Top 3: Das sind die besten Gay Dating Apps

Gay Dating Apps, also Dating Apps für Lesben und Schwule sowie den Rest der LGBTQA Community, sind total angesagt. Sie sind die willkommene Alternative zu den herkömmlichen Dating Apps, die eher auf ein heterosexuelles Publikum ausgelegt sind. Direkt auf die Gay Community ausgelegte Dating Apps bieten somit auch eine höhere Erfolgschance für die schwule und lesbische Partnersuche. So macht das Online Dating sowie die mobile Suche nach einem Flirt, der großen Liebe und einer festen Partnerschaft wieder Spaß! In diesem Beitrag findet ihr die besten Gay Dating Apps mit Erklärungen zu jedem Angebot.

Schwule Apps: Tinder, Gayromeo App, Grindr und vieles mehr!

Egal ob Mann nur Spaß haben will, einfach mal wieder ein Date möchte oder sich nach einer festen Beziehung sehnt, für so ziemlich jedes Bedürfnis gibt es mittlerweile die richtige App. Bei der Fülle an Möglichkeiten verliert man schnell die Übersicht. Deswegen stellen wir euch hier die vier wichtigsten Apps für homosexuelle Männer (und Frauen) vor, die Gleichgesinnte suchen.

Schwule Apps: Tinder, Gayromeo App, Grindr und vieles mehr!

10 Best Gay Dating Apps 2020(That Work, No BullSh*T)!

Dating was never easy, be you gay or straight, this tricky land mine of a thing has always been one of the hardest parts of finding someone. Specially, if you are gay, it gets harder to meet likeminded people, because well, sexual orientation is not stamped on people’s forehead now is it guys? But, recently there have been pretty successful apps in function that caters to Gay Dating, bringing together a directory full of single people looking to find their partner.

Before we dive right in to the bare bones of the list, I would like to just say that we are not affiliated in form with these App companies and receive no form of handouts in cash or kind to promote them. So, feel free to go through our Editor’s Choice of the 10 Best Gay Dating Apps in 2017.

10 Best Gay Dating Apps 2020(That Work, No BullSh*T)!

U2nite

This app again is catered towards gay men and its pretty clear from their promotional pictures. Yet, it has proved to be a very active app for gay men looking to have an encounter with a partner.

What makes this app rather unique is their robust privacy settings, you can hide your location if you are insecure or even shy. It’s a good app for gay men who are introverts and having difficulties in approaching people.

With is growing data base this is one of those apps that instantly catches your attention with good user interface.

Available on both IOS and Android, this app is sure to help you find your sweetheart today.

U2nite

Top 10 Gay Apps Ranked by Customer Satisfaction Ratings

Once you’ve decided to use a gay dating or hookup app it can be tough to figure out which ones to use. Typically, most guys ask their friends or do a little bit of research. The problem with getting advice from friends or online critiques is that they basically amount to anecdotes.

Is there a better way? Yes. Go to each app’s page on the IOS or Android platforms and see what actual customers have to say. The only problem with this approach is that it’s REALLY time consuming. And you could go cross-eyed trying to keep the data straight. That’s why our team put together the first list of gay apps ranked by the millions of people who’ve rated them on IOS and Android.

Our methodology: We went to each app’s page on the IOS and Android platforms and got two pieces of data–average ratings and the # of reviews. Then we developed a weighted average between the two platforms (there are WAY more gay app users on Android than IOS and the differences in opinion were sometimes startling).

The result? The first Top 10 List Of Gay Apps Ranked By Customer Satisfaction Reviews. Take a look:

App Weighted Average Ratings # of Reviews#1 Jack’d 4.1 127,856 #2 Hornet 4.1 96,585 #3 Scruff 4.1 68,458 #4 Growlr 4.1 32,112 #5 Tinder 4.0 1,522,854 #6 Mr X 3.8 4,218 #7  3.8 2,669 #8 Daddyhunt 3.7 996 #9 GrindR 3.6 252,765 #10 Adam4Adam 2.4 3,058 Notice that there is actually a 4-way tie for first place, but we subscribe to the „theory of large numbers“ which states that data stability can only be achieved with large numbers. Hence, the 4.1 average rating that Jack’d got is more „stable“ than the 4.1 that GrowlR got because it has triple the number of reviews. Therefore, we ranked it accordingly.

What you see on this page is the total number of reviews and the weighted average between IOS and Android. Click on our gay dating apps reviews page to see the ratings differences between iPhone and Android users.

Top 10 Gay Apps Ranked by Customer Satisfaction Ratings

Übersicht über die besten Dating-Apps

Sehe auch unsere sublime Übersicht über Partnerbörsen und Singlebörsen. 

Wir machen darauf aufmerksam, dass Affiliate-Links auf der Seite vorhanden sind. Das bedeutet, dass wir Kommission erhalten, falls du ein Profil für eine der untenstehenden Dating-Apps erstellst.

Schwules Kino: Die Top 13 der besten Schwulenfilme

Was lange Zeit selbst in der großen Traumfabrik Tabu war, ist heute Mainstream. Mittlerweile trauen sich viele der ganz großen Namen Hollywoods, egal ob Homo oder Hetero, immer häufiger an das einstige Reizthema Homosexualität. Während viele Schwulenfilme à la „Eating Out“ oder „Another Gay Movie“ cineastisch zwischen unerträglich und qualvoll rangieren, gibt es doch auch großartige Werke, die die gleichgeschlechtliche Liebe hervorragend thematisieren. Grund genug, die unserer Meinung nach besten in einer Top 13 Gay Filme-Liste zusammenzufassen.

Tom Hanks, Philip Seymour Hoffmann, Sean Penn und Christopher Plummer. Das sind nur vier von vielen großen Hollywood Stars, die in der Vergangenheit schwule Charaktere gespielt haben. Diese vier haben dafür jeweils sogar einen Oscar gewonnen. Welche Schwulenfilme absolut sehenswert sind und zu den schönsten Liebesfilmen gehören, erfahrt ihr in unserer Top 13 der besten Schwulenfilme, ohne besondere Reihenfolge.

Brokeback Mountain – Großes und emotionales Schwulenkino

Natürlich ist da auch immer viel persönlicher Geschmack dabei – also nicht traurig sein, wenn ausgerechnet euer Lieblingsstreifen fehlt. Ihr könnt euren Top-Schwulenfilm in die Kommentare posten. Und wer sich fragt: „Warum soll ich als Hetero Schwulenfilme oder allgemein Queer-Filme angucken?“ der denke einmal darüber nach, wie viele Schwule mit Begeisterung „Titanic“ angeschaut haben dürften. Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Queer- und Schwulenfilmen auf Netflix oder Amazon Prime, die ihr euch direkt auf euren Fernseher streamen könnt. Darunter finden sich auch Serien wie „Orange Is The NewBllack“„Sense8“. Welche Gay- und Schwulen-Filme sich für einen Movieabend lohnen, erfahrt ihr nachfolgend.

Tinder-Alternative gesucht? Diese Apps erobern jetzt die Dating-Welt

Wer schon einmal bei Tinder angemeldet war und dort nach der großen Liebe – oder einem One-Night-Stand – gesucht hat, weiß: Auf der Dating-App fündig zu werden, ist gar nicht mal so einfach, zumal man jedes potenzielle Date schon gefühlt 27 Mal angezeigt bekommen hat und zwischen verschwommenen Oben-Ohne-Spiegel-Selfies und blöden Kommentaren gar nicht mehr weiß, welches das kleinere Übel ist.

Aber keine Panik, denn wir schaffen Abhilfe und zeigen die besten Tinder-Alternativen 2021. Welche Apps abgesehen von Tinder am besten für wen geeignet sind (plus: wie sie funktionieren), erfahrt ihr hier.

Die Wintermonate sind für Singles immer extra belastend. Mental-Health-Aktivistin Helen Fares erklärt, wie man jetzt innerlich ausgeglichen bleibt

Die besten Dating- und Partnervermittlungs-Apps für Android

Wenn Sie neue Leute treffen möchten, um Ihre bessere Hälfte zu finden, gehen Sie auf Partnersuche, werfen Sie einen Blick auf diese sozialen Dating-Plattformen. Finden Sie Menschen für gelegentliche Begegnungen oder vielleicht die Liebe Ihres Lebens

Treffen Sie Menschen aus der ganzen Welt und unterhalten Sie sich mit ihnen

Frauenfreundliches soziales Netzwerk zum Knüpfen von Kontakten

Videochat-App zum Kennenlernen neuer Leute und Daten

Mit muslimischen Männern und Frauen in Kontakt treten

„Kamera-Roulette“ um andere Menschen kennenzulernen

Deine andere Hälfte wartet auf der anderen Seite des Saals auf dich

Hier können Sie sich mit Mädchen treffen, die im Geiste jung sind

Einen Termin finden und Leute aus der ganzen Welt treffen

Eine Video-Chat-App, um Menschen aus aller Welt zu treffen

Treffen Sie Ihren Traumpartner in dieser Dating-App

Eine lässige und unberechenbare App zum Flirten und Sex haben

Dating-App für Singles, die keine Verpflichtungen eingehen wollen

Die App, um zu wissen, wem du begegnet bist, und um mit ihnen zu chatten

Die besten Mobile Dating-Apps im Test – per Smartphone zum Flirt

Die besten Mobile Dating-Apps im Test – per Smartphone zum Flirt

Wie so viele Bereiche unseres Alltags beeinflusst das Smartphone auch die Art und Weise wie wir flirten und neue Partner kennenlernen. Mittlerweile gilt es als völlig normal, sich Online nach dem Traumpartner umzusehen. So erfreuen sich auch Online-Dating-Apps immer größerer Beliebtheit. Der Reiz des Online-Datings auf dem Smartphone liegt sicherlich in der Einfachheit der Flirt-Apps, der riesigen Auswahl potentieller Dating-Partner sowie der Aussicht, schnell und unkompliziert interessante neue Bekanntschaften zu machen – idealerweise sogar direkt in der näheren Umgebung.

Dementsprechend groß ist die Auswahl an verschieden Mobile Dating-Apps. Neben den großen Platzhirschen unter den Dating-Portalen wie Tinder oder Lovoo gibt es weitere spannende Kennenlern-Apps, die zwar noch weniger bekannt sind, aber mit innovativen Konzepten auf sich aufmerksam machen. Dadurch findet jeder die Dating-App, die zu einem passt.

Doch auch das Flirten per Smartphone will gelernt sein, denn wie im echten Leben wartet auch hier so manches Fettnäpfchen. Neben einer Vorstellung der besten Dating-Apps, liefert dieser Artikel daher einige wichtige Tipps für mehr Erfolg auf Tinder und Co.

Die besten kostenlosen Dating-Apps im Vergleich

Online-Dating galt zwar lange als anstößig, doch mittlerweile suchen immer mehr Menschen im Internet nach der großen Liebe. Das Angebot an einschlägigen Smartphone-Apps ist scheinbar grenzenlos, doch nicht alle davon halten auch, was Sie versprechen. In diesem Vergleich haben wir uns verschiedene kostenlose Dating-Apps einmal genauer angeschaut und zeigen, wie seriös diese sind und bei welchen Sie die größten Chancen haben, einen passenden Partner zu finden.

Dating-Apps sind eine praktische Lösung für Singles jeden Alters. Lauter einer Umfrage des Branchenverbandes Bitkom im Februar 2019 hat mittlerweile jeder dritte Deutsche über 16 Jahren ein derartiges Angebot genutzt und jeder zweite Nutzer schon einmal einen Partner über das Netz kennengelernt.

Die Apps aus diesem Beitrag können allesamt kostenlos genutzt werden, allerdings handelt es sich in den meisten Fällen um eine eingeschränkte Basis-Version. Lediglich bei Finya ist das komplette Angebot gratis nutzbar.

Leider haben Dating-Apps durch die Bank das Problem, dass sich unter den zahlreichen liebeshungrigen Singles auch immer wieder schwarze Schafe verstecken. Daher sollten Sie beim Flirten generell Vorsicht walten lassen und lieber einmal zu viel als zu wenig nachhaken.

Best LGBT Dating Apps For The LGBT Community in 2021

Being a dating startup, if you are planning to build an app like Tinder? Or a swiping similar app like Tinder? You may have noticed the whole new wave of online dating with LGBT gay culture which is constantly gaining popularity. Now, the time is changing and developers are creating the best dating apps for the LGBT community. Herein we have curated 8 best LGBT dating apps that provide a platform for everything from hookups to long-term relationships.

The best LGBTQ dating apps for Android and iOS

More of us are meeting our partners online than ever before, according to a 2020 survey by Pew Research, and when it comes to gay couples, this is even more common — in fact, 28% of those surveyed met their current squeeze online. Sadly, many LGBTQ online daters have horror stories to share of harassment or bullying online. Over half say they have received a sexually explicit image or message they didn’t ask for — compared to 32% of straight online daters — and 41% have experienced being called an offensive name on dating sites or apps. So when you’re hunting for a safe, inclusive space to date, how do you know which apps to choose?

There’s no need to worry, as we’ve selected some of the best LGBTQ dating apps for Android and iOS. Learning more about the different features of these apps will help you find an app that corresponds to the kind of online dating experience you would like to have.

Kostenlose Dating-Apps: Mobile Singlebörsen im Vergleich

Kostenlose Dating-Apps für Android und iOS gibt es in den Play Stores zuhauf. Doch nicht alle sind empfehlenswert. Wir vergleichen fünf der mobilen Flirtportale. Welche Singlebörse bietet welche Möglichkeiten? In unserem Praxistipp lesen Sie, bei welcher App Sie richtig sind.

Gay Dating App 1: GayParship schneidet im Test sehr gut ab

Sowohl die Seite als auch die App von GayParship sind vielversprechend. Während die App vor allem bei der mobilen Suche nach dem richtigen Match sorgt, hilft die übersichtliche Webseite für PC, Laptop und Tablet, das Profil umfangreich auszustatten. Denn das ist der Nachteil bei ausschließlich mobil als App angebotenen Dating und Flirt Diensten wie Grindr und Co: am Smartphone lassen sich nur dürftige Profile erstellen. Eine umfangreiche Partnersuche, aufwändige Fragebögen und die schöne Gestaltung seines Profils geht man lieber an der Desktop-Version an. Danach hilft die App bei der mobilen Partnersuche. Dass es sich um ein gutes Angebot handelt, steht auch in diesem Test von GayParship.

Gay Dating App 2: als weitere Alternative zu Tinder, Grindr und Co

Eine genauso gute Gay Dating App ist jene von Die Dating App für Schwule ist ebenfalls in einem aktuellen Test aus 2017 als sehr gut befunden worden. Auf findet ihr alle Informationen, Details und Konditionen von Es werden alle Vorteile und Nachteile der Online Dating Seite für Schwule sowie von der Dating App für Android dargelegt. Das Gute dabei: der Test mit den umfangreichen Erfahrungen ist aus 2017, also ganz aktuell. Neue Männer über eine Dating App für Schwule kennen lernen? Das könnt ihr mit diesem Angebot. Klickt euch einfach mal in den Test rein.

Gay Dating App 3: Grindr als meistgenutztes Angebot der Community

Natürlich kommt keine Liste mit den besten Gay Dating Apps ohne Grindr aus. Wer Schwule in seiner Umgebung sucht und einen Flirt, Online Dating, ein heißes Offline Date oder sogar die große Liebe sucht, der wird zumindest um einen Versuch, mit Grindr zu punkten, nicht herum kommen. Diese App gehört einfach zur Standardausrüstung, egal ob auf einem Android Smartphone oder auf dem iPhone von Apple. Wer hier nicht fündig wird, der braucht sich nicht ärgern. Die beiden, oben aufgezeigten Alternativen helfen euch garantiert dabei, eine bessere Hälfte zu finden. Partnersuche via Apps? Geht!

Kostenlose Dating Apps für Schwule: Die Top 6 – inklusive Gayromeo und Grindr

Das hier sind die vier populärsten Dating-Apps von schwulen Männern und wofür sie im Schnitt genutzt werden – für Android und iPhone:

Grindr

Trotz der Sicherheitslücken, die 2014 bekannt wurden, ist Grindr immer noch die beliebteste und am weitesten verbreitete Dating-App für homosexuelle und auch bisexuelle Männer. Das Gute an Grindr ist, dass sie einem anzeigt, welcher schwule Mann sich gerade in eurer Nähe befindet. Problem an diesem unglaublich praktischen Feature war die Tatsache, dass man Standorte auch dann ausfindig machen konnte, wenn man nicht eingeloggt war. Von Regierungen, die Homosexuellen kritisch gegenüberstehen, kann das perfekt ausgenutzt werden, um bestimmte Bevölkerungsgruppen ausfindig zu machen. Die Firma ließ damals verlautbaren, dass man proaktive Maßnahmen unternehmen würde und die Entfernung automatisch verstecken werde. Händisch deaktivieren konnte man diese Funktion schon immer – wenn man eben will. Die App eignet sich, um unverbindliche und spontane Abenteuer zu finden.

Tinder

Natürlich sind schwule Männer auch auf Tinder aktiv. Aber anders als Heterosexuelle. Für Schwule ist Tinder eher die App für jeden, der nach etwas Ernstem sucht – eine Beziehung eben. Es gibt zwar keine eigene Tinder-Gay-Version, allerdings könnt ihr eure Präferenz in den Einstellungen umstellen. Dort wählt ihr beim Feld Anzeigen einfach Männer aus (oder bei einer Bi-Orientierung könnt ihr euch auch Profile beider biologischen Geschlechter anzeigen lassen). Dass das sogenannte Gay-Tinder recht fruchtbar ist, zeigen verschiedene Erfahrungen der Nutzer. So findet ihr im entsprechenden Reddit-Thema viele Rückmeldungen, dass homosexuelle Männer deutlich häufiger auf Matches und Nachrichten reagieren und auch zurückschreiben, um sich zu treffen.

Nearox

Sucht ihr Alternativen, könnte auch Nearox etwas für euch sein. Diese Pinnwand für Schwule hält euch über Events und News in Channels auf dem Laufenden, ihr könnt aber auch an Events in eurer Nähe teilnehmen oder Chats mit anderen sexy Gays starten. Die App zur mobile Gay-Community gibt es als kostenlosen Download.

Kostenlose Lesben Apps: Wie steht es um die Frauen?

Für Frauen, die auf Frauen stehen, haben wir hier drei Apps mit denen ihr garantiert jemanden findet. Legt einfach ein Profil an, ladet Bilder hoch und los geht die Suche.

Wenn ihr queer, bisexuell oder lesbisch seid, könnt ihr mit der Her-App weltweit nach gleichgesinnten Freunden oder Partnerinnen suchen. Ähnlich wie bei Nearox werden euch auch LGBTQ-Events angezeigt.

1. Vom Mobile Dating zur kostenlosen Dating App

Im Jahre 2021 sind die Singles und die Technik bereit fürs Mobile-Dating: Das gilt primär für iPhone- und Android-Apps. Nicht nur junge Leute sind begeistert von den neuen Dating-Apps, auch die Generation ü50 ist immer vertrauter mit Smartphone, Tablet und Co.! Wenn man bedenkt, dass schon 27% über Social-Networks ihre Partner gefunden haben und, dass Social-Networks heute zu 60% mobil genutzt werden, spricht das ebenfalls eine deutliche Sprache! 

.. reine Dating-Apps scheitern, da sie zu wenig Mitglieder haben. Doch mittlerweile haben auch die erfahrenen Singlebörsen und Online-Partnervermittlungen eigene Apps für ihre Mitglieder. Und dieser Mitgliederstamm ist um ein Vielfaches größer als bei den „neuen Flirt-Apps“. Das erhöht natürlich dann auch Ihre Chance dort einen Flirt, eine neue Partnerschaft oder ein erotisches Abenteuer zu finden.  

2. Welche Dating App Arten gibt es?

Online-Dating und nun auch die Dating-Apps verändern unsere Vorgehensweise und Einstellung zur Partnersuche. Vor allem ist die Suche mit dem Smartphone bzw. online am Rechner weitaus bequemer und leichter als in einer Bar. 

Nehmen Sie Kontakt mit jemanden in einer Dating-App auf, ist auf beiden Seiten bereits klar, was das Gegenüber hier erwartet. In einer Bar steht der Beziehungsstatus den Leuten ja leider nicht auf die Stirn getackert.

Und wie ärgerlich: Nach 2 ausgegebenen Drinks zu bemerken, dass das Gegenüber bereits liiert ist. Dank Online Dating und Dating-Apps können wir quasi „angstfrei“ auf die Flirt- oder Partnersuche gehen. 

Im Grunde unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Arten von Dating Apps: 

Bei jeder Form können Sie davon ausgehen, dass Sie hier Menschen treffen, die in der Dating App das gleiche suchen wie Sie. Diese Grundvoraussetzung ist ein wesentlicher Baustein bei der Erfolgsgeschichte des Online Dating.

3. Dating Apps für die ernsthafte Partnersuche

Unter diese Rubrik fallen die Dating-Apps von Partnerbörsen, die bereits lange am Markt sind und somit über langjährige Erfahrung verfügen. Diese Dating App sind eine tolle Ergänzung zur „großen“ Version der jeweiligen Online-Partnervermittlung. 

Wir empfehlen bei Partnervermittlungen: Nehmen Sie sich Zeit zum Ausfüllen Ihres Profils und vor allem auch des wissenschaftlichen Tests. Auf dessen Basis erhalten Sie in der Regel Ihre Partnervorschläge. Am besten melden Sie sich am Rechner an und switchen dann auf die App.

5. Sex Dating Apps: Prickelnde Abenteuer finden

Ja, mittlerweile gibt es auch Dating-Apps, die sich hervorragend als Sexsuchmaschine eignen. Quasi eine Kontaktbörse auf dem Smartphone für ein schnelles Abenteuer mit prickelndem Höhepunkt. 

Denn auch in diesem Punkt haben das Online-Dating und die Dating-Apps unser Leben umgekrempelt:

Noch nie wurde so offen über Sex und erotische Bedürfnisse gesprochen wie momentan. 

Ein erotisches Abenteuer im Internet zu suchen und zu finden, ist heute kein Tabu-Thema mehr.

Der Vorteil ist klar: Über die JoyClub App oder die C-Date App werden Sie nur Menschen treffen, die das gleiche suchen wie Sie – unverbindliche Sexkontakte und Treffen.

Bei den meisten Casual Dating-Apps finden Sie eine große Vielzahl an sexuellen Vorlieben, die Sie für Ihr Profil auswählen können. Wählen Sie hier jedoch nur Vorlieben aus, die Sie wirklich ausprobieren möchten und gern praktizieren. So verschwenden Sie keine Zeit mit Mitgliedern, die Ihre Interessen gar nicht teilen.

6. Welche Dating App ist 2021 die beste und passt zu mir?

Sie sind unentschlossen, welche Dating App, die beste und am ehesten für Sie geeignet ist? Mit zwei kleinen Fragen können Sie dies schnell eingrenzen. 

1. Durch die Beantwortung der ersten Frage grenzen Sie schon mal ein, in welchem Bereich Sie auf die Suche gehen möchten. 

2. Achten Sie auf den Schutz Ihrer Daten sowie Ihrer Privatsphäre und möchte lieber nicht bei jedem 3. Kontakt an ein Fake Profil geraten? Dann sollten Sie sich in allen drei Kategorien von den meisten Dating-Apps, die kostenlos sind, verabschieden und lieber ein paar Euro in die Hand nehmen. 

Im Prinzip auch logisch: Wie soll eine Dating App ohne Premium oder ohne Bezahlen Mitarbeiter beschäftigen, die Fake Profile aussortieren? Deshalb schließen sich eine Dating App ohne Fake Profile und eine Dating App ohne Kosten gegenseitig aus. 

Haben Sie nun diese beiden Fragen für sich geklärt, können Sie schon mit der Dating-App starten. Schauen Sie sich einfach in unseren Kategorien die einzelnen Anbieter an. Die besten Dating Apps 2021 haben wir für Sie unter die Lupe genommen.

Sie können jede App kostenlos runterladen, sich mit der Oberfläche vertraut machen und auch ein Profil erstellen. In den meisten Fällen sehen Sie direkt andere Mitglieder, die Ihrer Suche entsprechen. Überzeugt Sie die App, dann investieren Sie ruhig ein paar Euro! In vielen Fällen ist der monatliche Preis für kostenpflichtige Funktionen nicht viel mehr als ein ausschweifender Abend in einem Club oder einer Kneipe.

7. So punkten Sie 2021 in Dating Apps!

Bei Dating Apps geht in verstärkt um den ersten Eindruck. Sowohl beim Profibild als auch beim ersten Anschreiben. Mit unseren Do’s und Dont’s sind Sie schon mal auf einem guten Weg, erfolgreich mit einer Dating App einen Flirt, einen Partner oder ein aufregendes Treffen zu finden.

8. Die Entwicklung des Mobile Dating in Deutschland

Als das Thema Mobile-Dating im Jahre 2004 erstmals nach Deutschland schwappte, versuchten sich viele große Singlebörsen – und gaben dann schnell wieder auf, da sich Enttäuschung breit machte: Es gab 1.000 verschiedene Technologien, Handys mit öden Displays und kaum ein Single war innerlich bereit, dass unpraktische Mobile-Dating wirklich zu benutzen. Eine frühe Mobile-Dating-Anwendung von iLove lief noch am besten…

Danach gehörte das Mobile-Dating-Feld zum einen Singlebörsen wie Meetic, die Singles auch per SMS informierten, wenn neue Mails eintrudelten, sowie SMS-Flirt ermöglichen – und diversen hochgradig unseriösen SMS-Flirt-Abzock-Portalen, die mit gefakten Profilen versuchten, den Männern (aber auch Frauen) möglichst viele teure Premium-SMS aus dem Handy zu ziehen. Im Jahre 2009 beendete die Staatsanwaltschaft Kiel diese Form des Mobile-Datings mit einer breit angelegten Verhaftungswelle vorerst. 

Mittlerweile ist das größte Problem seitens der Dating-Apps das Fake-Profil-Problem. Vor allem kostenlose Dating-Apps laden Romance Scammer geradezu ein. Bei Dating Apps, die Sie kostenlos nutzen können, sollten Sie also immer besonders vorsichtig sein. 

Etablierte Unternehmen wie LoveScout24 oder Parship sorgen auch bei ihren Apps dafür, tote Profile zu entfernen und Fake-Profile zu löschen.

Seit ein paar Jahren versuchen fast täglich neue Dating Apps die Nutzer von sich zu überzeugen. Um überhaupt am Markt bemerkt zu werden, fokussieren sich viele Anbieter auf spezielle Formen des „Flirt-Findens“. D.h. mal gibt es Apps, die nur auf Audio-Profile ihrer Nutzer setzen, mal Apps, mit denen man jemanden wiederfinden kann, dem man nur kurz begegnet ist. Diese Innovationen sind war interessant, scheitern aber zumeist an zu wenigen Nutzern.

2 Kommentare:

dann sind Sie hier ja richtig und können bei uns nach Alternativen stöbern. Neben Badoo gibt es noch jede Menge andere Singlebörsen bzw. Kontaktanzeigen-PortaleDating-Apps und Partnervermittlungen, die sich für die seriöse Partnersuche eignen.  

Top 13 der besten Schwulenfilme: Shelter

„Shelter„ – Zuhause ist, wo Du die Liebe findest. Der 2007 erschienene US-Film zeigt einmal mehr, wie wichtig die Familie aber auch die eigenen Lebensziele sind. Zach (Trevor Wright) ist ein Familienmensch und kümmert sich um seinen kranken Vater, seine Schwester Jeanne und deren fünfjährigen Sohn Cody. Aus Pflichtbewusstsein gegenüber seiner Familie gab der talentierte Zach seinen Traum auf, an einer Kunsthochschule zu studieren. Shaun (Brad Rowe), der ältere, homosexuelle Bruder seines Freundes Gabe, ermutigt Zach, sich erneut zu bewerben – was Schwester Jeanne gar nicht gutheißt. Sie untersagt Zach sogar den Kontakt zu Cody. Hier gibt es neben den Beach-Bodys der Surfer starke schauspielerische Leistungen zu sehen. Das Drama um den Familienkonflikt erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem die Zuschauerpreise auf dem Seattle Lesbian & Gay Film Festival (2007) als Best New Director und als Favorite Feature Film und 2009 den Glaad Media Award.

Welche Kauffaktoren es vorm Kauf seiner Die besten gay apps zu analysieren gibt

Als nächstes hat unser Testerteam auch eine hilfreiche Checkliste als Entscheidungshilfe aufgestellt – Dass Sie unter den vielen Die besten gay apps der Die besten gay apps finden können, die ohne Abstriche zu machen zu Ihrer Person passt! seine Die besten gay apps sollte logischerweise absolut perfekt zu Ihrer Vorstellung passen, damit Sie zuhause hinterher nicht von der Neuanschaffung enttäuscht werden.

Per App flirten und verlieben

Jeder, der bereits Dating-Apps benutzt hat, weiß, wie sehr es schmeichelt, wenn das erste Match in der Dating-App blinkt. Teilweise heißt es sogar „It´s a match – Silvi Star steht auf dich“, „Du hast einen Crush – Ihr mögt euch beide“ oder „Volltreffer – Alex Kid mag dich auch“. Das Ego wird poliert und die Möglichkeit, einen tollen Menschen kennenzulernen, ist greifbar nah.

Bis zum ersten Flirt ist es nicht weit. Auch das erste Date rückt immer näher. Das Kribbeln im Bauch ist spürbar, doch oft ist die Überraschung ebenso groß wie die Euphorie zu Beginn. Alles ist möglich: Von der großen Liebe bis zur Riesenenttäuschung. Die Flirt-Apps machen aus dem Kennenlernen einen spielerischen Zeitvertreib.

Am PC ein Profil beim ausgewählten Anbieter erstellen, dann die Dating-App herunterladen, einloggen und unterwegs flirten!

In kürzester Zeit lassen sich sehr viele Singles über Dating-Apps kennenlernen, teilweise melden sich sogar mehr Interessenten als es dem ein oder anderen Nutzer lieb ist. Bei der Vielzahl an Treffern zu passenden Partnern, sogenannten Matches, den Überblick zu behalten, wird von Match zu Match schwerer. Dennoch macht einfach unglaublich viel Spaß in dieser Art und Weise über die Dating-Apps zu flirten.

Dating-Apps-Ratgeber & Tests: So wählen Sie das richtige Produkt

Ob unterwegs oder bequem von der Couch aus: Dating-Apps sind eine praktische Lösung, wenn Singles ihr Dasein nicht mehr allein fristen wollen.

Sie versprechen nicht nur schnelle Flirts, sondern auch zwanglose Bekanntschaften oder sogar den Partner für das Leben.

Ein Wisch nach rechts und mit etwas Glück entsteht ein „Match“, „Crush“ oder „Volltreffer“, hinter dem sich die große Liebe verstecken könnte.

Neben den üblichen Chat-Funktionen zeigt die App passende Mitglieder in der Nähe an, sodass sich ein virtueller Flirt schnell in ein Date verwandeln kann.

Während die Registrierung und die Grundfunktionen für gewöhnlich kostenlos sind, müssen Mitglieder für unbegrenzte Kontaktmöglichkeiten und Zusatzfeatures meist zahlen.

Tinder-Alternative: Pickable

Das Besondere an Pickable: Frauen können hier zu 100 Prozent anonym nach potenziellen Partnern suchen – sie müssen anfangs nichts von sich preisgeben und kein Foto hochladen. Der Gründerin Clémentine Lalande war es besonders wichtig, dass Frauen wieder die Kontrolle beim Dating übernehmen und keine Angst vor sexistischen Sprüchen & Co. haben müssen.

So funktioniert Pickable: Ohne vorher einen Account mit Bild, Name, Alter & Co. erstellen zu müssen, können weibliche Nutzer hier die männlichen Profile browsen und selbst entscheiden, wen sie kontaktieren wollen. Erst wenn sie einen Mann gefunden haben, der ihnen gefällt und dem sie einen „Like“ senden wollen, müssen sie ein Bild von sich mitschicken. So können Userinnen unerwünschte Anfragen von Männern sowie peinliche Situationen (wie etwa den eigenen Chef oder Ex-Freund auf der Dating-App zu entdecken) vermeiden.

Pickable ist die richtige Dating-App für alle, die: nach Selbstbestimmung streben und nicht auf dem Präsentierteller sitzen wollen.

Pickable kann man kostenlos für iOS und Android downloaden.

Tinder-Alternative: Once

Once ist eine sogenannte Slow-Dating-App. Statt „wisch und weg“ können sich Nutzer hier mehr Zeit nehmen, um einen potenziellen Partner zu finden. Im stressigen und schnelllebigen Alltag kommt die Suche nach der Liebe schließlich oft zu kurz – und genau hier setzt Once an.

So funktioniert Once: Mithilfe von künstlicher Intelligenz grenzt der Once-Algorithmus mögliche Matches von Paaren basierend auf deren vorherigen Präferenzen ein. Dem Nutzer wird pro Tag eine passende Person vorgeschlagen, daher auch der Name Once. Dann hat man 24 Stunden Zeit, um den Match zu liken und im Anschluss mit ihm ins Schreiben zu kommen. Durch einen Steckbrief, den man zu Beginn angibt, können so beide Seiten direkt mehr über die andere Person erfahren, sodass man schon ahnen kann, ob man gut zusammenpasst oder nicht.

Once ist die richtige Dating-App für alle, die: etwas wählerischer sind, keine Lust auf oberflächliche Dates haben und sich vorstellen können, eine Beziehung einzugehen.

Once gibt es kostenlos für Apple- sowie Android-Nutzer.

Tinder-Alternative: Lovoo

Mit über 70 Millionen Nutzer weltweit gehört Lovoo wohl zu den beliebtesten Dating-Apps. Hier kann man Menschen mit ähnlichen Hobbys & Co. in seiner Nähe kennenlernen. Die App richtet sich vor allem an eine junge, Social-Media-affine Zielgruppe (41 Prozent der User sind zwischen 18 und 24 Jahre alt). Das Motto von Lovoo: „We change people’s lives by changing how they meet“.

So funktioniert Lovoo: Zunächst registriert man sich mit seinem Facebook-Profil oder seiner Mail-Adresse. Dann muss man seinen Anzeigennamen (kann ein Pseudonym oder Spitzname sein), sein Geburtsdatum sowie sein Geschlecht angeben und ein Bild hochladen. Und dann geht’s los: Über die Suchfunktion, das Radar oder das Match-Spiel kann man nach Dates suchen. Sollte man aus welchem Grund auch immer nicht Leute in seiner Nähe angezeigt bekommen wollen, kann man seinen Standort manuell ändern. Um keinen potenziellen Match zu verpassen, kann man außerdem sehen, wer sein Profil besucht hat.

Lovoo ist die richtige Dating-App für alle, die: Lust haben, neue Leute kennenzulernen, offen sind und das Leben nicht allzu ernst nehmen.

Lovoo kann man kostenlos für iOS- und Android-Geräte herunterladen.

Tinder-Alternative: Bumble

Ganz nach dem Motto „Klischeehafte Geschlechterrollen waren gestern“ machen bei dieser App die Frauen den ersten Schritt. Gleichberechtigung wird bei Bumble ganz großgeschrieben, Sexismus und Macho-Gehabe haben hier nichts zu suchen. Female Empowerment liegt der Gründerin Whitney Wolfe Herd sehr am Herzen, deswegen gibt es Bumble mittlerweile nicht mehr nur als Dating-App, sondern auch in der Business- und Freundinnen-Variante (Bumble Bizz und Bumble BFF).

So funktioniert Bumble: Wie bei den meisten Apps, muss man hier als Erstes ein eigenes Profil mit Bildern und Infos über sich selbst erstellen. Nachdem dieses verifiziert wurde, kann man – wenn man will – Instagram und Spotify damit connecten, damit potenzielle Matches mehr über einen erfahren können (mit seinem Facebook-Account muss man sein Profil mittlerweile nicht mehr verbinden). Dann ist Swipen – und im besten Fall auch Matchen – angesagt: Sobald man mit jemandem gematched hat, kann man als Frau den ersten Schritt machen und dem Mann schreiben.

Bumble ist die richtige Dating-App für alle, die: nicht schüchtern sind und statt passiv auf Mr. Right zu warten, selbst die Initiative ergreifen wollen.

Bumble gibt es gratis zum Download für Apple- und Android-User.

Tinder-Alternative: Badoo

„Meet your next adventure“ lautet hier das Motto. Egal ob in der Großstadt oder auf der Urlaubsinsel – der nächste Match ist um die Ecke. Badoo gehört mit über 60 Millionen Nutzern zu größten Dating-Apps der Welt, sodass die Auswahl an potenziellen Partnern riesig ist.

So funktioniert Badoo: Als Erstes muss man sich bei Badoo registrieren – entweder per Mail oder mit seinem Facebook-Account. Sein Profil kann man dann mit persönlichen Daten wie etwa Hobbys, Größe & Co. ausfüllen, ein Bild darf natürlich auch nicht fehlen. Außerdem kann man auch Videos sowie Instagram-Fotos hochladen. Das Besondere an dieser App: Man kann sehen, wie oft jemand einem bereits über den Weg gelaufen ist, was ein praktisches Indiz für dieselben Interessen oder zumindest für denselben Wohnort sein könnte. Darüber hinaus kann man entdecken, wer zuletzt sein Profil besucht hat. Hier können User andere Singles entweder liken oder gleich favorisieren. Bevor man allerdings zum Chatten anfängt, muss man entweder seine Handynummer oder seinen Facebook-Account preisgeben – so kann Badoo das Profil verifizieren und sichergehen, dass es sich nicht um ein Fake handelt. Übrigens: Sollte es kein Match geben (dafür müssen sich zwei Nutzer gegenseitig liken), hat man trotzdem die Chance, zweimal ein potenzielles Date anzuschreiben. Bekommt man dann allerdings immer noch keine Antwort, kann man die Person nicht mehr kontaktieren.

Badoo ist die richtige Dating-App für alle, die: Single und abenteuerlustig sind und Spaß am Daten haben.

Badoo kann man kostenlos für iOS und Android downloaden.

Tinder-Alternative: ShakeDate

Ganz nach dem Motto „Stop swiping, start shaking“ wird hier mithilfe von Schütteln statt Wischen ein Date gefunden. Der Clou der Dating-App: Ein Date besteht nicht nur aus zwei, sondern immer aus vier Personen. Das Gruppendate soll das Ganze sicherer machen – denn laut einer eigens vom Frankfurter Start-up durchgeführten Umfrage fühlen sich vier von zehn Frauen bei einem Doppeldate sicherer.

So funktioniert ShakeDate: App herunterladen, Profil anlegen – und dann geht’s mit dem Shaken los! Einfach das Smartphone kurz schütteln, eine Sekunde später wird ein Screen mit vier Personen für ein Gruppendate angezeigt – dabei ist eines der vorgeschlagenen Profile natürlich immer das eigene. Sollte die Auswahl einen nicht zu 100 Prozent ansprechen, kann einfach wieder geshaked werden – bis die perfekte Vierer-Gruppe entsteht. Anschließend kann man chatten, Bilder hin- und herschicken und eben ein Date ausmachen.

ShakeDate ist die richtige App für alle, die: sich beim ersten Treffen mit einer unbekannten Person etwas unsicher fühlen. Auch für Extrovertierte, die immer neue Leute kennenlernen wollen, ist ShakeDate ideal.

Shakedate steht gratis im App sowie Google Play Store zum Download bereit.

Tinder-Alternative: Only One

Wer im Match-Dschungel den Überblick verloren hat und sich aufgrund zu vieler parallel laufender Chats auf kein potenzielles Date so richtig einlassen kann, braucht definitiv eine Alternative zu Tinder. Und genau da knüpft Only One an: In der neuen Dating-App können sich User nämlich mit nur einer anderen Person verbinden – mehrere Matches und Unterhaltungen sind zeitgleich nicht möglich.

So funktioniert Only One: Wie auch bei Tinder, wird hier geswipt, was das Zeug hält – nur eben mit dem Unterschied, dass einem keine anderen Profile mehr angezeigt werden, sobald es zu einem Match kommt. Dann hat man 24 Stunden Zeit, um eine Unterhaltung zu starten. Um die Chance auf eine Verbindung zu erhöhen, kann man eine Person übrigens favorisieren. Sollte man beim Chatten allerdings merken, dass die große Liebe doch noch auf sich warten lässt, kann man die Verbindung jederzeit trennen. Dann startet alles wieder von vorne. So soll sichergestellt werden, dass man sich zu 100 Prozent auf eine Person konzentriert und diese auch wirklich gut kennenlernt – und erst dann entscheidet, ob sie zu einem passt oder nicht.

Only One ist die richtige App für alle, die: mehr, als nur den nächsten One-Night-Stand suchen und sich stattdessen eine langfristige Beziehung wünschen.

Only One gibt es gratis für iPhone- und Android-Nutzer.

Einsamkeit überwinden kann sich unlösbar anfühlen – ob in einer Partnerschaft oder nach einer Trennung. Hier gilt: Erst die Ursache klären, dann gezielt vorgehen

Wie 2021 für uns laufen wird, haben wir in der Hand, sagt unsere Autorin. Alles was wir dazu brauchen, ist ein bisschen mehr Selbstliebe

Sex ohne Verpflichtungen? Hört sich gar nicht schlecht an! Deshalb macht unsere Autorin sich auf die Suche nach einem Fuckbuddy

Der Blowjob ist wohl eine der beliebsten Oralsex-Praktiken. Wir erklären, wie er für beide zu einer tollen Erfahrung wird

Was hat es mit der Social-Networking-App auf sich? Wir haben alle Infos für dich!

Sex in der Badewanne kann tricky sein – muss er aber nicht. Wir verraten dir hier, was du dabei beachten solltest

Das Apple-Logo kann viel mehr, als nur schön aussehen!

1. Tinder: Matchen. Chatten. Daten.

Tinder ist so etwas wie die Mutter aller Dating-Apps und bringt bereits seit 2012 einsame Herzen in der näheren Umgebung zusammen. Die Installation ist mehr als simpel: Als User müssen Sie nicht erst lange Steckbriefe ausfüllen, sondern der App lediglich Zugriff auf Ihr Facebook-Profil gewähren. Alternativ können Sie für die Verifizierung Ihrer Identität aber auch einfach Ihre Handynummer angeben. Die meisten Mitglieder sind zwischen 18 und 26 Jahren alt (und überwiegend Studenten). Es finden sich aber durchaus auch ältere Damen und Herren mit festen Berufen (z.B. im Medienbereich oder Ingenieurwesen) darunter.

Sie können auch Ihr Instagram-Profil mit Tinder verlinken und anderen Usern dadurch noch mehr private Einblicke in Ihr Leben gewähren.

Nach dem Start von Tinder bekommen Sie zunächst Bilder von anderen Nutzern angezeigt, die sich in Ihrer Nähe befinden. Den Suchumkreis können Sie dabei selbst festlegen (zwischen 2 und 160 Kilometer sind möglich). Um die Vorschläge zu optimieren, analysiert der App-Algorithmus die Profilinformationen und das Nutzerverhalten.

4. Jaumo: Finde deinen Lieblingsmenschen

Kostenlose Dating-Apps im Vergleich: Für die Registrierung bei Jaumo müssen Sie lediglich Ihr Geburtsdatum, Ihr Geschlecht und Ihren Standort angeben. Alle Grundfunktionen lassen sich ohne Coins nutzen.

Das Dating-Portal Jaumo startete 2011 in Form einer Online-Singlebörse die sich vornehmlich an 18 – 35-Jährige richtete. Inzwischen gibt es das Angebot auch als App für iOS und Android. Jaumo hat weltweit rund 64 Millionen Mitglieder und eignet sich in erster Linie für Nutzer unter 35 Jahren. Das Verhältnis zwischen Männern und Frauen ist recht ausgewogen. Für die Registrierung müssen Sie lediglich Ihr Geburtsdatum, Ihr Geschlecht und Ihren Standort angeben. Laut eigener Aussage wird letzterer aber nur bis etwa 500 Meter genau angezeigt.

Conclusion

This page was last edited on January 1st, 2021, at 9:24.

Narendra Purohit is Vice President (Products) at Space-O Technologies. He has in-depth knowledge about software delivery and 14+ years of experience in the web and mobile app development industry. He has expertise in the photo-video apps, lifestyle apps, dating app industry.

Get insights, tips, and step by step tutorial to create amazing mobile apps.

We’re committed to keeping your information safe. Read our Privacy Policy.

Copyright © 2010 – 2021 Space-O Technologies. All Rights Reserved.

Book your FREE call with our technical consultant now.

Wait.. did you know it isn’t expensive to get your own app developed?

Please select a date and time from the calendar below to schedule your call.

Beschreibung

Finde KOSTENLOS schwule Männer in deiner Nähe zum Chatten, Treffen & Dating. Versende Videos, Fotos & Sprachnachrichten; mach dich für jede Menge Spaß du schwule oder bisexuelle Jungs in deiner Nähe zum Chatten oder Dating? Lade dir unsere Dating App herunter und erhalte kostenlosen Zugang zu den folgenden geilen Funktionen:• Browse heiße Jungs aus deiner Umgebung.• Tausche über Chat unbegrenzt Fotos und Videos mit anderen heißen Jungs aus.• Versende unbegrenzt Chat- und Sprachnachrichten.• Werde benachrichtigt, wenn deine Favoriten online kommen.• Verwalte deine Benachrichtigen – werde nur benachrichtigt, wenn und wann du möchtest.• Gib deinen Standort bekannt sowie du dich mit ihm treffen willst.• Nimm eine sexy Begrüßungsansage auf, um mehr Profilansichten zu bekommen.• Erstelle eine Buddy-Liste deiner Chat-Bekanntschaften.• Setze geile Jungs auf deine Favoriten-Liste.• Surfe neue Profile aus unserer globalen Community heißer schwuler Männer.Chatten, Dating und Sich-Treffen waren noch nie so einfach! Gönne dir GuySpy, wo die geilsten und heißesten schwulen und bi-Männer auf dich warten. Egal, auf welchen Typ du stehst: ob diskret oder Athlet, von Twinks bis Leder, ob Studis, Muskelmänner oder Bären, von bi bis trans ist alles mit dabei. Für Beziehung, Dating, Freundschaft, Spaß, NSA, m4m. GuySpy ist ein Produkt der Entwikcler von Squirt.orgGuySpy+ ist für 1 Woche, 1 Monat , 3 Monate, 6 Monate oder 1 Jahr gültig, abhängig vom gewählten – 1 Woche, €5,99 EURGuySpy+ – 1 Monat, €9,99 EURGuySpy+ – 3 Monaten, €24,99 EURGuySpy+ – 6 Monaten, €49,99 EURGuySpy+ – 1 Jahr, €59,99 EURDie Zahlung erfolgt mit Bestätigung deines Kaufs durch Belastung deines iTunes-Kontos. Dein Abonnement wird automatisch verlängert, es sei denn die Auto-Verlängerung wird mindestens 24 Stunden vor Ende der aktuellen Laufzeit deaktiviert. Dein Konto wird innerhalb von 24 Stunden vor Ablauf der aktuellen Laufzeit mit dem Abonnement-Betrag belastet. Abonnements können verwaltet und die Auto-Verlängerung deaktiviert werden, indem du nach dem Kauf in der App Store App auf deinem Gerät ins Menü „Kontoeinstellungen“ gehst. Das Beenden des laufenden Abonnements während der aktiven Abonnement-Laufzeit ist nicht Meinung ist uns wichtig! Teile uns unter Kontoeinstellungen – > Feedback -> Eine Idee Posten mit, wie dir GuySpy gefällt.Sollten technische Probleme auftreten, kannst du unter unseren Kundendienst unter Datenschutzerklärung von GuySpy ist unter: verfü Nutzungsvereinbarung von GuySpy ist unter verfü uns auf Facebook: uns auf Twitter: @guyspyappFolge uns auf Instagram: @guyspyappSieh dir unseren YouTube-Kanal an: GuySpy

Lex

Ever find yourself longing for the uncomplicated days of Craigslist personals? Then opt for Lex, a no-frills app with a healthy dose of ’80s and ’90s nostalgia. Inspired by the personal ads in On Our Backs, the woman-run erotica mag, it takes a simple yet charming approach to dating in the modern age. There are no cheesy selfies, just the opportunity to write an engaging personal ad that will — hopefully — help you meet your match.

The app isn’t just for dating — members have used it to make friends, start a band, and even plan a protest, according to its founder. Give shallow selfie swiping a miss and make a real, meaningful connection, or post in the “Missed Connection” section and you might find yourself getting together with that guy you saw at the farmers market but were too shy to speak to.

The app’s design is minimalist and inclusive, allowing you to choose your pronouns and asking you to agree to its strict rules of conduct for new members before you get started. You can browse the personals or search by keyword — so finding somebody who loves pizza as much as you do is totally achievable — send private messages, and save people’s posts to reply later, when you have more time. All this, and it’s totally free to use.

Surge

Surge is, dare we say, the Tinder for gay dating. It functions similarly to Tinder, with a swipe right to like and left to reject style — there’s even a Power Message option that’s the equivalent of a Super Like. It’s quick to sign up and you can share photos from your camera roll, Facebook, or Instagram to your profile. It’s free too, and you can swipe through potential matches (a limited number each day) and start chatting without paying a penny.

We love that Surge is all about inclusivity, and their motto “No Labels” means that whoever you are, you can be yourself while searching for your ideal match.

If you decide to upgrade to Premium membership, you’ll enjoy access to features like Who Liked Me, as well as Private Mode, where you’re only visible to guys you’ve already liked, the aforementioned Power Message to get you noticed, After-Match Photos, which allows you to upload private photos only visible to your matches, and several other handy features. You can sign up for a one-, three-, or 12-month membership starting at $7 a month.

Tser

Tser claims to be “the best TS and trans dating app for crossdressers and transgender women and men.” A pretty bold claim — but judging by the app’s popularity, it may well be true. Everyone’s welcome on the app, and it’s a safe space to be yourself, whatever your gender identity. It’s free to use and there’s a clean community policy that means no pornography or nudity is allowed.

Getting started involves filling out a few personal details, adding a couple of sentences (or a few paragraphs, if you’ve more to say) about what you’re looking for from the app, and uploading a photo. If we had one criticism during signup, it’s that the photo uploading process is very slow, and sometimes causes the app to crash.

Once you’re in, you can browse profiles and search for transgender singles near you using the filters. You can message matches for free, or start a voice message chat if you prefer to hear their voice. There’s a premium subscription that gives you access to additional features and starts from $13 a month, or you can sign up for three months for $27 or six months for $46.

It’s worth noting that the user base for Tser is still pretty small — but growing by the day — so unless you live in a major city, you may not find many matches near you.

Bumble

Fans of Chappy, the gay dating site that shut down just as it was starting to peak in popularity will be pleased to hear that the app joined forces with Bumble. Bumble is committed to fighting inequality and creating a space for healthy, safe connections across the LGBTQ+ spectrum, so where better to find your match? Traditionally Bumble asked women to make the first move on their app — but when it comes to same-sex matches, either party can make the first move, and the other party has 24 hours to respond and start a chat.

When you first open the app you’re presented with the option to log in with your Facebook account or use a mobile number. You’ll set up your profile, which includes a startling amount of information, including what you’re looking for, what pets you have, and a wide range of sexual orientation and gender identity options. You also get to choose whether to display your gender identity to matches.

A new section called COVID Dating lets you set preferences for dating during the pandemic — for example, whether you’re okay with IRL dating or prefer to date virtually for now, and whether indoors or outdoors dates are your ideal. This will only be displayed to your matches, but it’s definitely a helpful way of gauging what people are open to, without having to ask. You can also connect your Instagram and Spotify to share even more about yourself with potential matches.

Bumble has a huge user base, making it easier to find matches in your area, and it’s free to use — plus the 24-hour time limit to make a connection means you’re less likely to let matches languish and be reshuffled into the deck. The recent addition of in-app voice and video chat functions, as well as the option to send audio notes, gives you plenty of ways to communicate if typing lengthy messages isn’t your thing. You can subscribe to Bumble Boost or Premium from $9 a month to access all of Bumble’s additional features.

Scruff

Scruff allows you to browse through over 15 million profiles from nearby and around the world. Targeted toward men who have, or like, a little scruff, the app gives you options to search for different types of guys. The developers at Scruff have taken lots of steps to make the app more inclusive to everyone in the LGBTQ community, from being the first to include an option for the transgender community to removing the requirement to list an ethnicity when setting up a profile. It’s pretty easy to get started — just create your profile, entering your date of birth and uploading a photo to start matching. Profiles are pretty detailed, but you don’t have to fill everything out upfront. The app operates on a familiar swipe left or right format — but we love that if you can’t decide right now, you can choose “Ask Later” to be shown the guy again tomorrow.

There are loads of cool features to help you connect, like the quiz show, where you can meet new guys and compete for a cash prize, a social calendar of LGBTQ events in your area or worldwide, and Venture, your travel companion that lets you connect with guys in your destination city before you arrive.

Scruff is a free app, but if you want access to more advanced search features, user videos, and message histories, you’ll need to pay $20 a month for Scruff Pro.

Grindr

If you’re tired of dating apps that don’t include the trans and queer communities, Grindr is a perfect solution. As the largest social networking app for gay, bi, trans, and queer people, you won’t be short of choices when looking for a date. The app uses your phone’s location to find other members nearby and sign up is quick and easy – just fill out the form or sign up with your Facebook account.

The app will show you who’s in your area, with large, high-quality pictures, so there are no surprises. Don’t want to message someone right now? Just favorite them to speak to them later. You can even browse other locations, so if you’re moving to a new city or heading away for the weekend, you can meet people before you arrive. If something goes wrong, you can easily report or block accounts – but it’s worth noting free users get a limited number of blocks; a bit of a turnoff.

Grindr is free to use, with limits. With a free account, you can only see 100 profiles in your area – and there are other limits too. To lift them, you can subscribe to Grindr XTRA or Unlimited. XTRA lets you see up to 600 profiles, remove ads, and view who’s online now, plus a range of other upgrades – and it costs $20 per month. For the top-notch experience, Unlimited lets you view unlimited profiles, browse in Incognito mode, and see who’s viewed your profile. It also unlocks expiring photo mode, where images sent expire after 10 seconds – and the handy chat translate feature that lets you communicate with those who don’t speak your language. It’s a pretty hefty investment though at $25 a month.

Tinder

Tinder is not just for straight folks — it lets you swipe right on people across the LGBTQ spectrum. Tinder has also added several new features to make it welcoming to trans and queer users. The More Genders feature gives users a wide variety of gender identity options, while the Traveler Alert feature warns users who have identified themselves as lesbian, gay, bisexual, transgender and/or queer when they enter a country that criminalizes this. This feature ensures your profile won’t be automatically shown when you’re traveling to one of these locations.

You don’t need a Facebook account to sign up for Tinder – but you do have to be older than 18. It’s quick to get started – just write a 500 character bio and add up to six images. There’s the option to link Tinder to your Instagram account too. Adjust your Discovery settings for who can find your profile, from distance and proximity to age range and gender identity.

Tinder operates on the now-familiar swipe right mechanism. You’ll only see a photo, name, and age for each prospective date. Tap on the photo to see some additional information – then swipe right to like them or left to pass. If you’ve fallen instantly in love, you can use a “super like” which the other person will receive instantly. If you both swipe right on each other, you’ll see a screen telling you you’ve matched and inviting you to chat. Tinder also recently adding video chat, great for getting to know each other better before meeting up, or dating during lockdown.

Tinder is free but you get limited swipes each day. To enjoy unlimited swipes and a whole host of other features, you can sign up for Tinder Plus or Tinder Gold. But the best thing about Tinder? It’s one of the most popular dating apps, so you’re more likely to meet someone you like who lives near you than on some of the other apps – and most people on the app actually want to meet up in real-life, whether for a hookup or something more.

Hornet

Boasting over 30 million registered users, Hornet is one of the world’s largest dating apps designed by the gay community for the gay community. Founded in 2011, it’s as much a social network as a dating app, enabling you to create your own news feeds, join groups, and generally immerse yourself in online gay communities. Follow those you’re interested in and see their posts, videos, and photos — and share your own in the news feed. Use the virtual travel feature to explore the world, and engage in interesting conversations about every topic under the sun in curated discussions.

Hornet makes it easy to connect with others for friendship, hookups, and relationships — just use the filters to find the right person, comment on or like their posts, or send a heartstring to make a quick intro. The app takes privacy seriously, and there’s free 24/7 support if you need it.

It’s free to use, although you can subscribe to Premium to enjoy additional features — there’s a fixed period subscription or a rolling monthly one, starting from $10 per month.

Dating-Testsieger jetzt online testen mit CHIP und LoveScout24

Sind Sie gerade Single und auf der Suche nach einer neuen Beziehung? Bietet Ihnen Ihre aktuelle Beziehung nicht das, was Sie sich vorstellen? Beim Dating-Testsieger LoveScout24 finden Sie zahlreiche Singles auch in Ihrer Nähe. Testen Sie das Angebot jetzt kostenlos!

Videotipp: Dating-Apps im Vergleich

Weitere Flirt-Portale für Singles stellen wir Ihnen im Artikel „Partnersuche im Internet – Singlebörsen-Überblick“ vor.

Für Links auf dieser Seite erhält CHIP ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für solche mit -Symbol.

Für Links auf dieser Seite erhält CHIP ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grüner Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

OK Cupid

This app makes the first on our list, because this is such an all inclusive App that also comes in the form of a website. They have a whooping number of users from all sexual orientations making it not just safe but an authentic place to meet a single gay man or woman of your choice.

Being a state of the art app, like most dating apps, a user needs to log in and register through their social media apps like Facebook and Istagram. Even if the app’s user interface can be a little lengthy yet, because of its authentic active users this is one of the safest places for you to find your partner in like.

The small thumbnail size picture for a user on the app can be a little weird for a user but you can always click on ‘View in Large’ to get a better look of your potential partner. This App caters so well to so many different people that being Gay and having a hard time to find someone who is on the same boat has gotten easier.

Grindr

If you are queer, bi-curious, gay, and bisexual and happen to be a man, then Gridr is the app that is developed only for you. This main is aimed at gay men and has picked up quite the reputation of being pretty successful.

This app has five million active users over 196 countries. Created with a geo-location pattern, this app matches you with single gay men within your location. Like Facebook, they indicate whether a user is online or not and you can just scroll through profiles till you have met your partner or at least found someone interesting.

Hornet

With over 10 million gay members as active users, this app is the second largest site dedicated to gay relationships on the internet. May it be serious or casual, you are sure to find people with similar likes and dislikes in their directory.

Over 18 million profile sign ups from cities like Houston, New York, L.A, and this app is catered for gay men looking for a connection. This app is user friendly and easy to connect with, as all you need is a social media account. It is a safe place to find what you are looking for and now it also comes in a desktop version.

So it does not matter what device you may be on, this app is for everyone. Available on IOS and Andriod, this is one of those smart apps for Gay dating that actually gets you authentic results.

Zoosk

This app has a large database of active users, making it a very friendly option if you are gay, because chances are that you will meet someone with your suit. With 40 Million users this app will ask you to fill in a short survey when you are registering so they can find the right fit for you.

What’s really cool is that you can filter your partners through zip codes, meaning this app will help you find a single person in your area as soon as you register. This app is IOS and Android user friendly, and also comes in your desktop, making it impossible for you to ignore.

Scruff

If you are gay and you are a man then this app is definitely built to get you results. With 12million and more men’s profiles as active users, this app generated a lot of buzz since 2016.

Now here’s what makes this state of the art app stand out from the rest, that this is not an app to just help gay men find each other, but it has elaborated listings of enhanced events listing for gay men with early RSVP options, it also finds you single gay men in your area with their gps match finder and with interactive push messages for you to find your special partner.

Here is the best part of this app, it is global which means you can gay travel and meet exotic likeminded people of your sexual orientation from different cultures across the world. Available on IOS and Andriod this is one of the most user interactive apps on our list.

Bumble

Even if this app does not strictly say it’s for queer and gay women but its 90% users are women looking to have a connection with another woman.

This is a lot like tinder; you swipe right if you like them, left if you don’t. But the catch is,a chances are you will more gay, queer and bisexual single people here. But these are regulars, what makes this app a safe place for people and especially same sex relationships is that, you have 24 hours to reply to a potential partner. If there is no response, your message shall be deleted. That means no more unwanted notifications and messages.

Available on both IOS and Android, this is an app you can play very well with.

Tinder

Okay, so we all know Tinder is for everybody, no matter how gay or how straight you may be. You are sure to find someone you like on their very easy app. You swipe left if you don’t like them and right if you do.

You have the liberty to un-match yourself if you are matched with someone you are not into. With being one of the most active dating apps, this is a huge place to find your same-sex partners.

This is one of the safest apps to be at, with your social media account registration, it secures your proper identity, making it easier for your Gay friends to trust you.

Of course, this is available on both IOS and Android.

Elite Singles

Elite Singles is a fantastic place to meet educated and high end LGTBQ people looking to connect. If you are in to snooty education and mature partners, this is the place for you. 90% of its users come with a bachelors and masters degree and are looking to seriously date someone.

It’s a very simple interface where you register and you are asked a five point personality questions and the app will match you with people according to your information. You get sort them on distance, education, smoking etc.

If you are gay and you want to find serious encounters in dating, this is the right app for you to have.

Definitely available on both Android and IOS platforms.

But a word of caution from someone who has been on dating apps, never share your bank details with your date on the first meet or even ever for all we care. And, always let someone know where you are, location wise. Being smart goes the distance, and makes you a better candidate for someone’s love interest.

1. Match, Crush oder Volltreffer – mit einem Wisch zur großen Liebe

Flirten zählt auch zur größten Motivation der User auf den Mobile-Dating-Apps. Da die Flirt-Apps nicht selten auch erste Anlaufstelle für schnelle Sexerlebnisse sind, ist es nicht verwunderlich, dass für viele der Singles die Hauptmotivation für die Benutzung der Flirt-Apps die möglichst unkomplizierte Verabredung zu einem One-Night-Stand ist. Doch auch die Knüpfung neuer Kontakte und normales Dating sind für die User entscheidende Faktoren, aus welchen sie sich entschließen, eine Dating-App zu nutzen.

2. Erotik bei Dating-Apps

Die multimediale Verführung ist durch Dating-Apps vielseitig und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Alles ist erlaubt, was einem selbst und dem sich am anderen Endgerät eigeloggten Gegenüber gegenüber gefällt. Auf den Punkt gebracht: Sexting ist der private Austausch von selbst produzierten intimen Fotos, Videos und Nachrichten über das Smartphone.

Im Grunde eine nette Sache, solange die erotischen Inhalte nur zwischen den beiden Beteiligten geteilt werden. Peinlich wird es aber, wenn sich das Bild verselbstständigt und in den Weiten des Internets seine Kreise zieht. Doch wie kann das passieren?

Einer der größten Fauxpas ist das intime Bild unbedacht an den falschen Adressaten zu schicken. Anstatt im Chat-Fenster des Freundes oder der Freundin landet das pikante Foto bei einem entfernten Bekannten oder in einer Gruppe. Schlimmer hätte es nicht kommen können. Selbst die Mama oder ein enger Freund hätten das Foto peinlich berührt wieder gelöscht. Ist es jedoch zu spät und das Bild gelangte einmal ungewollt vor fremde Augen, besteht die Gefahr, dass es einen viralen Charakter entwickelt und schnell die Runde in verschiedenen sozialen Netzwerken macht.

Der erste Gedanke ist: „Wie lösche ich dieses Bild aus dem Internet?“ Es ist ein Trugschluss davon auszugehen, dass über Apps verschickte Bilder komplett gelöscht werden. In der Regel befinden sich die Fotos zwar nicht mehr sichtbar an der Oberfläche, werden aber auf einem Server abgelegt. Technikaffine Hacker können, somit das Bild problemlos wiederherstellen und ohne Wissen und Zustimmung des Urhebers illegal weiterverwenden. Ein anderer Faktor sind Ex-Partner, die wutentbrannt ob der gescheiterten Liaison intime Bilder als „Racheakt“ veröffentlichen. Eifersucht oder andere Formen des Ärgers können Menschen dazu bringen ganz Persönliches im Internet bekannt zu machen.

Die möglichen Risiken des Sextings lassen sich allerdings durch die bewusste Nutzung umgehen:

So vergleichen wir

Der Dating-App-Test umfasst die Aspekte Performance, Bedienung, Datingpotential, Sicherheit & Zahlung sowie Hilfe & Support.

In diesen Rubriken wurden die verschiedenen Flirt-Apps mit je einer Punktzahl von 0.00 bis 5.00 bewertet.

Auf diese Weise wird eine Gesamtpunktzahl errechnet, aus deren Mittelwert sich die letztendliche Platzierung im Test ergibt.

Die digitale Liebesjagd

Von der Zeitungsannonce über den Chatper Videotext bis hin zum Online-Dating im World Wide Web: Geflirtet wird dort,wo es Medien zur Kommunikation gibt. Da im Informationszeitalter das Internet zumdominierenden Sammelplatz flirtwilliger Singles geworden ist, suchen sieheutzutage vor allem online nach ihrem Glück. Statista zufolgeverzeichneten die Online-Dating-Börsen in Deutschland im Jahr 2017 rund 136Millionen Mitgliedschaften, Tendenz steigend. Ein Viertel der deutschenBevölkerung ist der Meinung, dass das Internet der beste Ort ist, um einenPartner für das Leben zu finden. Mit anderen Worten: Der Singlemarkt boomt.

Inzwischen sind die klassischen Singlebörsen am PC vielen Suchenden zu statisch. Der Trend geht zur Mobilität. Smartphones begleiten uns durch den Alltag und dienen längst nicht nur zum Telefonieren, sondern etwa auch zum Checken des aktuellen Wetterberichtes, zum Ermitteln der besten Bahnverbindung oder zur Bestellung einer Pizza. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis es auch im mobilen Netz anfängt zu knistern. Zahlreiche Singles gehen heute mithilfe von Dating-Apps auch unterwegs auf Partnersuche. Da sich das mobile Kennenlernen immer größerer Beliebtheit erfreut, bietet der Markt mittlerweile verschiedene Dating-Apps. Sie präsentieren dem Suchenden zum Teil sehr ausführliche Nutzerprofile und inkludieren Zusatzfeatures wie ein GPS-gesteuertes Online-Radar. Neben den auf eine Partnervermittlung ausgerichteten Portalen wie Parship und ElitePartner gibt es auch klassische Dating-Apps wie Tinder, Lovoo, Happn und Zoosk die eher für das spaßige Flirten, Spielen und neue Leute Kennenlernen konzipiert sind. Es findet also jeder die passende App für einen spontanen Flirt, einen unverbindlichen Zeitvertreib oder eine seriöse Beziehung.

Das mobile Dating hat seinen Ursprung in der homosexuellen Szene, genauer gesagt 2009 mit der Entwicklung der Flirt-App Grindr. Die App zeigt Fotos von Männern in der näheren Umgebung. Ein Tippen auf das Bild öffnet das Kurzprofil eines anderen Nutzers. Bei gegenseitigem Interesse ist es möglich, Nachrichten auszutauschen. Nach dem Erfolg von Grindr wurden nach diesem Modell auch Dating-Apps für eine vorrangig heterosexuelle Zielgruppe entwickelt.

Flirt-Apps im Überblick

Dating-Appsunterscheiden sich zum Teil gravierend in ihrem Aufbau, ihrem Funktionsumfang,ihren Kosten und insbesondere ihrer Zielgruppe. Prinzipiell gibt es für jedenGeschmack, jeden Geldbeutel und jedes Bedürfnis das passende Dating-Netzwerk. Grundsätzlichunterscheidet man aber vor allem drei verschiedene Arten:

Da sich diese Appsje auf eine Klientel spezialisiert haben, können Nutzer davon ausgehen, gleichgesinnteMenschen anzutreffen.

Flirtinteressiertesollten deshalb vorab überlegen, ob sie sich nur unverbindlich mit anderentreffen oder doch ihren Traumpartner suchen wollen. Zwar ist es nichtausgeschlossen, auch bei Tinder die Liebe des Lebens und bei ElitePartnereine lockere Affäre zu finden, doch das passiert selten. Wird es also Herzblatteins, die bewährte Partnervermittlung, Herzblatt zwei, die klassischeFlirt-App, oder Herzblatt drei, die Sex-Dating-App?

Gratis, Premium oder Credits

Neben der Zielgruppe variieren Dating-Apps vor allem hinsichtlich ihrer Kostenstruktur. Die Registrierung ist ebenso wie die Nutzung der Grundfunktionen meist kostenlos, sodass sich Einsteiger erst einmal umschauen können, bevor sie ein kostenpflichtiges Angebot buchen. Während klassische Flirt-Apps sehr günstig sind, da sie ein vorrangig junges Publikum ansprechen, liegen die Preise von App-Versionen niveauvollerer Portale, insbesondere von Partnervermittlungen, im gehobenen Segment, denn diese richten sich an Singles mit einem gesicherten Einkommen.

Je nach Anbieter ist also nur ein Bruchteil der Funktionen gratis. Das Anlegen eines Profils und die Standardsuche sind häufig kostenlos, wohingegen das Chatten mit anderen Nutzern sowie einige Zusatzfunktionen nur eingeschränkt verfügbar sind. Für die vollumfängliche Nutzung einer App fallen entweder Abogebühren bei einem Premium-Account oder Credit-Gebühren im Falle eines Coin-Systems an. Dieses virtuelle Geld lässt sich mitunter durch das Werben von Freunden oder die Teilnahme an Umfragen verdienen. Meistens sind sie jedoch durch sogenannte In-App-Käufe zu erwerben, wobei der Preis von der Größe des Pakets abhängt.

Für den Fall, dass Sie ein Abonnement beziehungsweise eine Premiummitgliedschaft abgeschlossen haben, sollten Sie sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen genau durchlesen. Mit dem Löschen der App kündigen Sie im Normalfall nicht automatisch den Vertrag. Ihr Profil bleibt weiterhin bestehen – genau wie Ihre Zahlungspflicht.

Wie flirten Sie sicher?

Zwar klingt es durchaus verlockend, immer und überall chatten und flirten zu können, schnell verlieren sich Dating-App-Nutzer jedoch im schier endlosen Swiping-Prozedere. Der „Liebeswahn“ setzt ihnen eine rosarote Brille auf und rückt die Vernunft in weite Ferne. Genau das nutzen Betrüger aus. Wer Apps nutzt, sollte also stets das Thema Sicherheit im Auge behalten. Vor allem bei Dating-App-Nutzern herrscht Unsicherheit, was bei der Anwendung zu beachten ist. Wir geben Ihnen einige Tipps und Hinweise für einen sicheren Umgang mit Dating-Apps.

So testen wir

In vier Bewertungskategorientestetenwir sieben verschiedene Dating-Apps: Datingpotential, Ausstattung undBedienung, Anmeldung, Sicherheit und Zahlung sowie Hilfe- und bietet unser Testsieger das beste Komplettpaket, das heißt jedoch nicht,dass er für jeden Interessenten am besten geeignet. Unser Vergleich dientlediglich als Orientierungshilfe. Welcher Anbieter am besten zu seinenindividuellen Bedürfnissen passt, entscheidet jeder Leser selbst.

Tinder – „Swipen“ bis die Finger glühen

Tinder ist nach wie vor sicherlich die weltweit bekannteste und weitgehend kostenlose Dating-App. Zugleich ist Tinder auch verantwortlich für den Dating-Hype auf dem Smartphone. Das bewährte Tinder-Prinzip ist leicht erklärt: Hier sortiert man potentielle Flirts nach dem „Hot-or-not“-Prinzip. Bei Gefallen wischt man das Profil einfach nach rechts, wohingegen das Wischen („Swipen“) nach links bedeutet, dass kein Interesse besteht. Alternativ dazu kann man per Herz-Button ein Like vergeben oder auf das rote X tippen, falls der Kandidat oder die Kandidatin nicht in Frage kommen.

Diese Entscheidung wird hauptsächlich anhand der Profilbilder vorgenommen, von denen man bei Tinder bis zu sechs einstellen kann. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, in einer kurzen Profilbeschreibung etwas über sich zu erzählen. Ein sogenanntes ,,Match“ kommt dann zustande, wenn zwei Personen sich nach rechts ,,geswiped“, beziehungsweise sich gegenseitig mit einem Like markiert haben. Erst ab diesem Zeitpunkt ist eine Kontaktaufnahme per Chat möglich. Dort kann man sich dann zunächst schriftlich kennenlernen und bei fortbestehendem Interesse ein Treffen im echten Leben vereinbaren.

Vorteile: Große Auswahl an Singles weltweit (insbesondere in größeren Städten); kostenlos nutzbar; wenige Fake-Profile; unkomplizierte und intuitive Bedienung, die Spaß macht; keine unerwünschten Kontaktaufnahmen, da diese nur bei gegenseitigem Gefallen möglich sind; ideal zum unkomplizierten Flirten und unverbindlichen Kennenlernen.

Nachteile: Ziemlich oberflächlich, da die Profilbilder das zentrale Entscheidungskriterium bilden; zur ernsthaften Partnersuche nur bedingt geeignet.

Lovoo – Dating mit Flirt-Radar

Lovoo gehört als beliebte Alternative zu Tinder ebenfalls zu den am häufigsten genutzten Flirt-Apps in Deutschland. Per Flirt-Radar kann man sich hier flirtwillige Singles in der direkten und näheren Umgebung anzeigen lassen und sich durch deren Profile klicken. Auch das von Tinder bekannte Wisch-Prinzip hat bei Lovoo als sogenanntes ,,Match-Game“ seinen festen Platz. Im Gegensatz zu Tinder ist es bei Lovoo jedoch auch möglich, Kontakt mit einer Person aufzunehmen, mit der man kein „Match“ hat.

Auch bei Lovoo kommt es vor allem auf die Optik an. Zwar lassen sich die Profilbeschreibungen im Sinne eines Steckbriefes mit persönlichen Informationen füttern und durch einen kleinen Beschreibungstext ergänzen, eine detaillierte Darstellung der eigenen Person bzw. Persönlichkeit ist jedoch auch nicht möglich. Dementsprechend dreht es sich auch hier hauptsächlich um die Profilfotos.

Vorteile: Große Mitglieder-Basis in Deutschland; hübsches App-Layout; Anzeige, wer in der näheren Umgebung gerade online ist; Verifizierungs-Option.

Nachteile: Eingeschränkte Nutzung der kostenlosen Version; User-Bewertungen zufolge wohl einige Fake-Profile; aufgrund der Menge an Nachrichten, die weibliche Mitglieder erhalten, ist die Antwortquote oft nicht besonders hoch.

Badoo – Flirten und neue Leute kennenlernen

Badoo gibt es in 190 Ländern auf der ganzen Welt. Auch in Deutschland erfreut sich die App großer Beliebtheit. Flirt- und Kennenlern-Chancen ergeben sich hier auf unterschiedliche Weise. Eine der beiden Hauptfunktionen ist die Umgebungs-Anzeige von Singles in der Nähe.

Die zweite und erfolgversprechendste Möglichkeit mit neuen Badoo-Mitgliedern ins Gespräch zu kommen, besteht im sogenannten ,,Volltreffer-Spiel“. Auch hier trifft man wieder auf das altbekannte Ja-/Nein-Prinzip. Profile, die einem gefallen, markiert man mit einem Herzchen. Die anderen erhalten ein X. Kommt es zu einem ,,Match“, was bei Badoo ,,Volltreffer“ heißt, kann es mit dem Chatten, Flirten und einer eventuellen Verabredung zum gemeinsamen Date losgehen.

Ein Badoo-Profil besteht vor allem – wie sollte es anders sein – aus zumeist mehreren Profilbildern. Zudem kann man auch bei Badoo seiner Kreativität und den persönlichen Vorzügen im Rahmen einer persönlichen Beschreibung Ausdruck verleihen. Über die Interessen-Spalte ist es möglich, einige Angaben über Hobbys und sonstige Freizeit-Vorlieben zu machen.

Vorteile: Viele angemeldete Nutzer in Deutschland und weltweit; spannende Umgebungs-Anzeige; Verifizierungs-Option; problemlos kostenlos nutzbar; neben Dating auch geeignet, um neue Freunde zu finden.

Nachteile: Berichte von vielen Fake-Profilen; gemischtes Niveau was die Chats betrifft, Layout könnte aufgeräumter sein.

Candidate – Das kreative Frage-Antwort Dating-Spiel

Kennenlernen einmal anders – so heißt die Devise beim Dating-Spiel Candidate. Anstatt dem üblichen Matches-Sammeln durch Swipen, ist bei dieser Dating-App Kreativität und eine Prise Humor gefragt. Der Artikel „Lustige Gifs“ mit den Top 6 an lustigen Apps verschafft garantiert Inspiration.

Das Grundprinzip ist Folgendes: Jeder Nutzer erstellt ein Profil mit Foto, ein kurzer Beschreibungstext ist optional. Dazu wird eine beliebige, selbst entworfene Frage eingestellt, die für die anderen Mitglieder sichtbar ist. Die Kunst besteht nun darin, eine so spannende, witzige oder ausgefallene Frage zu stellen, die bei möglichst vielen Leuten Interesse weckt, um diese zu beantworten. Wenn man weniger der kreative Typ ist, kann man auch ganz ,,normale“ Fragen einstellen. Ziel sollte es hier trotzdem sein, sich von den anderen Profilen abzuheben und aufzufallen. Die Frage ist anschließend für die anderen Mitglieder sichtbar und kann von jedem frei beantwortet werden. Auch man selbst kann sich durch die gestellten Fragen der anderen Mitglieder tippen und diese bei Interesse beantworten.

Empfängt man eine Antwort auf die persönliche Frage, kann man entscheiden, ob man die Person als Candidate akzeptiert oder nicht. Selbiges gilt natürlich auch für die Nutzer, deren Fragen man selbst beantwortet hat. Konnten die Candidates durch ihre Antwort überzeugen, kann man sich per Chat näher kennenlernen. Alternativ ist es auch möglich, sich an verschiedenen Frage-Spielen mit mehreren Teilnehmern zu beteiligen. Wer ganz mutig ist, entwirft selbst ein solches Spiel, um darüber seinen persönlichen ,,Candidate“ zu finden.

Vorteile: Spaßiges und abwechslungsreiches Dating-Konzept; weniger oberflächlich, da nicht die Bilder, sondern die Fragen und Antworten im Fokus stehen; intuitives und hübsches Design.

Nachteile: Niedrige Mitgliederbasis; teilweise werden Fake-Profile berichtet.

Once – Qualität statt Quantität

Auch Once zeichnet sich durch ein ganz bestimmtes Konzept aus, das sich vom üblichen Profilbilder-Swipen anderer Dating-Apps abhebt. Der Name Once – zu Deutsch „einmal“ – ist bei dieser App nämlich Programm. Anstatt sich täglich durch unzählige Profile zu wischen, wird einem hier pro Tag genau eine einzige Person als potentielles Match vorgeschlagen. Mögen sich beide, öffnet sich ein Chat – andernfalls muss man weitere 24 Stunden auf einen neuen Vorschlag warten.

Was sich zunächst vielleicht öde anhört, hat einen ganz bestimmten Hintergedanken. Das Konzept der Entschleunigung soll bewirken, dass man sich wirklich auf einen potentiellen Kandidaten einlässt und prüft, ob dieser in Betracht kommt – hier zählt also Klasse statt Masse. Das Alleinstellungsmerkmal der App besteht dementsprechend darin, dass die täglichen Partnervorschläge von realen Personen handverlesen erstellt werden.

Für Once arbeiten sogenannte ,,Matchmaker“. Statt anonymer Algorithmen sind es Menschen, die jedem Nutzer pro Tag eine andere Person als Vorschlag zuweisen. Da es nur diesen einen Vorschlag pro Tag gibt, erfreut man sich (zumindest in der Theorie) in den kommenden 24 Stunden exklusiver Aufmerksamkeit. Aber auch die Matchmaker orientieren sich vor allem an den Profilfotos. Zeigen einen diese zum Beispiel beim Klettern, Wandern und Joggen, ist es wahrscheinlich, dass einem die ,,Matchmaker“ eine Person zuweisen, die ebenfalls eine Vorliebe für Sport und Outdoor-Aktivitäten auf ihren Bildern erkennen lässt.

Vorteile: Die einzige App mit handverlesenen kostenlosen Partner-Vorschlägen; Fokus auf Individualität und Qualität.

Nachteile: Viel Geduld von Nöten; Match-Qualität abhängig von subjektiver Bewertung der ,,Matchmaker“.