DERTOUR Gay Travel – Beach & Nature

Von Australien bis Florida, von Südafrika bis in die Alpen – in der Rubrik Beach & Nature findest Du ein großes Angebot an traumhaften Hideaways und Hotels auf trendigen Inseln, an weißen Sandstränden, in den Bergen oder in anderen landschaftlich wunderschönen Regionen.

Gay Gruppenreisen von DERTOUR im Winter 2018/2019

Gleich 8 Gay Gruppenreisen wollte DERTOUR Gay Travel in der Wintersaison 2018/2019 wurden alle schwulen Gruppenreisen mittlerweile von DERTOUR du vergleichbare Gruppenreisen in einer nicht-schwulen Gruppe machen möchtest, berate ich dich gerne über die Mö gibt zahlreiche Veranstalter von ähnlichen Gruppenreisen mit unterschiedlichen Gruppengrößen und in unterschiedlichen Preisklassen.Schreibe mir einfach eine Email an mit deinen Wünschen oder eine Whatsapp an 08931200999.

Als Information hier die Beschreibung, wie die schwulen Gruppenreisen ursprünglich geplant waren:

Gay Gruppenreisen von DERTOUR im Winter 2018/2019

So sollten die Gay Gruppenreisen aussehen

Die Rahmendaten der Gay Gruppenreisen wären für alle Reisen gleich gewesen:Die Gruppengröße beträgt 6 bis 12 ist toll, denn es bedeutet: Ihr seid definitiv eine sehr kleine nimmst du wahnsinnig viel von der Reise An- und Abreise muss jeweils selbst organisiert werden.Hierbei unterstütze ich dich natürlich auf Wunsch gerne.

Unterwegs bist du normalerweise im Reise-Minibus, aber auch viele andere, teils exotische Fortbewegungsmittel gehören zu den Highlights der Übernachtung und Frühstück sind auf den meisten Reisen auch einige landestypische Mittagessen oder Abendessen enthalten.

Partner für die Durchführung ist Chamäleon Reisen, einer der bekanntesten Gruppenreiseveranstalter in Buchung erfolgt jedoch exklusiv über DERTOUR Partner wie Gaytrotter.Schreibe mir deshalb einfach eine Email an und ich informiere dich über die weiteren Schritte und schicke dir den kompletten Reiseablauf.

Die Traumziele der Gruppenreisen für Schwule sind Namibia, Bhutan, Vietnam, Südafrika, Japan, Myanmar, Kolumbien und Kuba.

So sollten die Gay Gruppenreisen aussehen

Gay Gruppenreise nach Namibia (abgesagt)

Auf der „Caprivi-Reise“ bist du 13 Tage lang in Namibia Start ist in Windhoek, das Ziel sind die Victoria 7 Safaris wirst du in dieser Zeit erleben, und zwar mit den unterschiedlichsten Verkehrsmitteln:Im Bus, im offenen Geländewagen, im Boot und sogar im Kanu und zu Fuß!

Dazu kommen weitere Highlights wie eine Weinprobe und eine Audienz bei den Frauen von Preis enthalten sind schon alle Nationalparkgebühren und einheimischen Reiseleiter sprechen deutsch.

Die schwule Gruppenreise nach Namibia kostet 3.049 Euro im Doppelzimmer bzw. 3.448 Euro im Einzelzimmer.Hier findest du weitere Informationen zur schwulen Gruppenreise nach Namibia.Möchtest du das komplette Programm für diese oder andere Gay Gruppenreisen?Dann schreibe mir eine Email an und ich schicke es dir sofort zu!

Gay Gruppenreise nach Namibia (abgesagt)

Gay Gruppenreise nach Bhutan (abgesagt)

Auf der „Himalaya-Reise“ bist du 15 Tage ab/bis Bangkok einer eintägigen Stadtbesichtigung in Bangkok fliegst du am nächsten Morgen nach Bhuthan ins Land des Donnerdrachens.

Highlights dieser Reise sind beispielsweise die Segnungszeremonie im Kloster von Punakha und der Besuch des heiligen Tempels Chogyam im Bogenschießen und eine „Cultural Show“ in Paro stehen auf dem der Übernachtung mit Frühstück sind bei dieser Reise auch schon 12 gemeinsame Abendessen Reiseleiter sind deutschsprachig.

Die schwule Gruppenreise nach Bhutan kostet 4.849 Euro im Doppelzimmer bzw. 5.498 Euro im Einzelzimmer.Möchtest du das komplette Programm für diese oder andere Gay Gruppenreisen?Dann schreibe mir eine Email an und ich schicke es dir sofort zu!

Gay Gruppenreise nach Bhutan (abgesagt)

Gay Gruppenreise nach Vietnam (abgesagt)

Auf der „Halong-Reise“ bist du 13 Tage ab/bis Saigon unterwegs.

Du erlebst beispielsweise eine 2-tägige Fahrt auf einer Dschunke in der Halong-Bucht und Fahrten per Sampan, Motorboot, Fahrrad und Xe Loi im Mekong Cam Thanh kannst du ein Bäumchen pflanzen, außerdem siehst du eine Wasserpuppen-Aufführung

Neben 12 Übernachtungen mit Frühstück sind 7 Mittagessen, 1 Picknick und 9 Abendessen Eintrittsgelder und die deutsch sprechende lokale Reiseleitung ist auch schon drin.

Die schwule Gruppenreise nach Vietnam kostet 2.849 Euro im Doppelzimmer bzw. 3.448 Euro im Einzelzimmer.Möchtest du das komplette Programm für diese oder andere Gay Gruppenreisen?Dann schreibe mir eine Email an und ich schicke es dir sofort zu!

Gay Gruppenreise nach Südafrika (abgesagt)

Südafrika ist ein Traum, jeder muss dieses Land einfach einmal gesehen haben!Auf der „Garden Route Reise“ bist du 12 Tage ab Kapstadt bis Port Elizabeth unterwegs.

Mehrere Safaris kannst du miterleben, z.B. eine Safari im Addo-Elephant-Nationalpark.3 Safaris machst du im offenen Geländewagen, dazu kommt eine Wandersafari sowie eine kombinierte Safari im Geländewagen und per natürlich auch nicht fehlen darf ist eine Weinprobe.Außerdem besuchst du die T-Bag-Designwerkstatt und ein Konzert der Fieldband von Plettenberg Bay.

Der Reisepreis beinhaltet alle Nationalpark-Gebühren, Übernachtung mit Frühstück, 2 Mittagessen, 1 Picknick und 6 lokale Reiseleitung spricht deutsch.

Die schwule Gruppenreise nach Südafrika kostet im Doppelzimmer 2.599 Euro und im Einzelzimmer 3.148 Euro.Möchtest du das komplette Programm für diese oder andere Gay Gruppenreisen?Dann schreibe mir eine Email an und ich schicke es dir sofort zu!

Gay Gruppenreise nach Japan (abgesagt)

Auf der „Kyoto-Reise“ bist du 14 Tage ab Tokio bis Osaka unterwegs.

Zum Programm gehört unter anderem eine Zen-Meditation und zwei siehst beeindruckende Nationalparks und machst unter anderem 7 Zugfahrten, 1 Fährüberfahrt, 1 Seilbahnfahrt und 1 Zahlradbahnfahrt.Außerdem sind neben Übernachtung und Frühstück 1 Mitagessen, 1 Picknick und 6 Abendessen schon 2 Bootstouren gehören zum diese wunderbare Reise führt dich der lokale deutsch sprechende Reiseleiter.

Die schwule Gruppenreise nach Japan kostet 4.399 Euro im Doppelzimmer, im Einzelzimmer 5.078 Euro.Möchtest du das komplette Programm für diese oder andere Gay Gruppenreisen?Dann schreibe mir eine Email an und ich schicke es dir sofort zu!

Gay Gruppenreise nach Myanmar (abgesagt)

Auf der „Mandalay-Reise“ bist du 13 Tage ab/bis Yangon unterwegs.

Hier gehört ein bisschen Abenteuer dazu: Von Kimpon nach Yathittaung und zurück geht es auf einem Lastwagen mit Sitzbänken auf der Ladefläche.Außerdem gehören zu dieser schwulen Gruppenreise 3 Inlandsflüge, so dass du so viele Gegenden von Myanmar wie möglich Programm enthalten sind außerdem 3 Bootstouren, 1 Fahrradrikscha-Fahrt und 1 siehst eine Puppenaufführung und lernst die einheimische Küche bei einem Kochkurs kennen.

Enthalten im Grundpreis sind 12 Übernachtungen mit Frühstück, 7 Mittagessen und 12 Abendessen.Begleiten wird dich eine deutschsprachige Reiseleitung.

Die schwule Gruppenreise nach Myanmar kostet 3.249 Euro im Doppelzimmer und 4.248 Euro im Einzelzimmer.Möchtest du das komplette Programm für diese oder andere Gay Gruppenreisen?Dann schreibe mir eine Email an und ich schicke es dir sofort zu!

Gay Gruppenreise nach Kolumbien (abgesagt)

Auf geht’s ins Land des Kaffees, nach Südamerika!Auf der „San Augustín-Reise“ bist du 14 Tage ab Bogota bis Cartagena unterwegs.

Auch zu dieser Reise gehören 3 Inlandsflüge, so dass du viele verschiedene Ecken Kolumbiens siehst Bogotá und unternimmst dort eine Seilbahnfahrt auf den siehst das über 2.000 Meter hoch gelegene Villa de Leyva, das vor Hundert Millionen Jahren noch an der Küste lag.Außerdem besuchst du die Tatacoa-Wüste, das Tal des Rio Magdalena und San Augustín.Besuche Kaffeeplantagen, esse mit den Stammesoberen einer Indianergemeinschaft zu Mittag und bewundere Catagena, eine der schönsten Kolonialstädte Südamerikas.

Auf deiner Kolumbien-Rundreise erhältst du 13 Übernachtungen mit Frühstück, 3 Mittagessen und 6 Abendessen.Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder sind enthalten, ebenso wie die deutsch sprechende lokale Reiseleitung.

Der Reisepreis für diese fantastische Südamerika-Reise beträgt 2.699 Euro im Doppelzimmer und 3.198 Euro im Einzelzimmer.Möchtest du das komplette Programm für diese oder andere Gay Gruppenreisen?Dann schreibe mir eine Email an und ich schicke es dir sofort zu!

Gay Gruppenreise nach Kuba (abgesagt)

Jahrzehnte in der Zeit zurück versetzt fühlst du dich, wenn du in Kuba unterwegs schwule „Havanna-Gruppenreise“ dauert 15 Tage, startet in Havana und endet in Holguin.

Neben den Fahrten im Mini-Reisebus sind auch eine Oldtimer-Fahrt und eine Fahrt mit dem Cocotaxi enthalten.Außerdem fährst du im Cayuco auf dem Rio ToaDu durchquerst fast das ganze Land einmal von West nach Ost und lernst unheimlich viele interessante Städte und Gegenden kennen.

14 Übernachtungen mit Frühstück sind enthalten, außerdem 3 Mittagessen, 2 Picknicks und 4 Abendessen.Nationalparkgebühren, Eintrittsgelder und die deutschsprachige Reiseleitung sind schon inklusive.

Die schwule Gruppenreise nach Kuba kostet im Doppelzimmer 2.999 Euro und im Einzelzimmer 3.698 Euro.Möchtest du das komplette Programm für diese oder andere Gay Gruppenreisen?Dann schreibe mir eine Email an und ich schicke es dir sofort zu!

Gay Reisen: Die schönsten Urlaubsorte für Homosexuelle

Obwohl der Kundenkreis der homosexuellen Reiselustigen relativ klein ist, bieten die Veranstalter zunehmend Gay Reisen an. Der Grund: Viele Schwule und Lesben sind reiselustig und haben oft ein durchschnittlich größeres Einkommen, sodass sie einen qualitativ hochwertigen Urlaub bezahlen zu können. Dertour hat 2012 daher zum ersten Mal einen speziellen Reisekatalog für Homosexuelle zusammengestellt. Die Themen umfassen Städtereisen, Strand– und Aktivurlaube mit Hotels, die sich auf den Kundenkreis eingestellt haben. Welche Orte sind am beliebtesten?

Gay Reisen: Alle Infos zu Reisezielen, Tipps & Reiseanbietern

Gay Reisen, also Reisen für Schwule und Lesben, das ist auch heute noch einfacher gesagt als getan. Denn obwohl die Welt scheinbar immer offener für die gleichgeschlechtliche Liebe wird, gibt es leider noch viel zu viele Orte an denen mit Schikane, Gefängnis oder sogar der Todesstrafe gerechnet werden muss. In welchen Orten Ihr einen ganz entspannten Urlaub verbringen könnt und welche Ihr lieber meidet, weil Ihr Euch in Gefahr bringen könnt, erfahrt Ihr in diesem Artikel.

Außerdem habe ich eine Liste von Reiseanbieter erstellt, die auf Gay Reisen spezialisiert sind. Als Sahnehäubchen stelle ich Euch die Länder vor, die sich seit 2019 auch als Reiseziel für Schwule & Lesben eignen.

Gay Reisen: Wo und wie Urlaub machen?

Die Anbieter von Gay Reisen wächst, was daran liegt, dass auch die Nachfrage gestiegen ist. Gays haben immer mehr Lust in einer Gruppe einen Urlaubsort unsicher zu machen und vielleicht dabei die große Liebe zu finden.

Wohin die Gay Reisen führen, was geboten wird und welche Anbieter für jede Menge Spaß sorgen, erfahren Sie hier.

Dertour Gay Travel, der Zweite

Das Deutsche Reiseb�ro (DER) hat einen neuen Jahreskatalog f�r schwul-lesbische Reisende herausgegeben. Vom Spezialprogramm „Dertour Gay Travel“ mit beliebten Reisezielen und Urlaubsideen f�r Schwule und Lesben ist Mitte Januar ein neuer Katalog erschienen. Nach dem Start im vergangenen Jahr ( berichtete) wurde das Angebot in den drei Themenbereichen „City Street Life“, „Beach & Nature“ sowie „Adventure, Fun & More“ weiter ausgebaut. Auf 112 Seiten listet der neue Katalog f�r das Jahr 2013 Urlaubsangebote f�r die schwul-lesbische Community in weltweit 30 L�ndern in rund 143 Hotels und Resorts � 2012 waren es nur 92 Seiten. Zahlreiche „Erlebnisbausteine“ und 13 Kreuzfahrtangebote auf Fl�ssen und hoher See runden das Programm ab. Die Orientierung im Katalog ist durch die Piktogramme „Gay Only“, „Gay Friendly“ und „Hetero Friendly“ �bersichtlich gel�st.

Mit Provincetown in Massachusetts und Ogunquit in Maine hat „Dertour Gay Travel“ ab sofort zwei Szene-Hotspots im amerikanischen Neuengland im Programm. Auf der Fernstrecke gibt es zus�tzlich sieben Hotels in den wichtigsten Destinationen Thailands � von Bangkok bis an die Traumstr�nde des Landes. Neu im Programm ist ebenfalls Skala Eressos auf Lesbos, einer der beliebtesten Urlaubsorte der lesbischen Community. Die �sterreichische Hauptstadt Wien schm�ckt nicht nur das Cover des neuen Katalogs, auch das Hotelprogramm wurde stark ausgeweitet. Dreizehn verschiedene Angebote an Gay Only-Kreuzfahrten auf Fl�ssen und Meeren gilt es zu entdecken, zwei davon exklusiv f�r lesbische G�ste. „Ab in den Schnee“ hei�t es bei den beiden bedeutendsten Gay-Skiwochen � dem Gay Snowhappening in S�lden und der Arosa Gay Skiweek in Arosa. Diese beiden Events sind ebenso buchbar wie Europas gr��tes Lesben-Festival „L-BEACH“ oder eine Gruppenreise zum Pride in Tel Aviv. Dar�ber hinaus bietet „Dertour Gay Travel“ die M�glichkeit, sich f�r die 3. World Outgames in Antwerpen zu registrieren. „Dertour“ ist eine Marke des Deutschen Reiseb�ros (DER). Es geh�rt seit 2000 zur Rewe Group und ist einer der f�hrenden deutschen Touristikunternehmen. (cw/pm)

Links zum Thema:� Homepage von Dertour Gay Travel� Gay-Travel-Blog von Dertour

Von der Community für die CommunityDertour Gay Travel legt erste deutschsprachige Gay-Cruise auf

Die Zeit ist reif für die erste deutschsprachige Gay Only-Kreuzfahrt für schwule Männer. Die in der Community lang ersehnte Konzept-Kreuzfahrt ist ab dem 28. Dezember 2015 im Reisebüro exklusiv bei Dertour in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar. Vom 03. bis 10. September 2017 geht es acht Tage lang mit der „Jewel of the Seas“ (Royal Caribbean International) durch das westliche Mittelmeer. Die Reise startet in Rom und führt über Südfrankreich nach Spanien. Jeweils einen Tag und eine Nacht bleibt das Schiff in den Szene – HotSpots Barcelona und Ibiza liegen.

Während des Aufenthalts in Barcelona, können die Gäste ein ganz besonderes Festival erleben: In dem nahe gelegenen Ort Sitges findet die legendäre „Bear Week“ statt, bei der sich Schwule und Lesben aus der ganzen Welt treffen. Der Termin ist also ideal, um die Cruise und die Mega-Party miteinander zu verbinden. Zudem ist September ein optimaler Monat für eine Mittelmeer-Kreuzfahrt.

Und auch an Bord wird es nicht langweilig werden, denn die Gäste erwartet ein Showprogramm der Extraklasse: Zu den Künstlern gehören u.a. „Deutschlands erfolgreichste Diseuse“, Georgette Dee, sowie Edson Cordeiro, brasilianischer Paradiesvogel, inernational bekannter Tenor und Gay-Ikone. Als Haupt-DJs wurden Chris Bekker und Nina Queer gebucht. Weitere DJs werden mit den kooperierenden Partyveranstaltern PinkInc, NY Club, Club 78 und boyahkasha aus der Schweiz gebucht.

Unter dem Motto „Von der Community für die Community“ wird die Kreuzfahrt von Dertour Gay Travel und mCruise veranstaltet. „Dertour ist der einzige deutsche Reiseveranstalter mit fünfjähriger Gay Travel-Erfahrung. Wir wissen genau, was unsere Gäste wünschen und wie sie eine tolle Kreuzfahrt erleben können“, so Dertour-Produktleiter Jens Reinhardt. Das Projekt mCruise wird von den marktführenden deutschen Zielgruppenmedien initiiert (u. a. die Magazine blu, gab, hinnerk, rik und leo sowie Partner des größten europäischen Social Media-Portals für die Zielgruppe, „Planetromeo“). „Mit der Reederei Royal Carribean International haben wir zudem einen tollen Partner, der seit mehr als 10 Jahren erfolgreich Gay-Cruises in den USA und Belgien durchführt“, so Olaf Alp, mCruise-Geschäftsführer.

Insgesamt 1.055 Kabinen in den unterschiedlichsten Kategorien können auf der „Jewel of the Seas“ gebucht werden. 2016 wird das Schiff umfangreich modernisiert. So wird zum Termin der Gay-Cruise im September 2017 den Gästen beispielsweise mit neuen Panorama-Suiten, LED-TVs in allen Kabinen und schnellerem Wlan noch mehr Komfort zur Verfügung stehen. Auch das Restaurant-Angebot wird deutlich ausgebaut.

Mit All Inclusive kostet die Kreuzfahrt bei Doppelbelegung in einer Innenkabine ab 1.198 Euro pro Person.

Weitere Informationen und Buchungen in rund 9.000 Reisebüros mit Dertour-Programmen.

Original-Content von: DERTOUR, übermittelt durch news aktuell

Barcelona: Onlinebuchung

Barcelona: Schwule Hochburg Spaniens mit Glanz, Glamour und Gay-Nightlife für Schwule und Lesben !!!

Barcelona liegt am Mittelmeer mit einem großen Hafen mit schönen Kreuzfahrtschiffen, ca. 120 km südlicher der Grenze zu Frankreich. Barcelona ist mit über 1,6 Mio. Einwohnern die zweitgrößte Stadt Spaniens und die größte Kataloniens. Der Anteil der in der Stadt lebenden ausländischen Mitbürger beträgt 15,9 %. Bezogen auf die Einwohnerzahl ist Barcelona die elftgrößte Stadt der Europäischen Union.

Sitges: Onlinebuchung

Der malerische Ort an der Costa del Garraf grenzt im Norden und im Osten an die Berge des Garraf (Naturpark). Durch deren Schutz bildet sich ein mildes , mediterranes Klima. Die flachen Strände mit feinem Sand und die saubere Wasserqualität sind ein Anziehungspunkt für Touristen aus ganz Europa.

Das Hotel Sitges Park (gayfriendly) liegt inmitten der malerischen und lebhaften Altstadt von Sitges. Der Sandstrand und die Promenade sind nur 450 Meter entfernt. Die Geschäfte, Bars und Diskotheken befinden sich in unmittelbarer Umgebung. Das gemütliche Hotel mit 85 Zimmern bietet seinen Gästen 3 Etagen, 2 Lifts, eine Rezeption, einen Aufenthaltsraum und einen klimatisierten Speisesaal. Im Innenhof ist ein Süßwasser-Pool mit Sonnenterrasse und Poolbar. Sonnenschirme und Liegen sind am Pool inkl..

Torremolinos: Onlinebuchung

In Torremolinos, nahe Malaga, hat sich die schwule Gemeinschaft vor langer Zeit nieder gelassen und hat sehr schöne Bars und Gaydiscotheken.

Viele behaupten, Torremolinos sei einfach nur eine Betonwüste, in der sich in der Nacht freizügig freizügige tolle Partys feiern ließe. Die schwule Szene trifft sich spätabends in der Passage La Nogalera und in Pueblo Blanco im Zentrum. Die ca 19 Bars und 2 Diskotheken weist der aktuelle Gay-Guide über Torremolinos auf – dagegen wirkt die Millionenstadt Malaga, gleich zehn Kilometer weiter nebenan, mit ihren zwei Gay-Bars richtig klein.

Das kleine Hotel Tarik (gayfriendly) hat eine sehr schöner Lage und seinen Charme erhalten. Das Hotel ist durch die Uferstraße mit Geschäften und Restaurants vom breiten und weitläufigen Sandstrand entfernt. Bis zum Zentrum von Torremolinos ca. 1 km wo es viele Bars Discotheken und gibt entlang der gepflegten und beliebten Strandpromenade. Bushaltestelle in ca. 20 m. 

Gay Travel – Reisen für Schwule und Lesben

Unbezahlte Werbung: Da ich mich in letzter Zeit ziemlich stark mit dem Thema Reisen auseinandergesetzt habe, befasste ich mich natürlich unter anderem damit, was alles so angeboten wird. Dabei hielt ich Ausschau nach Angeboten, die mir bisher noch nicht bekannt gewesen sind.

Beim Reiseanbieter “Dertour” fiel mir nun eine Kategorie besonders auf, denn es ging weder um Aktiv-, Wellness-, Erlebnis-, noch um Last Minute Urlaub. Der Reiseveranstalter wirbt unter anderem auch mit “Gay Travel”. Das ist aber noch nicht alles, denn als ich genauer hingesehen habe, entdeckte ich sogar einen ganzen Reise-Katalog zum Thema Gay Reisen.

Mehr über den Gay Travel Katalog von Dertour (übrigens Teil der REWE Group) gibt es in diesem Beitrag bei zu erfahren.

Gay Travel

wir freuen uns Ihnen das neueste Produkt von Dertour vorstellen zu dürfen.

Als erster großer Veranstalter hat Dertour ein umfangreiches Urlaubsangebot für Schwule, Lesben und deren Freunde in einem eigenen Katalog zusammengestellt:

Durch die Piktogramme im Katalog können Sie ganz einfach erkennen für welche Zielgruppe das jeweilige Produkt ist:

Für Fragen oder zur Buchung besuchen Sie uns oder nehmen über unser Formular Kontakt zu uns auf.

Gay-Reisen Urlaub unter dem Regenbogen

Neue Zielgruppe: Die Tourismusbranche umwirbt Homosexuelle zunehmend

Berlin – Jamaika steht für Sonne, Strand, Reggae und ungetrübte Urlaubsfreuden. Doch als Homosexueller sollte man die Karibikinsel besser meiden: Vor einigen Monaten wurde dort ein schwules Pärchen mit Steinen attackiert, ein anderes ins Gefängnis gesteckt – nur weil es am Strand Händchen hielt. Doch von solchen Vorkommnissen lassen sich viele Schwule und Lesben kaum abschrecken, sie reisen ähnlich wie ihre heterosexuellen Mitbürger wie die Weltmeister – schließlich gibt es genügend andere Orte auf der Welt, wo zwei sich in der Öffentlichkeit küssende Männer oder Frauen nichts Besonderes sind.

„Schwule sind sehr reisefreudig“, bestätigt Dirk Baumgartl, Chefredakteur von „Spartacus Traveller“, dem einzigen Schwulen-Reisemagazin in Deutschland. „Mindestens ein, meist aber zwei große Urlaube pro Jahr, dazu mehrere Wochenendtrips“ -so beschreibt Baumgartl das Reiseverhalten.

Homosexuelle können sich das in der Regel leisten. Sie sind oft sogenannte Dinks: Double income, no kids (doppeltes Einkommen, keine Kinder) – sie haben überdurchschnittlich viel Geld und Zeit zum Verreisen.

Deshalb entdeckt auch die Reiseindustrie Schwule und Lesben zunehmend als Zielgruppe. Die Ausstellungsfläche auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin zum Thema Gay Travel wird von Jahr zu Jahr größer. Immer mehr Reiseveranstalter, Hotels und Fluglinien machen unter Schwulen und Lesben gezielt Werbung. „Für die Reiseunternehmen sind sie mittlerweile eine wichtige Zielgruppe“, sagt Sibylle Zeuch vom Deutschen Reiseverband (DRV).

Die Zahlen sprechen für sich: sechs bis acht Prozent der Bundesbürger sind laut Schätzungen homosexuell. Die Zahl der Golfer oder Reiturlauber ist im Vergleich dazu verschwindend gering. Doch während fast jedes Reiseunternehmen eigene Golf- oder Reiterurlaubkataloge im Angebot hat, suchen Homosexuelle weitgehend vergebens nach passenden Reiseangeboten.

TUI wagte 2009 mit einem Magalog, einer Mischung aus Katalog und Magazin, einen Versuch, seit Anfang des Jahres hat Dertour als erster deutscher Veranstalter einen eigenen Katalog im Programm. In diesem sind nur Hotels verzeichnet, die entweder ausschließlich auf Schwule und Lesben ausgelegt sind oder diese explizit willkommen heißen.

„In normalen Katalogen verlieren sich diese Angebote“, erklärt der Produktverantwortliche Dietmar Malcherek die Gründe, warum sich Dertour für den eigenen Katalog entschieden hat. „Wir hatten nicht die riesigen Erwartungen, insofern sind wir ganz zufrieden“, bilanziert er nach den ersten sechs Monaten. Die erste Auflage des Katalogs ist vergriffen, die zweite im Druck. Im kommenden Jahr will Malcherek das Angebot um 60 bis 80 neue Hotels vergrößern.

Bislang ist kein anderer Veranstalter nachgezogen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Der wichtigste dürfte sein: Genauso wie man nicht alle Heterosexuellen in Sachen Urlaub über einen Kamm scheren kann, funktioniert das auch bei Homosexuellen nicht. „Die Interessen sind genauso verschieden wie bei Heterosexuellen: Der eine mag Natururlaub, der andere Städte, der andere Strand“, so Baumgartl. Innerhalb der Schwulen gebe es sehr viele Zielgruppen, sagt Jochen Volland, Besitzer des Schwulenreisebüros Teddy Travel in Köln. „Sie lassen sich nicht wie Golfer mit einem einzigen Katalog ansprechen.“

Hinzu kommt, dass sich wohl nicht jeder Schwule im Reisebüro outen möchte, indem er einen Gay-Katalog verlangt – auch wenn Malcherek, diese Erfahrung nicht auf breiter Front gemacht hat: „Witzigerweise läuft der Katalog vor allem in ländlichen Regionen besonders gut“, sagt er. Allerdings würden sich Mitarbeiter und Kunde dort in der Regel auch kennen.

Die meisten Schwulen und Lesben buchen ihre Reisen weiterhin individuell und vor allem anonym – entweder im Internet oder über das Reisebüro in den üblichen Katalogen. „In der Szene ist bekannt, welche Hotels geeignet sind, welche Fluglinien Schwule willkommen heißen“, erklärt Baumgartl, der neben dem „Spartacus Traveller“ jedes Jahr einen „Gay Guide“ herausgibt, der auf über 1100 Seiten Schwulenziele in der ganzen Welt auflistet. Auch bei Tui hat man laut einer Sprecherin festgestellt, dass die Reiseentscheidung vor allem über die Länderkataloge fällt. Der Magalog wurde deshalb 2011 wieder eingestellt.

Doch wohin geht die Reise bei Schwulen und Lesben? Einige typische Ziele sind bekannt: Mykonos, Gran Canaria, Ibiza. Daran hat sich laut Baumgartl in den vergangenen Jahren wenig verändert. „Spanien liegt in der Beliebtheit ganz vorne. Das hat auch mit der Gesetzgebung zu tun, die Schwule und Lesben mit Heteros völlig gleichstellt“, so der „Spartacus-Traveller“-Chefredakteur. Bei Städtetrips sind Berlin und Wien am beliebtesten.

Die klassischen USA-Schwulen-Ziele wie Fort Lauderdale und San Francisco liegen laut Baumgartl weiter im Trend. Jochen Volland ist hier anderer Meinung: „Die USA waren früher das gelobte Land. Um sein Schwulsein ausleben zu können, braucht man heute aber nicht mehr dorthin zu fahren – zumal in vielen Bundesstaaten die Gesetze rigider werden.“

Volland hat als neue Trenddestination bei den Fernreisezielen Kapstadt ausgemacht, für Baumgartl ist es Tel Aviv. Doch was macht ein Reiseziel zu einem schwulen Reiseziel? „Viel hängt mit der Geschichte zusammen“, erklärt Baumgartl. „Es gab schon immer Städte oder Regionen, die das Thema liberaler gehandhabt haben und dann zu Rückzugsorten für Schwule und Lesben wurden.“

Während Volland derzeit vor allem von Jamaika abrät, hat Baumgartl Russland im Visier: „Das geht gar nicht“, sagt der Experte angesichts der Tatsache, dass Homosexualität in dem Land unter Strafe steht und aktiv verfolgt wird. Vor einigen Wochen machte zudem Marokko Schlagzeilen, nachdem ein Kreuzfahrtschiff mit homosexuellen Passagieren nicht in Casablanca anlegen durfte. Das Auswärtige Amt warnte als Antwort auf eine Anfrage der Grünen im vergangenen Jahr Homosexuelle vor Gefahren in 54 Ländern.

Neu im Angebot und voll im Trend liegen Kreuzfahrten ausschließlich für Schwule und Lesben. Das hat sowohl Dertour-Manager Malcherek beobachtet, der anfangs nur eine Kreuzfahrt im Katalog stehen hatte, nun aber vier weitere online anbietet, als auch Teddy-Chef Volland: „Gay-Kreuzfahrten boomen“, lautet seine Einschätzung.

Bei allem Enthusiasmus der Reiseanbieter angesichts der neu entdeckten Zielgruppe, tritt Volland etwas auf die Bremse. Es gebe immer mehr Hotels, die sich schwulenfreundlich geben, in Wahrheit aber nur das Geld wollen: „Wenn es ums Geld geht, sind alle gay friendly.“ Eine Beobachtung, die auch Baumgartl bei einigen Häusern gemacht hat: „Man muss immer genau schauen, was wirklich hinter solchen Labeln steckt.“

SPIEGEL+-Zugang wird gerade auf einem anderen Gerät genutzt

SPIEGEL+ kann nur auf einem Gerät zur selben Zeit genutzt werden.

Klicken Sie auf den Button, spielen wir den Hinweis auf dem anderen Gerät aus und Sie können SPIEGEL+ weiter nutzen.

Neue Zielgruppe: Die Tourismusbranche umwirbt Homosexuelle zunehmend

Gay-friendly – Urlaubsziele für Schwule & Lesben

Mittlerweile haben sich einige Hotspots für Gay Reisen gebildet. Mehrere Orte wie zum Beispiel Gran Canaria dürften Euch schon bekannt sein, aber die Welt hat Euch noch mehr zu bieten. Ich habe Euch die besten Reiseziele in den Kategorien Europa, Fernreisen, Städtereisen und Kreuzfahrten aufgeteilt.

Von diesen Urlaubszielen solltet Ihr Euch fern halten

Es gibt einige Urlaubsziele von denen Ihr Euch definitiv fern halten solltet, weil entweder die Gesellschaft oder die Gesetzeslage dort sehr intolerant ist. Der Gay Travel Index besagt, dass vor allem folgende Länder zu meiden sind:

Im Gay Travel Index wird jedes Jahr mit 14 Kategorien die Offenheit gegenüber gleichgeschlechtlicher Paare in allen Ländern bewertet. In die Bewertung fließen die allgemeinen Bürgerrechte, Diskriminierung und die Gefährdung von Homosexuellen durch Verfolgung, Gefängnis oder Tod sowie Information der Vereinten Nationen und von Human Rights Watch, eine nichtstaatliche Organisation, die sich für die Wahrung der Menschenrechte einsetzt.

Diese Reiseanbieter sind auf Gay Reisen spezialisiert

Einige Reiseanbieter haben das Potential inzwischen erkannt und bieten spezielle Reisen für Homosexuelle an oder haben sich komplett darauf spezialisiert. Im Folgenden findet Ihr 3 Anbieter mit der größten Auswahl an gay-friendly Urlaubsreisen:

Dertour: Ist einer der ersten Anbieter, der sich auch auf Gay Reisen spezialisiert hat. Unter den Kategorien Gay Travel Hotel, City Street Life und Beach & Nature wird dem Urlaub keine Grenzen gesetzt. Dertour bietet einen eigenen Katalog, ausschließlich für Gay Reisen an und kennzeichnet jedes schwulen- und lesbenfreundliche Hotel. Auch Kreuzfahrten oder Singlereisen finden sich im Angebot.

5vorFlug: Auch bei 5vorFlug findet sich unter Reiseform die Kategorie Gay Travel. Dort findet man viele Reiseangebote für Städtetrips und Fernreisen zum Beispiel nach Curacao oder in die Dominikanische Republik.

PinkTours: Dieser Reiseanbieter hat sich ausschließlich auf Reisen für schwule und lesbische Urlauber spezialisiert. In den Kategorien PINK in the City, PINK on the Beach, PINK in the Countryside, PINK on Tour und PINK on a Cruise findet Ihr alles was das Herz begehrt.

Trends: Neue Urlaubsziele für Schwule und Lesben

Im Gay Travel Index sind im Jahr 2019 einige Länder aufgestiegen und bieten somit in Zukunft vielleicht neue attraktive Reiseziele für gleichgeschlechtliche Paare. Portugal hat sich dieses Jahr an die Spitze gekämpft dank gesetzlicher Verbesserungen für trans- und intersexuelle Personen sowie Initiativen zur Bekämpfung von Hassverbrechen. Die große Überraschung dieses Jahr jedoch ist Indien. Aufgrund der Entkriminalisierung von Homosexualität und einem verbesserten gesellschaftlichen Klima ist das Land um circa 50 Plätze aufgestiegen. Weitere positive Veränderungen gab es in Trinidad und Tobago und Angola. Auch hier wurde die Kriminalisierung homosexueller Handlungen abgeschafft. Des Weiteren konnten sich Österreich und Malta weiter nach vorne kämpfen aufgrund der rechtlichen Anerkennung der gleichgeschlechtlichen Ehe.

Wir haben was vergessen oder Ihr habt noch geniale Geheimtipps? Lasst uns davon wissen und kommentiert diesen Beitrag.

Reiseradio 088 – Rosa Reisen – DERTour bringt einen eigenen Katalog für Gay Travel auf den Markt / Lasset die Kranken zu uns kommen: Medizintourismus als Boom / Spa und Wellness gut: Deutsche fahren gern ins Ausland

Schlimmes Wochenende für die Kreuzfahrt. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch mehr Fragen als Antworten. Aber es scheint sich immer mehr zu verdichten, dass der festgenommene Kapitän wahrscheinlich galant gegenüber den Bewohnern der Insel Giglio sein wollte und näher als geboten entlang der Küste fuhr, um mit Schiffshorn bella figura zu machen. Nun ist das Gegenteil der Fall: der Kreuzfahrtriese ist Schrott, es gibt Tote und tausende Verunsicherte, ob eine Cruise tatsächlich so harmlos ist, wie Busfahren auf dem Wasser. Costa,

Tochter des weltgrößten Vergnügungsdampfer-Konzerns Carnival aus Miami, ist die Mutter der AIDA. Und man kann nur hoffen, dass die Italiener sich völlig raushalten aus der Operation. Denn das, was die vielen betroffenen Passagiere angsterfüllt in die Kameras erzählen, zeugt von Chaos pur in der Notfallbewältigung. Jeder, der schon mal auf der AIDA unterwegs war, weiß, wie überpenibel die Sicherheitsübung am ersten Seetag durchgezogen wird. Eben nicht nur als Termin für etwas dämliche Bilder für den Bordfotografen, sondern mit Druck. Das können die berichten, die als teuer zahlende Passagiere bei fauler Abwesenheit ihre deutliche Standpauke bekamen beim Staff-Captain.

Es ist auch schwer vorstellbar, dass die Nautiker der AIDAs in felsenverseuchten Küstengewässern Kapriolen fahren. Und dass die Offiziere schnell von Bord gehen, um ihre schmucken Uniformen nicht nass zu machen, so, wie es sich jetzt verdichtet, treibt einem die Zornesröte ins Gesicht.

Es ist ein schreckliches Unglück, das die Nachrichten des Wochenendes beherrschte. Selbst, wenn zum großen Glück im Unglück nur verhältnismäßig wenig Tote zu beklagen sind. Die Kreuzfahrtindustrie mit ihrer überwiegend älteren, sicherheits-suchenden Klientel wird es zu spüren bekommen.

Unser Topthema kümmert sich heute aber um eine ganz andere Gästegruppe. Ja, sie geht auch auf Kreuzfahrtschiffe. Vor allem, wenn eine ganz spezielle Tour versprochen wird: eine Woche Remmidemmi und Spaß mit tausenden Schwulen an Bord. Gay Travel, in Amerika längst ein Riesenmarkt mit speziellen Wochenenden bei Disney oder Badeferien im Club Med, mit Katalogen, die vom Starfotografen Bruce Webber in Szene gesetzt werden, und ohne jegliche Berührungsängste. Innerhalb der schwulen Community sprechen die Veranstalter vor allem die hedonistischen Partypeople an. Kein Wunder bei den wenigen Urlaubstagen der Amerikaner, die optimalen Spaß garantieren sollen.

In Deutschland ist das immer noch ein Nischenmarkt für kleine Spezialveranstalter und vor allem über das Web. In diesem Forellenteich möchte DERTour der Hecht sein. Seit dieser Woche gibt es einen eigenen Katalog Gay Travel – und ich sprach mit dem Macher Dietmar Malcherek, welches Fremdeln es vielleicht im Haus gab.

Eigentlich haben wir zwei Topthemen heute: denn ausführlich beschäftigen wir uns auch mit dem Gesundheitstourismus. Der liegt nicht im Verantwortungsbereich von Daniel Bahr. Denn es geht zunächst einmal um ausländische Gäste, die extra nach Deutschland kommen, weil wir so ein exzellentes medizinisches System haben. Über diese Privatpatienten freuen sich natürlich der Chefarzt und die Klinik, aber ebenso die Hotellerie und der Handel. Denn viele der Gäste kommen mit Familie. Und die will etwas erleben. Gerade boomt der Gesundheitstourismus in Berlin. Der oberste Tourismus-Werber Burkhard Kieker erklärt, warum.

Berlin ist natürlich nicht alleine auf dem Markt. Mitnichten. Gesundheitstourismus ist ein wichtiger Cluster, wie es heute heißt, bei den Werbemaßnahmen der DZT für ganz Deutschland. Mit durchschlagendem Erfolg, weil diese Deutschland-Gäste nicht nur finanziell potent sind, sondern auch in der Regel mindestens 14 Tage bleiben. Petra Hedorfer, oberste DZT-Werberin, hat die Zahlen für uns.

Dr. Sigrun Lang dagegen, die Präsidentin des Europäischen Heilbäderverbandes, sieht dagegen noch einen zweiten Trend. Deutsche, die über die Grenzen fahren, um sich dort vor allem günstiger behandeln zu lassen. Wobei wir als hochmedizinisch geschätztes Land eine einigermaßen skurrile Situation haben, die nicht nur Sozialdemokraten verunsichern dürfte: die Deutschen gehen über die Grenze für Kur und medizinische Behandlung, weil sie es sich sonst nicht leisten könnten, die Ausländer kommen zu uns…

Die besten Ferienwohnungen & Ferienhäuser für Gays in Deutschland: unsere Empfehlung für die Ostsee

Als Anbieter von Reisen für schwule MännerEmpfehlungen für Ferienwohnungen und Ferienhäuser gefragt. Denn in Zeiten von Corona sind Privatunterkünfte eine gute Alternative zu Hotels. Ferienwohnungen und Ferienhäuser bieten in der Regel mehr Raum, Privatsphäre und vor allem die Möglichkeit der Selbstversorgung und damit echten Urlaub mit reduzierten Kontakten. Schlüsselübergabe, Einkaufen von Lebensmitteln – fertig. Wichtig dabei ist, dass man sich in seiner Unterkunft rundum wohlfühlt. Daher geben wir Euch Empfehlungen für hochwertige Ferienwohnungen und Ferienhäusern, die selbst schon ein Erlebnis sind und damit Urlaub ab der ersten Minute garantieren. Hier kommt unser Tipp für die Ostsee.

– das steckt dahinter

Die Geburtsstunde von war im Sommer 2015 bei einem Grillabend eines sehr guten Freundes. Er erzählt, dass er gerne mit anderen schwulen Kerlen eine Reise machen möchte und ging dafür in ein schwules Reisebüro. Dort sagte man ihm, dass es für Gay Gruppenreisen keine Nachfrage gäbe und man ihm daher nichts anbieten könne. Wir konnten das nicht glauben und hatten sofort viele Ideen für Gay Reisen in der Gruppe. Kurzum: war geboren!

Wir – Martin & Torsten – reisen leidenschaftlich gerne. Auf unseren Reisen gibt es immer wieder Momente, die uns so richtig packen und eine regelrechte Demut vor der Natur auslösen. Ob nun ein gewaltiger Wasserfall auf Island, ein imposanter Kratersee, die Beobachtung von Wildtieren im südlichen Afrika oder auch einfach nur ein Blick von einer kleinen griechischen Taverne auf’s Meer. Glücksmomente pur – die Du auf unseren Reisen zusammen mit Gleichgesinnten auch erleben kannst.

Gerade als schwuler Single zieht es einen immer wieder an Orte, wo man schnell Anschluss findet und nicht allein ist. Doch bedeutet das automatisch immer Gay Urlaub in Gran Canaria, Sitges oder Mykonos? Die Welt hat weit mehr zu bieten als die klassischen Gay Hotspots. Mit entdeckst Du die Welt und lernst auf eine ganz entspannte Art Kerle kennen, die ticken wie Du. Gerade für Gay Singles kann das eine echte Alternative zu Gay Dating-Portalen wie Gayromeo & Co. sein. Und auch als schwules Paar könnt Ihr mit auf eine natürliche Art Euren Freundeskreis erweitern – denn auch das ist im Online-Zeitalter nicht mehr so einfach.

Mit der Zeit haben wir unser Angebot an Gruppenreisen für schwule Männer stetig erweitert und damit schwulen Urlaub neu definiert. Angefangen von Wanderreisen zu Zielen wie Madeira, Amalfiküste oder Sardinien sowie Abenteuerreisen in die ganze Welt wie Island, Kuba, Japan oder Namibia umfasst das Programm nun auch Reiseformate wie Enjoy & Relax – entspannte „light“ Gruppenreisen mit viel Zeit zum Entspannen und Wellness, Gay Cruises in Form von Segeltörns im Mittlermeer und auch Radreisen innerhalb Europas. Wir planen stets neue Reisen, um unserer immer wieder neue Reiseerlebnisse zu bieten – Gay Travel for Gay Singles by

Das neueste Reiseformat ist zu finden auf hrend sich – unabhängig vom Alter – an alle Gays richtet, haben wir 2019 mit eine Untermarke aufgebaut, die sich speziell an jüngere Gays bis Ende 30 richtet. Die Programme sind aktiver, etwas wilder und weniger luxuriös. So teilt man sich das Doppelzimmer und spart damit bares Geld. Im Vordergrund steht das gemeinsame Urlaubserlebnis unter Gleichaltrigen.

ist mittlerweile der größte Gay Gruppenreisenanbieter im deutschsprachigen Raum. Die Teilnehmer kommen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg, Niederlande, Belgien und Frankreich. Da wir jedoch verstärkt Anfragen für Reisen ohne Gruppe bekommen, bieten wir nun auch individuelle Reisen an – die Du allein, zu zweit mit Deinem Partner oder mit Freunden unternehmen kannst. Genieße die Vorteile eines perfekt organisierten Urlaubs, bei dem Mietwagen, Hotels und auf Wunsch auch Flug komplett vorgebucht sind – und das auf einer spannenden Reiseroute inklusive Karten. Dabei ist der Reisezeitraum komplett flexibel.

Wir sind immer den neuesten Reisetrends auf der Spur. So haben wir im Frühjahr 2020 mit der Rubrik „“ neue Reisevarianten in Zeiten von Corona in unser Programm eingeführt. Meist schweift der Blick bei Urlaub in die Ferne – aber kennen wir die schönsten Ecken unserer Heimat? Die Devise ist – nutze die Chance und entdecke Deutschland, Österreich bzw. die Schweiz. Wir haben spannende Aktivreisen zusammengestellt, auf denen Du allein, mit Partner, Freunden oder in einer kleinen Gruppe von Gays durch die Region wanderst oder radelst. Du brauchst vorab nichts zu organisieren, denn Unterkünfte, Transfers, Gepäcktransport und Routenbeschreibungen inklusive App sind im Reisepaket enthalten.

Darüber hinaus geben wir Dir auch noch Tipps und Empfehlungen für gay-friendly Hotels in der ganzen Welt. Es handelt sich um eine Auswahl an schwulenfreundlichen Hotels, die Du unbedingt mal ausprobieren solltest – entweder für einen tollen Kurztrip oder Deinen nächsten Urlaub. Zu jedem Hotel findest Du eine Detailbeschreibung mit allen Infos und Bildern.

Du willst keine Gay-Reise-News verpassen? Dann bestelle den Newsletter von  – dem Reiseanbieter exklusiv für GaysJETZT ANMELDEN  <<<

Urlaub unter Gays in historischen Unterkünften – der ganz besondere Urlaub für Gays

Du liebst Urlaub mit Stil in Unterkünften, die Geschichte atmen? Und das nach all den Corona-Kontaktbeschränkungen möglichst nicht allein, sondern in einer Gruppe von Gays, die Kultur und Genuss schätzen? Dann bist Du bei richtig – dem Spezialisten für Gayreisen, von Gays für Gays.

Urlaub für Gays auf den Kanaren – sicher reisen in Zeiten von Corona

Du hast das graue Regenwetter satt, noch Urlaubstage übrig und willst schnell in die Wärme? Doch wohin in Zeiten von Corona? Wir empfehlen Dir die Kanaren, denn die Reisewarnung für die Kanarischen Inseln wurde aufgehoben.

Ferienwohnungen & Ferienhäuser – wo sich Gays im Urlaub wie zuhause fühlen

Urlaub ist die schönste Zeit im Jahr – und natürlich fährt man weg, um etwas anderes zu erleben als den Alltag. Viele Hotels sind geradezu Meister darin, den Alltag schnell vergessen zu lassen. Wir haben eine erlesene Auswahl an gayfriendly Hotels für Dich zusammengestellt, die durch ausgefallenes Design, atemberaubende Lage und viel Atmosphäre hervorstechen und daher mehr als eine Reise wert sind:

Dennoch gibt es einige Argumente, die auch für einen Urlaub in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus sprechen – ob nun in Deutschland, Europa oder woanders in der Welt. Es ist vor allem das Mehr an Platz, die größere Privatsphäre und der hohe Komfort von gut ausgestatteten PrivatunterkünftenFerienwohnungen und Ferienhäuser zu einer echten Alternative zum Urlaub im Hotel machen.

Gerade bei einem Urlaub von einer Woche und länger kann sich ein Urlaub im Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung durchaus rechnen. Das setzt natürlich voraus, dass die gewählte Privatunterkunft auch wirklich den Komfort bietet, den sie verspricht. Daher haben wir eine Liste von TOP Ferienwohnungen und Ferienhäusern für Dich zusammengestellt:

Hast Du selbst Tipps und Empfehlungen für schöne Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Deutschland, Schweiz, Österreich, in Europa oder in der Welt? Dann schreibe uns eine kurze Nachricht. Wir freuen uns darüber!

Du willst keine Gay-Reise-News verpassen? Dann bestelle den Newsletter von  – dem Reiseanbieter exklusiv für GaysJETZT ANMELDEN  <<<

Meine Erfahrungen mit – auf Sardinien und in einer Schweizer Berghütte über Weihnachten

Schwule Gruppenreisen von Gays für Gays – so lässt sich das Konzept von in wenigen Worten zusammenfassen. Doch wie kommt es an? Hierzu haben wir Olli nach seiner Rückkehr aus Sardinien einige Fragen gestellt, der schon mehrfach mit unterwegs war.

Ich bin kein großer Fan von Weihnachten. Hinzu kam, dass ich letztes Jahr alleine Weihnachten verbracht hätte. Da war die Auszeit im Bärghuis die Gelegenheit für ein tolles Weihnachten. Die Idee, Weihnachten in einer Gruppe zu verbringen finde ich hervorragend. Schließlich feiern wir eine Geburt – und das hat nicht unbedingt etwas mit Familie zu tun. Hinzu kam, dass ich einfach Lust auf die Berge hatte und eh in der Nähe war. Am 23.12. hatte ich die Gelegenheit, am Bodensee ein Projekt für Flüchtlinge zu unterstützen und so hatte ich nur eine kurze Anreise.  

Wie schnell wächst bei einer solchen Reise die Gruppe zusammen?   

Nun hast Du ja schon viele Kerle-Reisen mitgemacht. Gibt es für Dich einen ganz besonderen Moment auf einer Kerle-Tour, den Du wohl nie vergessen wirst? 

Du willst keine Gay-Reise-News verpassen? Dann bestelle den Newsletter von  – dem Reiseanbieter exklusiv für GaysJETZT ANMELDEN  <<<

Schwule Reisetipps für Lissabon – Urlaub für Gays im Gay-only-Hotel in Lissabon

Lissabon ist nicht nur die Hauptstadt von Portugal, sondern auch die Gay-Metropole des Landes. Die einzigartige Lage am Atlantik und an der Flussmündung des Tejo, die historische Altstadt, die vielen Restaurants, Feinkostläden, Bars, Boutiquen und Cafés schaffen eine offene, schwulenfreundliche Atmosphäre, die Lissabon zu einem der Top-Urlaubsziele für Gays macht.

Dabei hat Lissabon auch außerhalb der Stadtgrenzen viel zu bieten. 40 Kilometer westlich von Portugals Gay-Metropole liegt zum Beispiel die historische Stadt Sintra mit dem einzigartigen Palácio Nacional da Pena – einem Märchenschloss aus dem Jahr 1840, das kreativer und inspirierender kaum sein könnte.

Wer knackigen Boys beim Surfen zuschauen will oder sich selbst auf’s Brett schwingen möchte, der findet eine Autostunde nördlich von Lissabon in Peniche oder etwas weiter in Nazaré ein echtes Surfparadies mit Wellen mit bis zu 30 Metern – man glaubt es kaum. Nichts für Anfänger, aber imposant anzuschauen! Einfach in Lissabon einen günstigen Mietwagen nehmen und los geht’s:

Geheimtipp Kefalonia – Reisetipps & Empfehlungen für Gays auf den griechischen Inseln

Griechische Inseln gibt es viele – viele davon recht überlaufen oder sehr karg. Wir von waren daher auf der Suche nach einer griechischen Insel, die atemberaubende Küsten und Strände hat, landschaftlich abwechslungsreich, grün und nicht so touristisch ist. Also ein entspannter Urlaub für Gays abseits der klassischen Gay-Hotspots wie beispielsweise Mykonos.

Willkommen auf unserer neuen Seite von Deine Spezialisten für Gay – Lesbien and Friends Urlaub weltweit !

Willkommen auf unserer neuen Seite von Deine Spezialisten für Gay – Lesbien and Friends Urlaub weltweit !

Hubert D1 0171-2731400 und Matthias D1 0151-58825624 beraten Dich gerne !!

Veröffentlicht in Uncategorized | Schlagwörter: GayGay BarGay DiskothekGay UrlaubGayholidayJungsMännerReisen für schwuleSchwulSchwule Reisen

Gayholiday schwule Reisen Spanien Gran Canaria Mykonos Ibiza

Auf unsere Seite können Sie Ihren schwulen Gayurlaub online buchen. Wir bieten Ihnen die günstigsten Flüge die besten und günstigsten Hotels oder Appartments z. B. zum CSD in vielen bekannten Städten von Ibiza, Mykonos, Gran Canaria, Toremolinus, Thailand, USA, Amsterdam, Barcelona, Berlin, Budapest, Dubai, Kapstadt, Kopenhagen, London Madrid, Mallorca, Manchester, New York, Paris, Rom Sitges, Sydeny, Wien, Zürich, München, Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf, Essen, Prag uvm. für Schwule und Lesben. 

Veröffentlicht in Uncategorized | Schlagwörter: CSD DeutschlandGayGayholidayGayurlaubGran CanariaIbizaMykonosSchwulSchwule ReisenUSA

Gayholiday schwule Reisen Spanien Gran Canaria Mykonos Ibiza

Auf unsere Seite können Sie Ihren schwulen Gayurlaub online buchen. Wir bieten Ihnen die günstigsten Flüge die besten und günstigsten Hotels oder Appartments z. B. zum CSD in vielen bekannten Städten von Ibiza, Mykonos, Gran Canaria, Toremolinus, Thailand, USA, Amsterdam, Barcelona, Berlin, Budapest, Dubai, Kapstadt, Kopenhagen, London Madrid, Mallorca, Manchester, New York, Paris, Rom Sitges, Sydeny, Wien, Zürich, München, Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf, Essen, Prag uvm. für Schwule und Lesben. 

Veröffentlicht in Uncategorized | Schlagwörter: CSD DeutschlandGayGayholidayGayurlaubGran CanariaIbizaMykonosSchwulSchwule ReisenUSA

Gayreisen auf der ITB Onlinebuchung bei uns @

Außer im Gay & Lesbian Travel Pavillon können sich Messe-Besucher am Freitag, dem 9. März im Rahmen des begleitenden ITB-Kongresses auf einer Podiumsdiskussion zum Thema „Gay & Lesbian Tourism: Driver of Structural Change in Destinations?“ informieren. Ein zentrales Thema wird sein, welche positiven Rückkopplungseffekte auf die Wirtschafts- und Bevölkerungsstrukturen vor Ort und auf angrenzende Marktsegmente im Tourismus zu beobachten sind?

Die ITB Berlin verstärkt 2012 ihr Engagement im Bereich Gay & Lesbian Tourism. Nach erfolgreichen Themen-Seminaren – beispielsweise in Neu-Delhi – bietet die ITB Berlin nun gemeinsam mit ihrem LGBT-Consultant Diversity Tourism die Durchführung attraktiver Informationsseminare zu Strategien des LGBT-Tourismus an. Angesprochen sind sowohl Destinationen als auch Reiseveranstalter, Hotels und Fluggesellschaften. Außerdem besteht die Möglichkeit, von der Expertise und den internationalen Netzwerken der ITB und ihrer Partner zu profitieren und sich durch längerfristige Zusammenarbeit kontinuierlich in diesem Markt zu positionieren.

Veröffentlicht in Uncategorized | Schlagwörter: GayGaybarsGaydiscoGayholidayGayreisenGaystrandGayurlaubSchwul

Unsere Facebook Fan Page würden uns über ein Gefällt mir freuen

Wir haben eine Gayholiday Fan Page gemacht würden uns über einen Gefällt mir freuen !!! Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Euch Hubert und Matthias

Veröffentlicht in Uncategorized | Schlagwörter: GayGayfriendlyGayholidayGayhotelsGaystrandGayurlaubSchwulUrlaub

Gayholiday schwule Reisen Schuler Urlaub Gran Canaria Ibiza Mykonos uvm.

Wir beraten Sie gern:Matthias 0151-58825624 Hubert Tel.: 09732 2600 Fax: 09732 2048Handy: 0171 2731400 Ab 18:30 Uhr und am Wochenende

Veröffentlicht in Uncategorized | Schlagwörter: GayGaybarGaydiscoGayholidayGaysGaysaunaGayurlaubHubert und MatthiasSchwulSchwule

Schwule Reisen Gayholiday TOP Angebote

Riu Palace Maspalomas  del InglesLage: Zum Strand und zum Paseo Marítimo gehen Sie ca. 15 Minuten entlang der oberen Promenade. Ausstattung: Beliebtes Haus mit angenehmer …7 Tage, DZ/UFab 732 € p.P. Gay Only Los AlmendrosPlaya del Ingleszentral, aber dennoch relativ ruhig. Zum bekannten ?Yumbo Center? mit vielen Gay-Bars und Ausgehmöglichkeiten nur ca. 700 m. Den Traumstrand …7 Tage, BU/OVab 515 € p.P. Gay Only Los TucanesPLAYA DEL INGLESLage: Sehr guter Standort in Playa del Ingles. Gegenüber dem bekannten Vergnügungszentrum „Yumbo“ mit seinen Bars, Restaurants und …7 Tage, BU/OVab 450 € p.P. Riu Don Miguel Gran CanariaPlaya del InglesLage: Das Haus ist zentral an einer Hauptstraße gelegen. Zum Strand von Playa del Inglés sind es ca. 1,3 km (Hotelbus zum Strand inklusive) …7 Tage, DZ/HPab 539 € p. Nautico EbesoFIGUERETESDirekt am Meer, ca. 300 m von der Badebucht von Figueretas entfernt. Zur Playa d’en Bossa sind es ca. 1,5 km, Ibiza-Stadt mit zahlreichen …7 Tage, DZ/UFab 379 € p.P. Hotel de la RenaixencaSigesLage: zentral im Herzen von Sitges. Zahlreiche Restaurants, Bars, Geschäfte und Unterhaltungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe. Zum Strand …7 Tage, DZ/UFab 467 € p.P. Ibiza Don QuijoteFigueretas Ibiza7 Tage, DZ/OVab 305 € p.P.

Was ist Gay Travel?

Ich gebe zu, das ich mir zwar ungefähr denken konnte worum das bei Gay Travel geht, aber so richtig wusste ich auch wieder nicht bescheid. Daher habe ich mich zunächst mal auf die Suche nach Informationen zum Thema gemacht.

Schnell wurde klar, dass ich richtig gelegen habe. Denn bei Gay Travel handelt es sich um spezielle Reiseangebote für Lesben und Schwule. Die Anbieter solcher Reisen erklären auch in wie weit sich diese Reisen von Hetereo Reisen unterscheiden.

Dies bezüglich musste ich auch wieder im Internet nach Informationen suchen, denn ich dachte mir nur.. “naja, man fliegt in den Urlaub, hat Spaß und fliegt heim”. Das einige Ländern vielleicht für Lesben und Schwule nicht so geeignet sind war mir schon klar.

Doch dahinter steckt viel mehr als ich es mir hätte vorstellen können. Die meisten Antworten zum Thema lieferte mir ein Interview, welches ich in der Süddeutschen Zeitung gefunden habe. Dort hieß es nämlich, dass es verschiedene Orte gibt, welche z.B. Schwule bevorzugen.

Ihre Gay Reise zu traumhaften Reisezielen

Für gleichgeschlechtliche Paare bietet itravel viele beeindruckende Reisen an. Sei es nach Spanien und Griechenland oder zu dem Indischen Ozean auf Mauritius und die Seychellen. ..

Für gleichgeschlechtliche Paare bietet itravel viele beeindruckende Reisen an. Sei es nach Spanien und Griechenland oder zu dem Indischen Ozean auf Mauritius und die Seychellen. Gönnen Sie sich eine Auszeit allein oder als Paar und entdecken Sie entlegene Strände, neue Kulturen und Aktivitäten wie Tauchkurse. Dafür haben wir Orte ausgesucht, die besonders “gay friendly” sind.

In speziell ausgewählten Hotels mit Wellnessangeboten wird umfassend für Ihren Komfort gesorgt. Erleben Sie eine individuelle Gay Reise wie das Inselhüpfen auf den griechischen Kykladen. Diese Inselgruppe im Ägäischen Meer ist beliebt bei Homosexuellen durch seine schönen Sandstrände und das ausgiebige Nachtleben. Auch eine Städtereise nach Barcelona, Madrid und Lissabon ist aufgrund der lokalen LGBT-Community und toleranten Bevölkerung besonders interessant und sicher.

Zusammen mit Ihrem Reiseberater gestalten Sie Ihre Reise so individuell, wie Sie es möchten.

Für gleichgeschlechtliche Paare bietet itravel viele beeindruckende Reisen an. Sei es nach Spanien und Griechenland oder zu dem Indischen Ozean auf Mauritius und die Seychellen. Gönnen Sie sich eine Auszeit allein oder als Paar und entdecken Sie entlegene Strände, neue Kulturen und Aktivitäten wie Tauchkurse. Dafür haben wir Orte ausgesucht, die besonders “gay friendly” sind.

In speziell ausgewählten Hotels mit Wellnessangeboten wird umfassend für Ihren Komfort gesorgt. Erleben Sie eine individuelle Gay Reise wie das Inselhüpfen auf den griechischen Kykladen. Diese Inselgruppe im Ägäischen Meer ist beliebt bei Homosexuellen durch seine schönen Sandstrände und das ausgiebige Nachtleben. Auch eine Städtereise nach Barcelona, Madrid und Lissabon ist aufgrund der lokalen LGBT-Community und toleranten Bevölkerung besonders interessant und sicher.

Zusammen mit Ihrem Reiseberater gestalten Sie Ihre Reise so individuell, wie Sie es möchten.

Mit DERTOUR Städtereisen oder Rundreisen unternehmen – Urlaub auf höchstem Niveau

See- und Wellnessreisen hat der Anbieter genauso im Angebot wie den Aktivurlaub. Je nach Vorliebe kann u. a. zwischen Hotel, Ferienhaus und Ferienwohnung entschieden werden. DERTOUR hat bei Fernreisen nach Nordamerika, Australien und Neuseeland die Marktführerschaft inne, womit jedoch noch längst nicht alle Regionen aufgezählt sind, für das das der Fall ist. Europa- und Spezialreisen finden sich ebenso wie Städtereisen und Events im Programm wieder. Wem der Sinn nach Hochsee- oder Flusskreuzfahrten steht, wird ebenso fündig wie derjenige, der lieber die großen Metropolen der Welt oder Themenparks besucht. Ein weiterer Reisebaustein sind Rundreisen, die neugierige Urlauber beispielsweise nach Island oder Irland führen. Wer noch keine Idee hat, wohin die nächste Reise führen könnte, holt sich bei DERTOUR Inspiration. Gay Reisen entführen die Bucher z. B. zu Orten, die nicht nur schön, sondern auch tolerant sind. Urlauber, die schon immer mal ein Musical besuchen wollten, sich aber bisher nicht dazu aufraffen konnten, finden einfach buchbare Angebote für Hamburg, London und New York. Am besten kombiniert man den Musicalbesuch mit einer Städtereise. Sparfüchse nutzen außerdem die Funktion der Wochenendsuche, die für zeitlich flexible Urlauber die günstigsten Wochenenden heraussucht. „Summer in the City“ heißt ein Angebot, bei dem es günstig in die schönsten Metropolen Deutschlands und Europas geht. Attraktive Preisnachlässe von bis zu 56 % bei Musicals und bis zu 20 % bei Hotelzimmern sind gute Argumente, sich die ganze Angelegenheit einmal näher anzuschauen.

Viele zertifizierte Unterkünfte

Viele Unterkünfte in diesem Themenkatalog sind IGLTA-zertifiziert, IGLTA ist die internationale schwul-lesbische Reisevereinigung, Dertour ist seit Mitte 2011 Mitglied bei der International Gay an Lesbian Travel Association.

Insbesondere die zertifizierten Hotels, so Malcherek, betreiben interne Schulungen – um ihren Gästen mit den besten Tipps beratend zur Seite stehen zu können, aber auch, damit lästige Fragen wie oben erwähnt gar nicht erst vom Hotelpersonal an die Gäste gestellt werden.

Schon einmal hat sich ein großer namhafter deutscher Reiseveranstalter dem Regenbogentourismus hingegeben: Im Februar 2009 veröffentlichte die TUI unter dem Titel „Gay & Travel: Weltweit unterwegs“ einen 50-seitigen magazinartigen Katalog für schwule Männer. Erstellt wurde er mit der Expertise von Publigayte , dem Verbund von Schwulenmagazinen.

Vier Mal ist dieser Reiseratgeber mit je 200.000 Exemplaren erschienen, im vergangenen Winter wurde der „Magalog“ wieder eingestellt. Es werde aber „bereits an einem Nachfolgeprojekt gearbeitet, da die Zielgruppe für uns weiterhin sehr interessant ist“, heißt es auf Nachfrage beim Reiseriesen in Hannover. Derzeit hat TUI die Angebote für schwule und lesbische Kunden in die Länderkataloge integriert.

Bei Dertour (gehört zur REWE Group), wo man sich seit fünf Jahren mit dem Gedanken trug, einen derartigen Spezialkatalog aufzulegen, ist man nun genau den umgekehrten Weg gegangen: Raus mit den „gay friendly“- oder „gay only“-Hotels aus den Länderkatalogen, rein in den „Gay Travel“-Katalog.

Schwule reisen anders als Lesben

Mitte Januar liegt er in 100.000er-Auflage in 10.000 Reisebüros (darunter 80 zielgruppenspezifische), er gliedert sich in die drei Bereiche Städtereisen, Strand- und Aktivurlaub („City Street Life“, „Beach & Nature“, „Adventure, Fun & More“) . In einigen der großformatig präsentierten Hotels sind sowohl homo- als auch heterosexuelle Gäste „sehr willkommen“, andere richten sich ausschließlich an Homosexuelle.

Während es einige reine Schwulenhotels gibt, sind reine Lesbenunterkünfte kaum vertreten. „Lesben haben ein anderes Reiseverhalten“, sagt Produktleiter Malcherek. „Schwule verreisen mehr als Lesben, Schwule sind hedonistischer – aber Lesben holen auf.“

92 Katalogseiten für 140 Hotels, Resorts und kleine Verstecke in 30 Ländern, dazu noch diverse „Erlebnisbausteine“ wie etwa „Pink Lake“ (Feiern & Chillen am Wörthersee), Gay-only-Kreuzfahrt im Mittelmeer oder eine Gay City Tour in Tel Aviv.

Im Katalog wird geduzt

„Es war höchste Zeit für diesen Katalog“, ist sich Dietmar Malcherek (der seine Kunden im Katalog übrigens duzt) sicher. Man habe schließlich auch einen „Auftrag, das Thema in der Gesellschaft zu verankern“. Eine Sonderstellung habe das Projekt innerhalb des Reisekonzerns nicht, es sei ein Themenkatalog wie der über Hochzeits-, Familien- oder Golfreisen auch.

Allerdings, so gibt Malcherek zu, hat es einige Anstrengung gekostet, die Entscheidungsträger vom „Gay Travel“-Konzept zu überzeugen.

Überzeugen muss das Angebot in der Community selbst. Besitzt ein alteingesessener Reiseveranstalter ausreichend Glaubwürdigkeit, diese besondere Klientel zu überzeugen, eben über Dertour und nicht über andere einschlägige Veranstalter, Spezialreisebüros oder über das Hotel direkt zu buchen?

So wie nicht jeder Schwule ein ausgesprochener Abba-Fan ist, verreist auch nicht unbedingt jeder Schwule. Nicht jeder reist überdurchschnittlich viel, nicht jeder verfügt über ein gehobenes Einkommen, nicht jeder wählt automatisch für jede Reise auch ein „Gay-Hotel“ – vor allem schwule Paare bevorzugen gern auch „normale“ Hotels.

Man darf also gespannt sein, wie Dertour sich als „Gay Travel“-Veranstalter behaupten und selbst „Klemmschwestern“, „Ledertrinen“ oder „Schranklesben“ (Szene-Jargon) überzeugen kann, sich im gedruckten Katalog (ab 13. Januar 2012 in den Reisebüros) oder bald auch online von der Vielfalt des Angebots inspirieren und zur Buchung animieren zu lassen.

Auch Jahrzehnte vor Handys und Internet kursierten die Insider-Tipps für Homosexuelle angenehme Hotels, coole Bars und lässige Strände. Und Portale wie , , , , haben längst einen Klang in der Szene.

Schreibe einen Kommentar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gaytrotter ist Spezialist für schwule Kreuzfahrten.

Eine Meinung

Ich würde noch Gran Canaria als beliebtes Gay Reiseziel ergänzen. Wer im Winter ein bisschen in die Wärme will und nicht gleich eine Fernreise machen möchte, findet auf der Insel immer Gleichgesinnte. Hauptsaison ist rund um den 11.11. zum Gay Karneval und zum Pride im Mai.

Dertour Gay Travel: mehr Angebote im Katalog 2014

Dertour Gay Travel hat seinen ausgebauten Ganzjahreskatalog für das Jahr 2014 vorgestellt. Auf insgesamt 116 Seiten finden sich die beliebtesten Reiseziele und Urlaubsideen weltweit für die schwul-lesbische Community. Ob trendige Metropolen, Bade- und Erholungsreisen in den schönsten Hideaways oder Reiseideen für Entdecker und Eventfreunde. Das alles gibt es aufgeteilt in die drei Themenbereiche „City Street Life“, „Beach & Nature“ und „Adventure, Fun & More“. Ein breites Angebot an exklusiven Gay-Kreuzfahrten auf Meer und Flüssen weltweit, rundet das Ganzjahresprogramm für 2014 ab. Eine einfache Orientierung im Katalog ist durch die Piktogramme „Gay Only“, „Gay Friendly“ und „Hetero Friendly“ garantiert.

Die Neuheiten der SaisonInsbesondere das bewährte Städtereisenangebot „City Street Life“ konnte im neuen Katalog um Destinationen wie Ottawa oder Turin ausgebaut werden. Glanz und Gloria erwarten die Community in drei neuen Hotels in der Donaumetropole Wien. Aber auch in Deutschland sind weitere Hotels in Frankfurt, Berlin und Düsseldorf dazugekommen. Mit Selce und Split in Kroatien wurde die Rubrik „Beach & Natur“ um eine neue Destination reicher. Zu den Highlights der neuen Hotels und Resorts zählen das Mönchgut Living inmitten eines UNESCO-Biosphärenreservats auf Rügen und das Gay Only Vista Bonita auf Gran Canaria. Wer Chill-out und Party unter der kanarischen Sonne liebt, ist hier genau richtig. Auf individuelle Entdeckungsreise durch das Land der Gegensätze unter dem Motto „Adventure, Fun & More“ geht es mit dem „Abenteuer Kuba“ – einer zehntägigen Tour in den neuen Gay Hotspot Kuba.

Gay Reisen. Willkommen in Deinem Traumurlaub!

Endlich Urlaub! Und diesen wollen Sie natürlich mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin verbringen und sich nicht ständig verstecken müssen. Dies ist als homosexuelles Paar in manchen Reisezielen leider noch immer der Fall, wie der Gay Travel Index jedes Jahr aufs Neue aufzeigt. Aber es gibt immer mehr offene und bunte Regionen auf der Welt, die der LGBT-Community positiv eingestellt sind. Bei uns finden Sie ideale Reiseziele, Hotels und Ausflugstipps, egal ob fern oder nah, perfekt für Sie zugeschnitten. Bei unseren Gay Reisen ist Erholung und sorgloses Seele Baumeln lassen an der Tagesordnung, egal wen Sie lieben!

Die bunte Welt der Gay Reisen

Mit dem interessanten Titel ‚Schwule Reisen zu Heteropreisen‘ wirbt der Anbieter Rosa-Reisen für Gay Urlaub. Die Reiseziele sind vielfältig: USA, Thailand, Mittelmeer, Karibik und auch Österreich stehen auf der Liste für die Gay Reisen.

Am Ankunftsort kommt man natürlich in Gay-Hotels bzw. Gay-Clubs unter. Wer in einer Gruppe reisen möchte, fragt Rosa Reisen einfach nach organisierten Clubreisen. Die Preise gibt es nur auf Anfrage. Weitere Infos findet man auf .

Wer Lust auf etwas besonders hat, sollte die Seite besuchen. Dort findet man jede Menge Angebote für Kreuzfahrten für Gays. Die Schiffe fahren nach Neuseeland, in die Karibik oder nach Marokko. Auf Deck geht es natürlich heiß her! Die Preise für zwei Wochen liegen bei etwa 2.000 Euro.

Urlaub mit vielen anderen Männern gibt es auf . Auch diese Anbieter hat Kreuzfahrten im Angebot. Zudem gibt es Rundreisen nach Brasilien, Mexiko, Südafrika oder auf die Philippinen. Bei diesen Reisen ist man in einer Gruppe mehrere Tage in einem Land unterwegs und lernt dieses kennen. Preise gibt es nur auf Anfrage.

Wer es romantisch mag, bucht eine der Städtereisen von und checkt in einem gay-freundlichen Hotel in Barcelona, Athen, Istanbul oder Madrid.

Ein Anbieter, der sich stark von seiner Konkurrenz abhebt, ist Holiman. Neben gay-freundlichen Hotels oder Gruppenreisen zur Gay Pride auf Gran Canaria hat er auch ein Angebot für spirituelle Gays: Auf Mallorca kann man beispielsweise Gay Tantra und Yoga lernen. Das Seminar kostet pro Woche und pro Person um die 500 Euro.

Last-Minute-Angebote für Gay Urlaub

Natürlich gibt es Gay Reisen auch im Last-Minute-Verfahren, günstig und unkompliziert. Wer mit seinem Liebsten ein paar Tage den Alltag vergessen will oder auf der Suche nach einer lustigen Truppe in einem Gay-Club ist, der besucht am Besten die Internetseite . Dort findet man Schnäppchen für Gay-Ziele in aller Welt.

Luxusurlaub auf dem Wasser – Hausboote mieten mit allem Komfort

Wer sich für einen Urlaub auf dem Wasser entscheidet, braucht auf Komfort nicht zu verzichten. Denn die meisten Hausboote sind sehr hochwertig eingerichtet und bieten alles, was man für einen erholsamen Urlaub auf dem Wasser braucht. Und die Preise für einen Hausbooturlaub sind gar nicht so hoch.

Hier eine Auswahl an Hausbooten in Deutschland, die einen einzigartigen Urlaub auf dem Wasser versprechen.

Mücheln: Hausboot Albatros am Geiseltaler Seenkomplex*

Wiesbaden: villa.nautica / Houseboat Apartment Urban Living*

Xanten: moderne Hausboote FLOATING 44 in der Seenlandschaft Nord- und Ostsee*

>>> Die 10 besten Boote zur Miete in Deutschland* * <<<

Du willst keine Gay-Reise-News verpassen? Dann bestelle den Newsletter von  – dem Reiseanbieter exklusiv für GaysJETZT ANMELDEN  <<<

Ferienwohnungen & Ferienhäuser in anderen Regionen Deutschlands

Zieht es Dich eher an die Nordsee, in die Mitte Deutschlands oder nach Süddeutschland in die Berge? Dann haben wir auch für diese Urlaubsregionen Empfehlungen für Ferienhäuser und Ferienwohnungen für Gays zusammengestellt:

Du willst keine Gay-Reise-News verpassen? Dann bestelle den Newsletter von  – dem Reiseanbieter exklusiv für GaysJETZT ANMELDEN  <<<

Schottland ruft!

Im Juni 2021 geht es in einer kleinen Gruppe von Gays in ein prächtiges Schlosshotel mitten in den Schottischen Highlands, dem von Gebirgen und Seen geprägten und von rauschenden Wasserfällen durchzogenen Hochland. Von hier aus unternimmst Du zusammen mit bis zu 16 Gays Wanderungen durch atemberaubende Natur und andere Ausflüge durch die schottische Idylle – ein Wanderziel der Extraklasse mit ganz besonderem Stil!

Historisches Hotel mit Stil in der Mitte Deutschlands

Es kann keine bessere Kulisse für einen stilvollen Kerle-Treff geben als das Dorint Resort & Spa Bad Brückenau – ehemalige Sommerresidenz von König Ludwig 1. von Bayern – und er wusste, was gut ist! Sinn unserer Kerle-Treffs für Gays ist der Austausch unter Gleichgesinnten abseits von Gayromeo, Grindr & Co. – und genau dafür bietet dieses neue Format genügend Gelegenheiten. Ob auf einer Wanderung durch die idyllische Rhön, beim Verkosten von Hochprozentigem in einer innovativen Brennerei, beim anschließenden Relaxen im 2.800 m² großen Wellness-Bereich oder beim abendlichen Dinner in gediegener Atmosphäre.

Möchtest Du lieber allein oder zu zweit verreisen?

Dann haben wir viele gute Tipps für Dich, wenn Dir ein Urlaub mit Niveau in herzlicher Atmosphäre wichtig ist. Auf findest Du eine erlesene Auswahl von ganz Hotels und Ferienunterkünften, in denen wir als Gays willkommen sind.

Du willst keine Gay-Reise-News verpassen? Dann bestelle den Newsletter von  – dem Reiseanbieter exklusiv für GaysJETZT ANMELDEN  <<<

Spontan ab in die Sonne

Die Kanarischen Inseln bieten Dir einen abwechslungsreichen Urlaub bei angenehmem Klima und nicht zu langen Flugzeiten. Hier findest Du die aktuellen Angebote namhafter Reiseveranstalter im direkten Vergleich (Werbelinks auf Check24):

Egal für welche Insel Du Dich entscheidest: Wir wünschen Dir einen unvergesslichen Urlaub auf den Kanaren!

Du willst keine Gay-Reise-News verpassen? Dann bestelle den Newsletter von  – dem Reiseanbieter exklusiv für GaysJETZT ANMELDEN  <<<

Unser Hotel-Tipp für Lissabon: das Gay-only-Hotel „The Late Birds“

Es gibt unzählige Unterkünfte in Lissabon, die jedoch nicht immer gut und häufig sehr teuer sind. Wer in seinem Urlaub richtig in die Gayszene Lissabons eintauchen möchte, sollte schon bei der Unterkunft damit anfangen und sich für das Gay-only-Hotel von Lissabon entscheiden.

Unsere Empfehlung für Lissabon lautet: (Werbelink auf ). Das Gayhotel liegt im Herzen der Stadt und bietet wirklich alles, was das schwule Herz höher schlagen lässt: einen coolen, modernen Style mit viel Sinn für Ästhetik, schöne Zimmer, ein Pool, eine Bar und natürlich schwule Männer, denn es handelt sich beim „The Late Birds Lisbon“ wirklich um ein Gay-only Hotel – also ein Hotel ausschließlich für Schwule.

Direkt vom Hotel aus könnt Ihr mit nur wenigen Schritten in die Gayszene von Lissabon eintauchen. Das Angebot an Gay Bars, Gay Clubs, Gay Saunas und Gay Partys in Lissabon ist riesig – hier ist für jeden etwas dabei:

Lust auf Lissabon bekommen?

Dann hast Du nun alle Infos und Links, um einen unvergesslichen Gay-Urlaub zu haben. Wir wünschen Dir viel Spaß in unserer Lieblingsstadt Lissabon!

Übrigens: Wir von bieten mehrmals im Jahr eine geführte Gruppenreise für Gays nach Madeira an – eine wunderschöne Insel, die Du auf dieser Tour mit anderen Gays und einem Guide entdeckst! Auf Wunsch kannst Du diese Reise mit einem Stopp in Lissabon kombinieren – ein genialer Mix aus Natur und Gayszene!

Du willst keine Gay-Reise-News verpassen? Dann bestelle den Newsletter von  – dem Reiseanbieter exklusiv für GaysJETZT ANMELDEN  <<<

Weiße Sandstrände mit Südsee-Flair

Die Strände im Süden sind herrliche Traumstrände aus weißem Sand und glasklarem, türkisfarbenen Wasser. Der Mounda Beach ist besonders schön – er hat auch einen FKK-Bereich und wird von Gays gerne genutzt. Weiter oben an der Westküste lockt der Myrtos Beach – einer der Top-Strände Griechenlands und beliebtes Werbemotiv. Je weiter man nach Norden kommt desto steiniger wird es – hier ist besonders zu empfehlen der Emplisi Beach bei Fiskardo. Der Strand wird eingerahmt von schräg geschichtenen Steinplatten – ideal zum Sonnen und ins Wasser springen.

Lust auf Kefalonia bekommen?

Dann hast Du nun alle Infos und Links, um einen unvergesslichen Urlaub zu haben. Wir wünschen Dir eine tolle Zeit auf unserer Lieblingsinsel Kefalonia!

Übrigens: Wir von bieten Ende Mai 2021 auch eine geführte Gruppenreisen für Gays nach Zakynthos an – der Nachbarinsel von Kefalonia!

Du willst keine Gay-Reise-News verpassen? Dann bestelle den Newsletter von  – dem Reiseanbieter exklusiv für GaysJETZT ANMELDEN  <<<

Gay Travel Japan 16 Tage

Das fortschrittlichste Land Asiens hat sich doch seine ganz eigenen, uralten Traditionen bewahrt. So stehen fernöstliche Tradition und Moderne hier in einem eigenartigen Spannungsverhältnis. Auf unserer Reise lernen Sie Tokyo, die größte Stadt der Welt, mit ihren unzähligen Bars ebenso kennen wie die alte Kaiserstadt Kyoto mit ihren Tempeln und Palästen. Sie fahren mit Japans Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen, baden in den heißen Quellen von Gero, erleben den heiligen Berg Fuji u.v.m.

Gay Travel Korea 16 Tage

In Korea stehen sich fernöstliche Tradition und westlich geprägte Moderne gegenüber. In Seoul werden Sie Zeuge der Wachablösung vor dem königlichen Palast. In der koreanischen Hauptstadt steht auch der Besuch einer schwulen christlichen Messe und von einigen der zahlreichen schwulen Bars auf dem Programm. Außerhalb Seouls sind Sightseeing, Wanderungen, Radtouren, ein Spa-Besuch u.v.m. vorgesehen.

Unsere Reiseleiter

Unsere deutschsprachigen Gay Reiseleiter sind nicht nur Experten für Kultur und Sprache ihres Landes, sondern in der Regel selbst schwul und kennen sich auch in der jeweiligen schwulen Szene vor Ort hervorragend aus. Diese nicht alltägliche Mischung macht die Besonderheit unserer Reiseleiter aus.

Gay goes China

Die zukünftige Weltmacht blickt auf eine mehrtausendjährige Geschichte zurück, deren Zeugen wir besichtigen wollen: die Terrakotta-Armee aus dem Grabmal des Ersten Kaisers, die Große Mauer oder die zahlreichen Tempel und Paläste in Peking und anderswo. Naturfreunde kommen u.a. in den Karstbergen von Guilin voll auf ihre Kosten, Freunde des Nachtlebens hingegen in der Szene von Shanghai und Peking.Mehr →

Gay Reise Mexiko

Maya und Azteken haben die Geschichte Mexikos geprägt – ihren Spuren wollen wir folgen. Pyramiden, alte Tempel, Zeugnisse einer Kultur, die schon weit vor der Ankunft der Europäer ein beachtliches Niveau erreicht hatte, sind aber auch hier nur ein Teil unseres reichhaltigen Programms. Von der Karibik bis zur riesigen Metropole Mexiko Stadt hat das Land für den Kulturinteressierten ebenso wie für den Freund traumhafter Badestrände oder eines aufregenden Nachtlebens viel zu bieten.

Gay Reisen Peru

Vom Riesenreich der Inka existieren noch eindrucksvolle Überreste wie die weltberühmte Bergsiedlung Machu Picchu oder die Ruinen in Cusco. Zu den UNESCO-Welterbestätten in Peru gehören aber auch die Altstadt von Lima oder die Linien- und Bodenzeichnungen von Nasca. Der Titicaca-See mit seinen schwimmenden Inseln der Urus ist nicht nur für Naturliebhaber spannend. Lima bietet überdies ein beachtliches Nachtleben, sodass auch hier die unterschiedlichsten Bedürfnisse befriedigt werden.

UNSERE BESTBUY-GARANTIE

Für Deine Buchung über garantieren wir Dir den besten Preis im deutschen Internet!

Das bedeutet: Hast Du bei uns ein Gay Hotel oder eine Gay Reise gebucht, die Du am gleichen Buchungstag bei identischer Leistung und identischem Veranstalter über ein anderes Online-Reisebüro zu einem günstigeren Preis hättest buchen können, so erstatten wir Dir die Differenz. Identisch sein müssen dabei Personenzahl, Veranstalter, Reisetermin und Dich hierfür bitte per E-Mail an und wir prüfen schnellstmöglich Dein Anliegen und informieren Dich über die nächsten Schritte.Ausgeschlossen von dieser Garantie sind allerdings kurzfristige Preissenkungen durch den Veranstalter nach Ihrer Buchung sowie unrechtmäßig gewährte Team von

UNSER BONUSSYSTEM

Bonuspunkte! Für jede Gay Hotel-Buchung auf sammelst Du Bonuspunkte mit der kostenlosen Kundenkarte.

Und so funktioniert es: Pro 1,- Euro Reisepreis erhälst Du 1 Bonuspunkt (z.B. Reisepreis 1099,- Euro = 1099 Punkte) Bonuspunkte kannst Du bei Deiner nächsten Reisebuchung auf SCHOENE-REISEN.de2000 Punkte = 20,- Euro; 3000 Punkte = 30,- Euro; 4000 Punkte = 40,- Euro; usw.

Deshalb Gay Reisen wählen!

Wir finden, dass es keinen Grund für schäbige Absteigen gibt, in denen man sich verstecken muss. Wir wollen, dass sich jeder unser Kunden genauso erholen und entspannen kann, wie er oder sie es gern möchte. Darum bieten wir gepflegte Hotels und Anlagen an, die den gleichen zuvorkommenden Service und Umgang mit homosexuellen Gästen pflegen, wie mit allen anderen auch.

Jeder bevorzugt eine andere Art von Urlaub: Wollen Sie gern ganz gemütlich am Strand in der Sonne liegen? Sind Sie eher der neugierige Kultur-Urlauber, der etwas neues sehen und erfahren will? Oder ist das bunte, niemals stillstehende Treiben einer modernen Metropole genau das richtige für Sie? Bei unseren Gay Reisen müssen Sie auf nichts davon verzichten. Vor allem nicht auf Ihren normalen Umgang mit Ihren Liebsten!