Top 3: Das sind die besten Gay Dating Apps

Gay Dating Apps, also Dating Apps für Lesben und Schwule sowie den Rest der LGBTQA Community, sind total angesagt. Sie sind die willkommene Alternative zu den herkömmlichen Dating Apps, die eher auf ein heterosexuelles Publikum ausgelegt sind. Direkt auf die Gay Community ausgelegte Dating Apps bieten somit auch eine höhere Erfolgschance für die schwule und lesbische Partnersuche. So macht das Online Dating sowie die mobile Suche nach einem Flirt, der großen Liebe und einer festen Partnerschaft wieder Spaß! In diesem Beitrag findet ihr die besten Gay Dating Apps mit Erklärungen zu jedem Angebot.

10 Best Gay Dating Apps 2020(That Work, No BullSh*T)!

Dating was never easy, be you gay or straight, this tricky land mine of a thing has always been one of the hardest parts of finding someone. Specially, if you are gay, it gets harder to meet likeminded people, because well, sexual orientation is not stamped on people’s forehead now is it guys? But, recently there have been pretty successful apps in function that caters to Gay Dating, bringing together a directory full of single people looking to find their partner.

Before we dive right in to the bare bones of the list, I would like to just say that we are not affiliated in form with these App companies and receive no form of handouts in cash or kind to promote them. So, feel free to go through our Editor’s Choice of the 10 Best Gay Dating Apps in 2017.

10 Best Gay Dating Apps 2020(That Work, No BullSh*T)!

U2nite

This app again is catered towards gay men and its pretty clear from their promotional pictures. Yet, it has proved to be a very active app for gay men looking to have an encounter with a partner.

What makes this app rather unique is their robust privacy settings, you can hide your location if you are insecure or even shy. It’s a good app for gay men who are introverts and having difficulties in approaching people.

With is growing data base this is one of those apps that instantly catches your attention with good user interface.

Available on both IOS and Android, this app is sure to help you find your sweetheart today.

U2nite

Schwule Apps: Tinder, Gayromeo App, Grindr und vieles mehr!

Egal ob Mann nur Spaß haben will, einfach mal wieder ein Date möchte oder sich nach einer festen Beziehung sehnt, für so ziemlich jedes Bedürfnis gibt es mittlerweile die richtige App. Bei der Fülle an Möglichkeiten verliert man schnell die Übersicht. Deswegen stellen wir euch hier die vier wichtigsten Apps für homosexuelle Männer (und Frauen) vor, die Gleichgesinnte suchen.

Schwule Apps: Tinder, Gayromeo App, Grindr und vieles mehr!

Weltweiter Mobile-Dating-Service für Schwule, Launch 2009

Weltweiter Mobile-Dating-Service für Schwule, Launch 2009

Besten kostenlosen Dating-Apps

Die Dating-Szene hat sich schnell von physischen Treffen mit Menschen zur Nutzung von Online-Sites entwickelt. Es gibt eine große Auswahl an kostenlosen Dating-Apps, mit denen Sie einen Partner finden können.

Während sie ihre Herausforderungen haben, zum Beispiel Sie einem Risiko aufgrund von Datenschutzverlusten auszusetzen, haben einige Menschen große Erfolge mit Dating-Apps erzielt. Wir werden einige der kostenlosen Anschluss-Apps überprüfen und die guten und schlechten Aspekte hervorheben.

Best LGBT Dating Apps For The LGBT Community in 2021

Being a dating startup, if you are planning to build an app like Tinder? Or a swiping similar app like Tinder? You may have noticed the whole new wave of online dating with LGBT gay culture which is constantly gaining popularity. Now, the time is changing and developers are creating the best dating apps for the LGBT community. Herein we have curated 8 best LGBT dating apps that provide a platform for everything from hookups to long-term relationships.

10 Best Gay Dating Apps of 2021 (Most Popular!)

The world of online gay dating has changed a lot in the last ten years. In fact, ten years ago it was really difficult to find a dating app that was aimed specifically at gay dating. Now, you’ve got too much choice! 

In other words, you’ve got so much choice that it’s hard to know where you should spend your time. Which dating apps are going to yield you the best results? And which ones are going to make you puff your cheeks out in exhaustion after dates keep flaking on you? 

It’s cool – I’ve got the answers. I’ve given the best gay dating apps a test run and put together an article that will help you make a better decision. Here, you’ll find something for everyone – those who are looking for something longer term (maybe even marriage), as well as those who just want a friend with benefits. 

I’ll break each gay dating app down and take a look at who it’s for, how much it costs, and what its benefits are. 

Gay Dating: Singlebörsen & Dating Plattformen im Vergleich

Gay Dating ist für homosexuelle Menschen eine optimale Gelegenheit, um Gleichgesinnte kennenzulernen. Dabei ist es heutzutage ganz gleich, ob Sie tatsächlich auf der Suche nach einer homosexuellen Beziehung sind oder lediglich eine lockere Affäre suchen. Selbst dann, wenn Sie vielleicht lediglich ein paar Erfahrungen mit dem gleichen Geschlecht machen wollen, werden Sie beim Online Dating für Gays fündig. Wichtig ist dabei allerdings für den Gay Chat bzw. das Dating Portal, dass es sich um einen seriösen und vertrauenswürdigen Anbieter handelt. PlattformWissenswertes  Und wer in diesem Zusammenhang einmal das Angebot auf dem Markt untersucht, wird schnell auf eine große Auswahl stoßen. Doch wie lässt sich die beste Gay Partnerbörse ausfindig machen? Unser Vergleich hilft, gleichzeitig wollen wir aber auch verraten, worauf es beim Vergleich der Plattformen ankommt.

Aktueller Dating App Vergleich 2021

Mittlerweile bietet der Großteil aller Singlebörsen auch eine App-Version für Smartphones an. Dies ist für viele User ein enormer Vorteil, da so die Partnersuche noch einfacher gestaltet werden kann. Sie läuft quasi ganz nebenbei und kann vielen Menschen dabei helfen, mit anderen Usern in Kontakt zu treten. Die besten Apps haben wir für Sie getestet.

Die besten Dating-Apps für Android

Dank Internet und Apps schließt man im Nu neue Bekanntschaften. Egal ob Ihr neue Freunde kennen lernen, nur etwas Spaß haben wollt oder die Liebe fürs Leben sucht: Wir haben für Euch die besten Dating-Apps für Android zusammengestellt.

Die besten kostenlosen Dating-Apps im Vergleich

Online-Dating galt zwar lange als anstößig, doch mittlerweile suchen immer mehr Menschen im Internet nach der großen Liebe. Das Angebot an einschlägigen Smartphone-Apps ist scheinbar grenzenlos, doch nicht alle davon halten auch, was Sie versprechen. In diesem Vergleich haben wir uns verschiedene kostenlose Dating-Apps einmal genauer angeschaut und zeigen, wie seriös diese sind und bei welchen Sie die größten Chancen haben, einen passenden Partner zu finden.

Dating-Apps sind eine praktische Lösung für Singles jeden Alters. Lauter einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom im Februar 2019 hat mittlerweile jeder dritte Deutsche über 16 Jahren ein derartiges Angebot genutzt und jeder zweite Nutzer schon einmal einen Partner über das Netz kennengelernt.

Die Apps aus diesem Beitrag können allesamt kostenlos genutzt werden, allerdings handelt es sich in den meisten Fällen um eine eingeschränkte Basis-Version. Lediglich bei Finya ist das komplette Angebot gratis nutzbar.

Leider haben Dating-Apps durch die Bank das Problem, dass sich unter den zahlreichen liebeshungrigen Singles auch immer wieder schwarze Schafe verstecken. Daher sollten Sie beim Flirten generell Vorsicht walten lassen und lieber einmal zu viel als zu wenig nachhaken.

Gay Dating App 1: GayParship schneidet im Test sehr gut ab

Sowohl die Seite als auch die App von GayParship sind vielversprechend. Während die App vor allem bei der mobilen Suche nach dem richtigen Match sorgt, hilft die übersichtliche Webseite für PC, Laptop und Tablet, das Profil umfangreich auszustatten. Denn das ist der Nachteil bei ausschließlich mobil als App angebotenen Dating und Flirt Diensten wie Grindr und Co: am Smartphone lassen sich nur dürftige Profile erstellen. Eine umfangreiche Partnersuche, aufwändige Fragebögen und die schöne Gestaltung seines Profils geht man lieber an der Desktop-Version an. Danach hilft die App bei der mobilen Partnersuche. Dass es sich um ein gutes Angebot handelt, steht auch in diesem Test von GayParship.

Gay Dating App 2: als weitere Alternative zu Tinder, Grindr und Co

Eine genauso gute Gay Dating App ist jene von Die Dating App für Schwule ist ebenfalls in einem aktuellen Test aus 2017 als sehr gut befunden worden. Auf findet ihr alle Informationen, Details und Konditionen von Es werden alle Vorteile und Nachteile der Online Dating Seite für Schwule sowie von der Dating App für Android dargelegt. Das Gute dabei: der Test mit den umfangreichen Erfahrungen ist aus 2017, also ganz aktuell. Neue Männer über eine Dating App für Schwule kennen lernen? Das könnt ihr mit diesem Angebot. Klickt euch einfach mal in den Test rein.

Gay Dating App 3: Grindr als meistgenutztes Angebot der Community

Natürlich kommt keine Liste mit den besten Gay Dating Apps ohne Grindr aus. Wer Schwule in seiner Umgebung sucht und einen Flirt, Online Dating, ein heißes Offline Date oder sogar die große Liebe sucht, der wird zumindest um einen Versuch, mit Grindr zu punkten, nicht herum kommen. Diese App gehört einfach zur Standardausrüstung, egal ob auf einem Android Smartphone oder auf dem iPhone von Apple. Wer hier nicht fündig wird, der braucht sich nicht ärgern. Die beiden, oben aufgezeigten Alternativen helfen euch garantiert dabei, eine bessere Hälfte zu finden. Partnersuche via Apps? Geht!

Kostenlose Dating Apps für Schwule: Die Top 6 – inklusive Gayromeo und Grindr

Das hier sind die vier populärsten Dating-Apps von schwulen Männern und wofür sie im Schnitt genutzt werden – für Android und iPhone:

Grindr

Trotz der Sicherheitslücken, die 2014 bekannt wurden, ist Grindr immer noch die beliebteste und am weitesten verbreitete Dating-App für homosexuelle und auch bisexuelle Männer. Das Gute an Grindr ist, dass sie einem anzeigt, welcher schwule Mann sich gerade in eurer Nähe befindet. Problem an diesem unglaublich praktischen Feature war die Tatsache, dass man Standorte auch dann ausfindig machen konnte, wenn man nicht eingeloggt war. Von Regierungen, die Homosexuellen kritisch gegenüberstehen, kann das perfekt ausgenutzt werden, um bestimmte Bevölkerungsgruppen ausfindig zu machen. Die Firma ließ damals verlautbaren, dass man proaktive Maßnahmen unternehmen würde und die Entfernung automatisch verstecken werde. Händisch deaktivieren konnte man diese Funktion schon immer – wenn man eben will. Die App eignet sich, um unverbindliche und spontane Abenteuer zu finden.

Tinder

Natürlich sind schwule Männer auch auf Tinder aktiv. Aber anders als Heterosexuelle. Für Schwule ist Tinder eher die App für jeden, der nach etwas Ernstem sucht – eine Beziehung eben. Es gibt zwar keine eigene Tinder-Gay-Version, allerdings könnt ihr eure Präferenz in den Einstellungen umstellen. Dort wählt ihr beim Feld Anzeigen einfach Männer aus (oder bei einer Bi-Orientierung könnt ihr euch auch Profile beider biologischen Geschlechter anzeigen lassen). Dass das sogenannte Gay-Tinder recht fruchtbar ist, zeigen verschiedene Erfahrungen der Nutzer. So findet ihr im entsprechenden Reddit-Thema viele Rückmeldungen, dass homosexuelle Männer deutlich häufiger auf Matches und Nachrichten reagieren und auch zurückschreiben, um sich zu treffen.

Nearox

Sucht ihr Alternativen, könnte auch Nearox etwas für euch sein. Diese Pinnwand für Schwule hält euch über Events und News in Channels auf dem Laufenden, ihr könnt aber auch an Events in eurer Nähe teilnehmen oder Chats mit anderen sexy Gays starten. Die App zur mobile Gay-Community gibt es als kostenlosen Download.

Kostenlose Lesben Apps: Wie steht es um die Frauen?

Für Frauen, die auf Frauen stehen, haben wir hier drei Apps mit denen ihr garantiert jemanden findet. Legt einfach ein Profil an, ladet Bilder hoch und los geht die Suche.

Wenn ihr queer, bisexuell oder lesbisch seid, könnt ihr mit der Her-App weltweit nach gleichgesinnten Freunden oder Partnerinnen suchen. Ähnlich wie bei Nearox werden euch auch LGBTQ-Events angezeigt.

Die besten Singlebörsen im Vergleich.

Die Art und Weise, wie wir unsere Partner kennenlernen, hat sich mit der Einführung des Internets ein wenig verschoben. War vor wenigen Jahrzehnten noch ein persönliches Treffen der Startpunkt einer Liaison, wird nun gechattet und gewischt. Doch welcher Anbieter passt auch wirklich zu Ihnen?

Versuchen Sie kostenlose Dating-Apps, ehe Sie gegebenenfalls Premium-Mitgliedschaften kaufen. Entdecken Sie in unserer Test- oder Vergleichstabelle das richtige Portal für Ihre Wünsche!

Per App flirten und verlieben

Jeder, der bereits Dating-Apps benutzt hat, weiß, wie sehr es schmeichelt, wenn das erste Match in der Dating-App blinkt. Teilweise heißt es sogar „It´s a match – Silvi Star steht auf dich“, „Du hast einen Crush – Ihr mögt euch beide“ oder „Volltreffer – Alex Kid mag dich auch“. Das Ego wird poliert und die Möglichkeit, einen tollen Menschen kennenzulernen, ist greifbar nah.

Bis zum ersten Flirt ist es nicht weit. Auch das erste Date rückt immer näher. Das Kribbeln im Bauch ist spürbar, doch oft ist die Überraschung ebenso groß wie die Euphorie zu Beginn. Alles ist möglich: Von der großen Liebe bis zur Riesenenttäuschung. Die Flirt-Apps machen aus dem Kennenlernen einen spielerischen Zeitvertreib.

Am PC ein Profil beim ausgewählten Anbieter erstellen, dann die Dating-App herunterladen, einloggen und unterwegs flirten!

In kürzester Zeit lassen sich sehr viele Singles über Dating-Apps kennenlernen, teilweise melden sich sogar mehr Interessenten als es dem ein oder anderen Nutzer lieb ist. Bei der Vielzahl an Treffern zu passenden Partnern, sogenannten Matches, den Überblick zu behalten, wird von Match zu Match schwerer. Dennoch macht einfach unglaublich viel Spaß in dieser Art und Weise über die Dating-Apps zu flirten.

Unsere Meinung zu Grindr

Grindr ist groß und so tummeln sich hier auch jede Menge nette, aufregende Gays. Aber auch so mancher unangenehmer Zeitgenosse, da sollte man wirklich mit einem dicken Fell rangehen.

Mit viel Glück kann man hier eine ernsthafte Beziehung mit einem Mann finden. Allerdings ist das eher so ein „Nadel im Heuhafen“-Ding. Meist geht es bei Grindr um rasche Sexdates.

4. FlirtBuddies

FlirtBuddies ist eine Dating-App für Erwachsene und richtet sich an Personen, die nach echten Beziehungen suchen. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und Sie können entscheiden, was die Leute über Sie wissen sollen. Die App ordnet Sie automatisch einem potenziellen Partner zu. Wenn sie jedoch nicht Ihren Erwartungen entspricht, können Sie mithilfe der Suchfilter ein eigenes Profil der Person erstellen, die Sie treffen möchten. Wenn Sie bessere Funktionen wünschen, können Sie Ihre Mitgliedschaft entweder auf Gold oder VIP aktualisieren. Sie haben auch die Möglichkeit, 6 Monate lang unbegrenzt SMS-Nachrichten zu versenden und Profile anzuzeigen. Die Website hat strenge Sicherheitsmaßnahmen, aber Sie müssen auch darauf achten, sich nicht auszusetzen.

5. AffairAlert

AffairAlert richtet sich an diejenigen, die mit verheirateten Menschen ausgehen möchten. Mit der App können Sie Ihre Fantasien erkunden, während Sie sich hinter der Privatsphäre des Internets verstecken. Die Website ist daher sehr kontrovers und es ist sehr wichtig, dass der Benutzer bei der Nutzung der Website Diskretion bewahrt. Interessanterweise scheint es viele Menschen zu geben, die bereit sind, eine Affäre zu haben, aber möglicherweise nicht den Mut haben, dies außerhalb des Internets zu tun. Die Website richtet verschiedene Mechanismen ein, um Vertrauen aufzubauen, bevor sich die Paare treffen können. Es ist eine sehr Nischen-Dating-Website und richtet sich an eine ganz bestimmte Art von Menschen.

Sie schützen Benutzerdaten mit speziellen Softwareprodukten. Die Registrierung ist schnell, aber Sie müssen sich auf bestimmte Dinge einigen, z. B. werden Sie keine Informationen über andere Mitglieder offenlegen, wenn Sie diese kennen, und Sie werden die sexuellen Wünsche der anderen Mitglieder respektieren. Sie benötigen einen eindeutigen Benutzernamen und ein Passwort. Die App bietet Ihnen die Möglichkeit, Alter, Ort und die Entfernung, die Sie zurücklegen möchten, zu verwenden, um einen potenziellen Partner zu finden. Für detailliertere Suchfunktionen müssen Sie Ihre Mitgliedschaft aktualisieren. Sie haben die Möglichkeit, Fotos und Videos zu verwenden, die automatisch auf privat gesetzt werden.

9. Down

Die App ermöglicht es Ihnen, schnelle Sexualpartner zu finden und ist auch gut, wenn Sie nach langfristigen Beziehungen suchen. Die App befasst sich nicht nur mit heterosexuellen Paaren, sondern richtet sich auch an die LGBTQ-Community. Es ermöglicht Wischfunktionen nach oben und unten in Ihrem Profil. Wenn die Person nach oben wischt, bedeutet dies, dass sie ein Date mit Ihnen vereinbaren möchte. Wenn sie nach unten wischt, bedeutet dies, dass sie mit Ihnen schlafen möchte.

Die App zeigt keine Fremden in Ihrer Nähe an, sondern verwendet die Facebook-Freundesliste, um sich mit Personen zu verbinden. Sie müssen sich daher mit Ihrem Facebook-Konto verbinden, wenn Sie sich bei der App anmelden. Das Beste daran ist, dass es eine doppelte und unbegrenzte Funktion hat, was bedeutet, dass Sie die andere Person nur kennenlernen, wenn sie auch in Ihrem Profil nach oben oder unten wischt.

10. HER

HER ist eine lesbische Dating-App, mit der Sie Freunde finden, Verabredungen treffen, Veranstaltungen in der Nähe finden oder einfach mit anderen Frauen sprechen können. Das Einrichten des Profils ist sehr einfach und minimalistisch und verfügt über eine übersichtliche Benutzeroberfläche, sodass Sie sich nicht mit der Erledigung von Aufgaben herumschlagen müssen.

11. Grindr

Dies ist eine Gay-Dating-App, die Geo-Targeting verwendet, um Benutzer zu finden. Es hat eine einfach zu bedienende Oberfläche, obwohl einige argumentieren könnten, dass es aktualisiert werden muss. Sie können sie mit Ihren Social-Media-Konten verknüpfen, sodass Sie die Person, mit der Sie kommunizieren, leichter sehen können. Sie können die Grindr Xtra-Funktion zu einem monatlichen Preis von 5 US-Dollar erwerben, mit dem Sie weitere Profilinformationen der Benutzer anzeigen können.

Es schneidet durch den Flaum, indem Sie wählen können, ob Sie sich jetzt für gelegentliche Begegnungen mit jemandem treffen oder für eine längerfristige Beziehung nach jemandem suchen möchten. Wenn Sie also nur eine schnelle Verbindung wünschen, steht Ihnen diese Option zur Verfügung. Die Site verfügt über eine große Datenbank mit bis zu sechs Millionen aktiven Benutzern.

12. OkCupid

OkCupid eignet sich für eine Vielzahl von Dating-Anforderungen, darunter Flings, Casual Dating und Serious Dating. Sie müssen so viele Informationen wie möglich über Sie geben, indem Sie einige Fragen beantworten, anhand derer die Kompatibilitätsprozentsätze mit anderen potenziellen Übereinstimmungen berechnet werden. Identische Antworten generieren einen hohen Prozentsatz an Kompatibilität. Solche Benutzer können sich dann mögen und mit den sozialen Aspekten wie dem Einrichten von Daten usw. fortfahren.

Vor- und Nachteile von Online-Anschluss-Apps

Sie haben jetzt unsere Bewertung einiger der Top-Dating-Apps. Bevor Sie jedoch auf klicken und den Registrierungsprozess starten, müssen Sie die Vor- und Nachteile der Verwendung von Online-Anschluss-Apps berücksichtigen. Denken Sie daran, dass die Erfahrungen der Menschen mit diesen Apps sehr unterschiedlich sind, während einige potenzielle Partner treffen und sich tatsächlich niederlassen konnten. andere haben keine sehr guten Erfahrungen gemacht.

Dating-Apps-Ratgeber & Tests: So wählen Sie das richtige Produkt

Ob unterwegs oder bequem von der Couch aus: Dating-Apps sind eine praktische Lösung, wenn Singles ihr Dasein nicht mehr allein fristen wollen.

Sie versprechen nicht nur schnelle Flirts, sondern auch zwanglose Bekanntschaften oder sogar den Partner für das Leben.

Ein Wisch nach rechts und mit etwas Glück entsteht ein „Match“, „Crush“ oder „Volltreffer“, hinter dem sich die große Liebe verstecken könnte.

Neben den üblichen Chat-Funktionen zeigt die App passende Mitglieder in der Nähe an, sodass sich ein virtueller Flirt schnell in ein Date verwandeln kann.

Während die Registrierung und die Grundfunktionen für gewöhnlich kostenlos sind, müssen Mitglieder für unbegrenzte Kontaktmöglichkeiten und Zusatzfeatures meist zahlen.

Conclusion

This page was last edited on January 1st, 2021, at 9:24.

Narendra Purohit is Vice President (Products) at Space-O Technologies. He has in-depth knowledge about software delivery and 14+ years of experience in the web and mobile app development industry. He has expertise in the photo-video apps, lifestyle apps, dating app industry.

Get insights, tips, and step by step tutorial to create amazing mobile apps.

We’re committed to keeping your information safe. Read our Privacy Policy.

Copyright © 2010 – 2021 Space-O Technologies. All Rights Reserved.

Book your FREE call with our technical consultant now.

Wait.. did you know it isn’t expensive to get your own app developed?

Please select a date and time from the calendar below to schedule your call.

Related Posts

DatingXP provides impartial advice to millennials and adults to help them succeed with online dating. The content on our website is based on individual experience and journalistic research. Our authors are not liable for content and services on external websites.

Gay Online Dating: Nervenkitzel, Abenteuer und Schmetterlinge erleben

Wer auf der Suche nach der gleichgeschlechtlichen Liebe ist, der wird online bei zahlreichen Anbietern fündig. Mittlerweile haben zahlreiche Männer das Internet für sich als Flirt-Hilfe entdeckt und sich bei einer der verschiedenen Plattformen angemeldet. In erster Linie handelt es sich dabei um Männer, die hier auf der Suche nach der großen Liebe und ernsthaften Beziehungen sind. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn Sie sich bei einer Singlebörse für Gays anmelden. Darüber hinaus können Sie aber zum Beispiel auch ganz lockere Flirts eingehen und vielleicht eine heiße Affäre starten. Hierfür eignet sich eher das Casual Dating, wo sich überwiegend Personen anmelden, um ein knisterndes Abenteuer zu erleben.

Sicherlich ebenfalls interessant zu wissen dürfte für Sie sein, dass Sie auch dann bei einer Gay Plattform richtig sind, wenn Sie zum Beispiel als bisexueller Mann Ihre geheimen Vorlieben ausleben wollen und lediglich gewöhnlich auf der Suche nach Kontakt zu anderen Männern sind. In allen Fällen können Sie sich darauf verlassen, dass Sie online interessante Menschen kennenlernen werden und sicherlich viele passende Partner für Ihre Ausrichtung treffen.

Welche Gay Dating Plattform ist die beste?

Wie eingangs bereits erwähnt, gibt es mittlerweile zahlreiche Plattformen für das Gay Dating. Wer sich zum ersten Mal mit dem Angebot beschäftigt, dürfte daher schnell den Überblick verlieren und nicht unbedingt leicht entscheiden können, welche Plattform wirklich gut geeignet ist. Aus diesem Grund haben wir im Folgenden einmal alle Kriterien aufgeführt, die in einem Gay Test einer Plattform für den Vergleich eine Rolle spielen – und worauf Sie dabei besonders achten sollten:

Worauf sollte ich beim Gay Dating achten?

Reguläres Dating und Gay Dating unterscheiden sich im Prinzip nicht wesentlich voneinander. Haben Sie erst einmal die passende Plattform gefunden, sind lediglich ein paar wenige Punkte zu beachten. Natürlich sollten Sie ein paar Informationen über sich preisgeben, um sich so für andere Mitglieder interessant zu machen. Gleichzeitig sollten Sie überlegen, ob und was für Bilder Sie von sich auf die Plattform hochladen wollen. Gerade beim Gay Cruising oder dem Gay Chat ist dies für viele Menschen ein heikles Thema. Allerdings sollten Sie bedenken, dass Sie natürlich auch mit einem Bild deutlich Ihre Aussichten auf Erfolg steigern können. Zusätzlich dazu hilft es in vielen Fällen tatsächlich auch, kostenpflichtige Ergänzungen eines Anbieters zu nutzen. So können Sie zum Beispiel Ihr eigenes Profil hervorheben, Fotos in geheimen Galerien ansehen oder möglicherweise überhaupt erst andere Mitglieder kontaktieren.

Fazit: Passende Plattform finden und losflirten

Elitesingles, Hornet, Planetromeo und Co. Gay Portale gibt es mittlerweile viele auf dem Markt. Dabei werden alle Personen fündig, ganz gleich, ob sie lediglich eine lockere Affäre oder eine ernsthafte Beziehung suchen. Damit Sie allerdings beim Gay Dating auch wirklich erfolgreich sein können, sollten Sie sich genau mit den unterschiedlichen Angeboten beschäftigen. Dann nämlich trennt sich recht schnell die Spreu vom Weizen und Sie werden sehen, wo Ihnen das beste Angebot zur Verfügung gestellt wird. Darüber hinaaus beantworten wir die Frage: „Welche Gay Dating App ist die beste?“ und welche Gay Chat Apps gibt es überhaupt? So finden Sie die perfekt Ergänzung zur Desktop-Plattform und können auch von unterwegs aus Kontakt zu anderen Menschen aufnehmen.

Hornet App

Die App ist deutlich schöner anzusehen als die Webversion und die meisten User fokussieren sich auch ausschliesslich auf die Nutzung via Smartphone. So lassen sich einfacher Selfies machen, hochladen, mit den anderen teilen – eben das volle Social-Gaywork-Programm. Die Anmeldung bei Hornet ist auch ganz bequem über die App möglich, theoretisch brauchst du die Webversion überhaupt nicht.

Tinder: Der Platzhirsch

Tinder ist wohl eine der, wenn nicht die bekannteste Dating-App der Neuzeit. Den Machern zufolge wird die App täglich von 26 Millionen Nutzern verwendet, die bisher über 30 Milliarden Matches gefunden haben. Bei Tinder meldet Ihr Euch mit Facebook oder Eurer Mail-Adresse an. Dann erstellt ein Profil, bestehend aus einigen Bildern, Eurem Namen, Beruf und Alter und einem kurzen Text über Euch. Darüber hinaus gebt Ihr an, was Ihr sucht, wie jung/alt Euer Wunschgeschlecht sein darf und gebt dann noch einen Umkreis an, in dem gesucht werden soll.

Anschließend wischt Ihr selber durch die Profile potenzieller Partner in Eurer Umgebung. Ein Swipe nach rechts ist ein Like, ein Swipe nach links das Gegenteil. Wischen beide Nutzer das Profil des jeweils anderen nach rechts, kommt ein Match zustande und Ihr könnt miteinander Chatten. Solange Euer Interesse nicht erwidert wird, erfahren die anderen Nutzer/innen nichts von Eurem Like.

Antippen des jeweiligen Fotos öffnet das Profil. Dort seht Ihr im Idealfall weitere Fotos, Angaben zur Person und durch Facebook ermittelte gemeinsame Interessen oder sogar Freunde. Angaben wie Körpergröße oder ein Link zum Instagram-Profil scheinen gerade besonders beliebt zu sein. Aber aufgepasst: Leider tummeln sich bei Tinder auch viele Fake-Profile, die Euch in die Porno-Sexfalle locken wollen. Ihr könnt sie aber einfach über die App melden und dann die Verbindung entfernen, damit Ruhe ist.

Tinder ist kostenlos, aber wenn Ihr einige Premium-Funktionen nutzen möchtet, müsst Ihr bezahlen. Dazu gehören die Möglichkeit, ein in die falsche Richtung gewischtes Profil erneut anzusehen oder Profile außerhalb des Aufenthaltsorts zu begutachten.

Once: Das Gegenkonzept zu Tinder

Genau ein Vorschlag am Tag – mehr nicht. Once macht Schluss mit dem inflationären Gewische und unterbreitet Euch täglich nur einen Vorschlag. Der kommt von einem menschlichen Matchmaker, der sich vorher Euer Profil und Eure Interessen angeschaut hat. Die Quote liege bei 1:3 und dabei weit höher als bei vielen anderen Dating-Apps.

Die erste Verwendung der App ist kostenlos. Binnen weniger Minuten ist der erste Match für Euch bereit. Once nutzt Bio-Feedback: Mit der Smartwatch oder dem Fitnessarmband fühlt die App nach, ob Euer Puls beim Anblick des Vorschlages steigt und lässt es Euch wissen.

Per In-App-Kauf könnt Ihr quasi schummeln und den nächsten Vorschlag schon früher anzeigen lassen. Eine Once-Krone kostet circa einen Euro. Für ihre Verwendung gibt es die folgenden Optionen:

Es gibt wenig Möglichkeiten, schon vorher etwas über die Person gegenüber herauszufinden. Viel muss im ersten Gespräch geklärt werden. Einzig die Gretchen-Frage kann man vorher abschließend klären, damit zumindest auf spiritueller Ebene kein Konfliktpotenzial besteht.

Lovoo: Dating-App macht ohne VIP wenig Spaß 

Lovoo ist eine erfolgreiche Flirt-App, die in Deutschland entwickelt wurde. In der App selbst könnt Ihr über das Radar Lovoo-Nutzer in Eurer Nähe finden. Aber Ihr könnt Euch auch unabhängig vom aktuellen Standort nach Singles in anderen Städten in anderen Ländern umsehen. Die Profil-Infos sind eher knapp gehalten. In den „Steckbrief“ genannten Profilen findet Ihr Angaben zu Wohnort, Beziehungsstatus, Interessen, Beruf, Wohnsituation, Familienstand, Rauchverhalten, Ausbildung und Religion.

Probleme gibt es aber, wenn man versucht Erstkontakt zu einem Single herzustellen. Abseits dessen, dass für den sogenannten „Icebreaker“ 250 Zeichen ohnehin eher zu kurz erscheinen, um sich selber vorzustellen, bekommt man regelmäßig die Ansage, dass das Postfach der anderen Person voll sei. Aber natürlich hat Lovoo auch eine Lösung dafür: den kostenpflichtigen VIP-Zugang. Denn dann kann man dafür sorgen, dass die Nachricht trotzdem ankommt.

Insgesamt kann Lovoo ziemlich teuer werden, wenn Ihr eifrig auf Partnersuche seid. Denn ohne Geld zu investieren scheint Lovoo wenig attraktiv. Wer Profilbesucher und Matchvotes aufdecken oder mehr als einen Icebreaker pro Tag verschicken will, muss Geld ausgeben. Allerdings gibt es vermehrt Kritik am Credit-System, da diese oft nicht richtig angerechnet werden. Immerhin ist der VIP-Zugang günstiger als beispielsweise Tinder Plus. Im Google Play Store wird sich zudem oft über die große Anzahl an Fake-Profilen beschwert. 

Helfen soll hier die Live-Funktion, mit der man einen echten Einblick in das Leben des Lovoo-Nutzers bekommen soll. Da man damit auch Geld verdienen kann, indem man die von Zuschauern zugesendeten digitalen Diamanten in Bares umwandelt, wird die Funktion zumeist eben leider nur dafür missbraucht. 

FYI: Dem Unternehmen wurde im Jahr 2016 gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen, bei dem Fake-Profile mit Chatbots genutzt worden sein sollen, um Nutzer zum Ausgeben von Geld zu bewegen. Das Verfahren wurde gegen Zahlung von Geldauflagen, ohne Feststellung von Straftaten, eingestellt. Mittlerweile wurde Lovoo  für rund 60 Mio. Euro an den US-Wettbewerber The Meet Group verkauft

OkCupid: Akkurate Matches

Der Matching-Algorithmus von OkCupid ist wesentlich ausgeklügelter als der von Lovoo und Badoo und man ist noch nicht komplett auf der Kommerz-Schiene gelandet, denn abgesehen von einem Profil-Boost für mehr Sichtbarkeit bekommt man dort alles kostenlos, was der Partnersuche dienlich ist.

Für dieses Online-Datingportal müsst Ihr etwas mehr Zeit mitbringen, aber es lohnt sich! Meldet Euch an, füllt Euer Profil so ausführlich wie möglich aus, ladet Bilder hoch und beantwortet anschließend Fragen, die die App Euch stellt. Anhand derer ermittelt OkCupid nämlich potenzielle Matches, die besonders gut zu Euch passen (jedenfalls in der Theorie). Aber Ihr könnt auch einfach so das Angebot durchstöbern oder Euch Leute in Eurer aktuellen Umgebung anzeigen lassen.

OkCupid ist besonders für weltoffene Typen interessant, denn besonders viele Flirtpartner werden Euch hier auf Englisch anschreiben. Inzwischen ist die App auf deutsch verfügbar, sodass die Zahl der deutschsprachigen Teilnehmer steigen dürfte. In einer großen Stadt mit vielen internationalen Bewohnern wird OkCupid sehr gut funktionieren. In Gebieten mit weniger internationalem Zuzug solltet Ihr auf eine andere Dating-App setzen.

FriendScout24: Der Held aus Deutschland

Friendscout hat seine Benutzeroberfläche komplett neu gestaltet und beinhaltet jetzt Material-Design-Elemente. Außerdem wird Euer Profil mit Hilfe eines schönen Assistenten eingerichtet; wenn auch nur spärlich. Für die Feinheiten müsst Ihr selbst noch sorgen. Die Annoncen sehen mehrheitlich sehr glaubwürdig aus. Jedoch hatten wir zum Testzeitpunkt Probleme mit der Performance festgestellt, sodass ein ausführlicher Test noch ansteht.

Hinter diesem klangvollen Namen verbirgt sich einer der Klassiker unter den Dating-Portalen in Deutschland. Im Prinzip funktioniert es wie OkCupid, jedoch gibt es hier keinen auf Fragen basierenden Matching-Algorithmus. Füllt Euer Profil aus, macht Angaben zu Eurer Person und schon könnt Ihr Euch auf die Suche nach dem passenden Deckel machen. Bei FriendScout24 tummeln sich vor allem deutsche User. Aber auch hier sollte man vorsichtig sein, denn mein Kollege Stephan versicherte mir, dass sich hier auch einige verrückte Personen tummeln. Aber macht Euch am besten selbst ein Bild!

Romeo: Gay Chat & Dating

Romeo bezeichnet sich selbst als das spannendste soziale Netzwerk für Schwule. Zuletzt verzeichnete das Netzwerk über 500.000 Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sowohl die Registrierung als auch die laufende Nutzung von PlanetRomeo erfolgen anonym und kostenlos. Anschließend könnt Ihr ein individuelles Profil erstellen, in dem Ihr Angaben zur eigenen Person macht, sexuelle Vorlieben und kulturelle Interessen angeben, als auch einen frei gestalteten Text hinzufügen könnt. 

Romeo steht ausschließlich volljährigen schwulen, bi- und transsexuellen Männern zur Verfügung. Doch die Plattform dient nicht nur zur Anbahnung von Sexkontakten, wie es oft propagiert wird, sondern ist ein interaktives Medium und schwules Netzwerk, um freundschaftliche Kontakte zu pflegen oder zu knüpfen sowie mögliche Partner für längerfristige Beziehungen zu finden.

Leider ist die App selbst nicht so gut, wie die mobile oder Desktop-Version im Browser. Aber ein Blick lohnt sich, um zu gucken, ob die dortigen Möglichkeiten einem ausreichen.

Zoe & Wapa: Die Dating-Apps für Frauen

Zoe ist im Vergleich zu den anderen Dating-Apps eine noch recht kleine Plattform. Auch die ist nicht nur eine Dating-App für lesbische und bisexuelle Frauen, sondern bezeichnet sich als soziales Netzwerk zum knüpfen oder pflegen von Kontakten in der lesbischen Community. 

Die App weißt sowohl bei der Abläufen als auch dem Design Ähnlichkeiten zu Tinder auf. Zunächst erstellt Ihr ein Profil mit einigen Bildern, Eurem Namen, Beruf und Alter und einem kurzen Text über Euch sowie wie jung/alt Euer Wunschgeschlecht sein darf. Dann geht Ihr im Umkreis auf die Suche und Wischt auch hier das Profil zur Seite, das Euch gefällt. Gefallt Ihr Euch gegenseitig, kommt ein Match zustande und Ihr könnt miteinander chatten.

Eine ebenfalls beliebte Dating-App für lesbische, bi- oder neugierige Frauen ist Wapa. Hier könnt Ihr Euch mit bis zu 10 Fotos auf vergleichsweise vielen Bildern zeigen, und einige sogar spezielle „verriegeln“, sodass nur von Euch freigegebene Chatpartner beispielsweise Euer Gesicht sehen können. Selbst Video-Nachrichten unterstützt das Portal.

Grindr: Hier geht’s direkt zur Sache

Wenn Ihr nicht unbedingt nach einer ernsthaften Beziehung sucht, sondern eine gute Zeit haben wollt, könnt Ihr Euch auch gleich eine App schnappen, die sich genau diesem Thema widmet und wo alle auf einer Linie sind! Grindr ist eine Website, die für schwule und bisexuelle Männer entwickelt wurde. Die Anwendung zeigt Euch Profile in der Nähe an, mit denen Ihr chatten könnt.

Kleiner Tipp: Um Euer Profil in der Liste nach oben zu bringen und damit mehr Chancen auf Kontakt mit jemandem zu haben, startet die App regelmäßig, wenn auch nur für ein paar Sekunden, um zu zeigen, dass Ihr aktiv seid.

Nutzt Ihr Dating-App und habt weitere App-Empfehlungen für uns? Dann schreibt sie uns in die Kommentare!

83 Kommentare

Darf man fragen, warum der Artikel wieder aufgewärmt wurde?

Parship sind ja schon voll die Verbrecher. Die wahre Liebe findet man über soziale Netzwerke oder draußen in der realen Welt aber selten über Datingapps die Geld haben wollen.

Worauf beziehst du die Unterstellung, dass es Verbrecher sind?

Das sagt schon alles. Ich war so schlau und nutze solche Seiten

Hast du jemals einen Dienst den du nutzt auf Trustpilot bewertet, wenn du zufrieden warst? 😀

Ja wenn auch nicht so oft. Bin nicht so der Online-Shopper obwohl ich auch bei Amazon gern was bestelle, sollte es nicht im Laden sein. Warum???

Ich finde, onlinedating sollte nichts kosten. Ob dating 2.0 sowieso unromantisch ist, darüber lässt sich streiten, aber etwas dafür bezahlen möchte ich nicht. Apps wie Tinder oder Candidate(dafür braucht man nicht mal Facebook) finde ich da viel besser!

Bis jetzt war es so, das man online Mitglied werden konnten, aber umständlich offline kündigen musste. Das zeigt an sich schon, das es in Richtung „Abzocke“ geht. Zum Glück ändert sich das gerade mit der neusten Rechtsprechung :-)Ansonsten sind solche Dating-Apps ein netter Zeitvertreib. Wer wirklich sucht, sollte lieber reale Kontakte angehen – im Bekanntenkreis, bei der Arbeit oder im Supermarkt. Da werden zumindest nicht irgendwelchen „aufgehübschten“ Fotos verwendet 😀 😀 😀

Den Artikel habe ich mit vollsten Interesse gelesen. Warum? Weil ich meine Freundin über Lovoo kennengelernt habe und ich bin ein wenig erschrocken über die Abzockmanier bei Lovoo. Vielleicht hatte ich auch einfach nur Glück, aber ich habe keinen Cent dafür bezahlt. Meine Freundin hat mich damals angeschrieben und sind dann recht schnell auf WhatsApp gewechselt und dann kam halt eins zum anderen. Aber gezahlt hat da keiner von uns das damals vielleicht anders bei Lovoo? Wenn ich das hier so lese, würde ich mich niemals bei so einer Dating-App anmelden, weil ja wohl alles Abzocke ist. Meine Erfahrungen sagen aber was für die Leute, die meinen, solche Dating-Apps sind total schwachsinnig und man sollte doch lieber im realen Leben nach seiner großen Liebe sind die Dating-Apps denn so erfolgreich? Richtig, weil die Mehrheit NICHT eurer Meinung ist. Man kann die große Liebe natürlich in einer Bar, beim Einkaufen, im Schwimmbad, aber auch bei einer Dating-App finden.

Ich glaube viele hier beziehen sich auf die Razia, welche es vor einiger Zeit bei Lovoo gab. Den Geschäftsführern wurde vorgeworfen selbst Fake-Accounts zu erstellen, die Männer zum schreiben animieren sollen. Solche Praktiken hört man immer wieder von Dating-Portalen. Ich selbst denke aber auch, dass man mit Dating-Apps Erfolg haben kann.

Stimmt, das mit der Razia habe ich auch mitbekommen, da war ja wirft natürlich ein schlechtes Licht auf solche habe Lovoo vor gut 3,5 Jahren benutzt, da hat sich bis heute wahrscheinlich auch einiges geä wohl auch zum kann sowohl im „realen“ Leben oder auch auf Dating Apps Erfolg haben, aber auch Körbe kassieren, da ist denke ich kein Unterschied.

Ein Kumpel hat sich da mal angemeldet und alle wieder verlassen. Fazit “ Abzocke hoch 10″Zudem wurde ja der eine oder andere Betreiber, letztens von der Polizei besucht.

Was ist da? Hier werden mehrere Portale vorgestellt…

„Abzocke“ ich vor 3 Jahren noch Single war habe ich Badoo und Lovoo regelmäßig genutzt und habe so ne Menge Mädels kennengelernt 😉 und hatte mit der einen und anderen auch meinen Spaß!Fake Profile gab es natürlich da auch schon aber wer ein bisschen Grips im Kopf hat erkennt diese es mich auch nichts gekostet bzw ich die Premium Funktionen nicht genutzt habe würde ich diese Art der Spaß Beschaffung wieder verwenden,sollte ich mal wieder Single sein…

Lieber Gott, mach, dass ich NIE so eine App nötig Hilf meinen Mitmenschen, dass sie sowas auch nicht meinen, brauchen zu müssen.

„PS.: Hilf meinen Mitmenschen, dass sie sowas auch nicht meinen, brauchen zu müssen.“ Das hat er scheinbar aber versäumt.

;-)Lieber Gott, mach, dass ich NIE WhatsApp nötig habe,mach, dass ich NIE Facebook nötig habe,mach, dass ich NIE SnapChat nötig habe,mach, dass ich NIE HandyGames nötig habe,mach, dass ich NIE nötig habe, täglich über das Thema Smartphone im Internet lesen und schreiben zu müssen,.. Hilf meinen Mitmenschen, dass sie sowas auch nicht meinen, brauchen zu müssen.

Lieber Gott, nimm ihm einfach sein Smartphone weg, und das Problem ist gelöst. Amen ?

Es dauert nur einen Moment, um der Community beizutreten!

Es dauert nur einen Moment, um an der Diskussion teilzunehmen!

DIE EVOLUTION DER SINGLEBÖRSEN & KONTAKTPORTALE

Online Dating ist nach wie vor äußerst beliebt und wird von Jung und Alt zur Kontaktanbahnung und zum Kennenlernen von Singles und neuen Leuten gerne genutzt. Laut einer im jährlichen Turnus aufgelegten Studie zum Online Dating Markt von Singlebörsen-Vergleich von 2018 tummeln sich sagenhafte 8,6 Mio. monatliche Nutzer in den deutschen Online Singlebörsen. Man kann davon ausgehen, dass mittlerweile knapp jede(r) dritte Deutsche im Internet auf Partnersuche geht. Die Zahl der ungekündigten Mitgliedschaften bei deutschen Kontaktportalen beträgt 135,7 Mio. Accounts. Während die Zahl der monatlichen Nutzer seit Jahren stabil bleibt und scheinbar ein Plateau erreicht hat, nimmt die Zahl der Mitgliedschaften weiter linear zu. Das zeigt, dass der Trend zu mehr als eine Mitgliedschaft geht.

Der Siegeszug von Smartphones und mobilem Internet hat diese positive Entwicklung noch einmal beflügelt. Vor allem Dating Apps und mobil gut funktionierende Kontaktbörsen werden gerne genutzt.

Eine weitere Errungenschaft der Partnerbörsen ist es, dass mittlerweile insbesondere Randgruppen besser zueinander finden. So hatte früher beispielsweise eine 80-jährige Frau mit Vorlieben für sehr junge Männer fast keine Chance, einen solchen auch tatsächlich kennenzulernen. Auch für Menschen mit besonderen Merkmalen oder speziellen Neigungen, die beispielsweise in ländlichen Gebieten mit geringer Bevölkerungsdichte lebten, haben sich Tür und Tor für die erfolgsversprechende Partnersuche geöffnet.

Auch wenn über die letzten Jahre eine zunehmende Konzentration auf eine Reihe großer, namhafter und höchst professionelle Dating-Portale stattfand, was aus Nutzersicht ja auch dank mehr Aktivität und größeren Flirt- und Dating-Chancen zu begrüßen ist, haben sich zahlreiche Nischenportale gut gehalten und sogar entwickelt.

Schätzungen zufolge sollen sich im Jahre 2030 ca. 35 % aller Paare durch das Internet kennen- oder liebengelernt haben. Diese Entwicklung zeigt klar, dass es das Tabu-Thema „wir haben uns im Internet kennengelernt“ nicht mehr gibt. Auch das Vorurteil „wer sonst keinen findet, der sucht im Internet“ ist mittlerweile längst überholt. Gerade gebildete Menschen mit Abitur oder Hochschulabschluß nutzen verstärkt Dating-Portale.

Durch Single- und Partnerbörsen verbindet das Internet Menschen die nach Gleichgesinnten, nach Liebe, Freundschaft und dem Menschen fürs Leben suchen.

Unser Dating Vergleich soll Ihnen einen Überblick verschaffen. Die Suche nach einem möglichen festen Partner oder einer flüchtigen erotischen Bekanntschaft ist nicht immer einfach. Immer mehr Menschen greifen daher zum Kennenlernen eines potentiellen Partners auf das Online Dating zurück, das zunehmends an Beliebtheit gewinnt. In den zahlreichen Flirt- und SinglebörsenPartnervermittlungenSeitensprungagenturen und Sexbörsen tummeln sich immer mehr Männer und Frauen auf der Suche nach einem passenden Partner zum.

Übersicht zu behalten bei der ständig wachsenden Anzahl an Kontaktbörsen wird immer schwerer. Welche Kontaktplattformen sind empfehlenswert? Welche Seiten sind zu meiden? Diese Frage stellen sich viele Singles, die gerne jemanden kennenlernen wollen.

Hier hilft unser Dating Vergleich. Denn bei der mittlerweile großen Anzahl an Singlebörsen und Kontaktportalen gibt es etliche Unterschiede. Diese gilt es zu wissen, bevor man sich für eine Kontaktbörse entscheidet.

5 Dinge, die einen Mann weniger attraktiv machen

Mrz 14, 2021 | Dating TippsFlirten, Verführen & ErobernTipps und Ratgeber

Attraktivität ist der Schlüssel zum Erfolg beim anderen Geschlecht. Es ist aber falsch, anzunehmen, dass es hier nur um die Summe äußerer Merkmale und des Aussehens geht. Es…

SPEZIELLE SINGLEBÖRSEN

Neben den etablierten Kontaktportalen und Partnervermittlungen, denen wir fast täglich in den Medien begegnen, finden sich inzwischen hochspezialisierte Seiten und Anlaufstellen für Partnersuchende im Internet (z.B. für fleischfreie Veganer, besonders große/kleine Menschen, für Reichefür Heavy-Metal-Jünger, für Bauern und Naturliebhaber, Tierfreunde, und viele mehr…).

Im großen bunten Dating Dschungel gibt es mittlerweile fast keine unbesetzten Nischen mehr. So kann sich jeder mit seinen individuellen Merkmalen und Vorlieben wiederfinden und eine Gruppe von Gleichgesinnten finden.

Neben der klassischen Singlebörse für die Allgemeinheit gibt es wie erwähnt eine ständig wachsende Anzahl an speziellen Singlebörsen wie beispielsweise spezielle oder alternative Partnerbörsen für Alleinerziehende, Menschen mit BehinderungenMenschen die einer bestimmten Szene angehören oder aber auch Kontaktportale zur Suche nach einem sexuellen Abenteuer. Auf diese Weise sind von vornherein bestimmte Kriterien oder Vorlieben gleich festgelegt und die Partnersuche wird deutlich vereinfacht.

Immer öfter hört man auch vom Begriff des „Casual Dating“. Darunter fallen vor allem erotische Kontaktbörsen, welche unkomplizierte und unverbindliche Treffen ermöglichen sollen und Seitensprung Agenturen.

Vor allem in Ballungszentren und Großstädten erfreut sich das Online Dating immer größerer Beliebtheit. Dating, Kennenlernen und Flirten ist für Singles aus Berlin, München, Hamburg, Köln, usw. deutlich einfacher geworden. Online verabreden sie sich auf vielen selbst organisierten Singletreffen, Singleevents oder Speed Dating Veranstaltungen.

WIR WÜNSCHEN IHNEN TOLLE ERFAHRUNGEN UND EINE ERFOLGREICHE PARTNERSUCHE 

Wir drücken Ihnen die Daumen, dass Ihre Teilnahme am Online Dating von Erfolg gekrönt sein wird. Unser Dating Vergleich soll Ihnen bei der Partnersuche helfen und Ihnen ehrliche und einfache Entscheidungshilfen im Dating-Dschungel bieten. So können Sie wertvolle Zeit sparen und Ihren Geldbeutel schonen.

Bitte zögern Sie nicht, uns Ihre Erfahrungen mitzuteilen. Bitte nutzen Sie dazu unsere Kommentarfunktion oder unser Kontaktformular. Sie sind auch herzlich dazu eingeladen, Ihre Erfahrungen mit genutzten Kontaktportalen hier auf unserer Website mit anderen Besuchern zu teilen (Kommentarfunktion im entsprechenden Beitrag/Testbericht). Gleichzeitig können Sie Kontaktportale auf einer Skala von 1 bis 10 bewerten.

Sollten Sie Unterstützung beim Online Dating oder beim Flirten wollen, so empfehlen wir Ihnen einen Blick in unseren Online Dating Ratgeber und bei Unklarheiten in Bezug auf Begrifflichkeiten rund um Flirten, Online Partnersuche oder die Welt der erotischen Kontakte hilft Ihnen unser Flirt- und Dating Glossar weiter.

Bitte zögern Sie auch nicht, uns Ihre Meinung über dieses Online Angebot mitzuteilen. Wir sind jederzeit offen für Kritik und Verbesserungsvorschläge.

1. Tinder: Matchen. Chatten. Daten.

Tinder ist so etwas wie die Mutter aller Dating-Apps und bringt bereits seit 2012 einsame Herzen in der näheren Umgebung zusammen. Die Installation ist mehr als simpel: Als User müssen Sie nicht erst lange Steckbriefe ausfüllen, sondern der App lediglich Zugriff auf Ihr Facebook-Profil gewähren. Alternativ können Sie für die Verifizierung Ihrer Identität aber auch einfach Ihre Handynummer angeben. Die meisten Mitglieder sind zwischen 18 und 26 Jahren alt (und überwiegend Studenten). Es finden sich aber durchaus auch ältere Damen und Herren mit festen Berufen (z.B. im Medienbereich oder Ingenieurwesen) darunter.

Sie können auch Ihr Instagram-Profil mit Tinder verlinken und anderen Usern dadurch noch mehr private Einblicke in Ihr Leben gewähren.

Nach dem Start von Tinder bekommen Sie zunächst Bilder von anderen Nutzern angezeigt, die sich in Ihrer Nähe befinden. Den Suchumkreis können Sie dabei selbst festlegen (zwischen 2 und 160 Kilometer sind möglich). Um die Vorschläge zu optimieren, analysiert der App-Algorithmus die Profilinformationen und das Nutzerverhalten.

4. Jaumo: Finde deinen Lieblingsmenschen

Kostenlose Dating-Apps im Vergleich: Für die Registrierung bei Jaumo müssen Sie lediglich Ihr Geburtsdatum, Ihr Geschlecht und Ihren Standort angeben. Alle Grundfunktionen lassen sich ohne Coins nutzen.

Das Dating-Portal Jaumo startete 2011 in Form einer Online-Singlebörse die sich vornehmlich an 18 – 35-Jährige richtete. Inzwischen gibt es das Angebot auch als App für iOS und Android. Jaumo hat weltweit rund 64 Millionen Mitglieder und eignet sich in erster Linie für Nutzer unter 35 Jahren. Das Verhältnis zwischen Männern und Frauen ist recht ausgewogen. Für die Registrierung müssen Sie lediglich Ihr Geburtsdatum, Ihr Geschlecht und Ihren Standort angeben. Laut eigener Aussage wird letzterer aber nur bis etwa 500 Meter genau angezeigt.

1. Vom Mobile Dating zur kostenlosen Dating App

Im Jahre 2021 sind die Singles und die Technik bereit fürs Mobile-Dating: Das gilt primär für iPhone- und Android-Apps. Nicht nur junge Leute sind begeistert von den neuen Dating-Apps, auch die Generation ü50 ist immer vertrauter mit Smartphone, Tablet und Co.! Wenn man bedenkt, dass schon 27% über Social-Networks ihre Partner gefunden haben und, dass Social-Networks heute zu 60% mobil genutzt werden, spricht das ebenfalls eine deutliche Sprache! 

.. reine Dating-Apps scheitern, da sie zu wenig Mitglieder haben. Doch mittlerweile haben auch die erfahrenen Singlebörsen und Online-Partnervermittlungen eigene Apps für ihre Mitglieder. Und dieser Mitgliederstamm ist um ein Vielfaches größer als bei den „neuen Flirt-Apps“. Das erhöht natürlich dann auch Ihre Chance dort einen Flirt, eine neue Partnerschaft oder ein erotisches Abenteuer zu finden.  

2. Welche Dating App Arten gibt es?

Online-Dating und nun auch die Dating-Apps verändern unsere Vorgehensweise und Einstellung zur Partnersuche. Vor allem ist die Suche mit dem Smartphone bzw. online am Rechner weitaus bequemer und leichter als in einer Bar. 

Nehmen Sie Kontakt mit jemanden in einer Dating-App auf, ist auf beiden Seiten bereits klar, was das Gegenüber hier erwartet. In einer Bar steht der Beziehungsstatus den Leuten ja leider nicht auf die Stirn getackert.

Und wie ärgerlich: Nach 2 ausgegebenen Drinks zu bemerken, dass das Gegenüber bereits liiert ist. Dank Online Dating und Dating-Apps können wir quasi „angstfrei“ auf die Flirt- oder Partnersuche gehen. 

Im Grunde unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Arten von Dating Apps: 

Bei jeder Form können Sie davon ausgehen, dass Sie hier Menschen treffen, die in der Dating App das gleiche suchen wie Sie. Diese Grundvoraussetzung ist ein wesentlicher Baustein bei der Erfolgsgeschichte des Online Dating.

3. Dating Apps für die ernsthafte Partnersuche

Unter diese Rubrik fallen die Dating-Apps von Partnerbörsen, die bereits lange am Markt sind und somit über langjährige Erfahrung verfügen. Diese Dating App sind eine tolle Ergänzung zur „großen“ Version der jeweiligen Online-Partnervermittlung. 

Wir empfehlen bei Partnervermittlungen: Nehmen Sie sich Zeit zum Ausfüllen Ihres Profils und vor allem auch des wissenschaftlichen Tests. Auf dessen Basis erhalten Sie in der Regel Ihre Partnervorschläge. Am besten melden Sie sich am Rechner an und switchen dann auf die App.

5. Sex Dating Apps: Prickelnde Abenteuer finden

Ja, mittlerweile gibt es auch Dating-Apps, die sich hervorragend als Sexsuchmaschine eignen. Quasi eine Kontaktbörse auf dem Smartphone für ein schnelles Abenteuer mit prickelndem Höhepunkt. 

Denn auch in diesem Punkt haben das Online-Dating und die Dating-Apps unser Leben umgekrempelt:

Noch nie wurde so offen über Sex und erotische Bedürfnisse gesprochen wie momentan. 

Ein erotisches Abenteuer im Internet zu suchen und zu finden, ist heute kein Tabu-Thema mehr.

Der Vorteil ist klar: Über die JoyClub App oder die C-Date App werden Sie nur Menschen treffen, die das gleiche suchen wie Sie – unverbindliche Sexkontakte und Treffen.

Bei den meisten Casual Dating-Apps finden Sie eine große Vielzahl an sexuellen Vorlieben, die Sie für Ihr Profil auswählen können. Wählen Sie hier jedoch nur Vorlieben aus, die Sie wirklich ausprobieren möchten und gern praktizieren. So verschwenden Sie keine Zeit mit Mitgliedern, die Ihre Interessen gar nicht teilen.

6. Welche Dating App ist 2021 die beste und passt zu mir?

Sie sind unentschlossen, welche Dating App, die beste und am ehesten für Sie geeignet ist? Mit zwei kleinen Fragen können Sie dies schnell eingrenzen. 

1. Durch die Beantwortung der ersten Frage grenzen Sie schon mal ein, in welchem Bereich Sie auf die Suche gehen möchten. 

2. Achten Sie auf den Schutz Ihrer Daten sowie Ihrer Privatsphäre und möchte lieber nicht bei jedem 3. Kontakt an ein Fake Profil geraten? Dann sollten Sie sich in allen drei Kategorien von den meisten Dating-Apps, die kostenlos sind, verabschieden und lieber ein paar Euro in die Hand nehmen. 

Im Prinzip auch logisch: Wie soll eine Dating App ohne Premium oder ohne Bezahlen Mitarbeiter beschäftigen, die Fake Profile aussortieren? Deshalb schließen sich eine Dating App ohne Fake Profile und eine Dating App ohne Kosten gegenseitig aus. 

Haben Sie nun diese beiden Fragen für sich geklärt, können Sie schon mit der Dating-App starten. Schauen Sie sich einfach in unseren Kategorien die einzelnen Anbieter an. Die besten Dating Apps 2021 haben wir für Sie unter die Lupe genommen.

Sie können jede App kostenlos runterladen, sich mit der Oberfläche vertraut machen und auch ein Profil erstellen. In den meisten Fällen sehen Sie direkt andere Mitglieder, die Ihrer Suche entsprechen. Überzeugt Sie die App, dann investieren Sie ruhig ein paar Euro! In vielen Fällen ist der monatliche Preis für kostenpflichtige Funktionen nicht viel mehr als ein ausschweifender Abend in einem Club oder einer Kneipe.

7. So punkten Sie 2021 in Dating Apps!

Bei Dating Apps geht in verstärkt um den ersten Eindruck. Sowohl beim Profibild als auch beim ersten Anschreiben. Mit unseren Do’s und Dont’s sind Sie schon mal auf einem guten Weg, erfolgreich mit einer Dating App einen Flirt, einen Partner oder ein aufregendes Treffen zu finden.

8. Die Entwicklung des Mobile Dating in Deutschland

Als das Thema Mobile-Dating im Jahre 2004 erstmals nach Deutschland schwappte, versuchten sich viele große Singlebörsen – und gaben dann schnell wieder auf, da sich Enttäuschung breit machte: Es gab 1.000 verschiedene Technologien, Handys mit öden Displays und kaum ein Single war innerlich bereit, dass unpraktische Mobile-Dating wirklich zu benutzen. Eine frühe Mobile-Dating-Anwendung von iLove lief noch am besten…

Danach gehörte das Mobile-Dating-Feld zum einen Singlebörsen wie Meetic, die Singles auch per SMS informierten, wenn neue Mails eintrudelten, sowie SMS-Flirt ermöglichen – und diversen hochgradig unseriösen SMS-Flirt-Abzock-Portalen, die mit gefakten Profilen versuchten, den Männern (aber auch Frauen) möglichst viele teure Premium-SMS aus dem Handy zu ziehen. Im Jahre 2009 beendete die Staatsanwaltschaft Kiel diese Form des Mobile-Datings mit einer breit angelegten Verhaftungswelle vorerst. 

Mittlerweile ist das größte Problem seitens der Dating-Apps das Fake-Profil-Problem. Vor allem kostenlose Dating-Apps laden Romance Scammer geradezu ein. Bei Dating Apps, die Sie kostenlos nutzen können, sollten Sie also immer besonders vorsichtig sein. 

Etablierte Unternehmen wie LoveScout24 oder Parship sorgen auch bei ihren Apps dafür, tote Profile zu entfernen und Fake-Profile zu löschen.

Seit ein paar Jahren versuchen fast täglich neue Dating Apps die Nutzer von sich zu überzeugen. Um überhaupt am Markt bemerkt zu werden, fokussieren sich viele Anbieter auf spezielle Formen des „Flirt-Findens“. D.h. mal gibt es Apps, die nur auf Audio-Profile ihrer Nutzer setzen, mal Apps, mit denen man jemanden wiederfinden kann, dem man nur kurz begegnet ist. Diese Innovationen sind war interessant, scheitern aber zumeist an zu wenigen Nutzern.

2 Kommentare:

dann sind Sie hier ja richtig und können bei uns nach Alternativen stöbern. Neben Badoo gibt es noch jede Menge andere Singlebörsen bzw. Kontaktanzeigen-PortaleDating-Apps und Partnervermittlungen, die sich für die seriöse Partnersuche eignen.  

Beschreibung

Über 890.000 Singles haben sich bei uns schon gefunden. Wann verliebst du dich? Lade unsere Dating App herunter und triff Singles, die eine langfristige Beziehung ERFÄHRST… wer zu dir passt und dich in einer Beziehung optimal ergänzt – mit unserem Fragebogen und unserem wissenschaftlich basierten BEKOMMST … ausgewählte Profile von uns. Matchingpunkte zeigen dir, mit wem die Chancen auf eine glückliche Beziehung besonders gut stehen. Mit dem Menschen, der am besten zu dir passt, verbindet dich ein ausgeglichenes Maß an Gemeinsamkeiten und ENTSCHEIDEST… was dir bei deiner Partnersuche wichtig ist. Erzähle in deinem Parship Profil mehr von dir und verrate, worauf es dir in der Liebe ankommt. Sortiere Profile spannender Singles innerhalb der Dating App nach Entfernung oder filtere nach Interessen. Du legst fest, wie du mit anderen in Kontakt treten mö PROFITIERST … von einem Umfeld, in dem deine Daten sicher sind und deine Partnersuche Privatsache bleibt. Hier passiert nichts, außer Liebe: Wir sind vom TÜV zertifiziert und unsere Server stehen in Deutschland. Freitexte und Fotos aller Profile werden von uns geprüft, damit du in unserer Dating App echte Singles mit ernsten Absichten kennenlernst. Du hast noch Fragen? Unser Hamburger Kundenservice ist für dich da und gibt dir bei Bedarf Tipps für deine bist BEREIT für die Liebe?Parship bietet dir beste Bedingungen für deine erfolgreiche Partnersuche. Teste unsere Dating App zuerst in der kostenlosen, eingeschränkten Basis-Version. Möchtest du unseren Service uneingeschränkt nutzen? Dann entscheide dich für eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft mit einer Laufzeit von 6, 12 oder 24 Monaten. Wir bieten dir:• eine Dating App mit einer Erfolgsquote von 38%*• ein wissenschaftlich basiertes Matching-Verfahren• eine Plattform, auf der du selbst bestimmst• eine sichere Partnersuche• einen umfassenden Service und Unterstützung von erfahrenen ExpertenDu uns echte Menschen mit echten Gefühlen. Verabrede dich jetzt und finde den passenden Partner für eine langfristige Beziehung.* Parship Mitgliederbefragung nach Ende der Premium-Mitgliedschaft, Deutschland, Österreich, SchweizDu findest unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen unter

OK Cupid

This app makes the first on our list, because this is such an all inclusive App that also comes in the form of a website. They have a whooping number of users from all sexual orientations making it not just safe but an authentic place to meet a single gay man or woman of your choice.

Being a state of the art app, like most dating apps, a user needs to log in and register through their social media apps like Facebook and Istagram. Even if the app’s user interface can be a little lengthy yet, because of its authentic active users this is one of the safest places for you to find your partner in like.

The small thumbnail size picture for a user on the app can be a little weird for a user but you can always click on ‘View in Large’ to get a better look of your potential partner. This App caters so well to so many different people that being Gay and having a hard time to find someone who is on the same boat has gotten easier.

Grindr

If you are queer, bi-curious, gay, and bisexual and happen to be a man, then Gridr is the app that is developed only for you. This main is aimed at gay men and has picked up quite the reputation of being pretty successful.

This app has five million active users over 196 countries. Created with a geo-location pattern, this app matches you with single gay men within your location. Like Facebook, they indicate whether a user is online or not and you can just scroll through profiles till you have met your partner or at least found someone interesting.

Hornet

With over 10 million gay members as active users, this app is the second largest site dedicated to gay relationships on the internet. May it be serious or casual, you are sure to find people with similar likes and dislikes in their directory.

Over 18 million profile sign ups from cities like Houston, New York, L.A, and this app is catered for gay men looking for a connection. This app is user friendly and easy to connect with, as all you need is a social media account. It is a safe place to find what you are looking for and now it also comes in a desktop version.

So it does not matter what device you may be on, this app is for everyone. Available on IOS and Andriod, this is one of those smart apps for Gay dating that actually gets you authentic results.

Zoosk

This app has a large database of active users, making it a very friendly option if you are gay, because chances are that you will meet someone with your suit. With 40 Million users this app will ask you to fill in a short survey when you are registering so they can find the right fit for you.

What’s really cool is that you can filter your partners through zip codes, meaning this app will help you find a single person in your area as soon as you register. This app is IOS and Android user friendly, and also comes in your desktop, making it impossible for you to ignore.

Scruff

If you are gay and you are a man then this app is definitely built to get you results. With 12million and more men’s profiles as active users, this app generated a lot of buzz since 2016.

Now here’s what makes this state of the art app stand out from the rest, that this is not an app to just help gay men find each other, but it has elaborated listings of enhanced events listing for gay men with early RSVP options, it also finds you single gay men in your area with their gps match finder and with interactive push messages for you to find your special partner.

Here is the best part of this app, it is global which means you can gay travel and meet exotic likeminded people of your sexual orientation from different cultures across the world. Available on IOS and Andriod this is one of the most user interactive apps on our list.

Bumble

Even if this app does not strictly say it’s for queer and gay women but its 90% users are women looking to have a connection with another woman.

This is a lot like tinder; you swipe right if you like them, left if you don’t. But the catch is,a chances are you will more gay, queer and bisexual single people here. But these are regulars, what makes this app a safe place for people and especially same sex relationships is that, you have 24 hours to reply to a potential partner. If there is no response, your message shall be deleted. That means no more unwanted notifications and messages.

Available on both IOS and Android, this is an app you can play very well with.

Tinder

Okay, so we all know Tinder is for everybody, no matter how gay or how straight you may be. You are sure to find someone you like on their very easy app. You swipe left if you don’t like them and right if you do.

You have the liberty to un-match yourself if you are matched with someone you are not into. With being one of the most active dating apps, this is a huge place to find your same-sex partners.

This is one of the safest apps to be at, with your social media account registration, it secures your proper identity, making it easier for your Gay friends to trust you.

Of course, this is available on both IOS and Android.

Elite Singles

Elite Singles is a fantastic place to meet educated and high end LGTBQ people looking to connect. If you are in to snooty education and mature partners, this is the place for you. 90% of its users come with a bachelors and masters degree and are looking to seriously date someone.

It’s a very simple interface where you register and you are asked a five point personality questions and the app will match you with people according to your information. You get sort them on distance, education, smoking etc.

If you are gay and you want to find serious encounters in dating, this is the right app for you to have.

Definitely available on both Android and IOS platforms.

But a word of caution from someone who has been on dating apps, never share your bank details with your date on the first meet or even ever for all we care. And, always let someone know where you are, location wise. Being smart goes the distance, and makes you a better candidate for someone’s love interest.

1. Wie effektiv sind Dating-Apps?

Die Erwartungen an eine Dating-App und ans Handy-Dating sind gerade zu Beginn sehr hoch – wenn nicht gar utopisch. Das kann wohl fast jeder berichten, der sich schon mal voller Hoffnung bei einem der zahlreichen Anbieter angemeldet hat.

Fest steht aber, dass es sich im Internet überwiegend um ganz normale Menschen handelt, die einen so auch im Alltag umgeben. Käme auf der Straße oder am Arbeitsplatz jede/jeder Zweite für Sie als potenzielles Date in Frage?

Worauf Sie sich gefasst machen müssen und was Sie an tollen Erlebnissen erwarten kann, wenn Sie sich Mobile Dating widmen, verrät Ihnen unser Dating-App-Vergleich.

Tipp: Bleiben Sie ruhig. Bloß weil Ihnen ab sofort vermeintlich die halbe Welt zur Auswahl steht, heißt das leider in der Mehrzahl der Fälle nicht, dass alle Ihre Wünsche und Vorstellungen in kürzester Zeit in Erfüllung gehen.

2. Wonach lassen sich Dating-Apps einteilen?

Einige Beobachtungen und Erfahrungen lassen sich zum Thema Dating-Portale nur schwer in Worte fassen. Zum Glück sieht es bei der Einteilung in Typen bzw. Kategorien von Single-Apps etwas anders aus. Sehen Sie hier die wichtigsten Kriterien zu den verschiedenen Arten:

Casual Dating bedeutet kurz gesagt, dass in der Beziehung, die zwei Menschen miteinander führen, keine ernsteren Absichten liegen, sondern quasi alles ganz locker und zwanglos abläuft, ohne dass Eifersucht im Spiel ist oder man sich für irgendetwas rechtfertigen müsste. Dass dies allerdings nicht immer gelingt, dürfte auch ohne Online-Dating durch eigene Erfahrungen oder Berichte von Freunden bekannt sein.

Der Wunsch nach Casual-Dating existiert aber stärker denn je, zumindest wenn man dem Erfolg von Apps wie Grindr und C-Date oder in abgemilderter Form auch Tinder und der Tinder-Alternative Lovoo etwas beimisst. Der Beschreibung einer App können Sie entnehmen, wie ernst es den Nutzern dabei ist, die Liebe fürs Leben zu finden. Ebenso bietet eine Dating App – iPhone- wie Android-geeignet – wie OkCupid die Möglichkeit, bei den Suchkriterien einzustellen, wonach man denn nun genau Ausschau hält.

Das Publikum ist beim Handy-Dating sehr facettenreich. Einigen Apps eilt ihr Ruf (Grindr) bzw. Ihr Zweck (C-Date, Secret) voraus; bei anderen wiederum ist eine Anmeldung und ein wenig Erfahrung im Umgang mit der Partnersuche-App vonnöten, um herauszufinden, ob unter den zahlreichen Nutzern jemand dabei ist, der Ihnen gefallen könnte (z.B. OkCupid, Tinder und Jaumo).

5. Gibt es einen Dating-App-Test bei der Stiftung Warentest?

Dieser Play Store Jaumo-Screenshot zeigt, wie’s geht: Online-Auswahl begutachten, später ab zum 1. Date.

Erst 2016 hat sich die Stiftung Warentest mit einem Singlebörsen-Test beschäftigt und kein Dating-App Test durchgeführt. Darin kamen Singlebörsen vor, die Flirt- und Liebeswilligen teils erhebliche Beträge abverlangen.

Einen Dating-App-Testsieger können wir Ihnen allerdings noch nicht präsentieren. Übertragbar auf Single-Apps sind allerdings die Tipps für bezahlte Singlebörsen.

Hervorhebenswert sind vor allem folgende Ratschläge:

Treffen Sie sich beim ersten Date an einem öffentlichen Ort, um brenzligen Situationen aus dem Weg zu gehen.

Und: Geben Sie sich bei der Gestaltung Ihres Profils zwar Mühe, aber lassen Sie in puncto Photoshop und Ausschmückung Ihrer Karriere die Kirche im Dorf.

6. Auswertung zum Valentinstag 2021: Das sind die meistgesuchten Dating-Apps!

Liebeslust statt Lockdownfrust – das versprechen zum Valentinstag in Corona-Zeiten Dating-Apps. Die Redaktion der Verbraucherportals hat herausgefunden, welche Dating-Apps besonders häufig bei Google gesucht werden – hier die Ergebnisse!

– Der Pärchen Freud, der Singles Leid – das ist der Valentinstag oft in der öffentlichen Meinung. Doch gerade in Corona-Zeiten sehnen sich viele nach Zweisamkeit und Kuschelei statt Lockdown-Einsamkeit.

Gute Zeit, sich auf einer Dating-App umzusehen: Die ersten Chats finden sowieso nicht in Person statt und erste Dates lassen sich zur Not auch digital abhalten. Vielleicht findet sich ja noch ein (natürlich Corona-konform ausgeführtes) Valentins-Date? Hier kommen zur Anregung die Dating-Apps mit den meisten Google-Suchanfragen!

Das Unternehmen mit dem einprägsamen Slogan (“Alle 11 Minuten…”) hat eher feste Beziehungen als zentralen Fokus. Der Dating-Dienst verzeichnet laut Eigenaussage jede Woche über 37.000 neue Registrierungen und hat ein ausgewogenes Männer-Frauen-Verhältnis.

Mithilfe eines wissenschaftlich ausgewerteten Profil-Matchings sollen hier Traumpaare zustande kommen. Außerdem findet sich auf der Website eine Ratgeber-Rubrik mit Tipps fürs Dating. Die App richtet sich zwar vornehmlich an heterosexuelle Flirtwillige, doch auch Frauen können hier Interesse an Frauen und Männer ihr Interesse an Männern in die Suchmaske eingeben.

Die kostenlose Singlebörse Finya bietet individuelle Partnervorschläge und wirbt mit Seriosität trotz Gebührenfreiheit. Hier gibt es besonders viele Suchkriterien von Äußerlichkeiten bis hin zum Lebensstil – so soll jeder Topf seinen Deckel finden.

Tinder, die ultimative App fürs unverbindliche Dating kommt auf 838.500 Google-Suchanfragen. Die Dating-App ist in den Auswahlmöglichkeiten bei Geschlechtsidentität und sexueller Orientierung besonders inklusiv: in Bezug auf Zweiteres sind hier neben den Optionen hetero, lesbisch oder schwul auch bisexuell, asexuell, demisexuell, pansexuell, queer und undecided als Auswahl möglich.

Die Datingapp “Planetromeo” für androphile Männer ist auch als “Romeo” bekannt und existiert seit Oktober 2002. Sie startete zunächst unter dem Namen Gayromeo. Der Name wurde geändert, da manche Länder Domains mit dem Wortbestandteil “gay” sperren. Eine Besonderheit ist ein kleiner Messenger, der für größere Diskretheit sorgen soll.

Die kostenlose App “Lablue” wird auch gern von Menschen im besten Alter genutzt und hat schon so manch einem den zweiten Frühling verschafft, wenn man den Kundenmeinungen glauben darf. Das Portal existiert seit über 10 Jahren und hat über 500.000 angemeldete Nutzer*innen.

1. Match, Crush oder Volltreffer – mit einem Wisch zur großen Liebe

Flirten zählt auch zur größten Motivation der User auf den Mobile-Dating-Apps. Da die Flirt-Apps nicht selten auch erste Anlaufstelle für schnelle Sexerlebnisse sind, ist es nicht verwunderlich, dass für viele der Singles die Hauptmotivation für die Benutzung der Flirt-Apps die möglichst unkomplizierte Verabredung zu einem One-Night-Stand ist. Doch auch die Knüpfung neuer Kontakte und normales Dating sind für die User entscheidende Faktoren, aus welchen sie sich entschließen, eine Dating-App zu nutzen.

2. Erotik bei Dating-Apps

Die multimediale Verführung ist durch Dating-Apps vielseitig und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Alles ist erlaubt, was einem selbst und dem sich am anderen Endgerät eigeloggten Gegenüber gegenüber gefällt. Auf den Punkt gebracht: Sexting ist der private Austausch von selbst produzierten intimen Fotos, Videos und Nachrichten über das Smartphone.

Im Grunde eine nette Sache, solange die erotischen Inhalte nur zwischen den beiden Beteiligten geteilt werden. Peinlich wird es aber, wenn sich das Bild verselbstständigt und in den Weiten des Internets seine Kreise zieht. Doch wie kann das passieren?

Einer der größten Fauxpas ist das intime Bild unbedacht an den falschen Adressaten zu schicken. Anstatt im Chat-Fenster des Freundes oder der Freundin landet das pikante Foto bei einem entfernten Bekannten oder in einer Gruppe. Schlimmer hätte es nicht kommen können. Selbst die Mama oder ein enger Freund hätten das Foto peinlich berührt wieder gelöscht. Ist es jedoch zu spät und das Bild gelangte einmal ungewollt vor fremde Augen, besteht die Gefahr, dass es einen viralen Charakter entwickelt und schnell die Runde in verschiedenen sozialen Netzwerken macht.

Der erste Gedanke ist: „Wie lösche ich dieses Bild aus dem Internet?“ Es ist ein Trugschluss davon auszugehen, dass über Apps verschickte Bilder komplett gelöscht werden. In der Regel befinden sich die Fotos zwar nicht mehr sichtbar an der Oberfläche, werden aber auf einem Server abgelegt. Technikaffine Hacker können, somit das Bild problemlos wiederherstellen und ohne Wissen und Zustimmung des Urhebers illegal weiterverwenden. Ein anderer Faktor sind Ex-Partner, die wutentbrannt ob der gescheiterten Liaison intime Bilder als „Racheakt“ veröffentlichen. Eifersucht oder andere Formen des Ärgers können Menschen dazu bringen ganz Persönliches im Internet bekannt zu machen.

Die möglichen Risiken des Sextings lassen sich allerdings durch die bewusste Nutzung umgehen:

So vergleichen wir

Der Dating-App-Test umfasst die Aspekte Performance, Bedienung, Datingpotential, Sicherheit & Zahlung sowie Hilfe & Support.

In diesen Rubriken wurden die verschiedenen Flirt-Apps mit je einer Punktzahl von 0.00 bis 5.00 bewertet.

Auf diese Weise wird eine Gesamtpunktzahl errechnet, aus deren Mittelwert sich die letztendliche Platzierung im Test ergibt.

Was ist Grindr?

ist eine der größten Social-Networking-Apps für schwule, bi, trans und queere Menschen. Gestartet 2009, sind mittlerweile weltweit in 196 Ländern der Erde über 27 Millionen Gays angemeldet und nutzen die App, um Dates in der Nähe zu finden und neue Leute kennenzulernen.

Allein in den USA sind es nach Unternehmensangaben etwa 2 Millionen, in Deutschland kommt die App auf etwa 300.000 Nutzer, die meisten von ihnen in den Großstädten Berlin, München, Köln und Frankfurt.

Die Gay Dating App Grindr ist international

Im Januar 2016 wurde bekannt, dass das chinesische Unternehmen Beijing Kunlun Tech sich 61,5 Prozent der Anteile an Grindr sicherte. 2017 kaufte Beijing Kunlun Tech, die im Übrigen mit Clash of Clans das momentan beliebteste Smartphone-Game der Welt entwickelt haben, die restlichen 38,5 Prozent der Flirt-App für homosexuelle und bisexuelle Männer. Gesamtsumme sagenhafte 245 Millionen US-Dollar.

In China werden Schwule, Lesben, Bi- und Transsexuelle weiterhin diskriminiert. Eigentlich ziemlich surril, dass nun die größte Gay-App der Welt einem chinesischen Unternehmen gehört. Es bleibt spannend bei Grindr!

Gay-Dating mit der App

Wer sich die App auf sein Smartphone gezogen hat und online geht, bekommt gleich ein paar Dutzend Profile zu sehen und kann sich durch die Bilder zappen oder Nachrichten schreiben. 

Ein Symbol zeigt, wer gerade ebenfalls im Netz ist. Die Kontaktaufnahme ist salopp, etwa: „Wow, sexy“ oder „250m – wo bist du gerade?“. Ein weiteres Feature, um auf sich aufmerksam zu machen, ist das Anstupsen – symbolisiert durch eine kleine Flamme im Profil. So können etwas schüchterne Guys dennoch ihr Interesse bekunden. 

Hinter der kleinen Flamme steckt noch mehr: Halten Sie mal die Flamme gedrückt. Es öffnen sich zwei weitere kleine Symbole. Sie können also neben einem „Du bist heiß.“ auch einen kleinen Teufel oder ein einfaches „Hi!“ schicken.

Gaymojis

Dem weltweiten Trend der Emojis und Smileys in Nachrichten konnten sich 2017 auch die Grindr-Macher nicht mehr entziehen. Deshalb entwickelten sie eine Anwendung mit 500 eigenen Emojis.

Da gibt es Emojis mit Herren in Lack und Leder, mit Bärten, etliche Auberginen-Variationen, Einhörner und und und… Quasi alles was das Herz begehrt.

Es sind 100 Gaymojis kostenfrei. Wer alle mehr oder wenig anzügliche Symbole verwenden will, zahlt knapp 4 Dollar. 

Die digitale Liebesjagd

Von der Zeitungsannonce über den Chatper Videotext bis hin zum Online-Dating im World Wide Web: Geflirtet wird dort,wo es Medien zur Kommunikation gibt. Da im Informationszeitalter das Internet zumdominierenden Sammelplatz flirtwilliger Singles geworden ist, suchen sieheutzutage vor allem online nach ihrem Glück. Statista zufolgeverzeichneten die Online-Dating-Börsen in Deutschland im Jahr 2017 rund 136Millionen Mitgliedschaften, Tendenz steigend. Ein Viertel der deutschenBevölkerung ist der Meinung, dass das Internet der beste Ort ist, um einenPartner für das Leben zu finden. Mit anderen Worten: Der Singlemarkt boomt.

Inzwischen sind die klassischen Singlebörsen am PC vielen Suchenden zu statisch. Der Trend geht zur Mobilität. Smartphones begleiten uns durch den Alltag und dienen längst nicht nur zum Telefonieren, sondern etwa auch zum Checken des aktuellen Wetterberichtes, zum Ermitteln der besten Bahnverbindung oder zur Bestellung einer Pizza. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis es auch im mobilen Netz anfängt zu knistern. Zahlreiche Singles gehen heute mithilfe von Dating-Apps auch unterwegs auf Partnersuche. Da sich das mobile Kennenlernen immer größerer Beliebtheit erfreut, bietet der Markt mittlerweile verschiedene Dating-Apps. Sie präsentieren dem Suchenden zum Teil sehr ausführliche Nutzerprofile und inkludieren Zusatzfeatures wie ein GPS-gesteuertes Online-Radar. Neben den auf eine Partnervermittlung ausgerichteten Portalen wie Parship und ElitePartner gibt es auch klassische Dating-Apps wie Tinder, Lovoo, Happn und Zoosk die eher für das spaßige Flirten, Spielen und neue Leute Kennenlernen konzipiert sind. Es findet also jeder die passende App für einen spontanen Flirt, einen unverbindlichen Zeitvertreib oder eine seriöse Beziehung.

Das mobile Dating hat seinen Ursprung in der homosexuellen Szene, genauer gesagt 2009 mit der Entwicklung der Flirt-App Grindr. Die App zeigt Fotos von Männern in der näheren Umgebung. Ein Tippen auf das Bild öffnet das Kurzprofil eines anderen Nutzers. Bei gegenseitigem Interesse ist es möglich, Nachrichten auszutauschen. Nach dem Erfolg von Grindr wurden nach diesem Modell auch Dating-Apps für eine vorrangig heterosexuelle Zielgruppe entwickelt.