01 UhrDJKleine Snacks

Sitzplatz: Es gibt Sitzgelegenheiten in der Location, diese sind jedoch für jeden frei nutzbar und können somit nicht reserviert werden

Sie möchten über alle aktuellen Infos zu dieser Location Bescheid wissen? Dann tragen Sie sich hier in unsere Newsletter-Liste zu dieser Location ein.

Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeit oder Aktion mehr von Silvester All Inclusive.

Telefonische Unterstützung und Beratung unter:040 – 32 89 29 530Mo-Fr, 09:00 – 17:00 Uhr

Funktionale Cookies sind für die Funktionalität des Webshops unbedingt erforderlich. Diese Cookies ordnen Ihrem Browser eine eindeutige zufällige ID zu damit Ihr ungehindertes Einkaufserlebnis über mehrere Seitenaufrufe hinweg gewährleistet werden kann.

Marketing Cookies dienen dazu Werbeanzeigen auf der Webseite zielgerichtet und individuell über mehrere Seitenaufrufe und Browsersitzungen zu schalten.

Tracking Cookies helfen dem Shopbetreiber Informationen über das Verhalten von Nutzern auf ihrer Webseite zu sammeln und auszuwerten.

Diese Cookies werden genutzt zur Erhebung und Verarbeitung von Informationen über die Verwendung der Webseite von Nutzern, um anschließend Werbung und/oder Inhalte in anderen Zusammenhängen, in weiterer Folge zu personalisieren.

Service Cookies werden genutzt um dem Nutzer zusätzliche Angebote (z.B. Live Chats) auf der Webseite zur Verfügung zu stellen. Informationen, die über diese Service Cookies gewonnen werden, können möglicherweise auch zur Seitenanalyse weiterverarbeitet werden.

In der Wunderbar wird Ihr Silvester wunderbar

Top Picks

Printemps des Assoces is the largest LGBT fair in …

Midsumma features performing arts, visual arts, da…

One of the world’s biggest circuit parties – unmis…

Tokyo Rainbow PRIDE 2021 has been moved online due…

Five days of partying and events at Hotel Cala Mar…

The Dinah Shore Week 2021 has been rescheduled. It…

The Maspalomas Gay Pride festival gets bigger and …

Drag Fest has been a huge hit in London and Manche…

Long Beach Pride is a non-profit three-day long fe…

Eurovision 2021 will take place in Rotterdam in th…

Tampa Pride is a celebration of all the obstacles …

Lisbon Bear Pride is a large annual international …

Paris Fetish is the biggest gay fetish event in Fr…

In 2021 the Munich Fetish Weekend was due to take …

Large annual celebrations for the LGBT and friends…

This event has been postponed due to coronavirus. …

Socially distanced slaying in Aberdeen from the st…

Celebrate Pride on the tropical island of Key West…

Girls In Wonderland is one of the hottest lesbian …

Socially distanced slaying in Brighton from the st…

In 2021 Provincetown will hold their 3rd Annual Pr…

Pittsburgh Pride 2021 takes place in Point State P…

Socially distanced slaying in London from the star…

Now in its 14th year, Blackpool Pride is a wonderf…

Founded in 2018, Basildon Pride celebrates diversi…

Washington DC Pride is usually comprised of a numb…

Naples Pride 2021 takes place on June 5, 2021, fro…

In June, 2019 Philadelphia held their 31st Annual …

Sao Paulo has a huge gay scene, not to mention the…

Gay Pride took place in Lille on 1st June in 2019 …

This Pride event was cancelled for 2021 due to cor…

Baton Rouge Pride Fest takes place on Saturday, Ju…

Queens Pride has been running since 1993. It typic…

Gay Pride in Sitges is perhaps one of the most fun…

Where else would we want to celebrate Pride than o…

The Bears are coming out in full force to your fav…

Tel Aviv Pride 2021 was postponed due to coronavir…

The world’s biggest gay circuit festival returns t…

Malmo Pride 2021 was cancelled due to coronavirus….

A celebration of LGBT culture in the fittingly nam…

Another modest Pride celebration in Italy.. just a…

This event has had some events postponed or cancel…

New York Pride 2021 has been cancelled due to COVI…

Magical Pride will return on Saturday 12th June 20…

Set to go ahead in June, Edinburgh Pride has been …

Now in its 15th year. The annual Athens gay Pride …

Albuquerque Pride returns in 2021. The 2021 event …

Doylestown welcomes the return of our Pride Festiv…

Brighton Bear Week returns in 2021. The 2021 event…

Zurich Pride 2021 is expected to attract thousands…

The annual Turin Pride festival attracts over 100,…

Best known for the annual Portland Pride Waterfron…

The first official Cambridge Pride is took place o…

Sacramento last held their Annual Pride in June 20…

KyivPride will return in 2021. The first gay Pride…

After the successful Drogheda Pride 2019, the even…

The bears shall descend on Berlin in June 2021. It…

One of the biggest pride marches in the USA, St Pe…

In 2021, Augusta celebrates their 12th annual Augu…

Outhaus London is a camp and raunchy night in Lond…

The annual gay Pride weekend in Cologne took place…

The Cincinnati Pride 2021 parade takes place on Ju…

Taking place after the popular Midsummer celebrati…

Annual gay Pride event in the historic capital of …

The largest LGBT event in France. Each year, over …

San Francisco Pride holds one of the oldest and la…

Chicago Pride Fest is a 2-day festival that leads …

Baltimore Pride 2021 will take place from June 20t…

This will be the 11th instalment of Harlem Pride. …

Colchester Pride 2021 was underway after the 2021 …

Houston Pride 2019 took place on June 22nd. The fr…

Pride San Antonio 2019 happened at Crockett Park o…

Washington PA Pride is the Pride event for the sma…

Pink Dot is one of the biggest and best gay events…

Nashville Pride Festival 2021 been postponed due t…

Denver Pride 2019 took place at the Civic Center P…

Toronto Pride has been running since 1981 and it&r…

UK Black Pride 2021 is likely to take place in Jun…

For a long time, Seattle has been at the centre of…

Victoria Pride 2019 took place on July 7. Pride in…

Luxembourg Pride returns in July 2021. Expect a we…

Something hot to look forward to amidst all the un…

One of the most exciting German cities to celebrat…

Art, music, comedy, parties, camping, cabaret and …

A massive free Pride festival in one of England&rs…

The bears come to play in Provincetown every July …

Stuttgart CSD (Christopher Street Day) is the larg…

Brighton Trans Pride is growing every year. It&rsq…

The biggest stars of Drag Race will be teaming up …

Join a socially distanced tribute to the queen of …

The most popular LGBT celebrations in the Icelandi…

A fun-packed week awaits you in Torremolinos as th…

@ Gashouder, featuring four different vibes: big r…

Brighton Pride is one of the UK’s biggest and most…

Europe’s biggest international gay dance parties a…

The best Sunday afternoon party during Amsterdam P…

Copenhagen hosts WorldPride in 2021, featuring a l…

World Pride 2021 will take place in Copenhagen, De…

Drag Fest 2021 is now set to go ahead on Saturday …

One of the world’s sexiest gay summer dance party …

ELLA is one of the biggest international lesbian f…

ELLA is one of the biggest international lesbian f…

In late August, over 100 performers will grace the…

Winter Pride 2021 will take place from Friday 28th…

Each year, 100,000+ of LGBT friends and allies com…

The Bainbridge Pride Event has been postponed due …

The Southernmost party for lesbians and their frie…

Mighty Hoopla is the biggest LGBT pop festival in …

Join a socially distanced tribute to the queen of …

Miami Beach Pride has grown into a global event wi…

Welcome to Lesbos, the native home of lesbians. Yo…

In 1974 just ten people marched for one of the fir…

CSD Ingolstadt 2021 is provisionally expected to t…

A weeklong programme of events in the Serbian capi…

Birmingham Pride 2021 will return this September! …

Curacao Pride returns in September 2021. Over five…

The USA’s biggest and best leather, fetish and kin…

EVERY MONDAY IN OCTOBER. Gayweisen is the gay Okto…

Gay Pride in Delhi is the key Pride event in India…

Phoenix Pride will continue to be a two-day celebr…

For the second time, the Circuit Festival brand of…

In December 2021, charity Imaan LGBTQI Muslim supp…

The world-renowned gay circuit party returns to Ba…

Sitges Carnival usually begins with Mantillas nigh…

World Pride Sydney is expected to be one of the bi…

Top Picks

Queer durch Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg – Deutschlands ›Tor zur Welt‹ – ist die nach Berlin zweitgr��te Stadt Deutschlands und zudem ein eigenst�ndiges Bundesland. Sie liegt etwa 100 km s�d�stlich der Nordsee an der Elbe und hat den gr��ten Seehafen Deutschlands. Aufgrund des Hafens, der aufgestauten Alster und der zahlreichen Kan�le und kleineren Fl�sse ist Hamburg eine der br�ckenreichsten St�dte Europas.

Die Siedlungsgeschichte Hamburgs begann bereits im 4. Jahrhundert v. Chr. durch die Sachsen. Im 9. Jahrhundert entstand an dieser Stelle das Kastell Hammaburg. Im 12. Jahrhundert erhielt die dort ans�ssige Siedlung das Hafenrecht und besondere Handelsprivilegien und entwickelte sich deshalb im Mittelalter zu einer florierenden Handelsmetropole. Als Mitglied der Hanse wurde Hamburg im 16. Jahrhundert zur Welthandelsstadt. 1558 �ffnete die erste deutsche B�rse in Hamburg, 1678 die erste deutsche Oper. Der sp�tere Niedergang der Hanse konnte der Stadt nichts anhaben, sie ist bis heute das gr��te Wirtschaftszentrum Norddeutschlands.

Hamburg wurde von zahlreichen Katastrophen heimgesucht, die das Stadtbild nachhaltig ver�nderten: der gro�e Hamburger Brand 1842, die Choleraepidemie 1892, die Bombardierungen im 2. Weltkrieg 1943 und die Sturmflut von 1962. Viel historische Bausubstanz wurde dadurch zerst�rt oder sp�ter abgerissen, und Neues wurde gebaut. Hamburg befindet sich in einem st�ndigen Umbruch.

Nach der Jahrtausendwende wurde mit der HafenCity ein v�llig neuer Stadtteil aus dem Boden gestampft. Das ber�hmteste Geb�ude in diesem Komplex ist die Elbphilharmonie. Ein weiteres Wahrzeichen ist die ab 1883 erbaute historische Speicherstadt, der weltweit gr��te auf Eichenpf�hlen errichtete Lagerhauskomplex und mit seiner neugotischen Backsteinarchitektur definitiv einen Besuch wert.

Wie �berhaupt das ganze Hafengebiet mit seinen zahlreichen Sehensw�rdigkeiten – wie etwa dem sonnt�glichen Hamburger Fischmarkt, dem im Mai gefeierten Hafengeburtstag oder auch den Stippvisiten zahlreicher gro�er Kreuzfahrtschiffe – einen Besuchermagnet darstellt. In unmittelbarer N�he, im Stadtteil St. Pauli, befindet sich die ›s�ndigste Meile der Welt‹, die Reeperbahn.

Die schwule Szene Hamburgs konzentriert sich im Stadtteil St. Georg und dort vor allem auf der Langen Reihe, der wichtigsten Einkaufsstra�e und Flaniermeile mit zahlreichen einschl�gigen Stra�encaf�s und Boutiquen.

Zu den j�hrlichen H�hepunkten und queeren Events in Hamburg geh�ren unter anderem der CSD Hamburg Anfang August, die Leatherparty im Sommer sowie Deutschlands �ltestes queeres Filmfestival im Oktober.

Patroc Europa Gay Guide  |  Kontakt – Impressum – Datenschutz  |  Advertise  |  Copyright© 2021 | Freitag, 16. April 2021

Queer durch Hamburg

Über Hamburg Pride (CSD)

Die Hamburg Pride (bzw. der CSD oder Christopher Street Day) findet alljährlich im Juli und August in dieser norddeutschen Metropole statt. Erstmals im Jahr 1980 veranstaltet umfasst der CSD Hamburg (Hamburg Gay Pride) zahlreiche verschiedene unterhaltsame Events, z.B. Pride Night, Pride House, Pride Parade und das Pride-Straßenfest, welches normalerweise in der Langen Reihe im Schwulenviertel St. Georg stattfindet. 2017 kamen etwa 170.000 Menschen zur Hamburger CSD-Parade. Das Motto des Hamburger CSD lautete 2018 „Freie Bahn für Genderwahn!“.

Programm für Hamburg Pride (CSD)

2018 findet die Electro Pride im Rahmen des Hamburger CSD (Gay Pride Hamburg) am Freitag, den 3. August, statt. Einen Tag später, am Samstag, den 4. August, gibt es den Hauptumzug, auf den wiederum die offizielle Abschlussparty Pride Dance folgt. Tausende schwuler Jungs und lesbischer Mädels kommen zusammen, um mit Live-DJs das Ende der Hamburger Pride zu feiern. Auf zwei Floors laufen House, Techno und Pop.

Wer wird Hamburg dein nächster misterb&b-Gastgeber?

Entdecke mit misterb&b eine einladendere Welt. Von privaten Zimmern und Apartments bis hin zu LGBTQ-freundlichen Hotels bietet sich dir die Möglichkeit, entweder im Herzen der Schwulenviertel oder in anderen Stadtteilen der von dir besuchten Städte zu übernachten. Ein Loft in Soho, ein Mehrbettzimmer in Barcelona oder im Castro, ein schwulenfreundliches Hotel im Marais oder in Chelsea – erlebe misterb&b in allen schwulen Reisezielen! Aktiviere die Verbindungsoption in deinem Profil und verbinde dich mit anderen misterb&b-Reisenden an deinem Reiseziel oder in deinem Hotel! misterb&b is not affiliated, endorsed, or otherwise associated with Airbnb.

Dein Konto wurde aus Sicherheitsgründen ausgesetzt. Bitte wende Dich an unseren Kunden-Support, um weitere Informationen zu erhalten:

HAMBURGS GREATEST GAY PARTYS BECOME ONE

Das gab es noch nie: Hamburg bekommt die größte CSD-Party aller Zeiten und versammelt unter dem Titel PINK PAULI alle namhaften Partyveranstalter, DJs, Künstler, Drag Queens, Influencer und Blogger der Hamburger Szene auf dem Kiez. Endlich eine Party im Entertainment-Herzen der Stadt: auf dem Spielbudenplatz der Hamburger Reeperbahn, mitten auf St. Pauli.

Alle wichtigen Partymacher der Stadt haben ihre Köpfe zusammengesteckt und ein spektakuläres Festival ersonnen: PINK PAULI wird die größte, bunteste und vielseitigste Party zum CSD, die es je in Hamburg gab. Eine Party-Festival mit der Unterstützung der Macher von der WunderBar, Pink Inc., Alpha Girls, Glory and Youth, Pop The Floor, Kids make Noise, Manhatten und Babylon.

Wunderbar

✔ Gay Party✔ 3 Stunden Drinks all inclusive✔ Szene Bar ✔ Reeperbahn

Queer durch Lissabon

Seit den 1990er Jahren geh�rt die portugiesische Hauptstadt Lissabon zu den neuen Top-Reisezielen in Europa. Sie war 1994 Kulturhauptstadt Europas, 1998 fand die Weltausstellung Expo in Lissabon statt, 2004 die Fu�ball-Europameisterschaft und 2018 der Eurovision Song Contest.

Lebendige kleine alte, steile Stra�en, modernisierte Stadtviertel, ein ausgiebiges Nachtleben bis in die fr�hen Morgenstunden, eine frische Brise vom Meer und vieles mehr machen Lissabon zu einem wunderbaren Ort, wo man gleichzeitig relaxen, ausgehen und die Stadt kennenlernen kann.

Auch das schwule Leben in Lissabon ist sehr europ�isch geworden. Vor allem in und um die Bars und Clubs in den benachbarten Vierteln Pr�ncipe Real und Bairro Alto tummelt sich eine offene LGBT-Szene. Im Bairro Alto ist es erfreulich schwer zu sagen, welche Bars schwul, gayfreundlich, heterofreundlich oder was auch immer sind.

Zu den H�hepunkten und wichtigsten Events im Jahr geh�ren der Bear Pride im Mai, die Gay-Pride-Demo und das Stra�enfest Arraial Lisboa Pride im Juni, das Filmfestival Queer Lisboa im September sowie der Web Summit im November.

Nicht weit von Lissabon entfernt kann man seine Zeit auch am Strand verbringen, egal ob man es lieber voll oder ruhig mag. S�dlich von Lissabon zieht sich an der Costa da Caparica ein beliebter, kilometerlanger Strand entlang. Kommt man von Lissabon mit dem Auto oder Bus (zuerst die Metro bis Praça de Espanha nehmen, dann den Bus zur Costa da Caparica), sieht man zuerst die normalen Familienstr�nde. Je s�dlicher man weitergeht oder f�hrt (im Sommer zum Beispiel mit der kleinen Strandbahn), umso trendiger werden die Strandbars und umso nackter die Strandg�nger. Zum schwulen Strand Map steigt man am Strand 17 oder 19 aus der Strandbahn aus. Dort gibt es auch eine Strandbar und in den D�nen etwas Cruising. Nach Sonnenuntergang sind die D�nen eher unsicher und leer. Die letzte Strandbahn f�hrt gegen 19:00 zur�ck.

Patroc Europa Gay Guide  |  Kontakt – Impressum – Datenschutz  |  Advertise  |  Copyright© 2021 | Donnerstag, 15. April 2021

About Berlin and its gay life

Berlin’s origins go back more than 780 years. In 1701 Berlin became the capital of the kingdom of Prussia and in 1871 of the German Empire. Although Prussia was ruled by a gay king from 1740 till 1786 (Fredrick II), Berlin’s gay career started only hundred years later. In the 1920s (the ›Golden Twenties‹) Berlin was seen as the city with the most lively and advanced gay subculture in Europe. That, of course, ended after 1933 when Hitler and the Nazis were given power in Germany. (A memorial for gays persecuted by the Nazi regime was opened in Berlin in 2008, long overdue after more than 60 years. Map

After the end of World War II in 1945 and with the start of the cold war, Berlin had been divided into West Berlin (controlled by the Western Allies) and East Berlin (controlled by the Soviet Union).

West Berlin, although an island in communist ruled East Germany (G.D.R.), became the gay capital of Germany again. Not only due to its population of about 3 million people, but partially also because the compulsory military service of West Germany (F.R.G.) didn’t apply to men in West Berlin, which attracted many men from the younger generations to move to West Berlin. After homosexual contacts had been legalised in 1969, the gay scene and gay movement in West Berlin grew fast in the 1970s and 1980s.

The legal situation of gay men in East Germany was the best within the Eastern Bloc and even better than in some Western countries, but in an authoritarian state like this gays and lesbians had no rights to organize themselves in a civil rights movement and there were only a few possibilities to develop a gay scene and subculture. End of the 1980s the situation improved, and the peak of that process was the premiere of the legendary movie ›Coming Out‹ – ironically in the night of the fall of the Berlin Wall in 1989.

In 2001 Berlin got an openly gay mayor, Klaus Wowereit from the Social Democrats. To prevent his outing by opponents during the election campaign he outed himself on a party congress with the legendary words ›Ich bin schwul, und das ist auch gut so‹ (I’m gay and that’s just fine).

Traditionally, there have been gay neighborhoods in the districts of Sch�neberg and Kreuzberg (both in the western part of Berlin) as well as in Prenzlauer Berg (eastern part). Most of the gay hotels, bars, cafes and shops in Berlin are located in the Sch�neberg district which had dance halls for men already back in the 1920s.

Annual highlights and queer events in Berlin are, among others, the Berlinale film festival in February (including the Queer Film Award Teddy), the LGBTI street festival and the Gay Pride parade in July and Folsom Europe in September.

You will notice in our guide that many gay bars and clubs don’t indicate closing hours. That’s mainly due to the fact that Berlin has no closing hour anymore. Moreover, Berlin’s public transport system, urban railway (S-Bahn), underground (U-Bahn), trams and busses, operates the whole night and at least half-hourly at weekends.

Patroc Europe Gay Guide  |  About  |  Privacy  |  Advertise  |  Contact  |  Copyright© 2021 | Friday, 16 April 2021

EuroPride 2020 in Thessaloniki

2020 findet der EuroPride als europaweite CSD-Veranstaltung in Thessaloniki statt. Darüber entschieden die Mitglieder des europäischen CSD-Dachverbands EPOA. Hamburg Pride e.V. präsentierte auf der EPOA-Vollversammlung in Göteborg einen ausgefeilten Projektvorschlag, konnte den Zuschlag für den EuroPride 2020 allerdings nicht gewinnen. Selten wetteiferten mit Hamburg, Bergen, Brüssel und Thessaloniki so viele Städte um den EuroPride. Hamburg Pride e.V. wurde bei seiner Präsentation vor Ort von der AHOI Events GmbH als langjährigem Partner in der Ausrichtung von Pride-Veranstaltungen begleitet, sowie von Michael Otremba, CEO von Hamburg Tourismus und CMO von Hamburg Marketing und der Bürgerschaftsabgeordneten Annkathrin Kammeyer, Fachsprecherin für LGBT+ in der SPD-Fraktion. Die Bewerbung wurde durch die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung gefördert.

Das von Hamburg Pride e.V. ausgearbeitete Konzept stach durch mehrere Punkte hervor: – ein Pride Village als zentralem Veranstaltungsort in der Innenstadt, an dem CSD-Vereine aus ganz Europa präsentieren können; – eine Menschenrechtskonferenz mit Schwerpunkt auf sexuelle Minderheiten sowie ein Outreach-Förderprogramm, um möglichst vielen Menschen eine Teilnahme zu gewährleisten; – die Erweiterung des CSD zu einem Year of Pride, in dem Vielfalt und Gleichstellung in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen thematisiert werden sollen.

Dazu erklärt Matthias Laiß, Pressesprecher von Hamburg Pride e.V.: „Hamburg präsentierte einen gut ausgearbeiteten Vorschlag für einen EuroPride in der Hansestadt. Unsere europäischen PartnerInnen haben sich in einem engen Wettbewerb für den Vorschlag aus Thessaloniki entschieden. Dafür gratulieren wir unseren griechischen Freunden. Natürlich hätten wir uns über einen Zuschlag gefreut; nichtsdestotrotz zeigte die Vorbereitung dieser Bewerbung eine überwältigende Unterstützung zum Schutz der Rechte von LGBT+ innerhalb der Stadt, auf die wir auch in Zukunft bauen wollen. Unser Dank gilt der Hamburgischen Bürgerschaft für ihre einstimmige Unterstützung, dem Senat und insbesondere der Zweiten Bürgermeisterin Katharina Fegebank, deren Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung wichtigen finanziellen Support geleistet hat, sowie Hamburg Marketing, dessen Team uns in diesem Vorhaben als fachlicher Experte zur Seite stand. Auch ohne den großartigen Rückhalt zahlreicher Firmen, Institutionen und Community-Einrichtungen wäre diese Bewerbung nicht möglich gewesen.“

Näheres zum europäischen CSD-Dachverband EPOA finden Sie unter

Queer durch Gran Canaria, Maspalomas & Playa del Ingl�s

Gran Canaria ist nach Fl�che die drittgr��te und nach Einwohnerzahl sogar die zweitgr��te der Kanarischen Inseln. Sie liegt geografisch n�her an Afrika als am spanischen Festland. Das Klima auf Gran Canaria wird stark durch die Passatwinde beeinflusst, wodurch der Norden der Insel oft wolkenverhangen, regnerisch und auch deutlich k�hler ist als der von trockenen Winden aus der Sahara umschmeichelte S�den, wo es nur an durchschnittlich 6 Tagen im Jahr regnet und ein ›ewiger Fr�hling‹ mit Temperaturen von 18 bis 27°C herrscht. Ebenso vielf�ltig wie das Klima ist auch die Landschaft auf Gran Canaria. Man findet dort – wie auf einem eigenen Minikontinent – auf engstem Raum Berg- und Felslandschaften im Landesinneren, fruchtbare K�sten im Norden, ausgedehnte D�nenlandschaften im S�den und Steilk�sten im Westen.

Gran Canaria gilt bei Schwulen als beliebtes Urlaubsziel, und dabei vor allem die an der S�dk�ste gelegenen Orte Playa del Ingl�s und Maspalomas. Das Stadtbild von Playa del Ingl�s wird leider gr��tenteils von in den 1960er und 1970er Jahren entstandenen Hotelkomplexen gepr�gt, also erwartet kein romantisches K�stenst�dtchen, sondern eher einen k�nstlich entstandenen Ort des Massentourismus. Die eigentlichen Anziehungspunkte sind der Strand und die ber�hmten D�nen von Maspalomas. Sie erstrecken sich �ber eine L�nge von 6 Kilometern und bestehen aus sehr feinem Sand, dessen Hauptbestandteil Korallen- und Muschelkalk ist, der von der Brandung angeschwemmt und zerrieben wurde.

Zwischen D�nen und Meer zieht sich ein kilometerlanger Sandstrand entlang, dessen schwuler Abschnitt ungef�hr in der Mitte liegt, direkt neben dem Strand-Kiosk Nummer 7. Map Er ist durch einen Fu�weg �ber die D�nen in ca. 20 Minuten von Playa del Ingl�s aus zu erreichen (ab Hotel Riu Palace). Map

N�chtliche schwule Ausgehmeile ist das Yumbo Center in Playa del Ingl�s, ein Einkaufs- und Freizeitcenter mit �ber 200 Gesch�ften, Lokalen und Bars. Tags�ber ein Shopping-Komplex, verwandelt es sich am sp�ten Abend in ein Mekka f�r schwule Nachtschw�rmer.

Zu den j�hrlichen H�hepunkten und queeren Events in Maspalomas und Playa del Ingl�s geh�ren der Karneval im Februar oder M�rz, der Maspalomas Gay Pride im MaiFreedom Festival im Oktober — > und das Musikshow-Festival Winter Pride im November.

Als Alternative zu Strand und Yumbo Center sei landschaftlich Interessierten ein Ausflug ins Bergland im Landesinneren empfohlen und kulturell Interessierten die Hauptstadt , deren Altstadt zahlreiche Sehensw�rdigkeiten vorzuweisen hat wie etwa die ber�hmte f�nfschiffige Kathedrale Santa Ana und viele andere reizvolle Bauten im Kolonial- oder Jugendstil.

Patroc Europa Gay Guide  |  Kontakt – Impressum – Datenschutz  |  Advertise  |  Copyright© 2021 | Samstag, 17. April 2021

Add your event

Facebook TravelGay Instagram TravelGayWomen Instagram Twitter YouTube

Das waren nur einige Highlights des HAMBURG PRIDE 2018:

Nach dem Bürgerschaftsempfang und einer Flaggenhissung am Freitag, den 27.7. hat die PRIDE WEEK 2018 offiziell am Samstag, den 28.7. mit der PRIDE NIGHT begonnen, der Eröffnungsfeier im Schmidtchen Theater am Spielbudenplatz. Anschließend ging es dort und im gesamten Klubhaus St. Pauli weiter mit einer glanzvollen Party in Kooperation mit PINK INC.

Von Sonntag, den zu LGBTIQ+-Themen. Welche Veranstaltungen wann genau stattfanden, könnt ihr hier erfahren.

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr fand am Mittwoch, den statt. Der maritime Pride-Konvoi mit Booten von Hamburg Pride und der Hamburger Bar- & Clubszene fuhr an den Landungsbrücken vorbei Richtung Blankenese dem Sonnenuntergang entgegen.

Am Donnerstag, den 2.8. haben wir das größte Volksfest des Nordens wieder ein Stück bunter und vielfältiger gemacht. Der Regenbogentag auf dem Sommer-DOM hält viele bunte Flaggen und Aktionen bereit; eine bunte Parade führte über die DOM-Meile und mündete in die Aftershowparty.

Beim CSD-Straßenfest boten wir euch Musik, Inhalte, Party und queere Sichtbarkeit im Herzen der Stadt.

Die politische Demonstration am 4.8.„Freie Bahn für Genderwahn!“ starteten wir um 12:00 Uhr in der Langen Reihe und zogen quer durch die Innenstadt.

Auch für das Party-Vergnügen war gesorgt: am zum feierlichen Abschluss der PRIDE WEEK 2018 das Tanzbein schwingen.

Wir freuen uns über Euren Besuch und danken für die bewegte, feierliche und politische PRIDE WEEK!

Das ist das neue Motiv

Bunt, kraftvoll und stolz – so präsentiert sich die Kampagne zum HAMBURG PRIDE 2018. Unter dem Motto „Freie Bahn für Genderwahn!“ rufen wir dazu alle Menschen in Hamburg auf, sich in der PRIDE WEEK 2018 für Akzeptanz und Vielfalt einzusetzen.

Unsere Kampagne gibt eine Antwort auf die oft gestellte Frage an die Community: „Was wollt ihr denn eigentlich noch?“. So sind unter anderem die Reform des Transsexuellen-Gesetzes und die Einführung einer dritten Option im Personenstand dringende Themen, die es zügig und im Sinne queerer Menschen umzusetzen gilt. Diese Regelungen und ein respektvolles Miteinander betreffen das persönliche Leben von LGBTIQ*+ und dürfen nicht als vermeintliche ‚Luxusprobleme‘ abgetan werden.

Das Kampagnenmotiv unterstreicht dies kraftvoll und spielerisch zugleich. Für die grafische Umsetzung der Kampagne danken wir dem Team der Werbeagentur elbspot. Die liebevoll angefertigten Bricolagen ergeben individuelle Figuren abseits von gängigen Kategorien und Normen und laden zum Nachdenken ein. Sie zeigen die vielfältigen Facetten von Geschlecht auf. Dies wird gestalterisch betont, indem für verschiedene Werbemittel unterschiedliche Motivvarianten verwendet werden. „Jeder Mensch wird mit einem Geschlecht geboren – seinem eigenen“, so Lucie Veith, die Schirmherrin des HAMBURG PRIDE 2018.

Neues Gesprächsformat in Hamburg

Hamburgs LGBTIQ-Community bekommt im April ein neues, offenes Gesprächsformat: Der Pride Salon soll künftig an jedem zweiten Montag eines Monats Gelegenheit geben, über Themen zu sprechen, die die Community beschäftigen. Hamburg Pride e.V. lädt alle Interessierten zu dieser offenen, moderierten Gesprächsrunde ein.„Dieses Format lebt davon, dass die Teilnehmer*innen ihre Themen selbst einbringen können. Der Pride Salon soll ein Ort werden, an dem Ideen und Gedanken Platz finden, geschnackt und gegrübelt werden kann und jede*r Expert*in ist“, betont Stefan Mielchen, Erster Vorsitzender von Hamburg Pride e.V.. „Wir wollen als Verein mit den Menschen in unserer Stadt ins Gespräch kommen, ernsthaft diskutieren, rumspinnen und einen Ort bieten, in dem wir uns zwanglos und abseits der üblichen Vereinsstrukturen über queere Themen austauschen können.“ Die Idee (und den Namen) hat sich Hamburg Pride e.V. in Köln abgeschaut, wo der Pride Salon seit mehreren Jahren eine feste Institution geworden ist. Auch der Pride Salon in Hamburg ist offen für alle und soll Menschen zusammenbringen, die sonst vielleicht gar nicht miteinander reden würden. Die Moderation übernehmen Malte Legenhausen und Jens Ehebrecht-Zumsande. Die Themenfindung ist grundsätzlich offen und soll auch mit Hilfe der Facebook-Seite erfolgen. Für die Premiere haben die beiden Moderatoren das Thema allerdings gesetzt: Wer sind „wir“ eigentlich? Aus wem besteht die Community? Und worum geht es uns als Community noch? Was wollen wir erreichen, wofür wollen wir „kämpfen“? Der Pride Salon startet am 9. April um 19.30 Uhr im ZEIT-Café, Speersort 1, 20095 Hamburg.

Zweite Bürgermeisterin und Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank unterzeichnet Beitritssurkunde

Hamburg ist seit dem 28. Juli 2016 offiziell Mitglied des Rainbow Cities Network. Die Zweite Bürgermeisterin und Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank hat die Beitrittsurkunde im Rahmen eines Senatsempfangs unterzeichnet und das Dokument mit Juul van Hoof als Repräsentantin dieses europäischen Netzwerkes ausgetauscht. Zuvor präsentierten Hamburger Projekte und auch unser Erster Vorsitzender Stefan Mielchen stellvertretend die vor allem ehrenamtlich geleistete Arbeit für LGBTI in unserer Informationen zum Rainbow Cities Network findet ihr hier…

Offener Brief an Hamburger MdBs

Der Vorstand von Hamburg Pride e.V. hat die Hamburger Bundestagabgeordneten der Großen Koalition in einem Offenen Brief aufgefordert, gegen das Asylpaket II zu stimmen. Hierzu erklärt Stefan Mielchen, Erster Vorsitzender von Hamburg Pride e.V.:„Das Asylpaket II wird insbesondere die Situation von Geflüchteten verschlechtern, die in ihrer Heimat aufgrund ihrer sexuellen Orientierung verfolgt werden. Es führt im Ergebnis zu derart schnellen Abfertigungen der Asylsuchenden, dass eine ernsthafte Prüfung ihrer Anträge kaum mehr möglich ist. Das ist insbesondere für LGBT-Flüchtende eine Katastrophe, die häufig aufgrund ihrer besonderen Situation, aus Angst vor weiteren Repressionen oder aus Scham ihre sexuelle Identität als Fluchtgrund verschweigen.Länder, in denen Menschen aufgrund ihrer sexuellen Identität verfolgt werden, können keine ‚sicheren Herkunftsstaaten’ sein. Das gilt auch für die jetzt in Rede stehenden Länder Algerien, Marokko und Tunesien, in denen Schwule und Lesben massiven Verfolgungen ausgesetzt sind und wo gleichgeschlechtlicher Sex von Erwachsenen mit hohen Gefängnisstrafen bedroht ist. Ich erwarte von den Hamburger Bundestagsabgeordneten der Großen Koalition, dass sie hierfür nicht ihre Hand heben. Wer dem Asylpaket II zustimmt, macht sich an der Homosexuellenverfolgung in den Herkunftsländern mit schuldig.“Hier geht es zum Download des Briefes…

Jetzt abstimmen!

Mit dem Pride Award zeichnet Hamburg Pride e.V. in diesem Jahr zum fünften Mal Personen, Vereine oder Institutionen aus, die sich für die Belange von Homo-, Bi-, Transsexuellen, Transgender und Intersexuellen in Hamburg und Norddeutschland einsetzen. Mit dem Preis würdigt der Verein nachhaltige Bemühungen im Kampf gegen Homophobie und Diskriminierungen im Alltag. Aus den eingereichten Vorschlagen für den diesjährigen Award haben wir eine Shortlist mit drei Nominierten erstellt, über die du bis zum 22. Juli abstimmen kannst.Hier findest du die Nominierten…

Zum fünften Mal soll queeres Engagement in Hamburg mit dem Pride Award ausgezeichnet werden

Im Rahmen der Pride Night 2015 sollen erneut Personen, Vereine oder Institutionen ausgezeichnet werden, die sich für die Belange von Homo-, Bi-, Transsexuellen, Transgender und Intersexuellen in Hamburg und Norddeutschland einsetzen. Mit dem Preis würdigt Hamburg Pride e.V. nachhaltige Bemühungen im Kampf gegen Homophobie und Diskriminierungen im Alltag. Wer soll eurer Meinung nach den Preis in diesem Jahr mit nach Hause nehmen?Alle weiteren Infos findet ihr hier…

Ca. 165.000 Menschen bei der Parade zum 34. CSD in Hamburg

Das ist ein neuer Rekord, wie die Polizei Hamburg am vergangenen Wochenende bestätigte. Neben rund 15.000 Teilnehmern begleiteten rund 150.000 Zuschauer den Umzug durch die Hamburger Innenstadt. Zahlreiche Politiker, unter anderem Hamburgs Senatorin für Justiz und Gleichstellung, Jana Schiedek sowie Schirmherrin Olivia Jones führten die HAMBURG PRIDE PARADE an.49 Trucks, PKWs und Fuß- sowie Mottoradgruppen starteten die Parade vom Stadtteil St. Georg, um von dort aus durch die Hamburger Innenstadt zu ziehen. Unter dem Motto „GRENZENLOS STOLZ STATT AUSGEGRENZT“ demonstrierten die Teilnehmer_innen für die rechtliche Gleichstellung und gesellschaftliche Akzeptanz von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen – in Hamburg, Deutschland und weltweit.

Alle Fotos zur Parade und zum CSD-Straßenfest an Jungfernstieg und Ballindamm findet ihr hier!

Die „Hamburg Pride“ sticht in See

Auf unserem Kampagnenmotiv habt ihr sie schon gesehen: die HAMBURG PRIDE. Das Schiff schicken wir nun online auf eine Reise – denn es geht uns nicht nur um die Rechte der Hamburger LGBTI-Community. Unter dem Motto „GRENZENLOS STOLZ STATT AUSGEGRENZT – IN HAMBURG UND WELTWEIT“ steuert das Segelschiff von Hamburg aus 7 weitere Stationen an: Nord-/Westafrika, Ost-/Südafrika, Iran, Burma, Malaysia, Russland und Jamaika. Der Wind in den Segeln unseres stolzen Schiffes sind die Likes und Tweets auf unserer Webseite, je mehr wir davon bekommen, desto schneller bewegt es sich voran und kann die nächste Station erreichen.

Helft uns dabei  Aufmerksamkeit zu schaffen und unsere Solidarität mit der LGBTI-Community weltweit ausdrücken.

Hier geht es direkt zurück zu unserer Startseite und damit zur Aktion: !

Zum vierten Mal wird queeres Engagement in Hamburg mit dem Pride Award ausgezeichnet

Im Rahmen der Pride Night 2014 sollen erneut Personen, Vereine oder Institutionen ausgezeichnet werden, die sich für die Belange von Homo-, Bi-, Transsexuellen, Transgender und Intersexuellen in Hamburg und Norddeutschland einsetzen. Mit dem Preis würdigt Hamburg Pride e.V. nachhaltige Bemühungen im Kampf gegen Homophobie und Diskriminierungen im Infos dazu, wie Ihr selber Vorschläge für Nominierungen einreichen könnt, findet Ihr hier…

pride magazin ist erschienen

Am 21. Juni ist unser Programmheft zum HAMBURG PRIDE erschienen – das pride magazin. Hier findet Ihr alle Termine rund um die Pride Week beginnend mit der Pride Night, der großen CSD-Eröffnungsgala und -party in den Fliegenden Bauten am 27. natürlich auch alle Infos zumCSD-Straßenfest, den Partys und der Parade könnt Ihr hier Heft bietet aber weitaus mehr, als nur Termine: Wer gerne etwas stöbern möchte, findet hier ebenso interessante Artikel und Interviews wie auch Reportagen rund um die LGBTI-Community. Hier geht´s zum auch online.