Gays-Cruising

Füge diesem gebiet zu Deiner Webseite hinzu, indem Du den untenstehenden Code einfügst.

Dresden (Sachsen) Cruising Karte mit Gebiete und Bereiche wo man Homosexuell Cruising ausüben kann

Gayszene Dresden

Die Gayszene Dresden lebt! Es scheint, als wären die „fetten Jahre“ der schwulen Events und der Gay-Hotspots vorbei. Nicht im entferntesten: die Schwulenszene lebt… und sogar für Lesben wird in Dresden mehr angeboten, als man denkt. Hier werden die wichtigsten Hotspots zusammen gefasst.

Gayszene Dresden

Cruising-Bar Dresden: Pick up!

Der Pick up – Mens Club auf der Jordanstraße in Dresden-Neustadt bietet alles, was das Herz des Cruisers in der Gayszene Dresden begehrt. Hier sind Männer unter sich, Frauen wird der Zutritt verwehrt. Neben einer Pornolounge, einem Glory Hole, diversen Dark-Areas und einem Sling ist auch hier ein gutes Getränkeangebot vorhanden. Montag und Dienstag gibt es von 21 bis 22 Uhr die Drinks zum halben Preis, denn es ist Happy Hour. Mittwoch sind Wodka-Cola und Wodka-E auf jeweils 3 Euro reduziert. Regelmäßig finden auch Cruising Partys und Events statt.

Cruising-Bar Dresden: Pick up!

Gay-Sauna Dresden: Paradise

Am Rande des Dresdner Hechtviertels findet sich der Paradise Spa Club. In mehreren Areas kann hier entspannt sauniert und geflirtet werden – oder alles getan werden, wonach der Sinn steht. Zur Abkühlung zwischendurch stehen neben dem großzügigen Pool auch eine Vielzahl an Getränken zur Verfügung. Es gibt weiterhin Relaxzonen, Kabinen, einen Außenbereich, finnische Sauna und Dampfsauna. Regulär ist die Sauna für Männer geöffnet, jeden Montag und am 1. Samstag jedes Monats ist außerdem Frauen der Zutritt erlaubt. Über die Woche gibt es verschiedene Aktionen wie Paar-Rabatt, Studenten-Tag, Naked-Party, Wellness, Chill-Out, offen für alle und Gym-Day. Auch die Nachtsauna ist jeden Monat ein Highlight.

Der Paradise Spa Club hat täglich von 12-1 Uhr geöffnet.

Gay-Sauna Dresden: Paradise

Fetisch Gayszene Dresden: Bunker

Für alle Gays mit besonderer Vorliebe für Fetisch bietet sich der Bunker, betrieben vom Lederclub Dresden e.V., besonders an. Der düster gehaltene Kellerclub liegt ebenfalls in der Dresdner Neustadt. Aus dem inneren kann ich euch aber leider nicht bereichten.

Der Bunker Fetischclub hat Freitag ab 22 Uhr, Samstag ab 22 Uhr, vor Feiertagen 22 Uhr und gelegentlich auch Sonntags geöffnet.

Fetisch Gayszene Dresden: Bunker

Gayparty Dresden: BOYTOX

Die derzeit populärste und größte schwullesbische Party in der Gayszene Dresden ist die Boytox Gayparty. Im beliebten in Dresden-Löbtau wird hier zu Popmusik und zu House-Beats gefeiert, getanzt, geflirtet und natürlich getrunken. Alltime-Hosts und kreative Köpfe hinter der Party sind die Drag Queen Tiffy van Kay und DJ Nick Martinez. Jeden Monat wird unter einem anderen Motto gefeiert. DJs und Showacts sind bekannte Drag Queens und Szene-Gesichter aus ganz Deutschland.

Die Boytox Gayparty findet am 3. Samstag jedes Monats statt.

Gayparty Dresden: sHe-Party

Einen festen Platz in der Gayszene Dresden hat sich die sHe-Party über die letzten Jahre aufgebaut. 2008 ins Leben gerufen glänzte die sHe von Anfang an durch ihre geniale Mischung aus Pop-Musik, RnB- und Black-Classics und jeder Menge Trash. Ursprünglich ins Leben gerufen von Szenelegende Claire Rasil wechselte die Party immer wieder den Betreiber. Momentan pausiert die sHe-Party.

Die sHe-Party findet aller zwei Monate am letzten Freitag statt.

Gayparty Dresden: Disco wo:Anders

Die älteste Gayparty Dresdens ist die Studentenparty Disco wo:Anders. Mitten im Herzen der Dresdner Neustadt, nämlich in Rosi’s Amüsierlokal, gilt seit Anbeginn nur eine Regel… wünsch‘ dir was! Alle Lieder, die der DJ dabei hat und die in den aktuellen Flow passen, spielt er dir. Die perfekte Party für alle, die unbedingt mal wieder Leona Lewis tanzen wollen, ewig nicht mehr Prince im Club gehört haben oder sowieso immer und überall nur Britney Spears haben wollen.

Die Disco wo:Anders findet am ersten Samstag jeden Monat statt.

Gayparty Dresden: the art of R_evolution

Ein wichtiger Teil der Gayszene Dresden ist die Subkultur. Eben zu dieser gehört die Underground-Party the Art of R_EVOLUTION. Im Club Sabotage, unweit des Bunkers, finden sich hier alle die zusammen, die in der kommerziellen und offensichtlichen Schwulen- und Lesbenszene keinen Platz finden – oder keinen Platz finden wollen.

Die „Art of R_EVOLUTION“ findet unregelmäßig statt.

Lesbenparty Dresden: Girls Club

Nicht zu vergessen: auch die Mädels der Gayszene Dresden brauchen ihren Spaß. Deswegen gibt es seit einigen Jahren in unregelmäßigen Abständen den Girls Club im Loft House, mal wieder mitten in Dresden Neustadt. Hier erwartet euch immer wieder verschiedene Musik. Achtet auf die Veranstaltungen, denn die Chance, einen Girls Club zu erleben, habt ihr leider nicht all zu häufig! Viel Spaß, Mädels.

Die Öffentliche Toilette an der Augustusbrücke

Die Klappe an der Augustusbrücke (Öffentliche Toilette) befindet sich auf der Südseite der Brücke. Die Brücke hat zudem eine Länge von rund 390 Meter und wurde bereits im 16. Jahrhundert erbaut, um die Altstadt mit der Neustadt zu verbinden.

Diese Gay Cruising Klappe ist in der Dresdner Gay Szene sehr beliebt und wird täglich von Dutzenden homosexuellen Männern angesteuert. Die Klappe ist zwar klein aber hat einiges zu bieten. Hier lernt man sich häufig an den Pissoirs (Pissrinne) oder auf der äußeren Treppe kennen. 

Die Tongrube bei Steinbach ist die Ultimative Cruising Area

Der Bunker das Original

Der Bunker ist einer der bekanntesten Gay-Fetischclubs in Dresden, er ist europaweit bekannt und bietet allen schwulen Männern die sich in oder rund um Dresden aufhalten eine sehr spektakuläre Location. Im Mittelpunkt der Location steht die Bar wo man auch hervorragend neue und attraktive Männer kennenlernen kann. Wer dann den passenden Mann gefunden hat, kann sich auf drei ebenen den passenden Ort zum Spielen heraussuchen. Die Cruising-Bereiche des Bunkers sind sehr Abwechslungsreich und bieten jedem Geschmack etwas. Von Militär bis zum SM oder Sling und Glory Hole.

Sauberkeit und Hygiene sind im Bunker an vorderster stelle zu finden. Cruising soll Spaß machen aber Gesundheit und das Wohl seiner Gäste ist dieser Location sehr wichtig. So wird auch an einem guten Hygienekonzept festgehalten und sowohl das Personal wie auch das Publikum halten sich daran. Der Service weis genau wie er seine Gäste glücklich macht und die Stimmung sehr weit ins verruchte ausdehnen kann. Für den Mann der seinen Spaß haben will ist diese Adresse der Perfekte Ort aber lasst uns gerne eure Meinung wissen oder schreibt in die Kommentare wann ihr dort anzutreffen seid.

Schaut euch auch andere Locations, an die für euch interessant seien können. Wie wäre es mit der Savoy Bar in Nürnberg?

Cuising Guide

Gay Cruising BerlinGay Cruising HamburgGay Cruising KölnGay Kino BerlinGay Kino HamburgGay Kino Köln

Gay Sauna Frankfurt Gay Sauna BerlinGay Sauna Hamburg

Cuising Guide

Gay Cruising BerlinGay Cruising HamburgGay Cruising KölnGay Kino BerlinGay Kino HamburgGay Kino Köln

Gay Sauna Frankfurt Gay Sauna BerlinGay Sauna Hamburg