Das gab’s noch nie in Deutschland: RTL zeigt erste Gay-Dating-Show

Mr. Right sucht Mr. Right: „Prince Charming“ heißt das neue Streaming-Format, welches RTL im Zugte der Screenforce Days in Köln vorgestellt hat. Dabei handelt es sich um eine Premiere in der deutschen Medienlandschaft. Denn auch wenn es in anderen Dating-Formaten wie „Bauer sucht Frau“ bereits homosexuelle Paare gab, ist „Prince Charming“ die erste reine Gay-Dating-Show in Deutschland. Darin wird, ähnlich wie beim „Bachelor“, ein Mann in mehreren Etappen aus einer Gruppe Kandidaten seinen Traumprinzen wählen.

Moritz Pohl, der Head of VoD-Content bei der Mediengruppe RTL, erklärt, warum das Format gerade so gut zu dem Kölner Sender passt: „Wir wollen unsere Zuschauer mit Fragen locken, die sie üblicherweise nicht zu stellen wagen. Die Antworten liefern wir auf äußerst charmante und sehr unterhaltsame Weise.“ Ab November darf der erste Mann bei TVNOW vor atemberaubender Kulisse auf die Suche nach „Prince Charming“ gehen. Interessierte Männer können sich ab sofort bewerben.

*Der Beitrag „Das gab’s noch nie in Deutschland: RTL zeigt erste Gay-Dating-Show“ wird veröffentlicht von Teleschau. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen. Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.

Wie „Bachelor“? RTL zeigt Gay-Dating-Show „Prince Charming“ nur auf TVNOW

Liebe ist Liebe, egal für welches Geschlecht das Herz schlägt. TVNOW holt das erste Gay-Dating-Format nach Deutschland. Ab Ende Oktober kämpfen zwanzig Single-Männer um einen „Prince Charming“.

Gerade erst hat Bachelorette Gerda Lewis die letzte Rose vergeben, schon kämpfen 20 weitere knackige Singles um die Liebe – doch um die eines Mannes.

Anders als bei den „Bachelor“-Formaten heißt das Objekt der Begierde bei Deutschlands erster Gay-Dating-Show „Prince Charming“, aber ansonsten ist das Konzept recht ähnlich. Acht Folgen lang buhlen die Single-Kerle bei dem TVNOW-Reality-Original um den Junggesellen bei unterschiedlichen Dates in größerer oder kleinerer Runde. In jeder Folge müssen Anwärter gehen, doch statt um Rosen geht es hier aber um Krawatten: Wer am Ende des Abends keine mehr trägt, muss die Männer-Villa verlassen. In einer neunten Episode treffen sich alle zum Talk wieder.

Neben romantischen Dates verspricht die TVNOW-Produktion laut Pressemitteilung auch „Antworten auf Fragen, die viele nie zu stellen wagten“. Die Gay-Singles, die in Griechenland die Liebe suchen, „spiegeln die Vielfalt der Szene wider und entkräften oder bestätigen dadurch automatisch das ein oder andere hartnäckige Klischee.“

Wie

Liebe ist Liebe! Deutschlands erste Gay-Dating-Show „Prince Charming“ ab 30.10. wöchentlich und exklusiv bei TVNOW

TVNOW feiert die schwule Community! Mit „Prince Charming“ zeigt der Streaming-Dienst der Mediengruppe RTL Deutschland ab dem 30. Oktober 2019 das erste Gay-Dating-Format in Deutschland. Jeden Mittwoch geht jeweils eine neue Folge von „Prince Charming“ online. Hier kämpfen 20 attraktive Single-Männer an der Küste Griechenlands um das Herz von Prince Charming: Nicolas Puschmann. Charme, Sexappeal und Humor – der 28-jährige Account Manager hat alles, was man(n) sich wünscht! „Es wäre extrem cool, wenn tatsächlich am Ende der EINE vor mir stehen würde“, hofft Nicolas Puschmann.

Jetzt heißt es: Flirten, was das Zeug hält. Acht Folgen lang buhlen die Single-Männer in dem TVNOW-Reality-Original um die Gunst von Prince Charming, bevor sie sich in der neunten Folge zum gemeinsamen Talk wiedersehen. In unterschiedlichen Dates bekommt Nicolas die Chance, den Junggesellen in größerer Runde oder in trauter Zweisamkeit auf den Zahn zu fühlen. Wen möchte er näher kennenlernen und wer geht leer aus? In jeder Folge verabschiedet sich Prince Charming in der Gentlemen-Night von immer mehr Singles. Wer am Ende des Abends keine Krawatte trägt, muss aus der Männer-Villa ausziehen.

Bei „Prince Charming“ sind hingebungsvolle Leidenschaft und große Gefühle vorprogrammiert, aber auch jede Menge Intrigen, Zoff und Eifersucht. Denn für die Gay-Singles ist Prince Charming nicht der einzige potenzielle Lover! Und wenn sich 20 heiße Singles Küche, Pool und Schlafzimmer teilen, kann es schnell auch schonmal untereinander knistern…

„Prince Charming“ ist Deutschlands erste Gay-Dating-Show. Dabei liefert das TVNOW-Reality-Original, das von Seapoint Productions GmbH & Co. KG produziert wird, neben romantischen Dates auch Antworten auf Fragen, die viele nie zu stellen wagten. Die Gay-Singles spiegeln die Vielfalt der Szene wider und entkräften oder bestätigen dadurch automatisch das ein oder andere hartnäckige Klischee. Acht Folgen von „Prince Charming“ werden in Griechenland gedreht, in der neunten Folge treffen sich alle Männer zum gemeinsamen Talk in Deutschland wieder. Ab dem 30. Oktober 2019 ist jeden Mittwoch eine neue Episode der Dating-Show bei TVNOW verfügbar.

Weitere Informationen und Bilder von „Prince Charming“ finden Sie in unserem Newsroom:

Mediengruppe RTL DeutschlandTVNOW Kommunikation Jovan Evermann Telefon: 0221-456 74234 Janine JannesTelefon: 0221-456 74410 Fotowünsche:BildredaktionMarie Gühmann Telefon: 0221-456 74270 Rosa PelzerTelefon: 0221-456 74283

Original-Content von: TVNOW, übermittelt durch news aktuell

Liebe ist Liebe! Deutschlands erste Gay-Dating-Show

Prince Charming 2020 – Informationen zur Dating-Show

Prince Charming ist Deutschlands erste schwule Dating-Show aus dem Genre Reality-TV. Im Herbst 2020 startet das Gay-Dating-Format in seine 2. Staffel. Auf TVNOW kannst du dir ab dem 12. Oktober 2020 exklusiv anschauen und dabei mitfiebern, wie 20 schwule Männer um das Herz von Prince Charming kämpfen. Wer verlässt die Kuppel-Show am Ende als glücklicher Sieger? Verpasse keine Folge von Prince Charming und starte den Online-Stream auf TVNOW.

Prince Charming 2020 - Informationen zur Dating-Show

Dating-Show auf RTL „Take Me Out“ gibt es jetzt auch für Schwule

Stuttgart – Nachdem im vergangenen Jahr bereits auf dem Online-Portal TVNow Schwule bei der Kuppel-Show „Prince Charming“ um ihren TraummannRTLShow für Homosexuelle: „Take Me Out – For Gay“.

 Dating-Show auf RTL „Take Me Out“ gibt es jetzt auch für Schwule

„Prince Charming“: Erste Schwulen-Datingshow in Deutschland

Seit Jahren wird im deutschen Fernsehen gekuppelt was das Zeug hält, einsame Bauern werden verkuppelt, potenzielle Schwiegertöchter gesucht oder die „Bachelor“-Resterampe im Paradies zusammengeführt.

Nun wird die erste Gay-Dating-Sendung angekündigt, das gab es zuvor noch nicht. Die RTL-Gruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, nun auch zwischen Mann und Mann zu vermitteln. Auf TVNOW soll das Format „Prince Charming“ zu sehen sein und soll perfekt ins breite Spektrum der TVNOW-Programme passen.

„Wir wollen unsere Zuschauer mit Fragen locken, die sie üblicherweise nicht zu stellen wagen. Die Antworten liefern wir auf äußerst charmante und sehr unterhaltsame Weise“, erklärt Moritz Pohl, Head of VoD-Content bei der Mediengruppe RTL.

„Prince Charming“: RTL startet erste Datingshow für Homosexuelle

Mit „Prince Charming“ kommt die erste Gay-Dating-Kuppelshow nach Deutschland. Das gilt es über das neue TV-Format zu wissen.

Die TV-Landschaft ist bald um ein gleichgeschlechtliches Format reicher: Ab November startet mit „Prince Charming“ die erste Gay-Dating-Realityshow in Deutschland.

„Wir wollen unsere Zuschauer mit Fragen locken, die sie üblicherweise nicht zu stellen wagen. Die Antworten liefern wir auf äußerst charmante und sehr unterhaltsame Weise“, sagt Moritz Pohl von der Mediengruppe RTL in einer Pressemitteilung.

Liebes-Aus bei „Prince Charming“? Gay-Bachelor Nicolas ist wohl wieder Single

Im vergangenen Jahr hat Nicolas Puschmann noch daran geglaubt, bei der Schwulen-Datingshow „Prince Charming“ sein großes Glück gefunden zu haben. Der Gay-Bachelor hatte sich in den Podcaster Lars Tönsfeuerborn verliebt und ihm die letzte Krawatte geschenkt. Doch jetzt der Schock: Zwischen den beiden soll alles aus sein!

Dieser Schluss liegt jedenfalls nahe, auch wenn der „Prince Charming“ das ein wenig kryptisch verpackte. Auf Instagram lud Puschmann am Sonntag eine Story hoch, in der er sich selbst im Auto filmt. Im Hintergrund läuft laute Musik, und zunächst guckt der 29-Jährige weder in die Kamera noch sagt er etwas. Nach ein paar Sekunden rückt er dann aber doch raus mit der Sprache: „Das war’s mit Nico-Lars. Zumindest wurde mir das so mitgeteilt.“

Wenig später postete er in seinem Feed ein komplett schwarzes Foto, versehen mit folgendem Kommentar: „Bin erstmal off – völlige Überforderung mit der plötzlichen Situation.“ Beides deutet darauf hin, dass es offenbar sein Freund Lars war, der die Beziehung beendet hat – und dass es für Nico überraschend kam.

Seine Fans auf Instagram waren geschockt. Einige vermuteten sogar einen bösen Scherz. „Das ist ein fetter Prank. Er sagte ja nur, das war’s mit Nicolars ??„, schrieb eine Userin. Eine andere ergänzte voller Überzeugung: „Das glaubt ihr doch alle nicht im Ernst ?? Nikolas hat doch den Schalk in seinen Augen sitzen.?? Leute ihr seid unmöglich mit euren Kommentaren. Alles Liebe Nicolas und Lars.??♥️“ Und auch mögliche Erklärungsansätze waren zu lesen: „Leute, Nicolas würde niemals so das Ende der Beziehung verkünden. Aber einen Prank draus machen dass Lars Pärchennamen doof findet. ?“

Ein Beitrag geteilt von Nicolas Puschmann (@nicolaspuschmann) am Jul 27, 2020 um 10:26 PDT

Doch es gab ebenso mitfühlende Stimmen von Fans, die die Mitteilung wörtlich verstanden hatten. „Das tut mir so Leid für dich Nic ? vollkommen nachvollziehbar, dass du nun erstmal Abstand von Social Media nehmen möchtest ?❤️“, schrieb wiederum eine andere Nutzerin.

Nicolas Puschmann hatte die erste Staffel der Gay-Dating-Show von RTL im vergangenen Jahr gewonnen. Sein Nachfolger ist Alexander Schäfer, der aktuell in der Sonne Kretas unter 20 Singles auf die Suche nach seinem Traummann geht. Die Sendung im „Bachelor“-Stil ist bereits am 12. Oktober beim Streamingdienst TVNOW gestartet, seit dem 26. Oktober läuft sie nun auch im Fernsehen bei VOX.

Gay-Datingshow „Prince Charming“ startet heute wieder bei Vox

Aus der Gruppe der LGBTTI, also Lesben, Gays, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgender und Intersexuellen sind Schwule nach wie vor die gesamtgesellschaftlich Sichtbarsten. Das beweist nun auch wieder die RTL-Mediengruppe. Von der schwulen Datingshow „Prince Charming“ kommt jetzt die zweite Staffel. Eine lesbische Datingshow ist derweil nicht in Sicht.

Die Sendung im „Bachelor“-Stil war am heutigen 12. Oktober bereits beim Streamingdienst TVnow (immer montags) gestartet. Ab heute ist sie auch im linearen Fernsehen bei Vox zu sehen (montags 22.15 Uhr).

Neun Folgen gibt es diesmal – und damit eine mehr als bei der ersten Staffel 2019, die einen Grimme-Preis bekam. Die Grimme-Jury lobte damals, dass den Protagonisten Raum gegeben werde, „um Botschaften für mehr Toleranz in die Welt zu schicken; ernsthaft und unterhaltsam zugleich“. Das Finale ist für Streaming-Fans diesmal voraussichtlich am 7. Dezember zu sehen und für Fernsehzuschauer kurz vor Weihnachten. TV-Zuseher müssen gegebenenfalls aufpassen, dass sie den Ausgang der Show nicht schon früher mitbekommen, etwa in sozialen Medien.

Gedreht wurde im August auf der griechischen Insel Kreta. Alle Teilnehmer waren laut RTL-Kommunikationsabteilung vorher in Quarantäne, sodass das Leben und Lieben, Zicken und Streiten in der Männer-Villa praktisch wie in Zeiten ohne Corona stattfinden konnte. Ob und welches Paar bei der Show rauskam, wird seit Abschluss des Drehs geheimgehalten.

Alexander Schäfer heißt der neue Märchenprinz (Prince Charming). Er ist 30, kommt aus Frankfurt am Main, ist ein Marketing-Manager und hat einen ähnlichen Bart wie Nicolas Puschmann (29), der Prinz der ersten Staffel, der sein Leben mit dem auserwählten Lars Tönsfeuerborn (30) munter in den sozialen Medien vermarktet.

Die Kandidaten sind zwischen 24 und 39 Jahre alt, kommen aus Städten wie Bayreuth, Heidelberg, Köln, Düsseldorf, Wien und Zürich. Sie haben Berufe wie Friseur, Flugbegleiter, Erzieher. Manchem der üblichen Motzer in sozialen Netzwerken ist das alles zu viel Klischee.

Über die Diversität der Kerle ließe sich streiten. Alle sind natürlich schlank und das, was man ansehnlich nennt. Eine rein weiße Show ist es aber nicht. So ist ein Schwarzer unter den Kandidaten und die Vielfalt der deutschen Gesellschaft wird durchaus abgebildet.

Der Deutsch-Türke Adrian, ein 25 Jahre alter Student aus Berlin, der erst nach einer dreijährigen Beziehung mit einer Frau zu seinem Coming-out fand, wird von TVnow mit den Worten zitiert: „Selbst im Fitness-Studio weiß jeder Bescheid. Zu meiner Verwunderung erfahre ich dort so viel Toleranz und Respekt, auch von Muslimen, dass ich nur sagen kann, wer selber respektiert und sich nicht separiert, erfährt genauso Respekt.“

Zuschauer dürfen gespannt sein, welcher der Kandidaten womöglich zu einem dauerhafteren TV-Promi wird. Der blonde Aaron Königs aus der ersten Staffel zum Beispiel hatte danach Auftritte in der ProSiebenSat.1-Show „The Mole“ und beim Sat.1-Format „Promi Big Brother“.

Gay-Datingshow „Prince Charming“ geht heute wieder los

Aus der Gruppe der LGBTTI, also Lesben, Gays, Bisexuellen, Transsexuellen, Transgender und Intersexuellen sind Schwule nach wie vor die gesamtgesellschaftlich Sichtbarsten. Das beweist nun auch wieder die RTL-Mediengruppe. Von der schwulen Datingshow „Prince Charming“ kommt jetzt die zweite Staffel. Eine lesbische Datingshow ist derweil nicht in Sicht.

Die Sendung im „Bachelor“-Stil startet am heutigen 12. Oktober beim Streamingdienst TVnow (immer montags) und zwei Wochen später, am 26. Oktober, auch im linearen Fernsehen bei Vox (montags 22.15 Uhr).

Neun Folgen gibt es diesmal – und damit eine mehr als bei der ersten Staffel 2019, die einen Grimme-Preis bekam. Die Grimme-Jury lobte damals, dass den Protagonisten Raum gegeben werde, „um Botschaften für mehr Toleranz in die Welt zu schicken; ernsthaft und unterhaltsam zugleich“. Das Finale ist für Streaming-Fans diesmal voraussichtlich am 7. Dezember zu sehen und für Fernsehzuschauer kurz vor Weihnachten. TV-Zuseher müssen gegebenenfalls aufpassen, dass sie den Ausgang der Show nicht schon früher mitbekommen, etwa in sozialen Medien.

Gedreht wurde im August auf der griechischen Insel Kreta. Alle Teilnehmer waren laut RTL-Kommunikationsabteilung vorher in Quarantäne, sodass das Leben und Lieben, Zicken und Streiten in der Männer-Villa praktisch wie in Zeiten ohne Corona stattfinden konnte. Ob und welches Paar bei der Show rauskam, wird seit Abschluss des Drehs geheimgehalten.

Alexander Schäfer heißt der neue Märchenprinz (Prince Charming). Er ist 30, kommt aus Frankfurt am Main, ist ein Marketing-Manager und hat einen ähnlichen Bart wie Nicolas Puschmann (29), der Prinz der ersten Staffel, der sein Leben mit dem auserwählten Lars Tönsfeuerborn (30) munter in den sozialen Medien vermarktet.

Die Kandidaten sind zwischen 24 und 39 Jahre alt, kommen aus Städten wie Bayreuth, Heidelberg, Köln, Düsseldorf, Wien und Zürich. Sie haben Berufe wie Friseur, Flugbegleiter, Erzieher. Manchem der üblichen Motzer in sozialen Netzwerken ist das alles zu viel Klischee.

Über die Diversität der Kerle ließe sich streiten. Alle sind natürlich schlank und das, was man ansehnlich nennt. Eine rein weiße Show ist es aber nicht. So ist ein Schwarzer unter den Kandidaten und die Vielfalt der deutschen Gesellschaft wird durchaus abgebildet.

Der Deutsch-Türke Adrian, ein 25 Jahre alter Student aus Berlin, der erst nach einer dreijährigen Beziehung mit einer Frau zu seinem Coming-out fand, wird von TVnow mit den Worten zitiert: „Selbst im Fitness-Studio weiß jeder Bescheid. Zu meiner Verwunderung erfahre ich dort so viel Toleranz und Respekt, auch von Muslimen, dass ich nur sagen kann, wer selber respektiert und sich nicht separiert, erfährt genauso Respekt.“

Zuschauer dürfen gespannt sein, welcher der Kandidaten womöglich zu einem dauerhafteren TV-Promi wird. Der blonde Aaron Königs aus der ersten Staffel zum Beispiel hatte danach Auftritte in der ProSiebenSat.1-Show „The Mole“ und beim Sat.1-Format „Promi Big Brother“.

„Prince Charming“: TVNOW zeigt erste Gay-Dating-Show in Deutschland

Die Mediengruppe RTL setzt nach „Der Bachelor“, „Die Bachelorette“ und „Bachelor in Paradise“ weiter auf die Liebe und strahlt ab dem 30. Oktober das erste Gay-Dating-Format in Deutschland aus. Zu sehen sind die Folgen von „Prince Charming“, so der Titel der Show, beim Streaming-Portal TVNOW.

In dem Format kämpfen laut Mitteilung 20 attraktive Single-Männer auf der griechischen Insel Kreta um das Herz von Nicolas Puschmann. Der 28 Jahre alte Account Manager ist „Prince Charming“ und hatte laut RTL bisher zwei feste Beziehungen, ist Eiscreme-Fan und verbringt seine Freizeit mit CrossFit, Schwimmen und Joggen. Eben „alles, was man(n) sich wünscht“, so die Ansage.

Acht Folgen lang gilt es ab dem 30. Oktober entsprechend jeden Mittwoch zu flirten, was das Zeug hält. „Es wäre extrem cool, wenn tatsächlich am Ende der EINE vor mir stehen würde“, hofft Puschmann. Als „Prince Charming“ bekommt er die Chance, die Kandidaten in größerer Runde oder in trauter Zweisamkeit näher kennen zu lernen.

Unter den für ihn ausgesuchten Kandidaten zwischen Mitte zwanzig und Ende dreißig sind ein Kölner Student, ein Lübecker Friseur, ein Barkeeper aus Wien und ein Bankmitarbeiter aus Zürich. „Die Gay-Singles spiegeln die Vielfalt der Szene wider und entkräften oder bestätigen dadurch automatisch das ein oder andere hartnäckige Klischee“, teilte TVNOW zu seinem Projekt mit.

Allerdings muss sich Puschmann auch in jeder Folge von einem oder gleich mehreren Teilnehmern verabschieden. Statt Rosen wie beim Bachelorette, verteilt „Prince Charming“ jedoch in der so genannten „Gentleman-Night“ Krawatten – und wer am Ende des Abends keine Krawatte trägt, muss die Männer-Villa verlassen.

Was die Zuschauer außerdem erwarten dürfen? „Hingebungsvolle Leidenschaft und große Gefühle, aber auch jede Menge Intrigen, Zoff und Eifersucht“, heißt es in der Ankündigung von TVNOW. Denn schließlich sei Puschmann als „Prince Charming“ nicht der einzige potenzielle Lover, wenn sich 20 heiße Singles Küche, Pool und Schlafzimmer teilen. Da könne es „auch schon mal untereinander knistern…“

Oh la la! Lola ist die Neue bei „Prince Charming“!

Das Gesicht sollte man sich merken! Lola Weippert tauscht ihre Radio- gegen eine Streaming-Karriere und wechselt exklusiv zu TVNOW, dem Streaming-Anbieter der RTL-Gruppe.

Zum Auftakt übernimmt die 24-Jährige die Moderation von „Prince Charming – Das große Wiedersehen“ zur aktuellen 2. Staffel der erfolgreichen „Gay-Dating-Show“ (RTL-Sprech). Darüber hinaus wird sie die 3. Staffel der extra bizarren TVNOW-Erfolgs-Show „Temptation Island – Versuchung im Paradies“ moderieren.

„Prince Charming“: RTL startet erste Datingshow für Homosexuelle

Mit „Prince Charming“ kommt die erste Gay-Dating-Kuppelshow nach Deutschland. Das gilt es über das neue TV-Format zu wissen.

Die TV-Landschaft ist bald um ein gleichgeschlechtliches Format reicher: Ab November startet mit „Prince Charming“ die erste Gay-Dating-Realityshow in Deutschland.

„Wir wollen unsere Zuschauer mit Fragen locken, die sie üblicherweise nicht zu stellen wagen. Die Antworten liefern wir auf äußerst charmante und sehr unterhaltsame Weise“, sagt Moritz Pohl von der Mediengruppe RTL in einer Pressemitteilung.

Alle haben nur ein Ziel: Das Herz des Prinzen zu erobern

Bevor das Jahr zu Ende geht, haben wir noch eine tolle Überraschung im Gepäck. Deutschlands erste Gay-Dating-Show läuft im Frühjahr 2020 bei VOX. In acht Folgen konkurrieren 20 schwule Single-Männer in dem Kuppelformat „Prince Charming“ um das Herz von Nicolas Puschmann.

Nicolas Puschmann ist „Prince Charming“

Der Single, um den sich bei der Gay-Dating-Show alles dreht, heißt Nicolas Puschmann. Der Hamburger ist Account Manager, 28 Jahre alt und „hat alles, was man(n) sich wünscht“, behaupt TVNOW. Doch etwas fehlt zum Glück: die Liebe. Seit einem halben Jahr Single, sucht Puschmann seinen Mr. Right. „Es wäre extrem cool, wenn tatsächlich am Ende der EINE vor mir stehen würde.“

Und der sollte das gewisse Etwas haben – Egoismus und Pessimismus sind für ihn ein absolutes No-Go. Bei schönen Händen, Zähnen oder Waden wird „Prince Charming“ schon mal schwach, verrät

„Finding Prince Charming“, die Vorlage der neuen Sendung, lief bereits 2016 in den USA, allerdings nur mit einer Staffel.

Bitte „Ich bin kein Roboter“ anklicken und bestätigen

© TV SPIELFILM: Wie Bachelor? RTL zeigt Gay-Dating-Show „Prince Charming“ nur auf TVNOW

Fotocredits: TVNOW / Arya Shirazi, TVNOW, TVNOW / René Lohse, Neue Visionen, Verleih (3), Montage: Getty Images, NDR/Meyerbroeker, Warner Bros. Pictures, Walt Disney Studios Motion Pictures Germany, Buena Vista International GmbH, Verleih, Montage: TV Spielfilm, Amazon Prime / Montage TVS, 123RF, RTL, Netflix, Montage: TV Spielfilm, Sender, imago, IMAGO / Cinema Publishers Collection / Montage TVS, Montage TV SPIELFILM: Netflix, Alive Vertrieb und Marketing, IMAGO / PA Images, IMAGO / APress, Kevork Djansezian/Getty Images, Andrea Piacquadio / Pexels, Sender/Montage

Die FOCUS Online Group GmbH weist darauf hin, dass Agentur-Meldungen sowie -Fotos weder reproduziert noch wiederverwendet werden dürfen.

Was macht die Dating-Show Prince Charming so besonders?

Bei Prince Charming treffen 20 männliche Bewerber auf einen weiteren Mann. Genau das macht dieses Reality-Format auf TVNOW einzigartig: Denn Gefühle können sich hier nicht nur für unseren Prince Charming Kandidaten, sondern auch zwischen anderen Teilnehmern, entwickeln.

Findet Prince Charming seinen Traummann? Und knistert es auch zwischen den Kandidaten untereinander? Das könnt ihr bei uns im TVNOW Online-Stream mitverfolgen! Jede Menge Konfliktpotential, Spannung und ein großes Liebes-Abenteuer rund um unseren Prince Charming sind in dieser schwulen Dating-Show vorprogrammiert.

Wer buzzert ist raus

Das Prinzip der Show ist dabei ganz einfach und soll auch bei der Gay-Version beibehalten werden. 30 Singles haben die Chance einen neuen Partner zu finden. Ihnen werden drei Männer pro Folge vorgestellt. Durch Buzzern können sie dann entscheiden, ob sie an dem Kandidaten interessiert sind. Wer den roten Knopf drückt, ist raus und kann erst beim nächsten Kandidaten wieder einsteigen und um ein Date kämpfen. Haben alle Teilnehmer den Buzzer gedrückt, geht der Kandidat ohne Date nach Hause. Bleiben auch nach der dritten Runde noch mindestens zwei Singles übrig, darf der Kandidat den Spieß umdrehen: nun entscheidet er, wer ein Date bekommt.

Wer sich bei „Take Me Out –For Gays“ bewerben möchte, kann das ganz einfach über ein Online-Formular oder bei einem offenen Casting machen. Nach Stuttgart kommt die Produktionsfirma von RTL allerdings nicht. Die Single-Männer müssen dann entweder nach München (27. März) oder nach Nürnberg (28. März), um die Jury von sich zu überzeugen.

„Prince Charming“: Der schwule Bachelor datet jetzt im TV

Zum ersten Mal gibt es mit „Prince Charming“ eine schwule Dating-Show. Ab jetzt ist die RTL-Produktion auch im Free-TV zu sehen.

Berlin. Erst war er nur im Bezahlfernsehen zu sehen, jetzt darf Nicolas Puschmann auch im Free-TV nach seinem Traummann suchen. Seit dieser Woche läuft „Prince Charming“, die Dating-Sendung für schwule Männer, auf Vox. Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Sendung.

Es werden noch Singles gesucht

Ab Herbst soll es losgehen: Ein Mann wird in mehreren Etappen unter mehreren Anwärtern seinen Herzbuben auswählen dürfen. Aktuell werden noch Single-Männer gesucht, auf der Seite der ausführenden Produktionsfirma „Seapoint“ heißt es im Castingausruf:

„Du bist Single, im Alter von Mitte 20 bis Ende 30 und hast richtig Lust, dich zu verlieben? Dann bist Du hier genau richtig. Im ersten Gay-Dating-Format Deutschlands hast Du vor atemberaubender Kulisse die Chance, deinen Mr. Right zu finden. Erlebe heiße Flirts, emotionale Höhepunkte und die Möglichkeit auf den Hauptgewinn: die ganz große Liebe!“

Explizit schwule Datingshows gab es in Deutschland noch nicht. Jedoch gab es bei der RTL-2-Nackt-Kuppelsendung „Naked Attraction“ bereits Männer, die Männer gesucht haben.

Revolutionär ist die Idee einer schwulen Kuppelshow jedoch nicht. In Amerika läuft seit 2016 die Show „Finding Prince Charming“. Dort wird die Sendung von N’Sync Mitglied Lance Bass moderiert, der seit vielen Jahren offen homosexuell lebt. Ähnlich wie beim „Bachelor“, gibt es bei „Finding Prince Charming“ nicht die sogenannte Nacht der Rosen, sondern die schwarze Krawatten Zeremonie.

Ähnliche Formate waren in den USA „Boy meets Boy“ oder „Playing it straight“.

„Prince Charming“: RTL startet Kuppelshow für schwule Männer – mit einer Einschränkung

RTL hat angekündigt, ab November eine Kuppelshow für schwule Männer zu starten. Doch die neue Show hat einen Nachteil gegenüber dem „Bachelor“.

Es ist die erste TV-Show, die sich nur der Liebe zwischen Mann und Mann widmet: Der Privatsender RTL hat mit „Prince Charming“ die erste Kuppelshow für Schwule angekündigt.

Zuerst gab es den Bachelor, der auf RTL Jahr für Jahr auf Frauensuche ging, danach folgte das weibliche Pendant. Damit bediente die Bandbreite an Kuppelshows im deutschen Fernsehen bisher lediglich die traditionelle, heterosexuelle Vorstellung der Zuschauer.

Doch damit soll jetzt Schluss sein. Als erster deutscher Sender hat RTL eine TV-Show angekündigt, in der homosexuelle Männer andere Männer suchen. „Prince Charming“ soll die reine Gay-Dating-Show heißen und im November an den Start gehen.

Schwule Dating-Show auf TV Now : „Prince Charming“ startet am 30. Oktober

Köln Nach den Hetero-Datingshows im Privatfernsehen folgt Ende Oktober die erste Kuppelshow bei der Homosexuelle die große Liebe suchen. Ein 28-Jähriger aus Köln ist der „Prince Charming“.

Männer unter sich: „Prince Charming“ ist eine Gay-Dating-Show bei TV Now, dem Videoportal der Mediengruppe RTL. Ähnlich wie bei der RTL-Show „Die Bachelorette“ suchen auch bei „Prince Charming“ männliche Singles nach der Liebe. Hier haben es die Junggesellen aber auf das gleiche Geschlecht abgesehen.

In acht Folgen (ab 30. Oktober mittwochs) buhlen 20 Männer auf der griechischen Insel Kreta um die Gunst des Märchenprinzen, einem Kundenbetreuer namens Nicolas Puschmann (28). Der gebürtige Hamburger hatte laut RTL bisher zwei feste Beziehungen, ist Eiscreme-Fan und verbringt seine Freizeit mit CrossFit, Schwimmen und Joggen.

Unter den für ihn ausgesuchten Kandidaten zwischen Mitte zwanzig und Ende dreißig sind ein Kölner Student, ein Lübecker Friseur, ein Barkeeper aus Wien und ein Bankmitarbeiter aus Zürich.

„Die Gay-Singles spiegeln die Vielfalt der Szene wider und entkräften oder bestätigen dadurch automatisch das ein oder andere hartnäckige Klischee“, teilte der Streamingdienst TV Now zu seinem Projekt mit.

Das Konzept: „In unterschiedlichen Dates bekommt Prince Charming die Chance, den Junggesellen in größerer Runde oder in trauter Zweisamkeit auf den Zahn zu fühlen. Wen möchte er näher kennenlernen und wer geht leer aus? In jeder Folge verabschiedet sich Prince Charming in der Gentlemen-Night von immer mehr Singles. Wer am Ende des Abends keine Krawatte trägt, muss aus der Männer-Villa ausziehen.“ Am Ende der Staffel gibt es eine neunte Episode, in der sich alle zum gemeinsamen Talk wiedersehen.

„Prince Charming“: Schwule Datingshow startet am 30. Oktober auf TV Now

Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare

Ihr Kommentar wird nun gesichtet. Im Anschluss erhalten Sie eine E-Mail von uns. Bitte beachten Sie, dass es bei einem großen Kommentaraufkommen zu längeren Wartezeiten kommen kann. Wir sichten die Kommentare werktags zwischen 09 und 21 Uhr. Samstags und sonntags sind wir in der Regel von 10 bis 18 Uhr für Sie da.

Der Kommentarbereich ist geschlossen. Der Kommentarbereich ist wieder ab neun Uhr für Sie geöffnet.

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, wir haben Ihnen die Kommentarrechte für Ihr Profil entzogen. Zu dieser Maßnahme sehen wir uns gezwungen, da Sie mehrfach und/oder in erheblichem Maße gegen unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen haben. Viele Grüße Ihr RP ONLINE Team

Um einen neuen Kommentar zu erstellen, melden Sie sich bitte an.

Prinz Philips Beerdigung: Meghan verabschiedete sich auf ihre eigene Weise

Die Dating-Show „Take me out“ ist ein absoluter-Quoten-Garant für RTL. Selbst bei den Wiederholungen am Dienstagabend verfolgten noch rund 1,2 Millionen Zuschauer, wie Moderator Ralf Schmitz im Idealfall einen Single-Guy an eine von 30 Ladies bringt. Aktuell plant der Sender auch ein

Am Ende jeder Runde winkt jedem Couple, das sich in der Show findet, ein romantisches Date. Zu diesem werden die beiden sogar in einer Limousine kutschiert. So zumindest preist es die Sendung an. Doch im Fernsehen ist nicht immer alles Reality-Gold, was glänzt.

Das behauptet jetzt zumindest Ex-„Take me out“-Kandidat Edgar. Der ehemalige „Mister Germany“-Teilnehmer sicherte sich dort 2018 ein Date mit Erika, der er mit seinen Bauchmuskeln imponierte. Ansonsten lief der Auftritt nicht sonderlich gut für den Fitness-Jünger, denn außer seiner Auserwählten wollte nur eine andere RTL-Kandidatin mit ihm ausgehen. Autsch…

Gay-Dating-Show „Prince Charming“: Nicolas Puschmann spricht über sein Outing

Wenn am 30. Oktober beim Videostreamingdienst TV Now mit „Prince Charming“ Deutschlands erste Gay-Dating-Show startet, rückt auch Nicolas Puschmann in den Vordergrund – dessen Herz wollen insgesamt 20 Männer erobern.

Vor dem Showstart veröffentlichte RTL ein Interview mit ihm, in dem er sich zur Besonderheit der Show und sein Outing als homosexueller Mann äußert.

Nicolas Puschmann nutzt Moment in der Nacht für sein Outing

„Im Gegensatz zu anderen Datingformaten geht die Show ein bisschen tiefer, denn man wird unter anderem viele verschiedene Outinggeschichten hören“, sagte der 28-Jährige. Er sei sich sicher, dass das Zuschauern helfen könne, die sich bisher noch nicht geoutet hätten. „Wenn 20 Männer, mit mir 21, in einer Sendung offiziell zu ihrer Homosexualität stehen, kann das Mut machen“, sagte Nicolas Puschmann.

Im Gespräch geht er auch auf sein eigenes Outing ein. Dabei erzählt er, dass er schon früh gemerkt habe, dass er auf Männer stehe. Das Outing folgte dann im Alter von 15 Jahren, als er bewusst zu spät nach Hause kam, um es seinen Eltern zu sagen: „Meine Mutter hat mich natürlich gehört. Sie sagte mir, wie spät es sei, als wüsste ich nicht, dass ich zu spät bin. Sie bekam dann die Antwort: ‚Der Typ, mit dem ich immer telefoniere, ist nicht ein Freund, sondern mein Freund, ich bin schwul.‘ Das war mein Outing.“

Ganze Folgen im TV und Stream!

Am 12. Oktober läuft die 2. Staffel des beliebten Gay-Dating-Formats „Prince Charming“ bei TV Now an. Jeden Montag zeigt der TV- und Streamingdienst eine von insgesamt neun neuen Folgen. Ab dem 26. Oktober beginnt die Free-TV-Ausstrahlung der 2. Staffel auf dem Sender VOX im Spätprogramm.

Neue RTL-Datingshow „Are you the one?“ – diese Kandidaten aus dem Ruhrgebiet sind dabei 

Ab 6. Mai zeigt RTL eine neue Datingshow. Drei Kandidaten aus dem Ruhrgebiet suchen darin die große Liebe – einer davon ist bereits ein bekanntes TV-Gesicht.

Köln – Wenn es um die Liebe geht, kennt sich wohl niemand so gut damit aus wie RTL. Mit seinen Datingshows „Der Bachelor“ und „Adam sucht Eva“ hat der Kölner Sender bereits zwei erfolgreiche Kupplungs-Formate auf den Markt gebracht. Nun soll ein Drittes folgen: Wie der Sender am Mittwoch (8. April) ankündigte, können sich Dating-Fans ab 6. Mai auf „Are you the one?“ freuen (alle Promi-Artikel bei ). 

„Verständnis und Toleranz“

Die schöne Lola freut sich jedenfalls wahnsinnig, dass mit „Prince Charming“ ein Thema, „welches lange unter den Tisch gekehrt oder hinter vorgehaltener Hand zur Sprache kam“, nun eine so promintente Plattform habe. „Das ist super wichtig in der heutigen Zeit und ich hoffe, dass sich so noch mehr Verständnis und auch Toleranz gegenüber der LGBTQ+ Community aufbaut.“

„Prince Charming“ – RTL startet erste schwule Dating-Show

Bei „Prince Charming“ buhlen ab 30. Oktober auf TVNow 20 Männer um die Gunst von Nicolas Puschmann (vorne mittig).

Köln.  Auf dem Videoportal TVNow startet RTL eine kleine Medienrevolution: eine Dating-Show für schwule Männer. Am 30. Oktober geht’s los.

Ft jtu fjof bctpmvuf Ofvifju jn efvutdifo Gfsotfifo; Nju=tuspoh? ‟Qsjodf Dibsnjoh”=0tuspoh? tubsufu SUM fjof =tuspoh? bvg =tuspoh?UW Opx=0tuspoh?- efn Wjefpqpsubm efs Nfejfohsvqqf/ Hfobv xjf cfj efs =tuspoh?‟Ejf Cbdifmpsfuuf”=0tuspoh? tvdifo bvdi cfj ‟Qsjodf Dibsnjoh” nåoomjdif Tjohmft obdi efs Mjfcf- oånmjdi efs fjoft boefsfo Nbooft/

Jo bdiu Gpmhfo )=tuspoh?bc 41/ Plupcfs njuuxpdit=0tuspoh?* cvimfo 31 Nåoofs bvg efs hsjfdijtdifo Jotfm =tuspoh?Lsfub =0tuspoh?vn ejf Hvotu eft Nåsdifoqsjo{fo- fjofn Lvoefocfusfvfs obnfot =tuspoh?Ojdpmbt Qvtdinboo =0tuspoh?)39*/ Efs hfcýsujhf Ibncvshfs ibuuf mbvu SUM cjtifs {xfj gftuf Cf{jfivohfo- jtu voe wfscsjohu tfjof Gsfj{fju nju DspttGju- Tdixjnnfo voe Kphhfo/

Liebe ist Liebe!

Alle wollen ihn, einer kriegt ihn. In acht Folgen konkurrieren 20 schwule Single-Männer in dem Kuppelformat „Prince Charming“ um das Herz von Nicolas Puschmann. Wir zeigen das Erfolgsformat ab dem 20. April 2020 immer montags um 22.10 Uhr. Mit „Prince Charming“ setzte TVNOW im Herbst 2019 ein Zeichen der Vielfalt und holte das erste Gay-Dating-Format nach Deutschland. Mittlerweile wurde die Erfolgs-Show in der Kategorie „Unterhaltung“ sogar mit einem Grimme-Preis 2020 prämiert – eine zweite Staffel wurde außerdem bereits bestätigt.

Statt Rosen gibt’s Krawatten

In Einzel- oder Gruppendates fühlt der Prinz ihnen auf den Zahn, um herausfinden, welchen Anwärter er nach Hause schickt. Statt Rosen, wie bei „Der Bachelor“, verteilt „Prince Charming“ am Ende einer jeden Folge Krawatten. Wer zum Schluss ohne Schlips da steht, muss die Gentlemen-Villa leider verlassen. Denn nur einer kann Mister Right sein.

Bei „Prince Charming“ sind hingebungsvolle Leidenschaft und große Gefühle programmiert, aber auch jede Menge Intrigen, Zoff und Eifersucht. Denn für die Gay-Singles ist „Prince Charming“ nicht der einzige potenzielle Lover! Und wenn sich 20 heiße Singles Küche, Pool und Schlafzimmer teilen, kann es schnell auch schonmal untereinander knistern. Also, freut euch auf Emotionen, Dramen und Intrigen bei „Prince Charming“.

Wir zeigen „Prince Charming“ ab dem 20. April montags um 22:10 Uhr. Ganze Folgen gibt*s auch zum Abruf bei TVNOW.

Hintergrund

„Prince Charming“, ausgezeichnet mit dem Grimme-Preis 2020, ist Deutschlands erste Gay-Dating-Show, produziert in Griechenland von Seapoint Productions GmbH & Co. KG. Eine zweite Staffel des erfolgreichen TVNOW Originals ist bereits bestellt (hier geht’s zur Bewerbung), wir strahlen Staffel 1 im Free-TV aus. Neben den romantischen Dates liefert „Prince Charming“ auch Antworten auf Fragen, die viele nie zu stellen wagten. Die Gay-Singles spiegeln die Vielfalt der Szene wider und entkräften oder bestätigen dadurch automatisch das ein oder andere hartnäckige Klischee.

Rund drei Monate nach den Dreharbeiten auf Kreta treffen Prince Charming Alex und einige der Single-Männer, die ihm umworben haben, erstmals wieder aufeinander und lassen Revue passieren, was seit der letzten Folge alles passiert ist.

„Prince Charming“ – worum geht es ?

„Prince Charming“ ist das erste Gay-Dating-Format in Deutschland – quasi der „Bachelor“ für Homosexuelle. 20 Single-Männer buhlen auf der griechischen Insel Kreta um die Aufmerksamkeit von Nicolas Puschmann. Statt einer „Nacht der Rosen“ gibt es die „Gentlemen-Night“, in der sich „Prince Charming“ nach und nach von den einzelnen Männern verabschiedet.

Wer ist „Prince Charming“?

Nicolas Puschmann lebt in Köln und arbeitet als Account Manager. Nicolas hatte nach RTL-Angaben bisher zwei feste Beziehungen und ist seit sechs Monaten Single. „Es wäre extrem cool, wenn tatsächlich am Ende der EINE vor mir stehen würde“, sagt der gebürtige Hamburger in der Auftaktfolge.

Sein Körper sieht dank Crossfit, Schwimmen und Joggen so aus, dass er sich auch in sehr engen Badehosen nicht schämen muss. Seine Beine und sein Hintern gefielen ihm besonders, erklärte er in der ersten Folge. Der sei ja wirklich „knackig“.

Anfang Januar wog Nicolas Puschmann allerdings noch sehr viel mehr, wie die „Bild-Zeitung“ investigativ herausgefunden haben will. 108 Kilo soll er auf die Waage gebracht haben. Bis zum Start der Show speckte er 23 Kilo ab. „Ich habe aufgehört in Massen zu naschen.“

Mit der Gay-Dating-Show leiste er auch Aufklärungsarbeit für Heterosexuelle, sagte er gegenüber dem Portal Die Show „Prince Charming“ leiste „eine Art von Lehrauftrag“.

„Wir wollen zeigen, dass Liebe kein Geschlecht kennt. Dass es bei uns zwischen zwei Männern letztlich genau gleicht abläuft wie bei Heteros.“ Man nähere sich genauso an wie ein Hetero-Pärchen. „Das finde ich schon einen wichtigen Aspekt, immerhin gab es so ein Format bei uns noch nie in einer homosexuellen Variante.“

Wie war bis jetzt die Resonanz auf die Sendung?

Während die Kritiken der Sendung gemischt ausfielen, gab es für „Prince Charming“ eine bedeutende offizielle Auszeichnung. Als erste Dating-Show erhielt die Sendung einen Grimme-Preis in der Kategorie „Unterhaltung“.

„Are you the one?“ – 20 Singles suchen in neuer Datingshow auf RTL die große Liebe

Das Konzept der Show: Zehn Single-Frauen und -Männer treffen in Südafrika aufeinander, für jeden gibt es ein von Experten ermitteltes, vermeintlich perfektes Match. Wer zu wem passt, müssen die Teilnehmer selbst herausfinden.

In verschiedenen Challenges können die paarungswilligen Singles bei „Are you the one?“ Dates gewinnen, bei denen sie sich näher kommen können. Am Ende einer jeden Folge bestimmen sie dann ihren vermeintlich perfekten Partner. Ob sie mit ihrer Einschätzung richtig liegen, erfahren sie erst im Anschluss durch Moderator Jan Köppen.

„Are you the one?“: RTL vergibt hohen Preis für Gewinner der Datingshow

Zu gewinnen gibt es bei „Are you the one?“ natürlich die große Liebe. Doch RTL möchte der Liebe auch mit einem vollen Geldbeutel auf die Sprünge helfen. 

Das bedeutet: Wenn alle Teilnehmer den ihnen zugedachten Partner gefunden haben, gewinnen sie als Team gemeinsam die Gewinnsumme in Höhe von 200.000 Euro.

Neue RTL Show „Are you the one?“ – Single-Kandidatin Laura kommt aus Essen 

Vielleicht heißt Aleks Traumfrau ja Laura: Die spanischstämmige Blondine, die erst seit November 2019 Single ist, lebt in Essen und ist mit 29 Jahren nun bereit für eine feste Beziehung. 

Die erste Single-Dame, die sich Hals über Kopf in das neue Liebesabenteuer stürzen möchte, ist die freiheitsliebende 29-Jährige Friseurmeisterin aus Essen.?‍♀️Laura hatte lange das Gefühl, dass Unabhängigkeit und Beziehungen nicht zusammenpassen. Gibt es hier für sie vielleicht jemanden, der diese Einstellung ändern kann? ? Mehr über @lauramorante___ erfahrt ihr via Link in der Bio ? Ab dem 14.04 gibt es die neue #lovereality immer in Doppelfolgen bei und ab dem 6.5 immer mittwochs um 20:15 bei ! ?? #areyoutheone #ayto #ayto2020 #lovereality #datingshow #janköppen #tvnow #tvnoworiginal #rtl #primetime @rtl.studios

Ein Beitrag geteilt von Are You The One? auf TVNOW () am Apr 7, 2020 um 8:33 PDT

Laut habe die Essenerin jahrelang das Gefühl gehabt, sie müsse ihre Freiheit in einer Beziehung aufgeben und wollte ihre Unabhängigkeit bewahren. Doch nun sei die Friseurmeisterin sogar dazu bereit, zu heiraten und Kinder zu bekommen – am Liebsten mit einem Mann, der ebenso wie sie südeuropäische Wurzeln hat. 

„Are you the one?“ – Auch Teilnehmerin aus Kamen bei neuer RTL Dating-Show dabei

Als dritte im Bunde gesellt sich Kathi zu den Teilnehmern aus dem Ruhrgebiet bei „Are you the one?“. Die Kellnerin ist 24 Jahre alt und kommt aus Kamen in der Nähe von Dortmund. Die Ruhrpottlerin ist seit einem Jahr Single und sehnt sich nach zwei gescheiterten Beziehungen nach einem Traummann mit ausgeprägtem Beschützerinstinkt.

Von kurzen Flirts hält Kathi nichts – sie ist auf der Suche nach der großen Liebe. Warum sie ausgerechnet im Fernsehen danach sucht? „Ich bin zu Hause ziemlich faul, was das Daten angeht. Ich lerne dadurch schwieriger neue Leute kennen, daher versuche ich es jetzt mal hier“, so Kathi im Interview mit

„Are you the one“ – RTL gibt Sendestart von neuer Datingshow bekannt

Zu sehen gibt es Aleks‘, Kathis und Lauras Partnersuche ab dem 6. Mai um 20.15 Uhr immer mittwochs als Doppelfolge auf RTL. Im kostenpflichtigen Bereich des RTL-Streaming-Dienstes TVNOW startet „Are You The One?“ sogar schon drei Wochen früher, am 14. April.

Mit dem Start am 6. Mai passt RTL auch das Ende von „Promis unter Palmen“ ab, das auf dem gleichen Sendeplatz in der Woche zuvor in Sat.1 zu Ende geht. Dem Reality-TV-hungrigen Publikum steht also ein toller Frühling bevor. 

Gay-Dating-Show „Prince Charming“ startet auf TV Now

Voufs efo gýs jio bvthftvdiufo Lboejebufo {xjtdifo Njuuf {xbo{jh voe Foef esfjàjh tjoe fjo L÷mofs Tuvefou- fjo Mýcfdlfs Gsjtfvs- fjo Cbslffqfs bvt Xjfo voe fjo Cbolnjubscfjufs bvt [ýsjdi/ ‟Ejf Hbz.Tjohmft tqjfhfmo ejf Wjfmgbmu efs T{fof xjefs voe foulsågufo pefs cftuåujhfo ebevsdi bvupnbujtdi ebt fjo pefs boefsf ibsuoådljhf Lmjtdiff”-=b isfgµ#iuuqt;00xxx/uwopx/ef0tipxt0qsjodf.dibsnjoh.28853# ubshfuµ#`cmbol# ujumfµ##? ifjàu ft bvg uwopx/ef ýcfs ebt Qspkflu=0b?/

Ebt Lpo{fqu efs Tipx; ‟Jo voufstdijfemjdifo Ebuft cflpnnu Qsjodf Dibsnjoh ejf Dibodf- efo Kvohhftfmmfo jo hs÷àfsfs Svoef pefs jo usbvufs [xfjtbnlfju bvg efo [bio {v gýimfo”- tdisfjcfo ejf Qspev{foufo/ ‟Xfo n÷diuf fs oåifs lfoofomfsofo voe xfs hfiu mffs [email protected] Jo kfefs Gpmhf wfsbctdijfefu tjdi Qsjodf Dibsnjoh jo efs wpo jnnfs nfis Tjohmft/”

Bvt efs Wjmmb nvtt bvt{jfifo- xfs bn Foef eft Bcfoet lfjof Lsbxbuuf usåhu/ Bn Foef efs Tubggfm hjcu ft fjof ofvouf Fqjtpef- jo efs tjdi bmmf {vn hfnfjotbnfo Ubml xjfefstfifo/ =b isfgµ#iuuqt;00xxx/xb{/{ ujumfµ#‟Cbdifmpsfuuf”; Xfs ibu ejf mfu{uf Obdiu efs Sptfo [email protected]#?Åiomjdi foefuf jn Tfqufncfs ejf kýohtuf Tubggfm efs ‟Cbdifmpsfuuf”=0b?/ )lýq0eqb*

‣ =tuspoh?‟Qsjodf Dibsnjoh”=0tuspoh?- bc 41/ Plupcfs bvg =b isfgµ#iuuqt;00xxx/uwopx/ef0tipxt0qsjodf.dibsnjoh.28853# ubshfuµ#`cmbol# ujumfµ##?uwopx/ef=0b?